Frage zu Knoppix das mit liux leuft

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Frage zu Knoppix das mit liux leuft

    :confused:weis jemand wie ich mit knoppix5.1 auf windoof systemordner zugreifen kann und diese abändern bzw in ihren ausgangszustand zurückschreiben kann???

    anmerkung knoppix ist GNU/Linux-Software
  • Wie meinst du das mit "in den Ausgangszustand zurückschreiben"?
    Im Grunde musst du die entsprechende Partition nur mounten (das geht unter Knoppix schon, in dem auf dem Desktop das Partition-Symbol angeklickt wird). Dann hast du Zugriff auf die Daten. Unter Umständen musst die sie noch rewritable (mount /dev/hda1 /mnt/hda1 -o rw) mounten.
    Sofern die Platte jedoch mit NTFS formatiert wurde, wird das alles recht riskant, da es bei NTFS immer noch zu Problemen unter Linux kommen kann, sobald man Schreibrechte benötigt, siehe auch start [www.linux-ntfs.org]
  • Naja mittlerweile gibt es aber schon recht gute implis. von NTFS in Linux.
    Das neue Knoppix Mountet die Platten eig. schon von allein mit Schreibrechten.

    Wenn es nicht gleich gehen sollte und du nicht weist wie du