Tipps für Kameraschienensystem !! ^^

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tipps für Kameraschienensystem !! ^^

    Hi,

    hab grad nen Filmprojekt am laufen und will als ersten Film gleich nen rießen Hit machen^^. Bin also genauso dämlich-optimistisch wie alle anderen die dann doch versagen. Aber wir haben jetzt mehrere Monate Zeit und tun jeden Tag was fürs Projekt, also das wird scho :)
    ____

    Also wir wollen ein Kameraschienensystem bauen, weil wir ein paar schnelle Rundum-Szenen machen wollen und wir sanfte Kamerabewegungen brauchen und da langt der Bildstabilisator wohl net ganz^^ und außerdem währen wir zu Fuß zu langsam.

    Wir werden auf einem Berg drehen was die ganze Sache dann noch aufwendiger macht, weil wir die Schienen dann (1 Tag davor) hochtragen müssen und wir bestimmt mehr als 50 Meter brauchen werden, 50-100 vielleicht.

    Jetzt müssen wir uns entscheiden was für ein Schienensystem wir bauen...
    Mein Kollege wäre eher für was festes, allerdings müssten wir dann für jede Art Kurve etwas eigenes bauen... Ich wäre eher für etwas elastisches, was man so verbiegen kann das man es für jede Szene gebrauchen kann. Allerdings wüsste ich noch nicht wie^^. Auf alle Fälle sind es 2 Schienen, welche auch verbunden sind und darauf soll dann eine Platte, mit einer Drehscheibe und nem Sitz für den Kameramann. Also es geht jetzt nur um die Schienen, nicht auf das was drauf ist ^^. Etwas das leicht hochzutragen ist und trotzdem fest und standhaft sein kann.

    Unser Geldbudge ist auch begrenzt, aber wir bauen das ja auch selber.

    Naja wäre nett wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet. ^^
    Werde später noch bischen was schreiben bzw. vielleicht auch Skizzen einfügen, muss jetzt schnell los.

    Danke schon mal im voraus !

    LG
    AsJoker
  • Wie wäre es mit den Schienen einer Garten-Eisenbahn, wie von LGB oder ähnlichen? Könnte zumindest eine brauchbare und kostengünstige Variante darstellen!

    Flexible Schienen, wie du es dir vorstellst, werden kaum in der Lage sein, Kamera & Kameramann sicher transportieren zu können!

    Und für den Kameramann dann Drehgestelle von alten Wagons nehmen und darauf einen Sitz mit Kamerahalterung basteln. Bzw. eine ferngesteuerte Kamera, die auf einem angetriebenen Drehgestell/Wagon plaziert wird.
  • Grüße dich,

    freut mich einen neuen Kollegen begrüßen zu können. Wobei ich dazu sagen muss das ich mich aus dem Geschäft zum größten Teil zurückgezogen habe. Also nun zum Thema. Ich habe vor ca. 2 Jahren begonnen einen Kamerakran zu planen und zu bauen. Aus ähnlichen Gründen wie du. Ich wollte etwas spezielles um dem Film noch mehr Style zu verpassen.
    So ich für meinen Teil hab mir bei einem Befreundeten Künstler, der viel mit Metall arbeitet, etwas schweißen lassen. Dafür bin ich in den Baumarkt hab mir U-förmige schienen als lauffläche für den bewegungsapparat besorgt und ein paar kürzere Stangen als Querverstrebungen um dem ganzen die nötige Stabilität zu geben. Er hat mir dann alles zurechtgeschweißt. Jetzt hab ich 1, 2 und 3 Meter lange Elemente, die ich nach belieben zusammenstecken kann. Dafür hab ich mir ein Verschlusssystem gebastelt, damit die einzelnen Elemente schnell auf- und abgebaut werden können.
    In meinem Fall war das Schienensystem zwar eher zweitrangig, aber es gibt dem ganzen dann doch einen gewaltigen Qualitätsschub.
    Ich wollte einen LOW-Budget Kran bauen, um kleineren Produktionen damit eine Möglichkeit zu geben, entsprechende Effekte zu erzielen. Er ist voll Fernbedienbar d.h. Solange du kein Riesenequipment anschleppst oder noch nen Schärfezieher brauchst um die Kamera zu bedienen. Wobei ich denke das so etwas in dieser Preisklasse eher unwahrscheinlich ist. Man kann den Kran bis auf ca. 5 1/2 Meter ausfahren und in wie eine Schlange drehen und wenden. Er wird über ein Kleines Board vom Boden aus bedient, mit ein wenig übung erzielst du da richtig abgefahrene Ergebnise.

    /Werbung on/
    Übrigens wird das erste Modell, sozusagen der Prototyp, gerdae verkauft. Bin gerade in den Gesprächen mit einer Firma, die in herstellen möchte. Er wird wohl im 2ten oder 3ten Quartal 2008 verfügbar sein. :D
    /Werbung off/

    Viel Erfolg für euer Projekt sowohl Schienensystem als auch der Film. Ist alles nicht mehr so leicht heute in dem Business. Es gibt einfach zu viele Hampelmänner, die meinen, eine Vase eine halbe stunde lang von drei Seiten zu filmen wäre Kunst.

    Gruß

    Maximize
  • Hallo,

    rießen dank erst mal für eure Antworten ;)

    Zitat von 6foot7:
    Hallo,

    noch ein paar Fragen:
    - welche Radien sollen bewältigt werden
    - welches Gewicht wird auf den Schienen lasten
    - was heißt "schnell" (in m/s)
    - Kostenlimit


    1. 10-15 Meter
    Was die Radien angeht kann ich nur schätzen. Also eine rundum Szene wollen wir im Hubschrauber drehen (just dreaming^^ - aber evtl. klappts) und die auf dem Boden sollte ...hmm vielleicht ein Radius von 10-15 metern haben. Das heißt wir brauchen + die Geraden vieleicht bis zu 100 Meter Schienen.

    2. 110 KG
    Also bei den Rundumfahrten auf dem Boden sollte der Kameramann noch drinn sitzen, allerdings kann ich das Materialgewicht nicht so perfekt schätzen. Könnte ne fette Anlage oder nur ne leichte platte mit nem Sitz sein, weiß nicht was benötigt wird. Glaub aber das ne leichte Platte schon ausreicht das sollten dann etwa 20-30 Kilo sein und der Kameramann vielleicht 80 Kilo (kann mich auch total verschätzen). Also sagen wir mal 110 KG

    3. evtl. 5 m/s...
    Hmm was schnell heißt ... kA vielleicht 5 m/s ^^. Die genaue Geschwindigkeit hab ich mir noch nicht überlegt bin deshalb auch total ungenau jetzt. Werd mir das noch überlegen und später nochmal posten.

    4. etwa 100 € + viel Zeit- und Kraftaufwand ^^
    Naja also ich für meinen Teil muss mir (zwar nicht NUR für das Projekt) ein PC kaufen (700 €) einen Camcorder (Canon HV20 für 700€) dann noch Kostüme usw. für etwa 200 € hinzu kommen Reisekosten (Öfters in die Berge vielleicht 100 €). Da tut jeder Eure weh^^. Deshalb wollen wir es ja eigentlich komplett (wenn das geht) selber bauen. Aber wir beide würden insgesammt vielleicht noch 100 € drauf legen. Naja muss das noch besprechen und bedenken, wäre jetzt nur der erste Gedanke.
    _____________________________________

    @ MusterMann

    Was ist den LGB? ^^ In google hab ich nur so Modeleisenbahnen gesehen...

    K, Flexible Schienen hab ich mir aus dem Kopf gehen lassen. Wenn so etwas möglich wäre, würden es die Profis schon längst benutzen.

    Also wir wollten eigentlich schauen ob wir die Materialien von Freunden bekommen oder auf einem Schrottplatz oder so....

    Allerdings gibts da nicht wie in Amerika so rießen Haufen an allem möglichem Zeugs denk ich...

    War noch nie auf nem Schrottplatz aber ich glaub da gibts für alles etwas eigenes. Kann man da vielleicht einfach so hingehen und gegen einen kleinen Preis die ungebrauchten Materialien dort erkaufen?

    Kann mir da wer was empfehlen?

    _____________________________________

    @ Maximize

    Wow nice, dass du das sogar an eine Firma verkaufen kannst will schon was heißen :)

    Könntest du mir evtl. mal paar Bilder davon geben mit genaueren Erklärungen und könntest du mir sagen wieviel Zeit/Kraftaufwand und vor allem wieviel Geld du dafür investiert hast? Wieviel haben z.B. die Schienen alleine gekostet?

    Wir wollten wenns möglich ist auch einen Kran bauen, evtl. wäre das sogar ein kleiner Mini-ersatz für den Hubschrauber.

    Aus welchem Material besteht den alles und wieviel wiegt es?
    _____________________________________

    Egal was wir bauen, es muss möglich sein das Ding mehr oder weniger leicht zu transportieren. Wir wollen unseren ersten Film nähmlich auf einem Berg drehen und müssen dann alles hochtragen.

    Skizzen kann ich im moment nicht Preis geben aber später vielleicht (Mein Kollege ist der Zeichner nicht ich^^).
    __
    Danke auf alle Fälle :)

    LG
    AsJoker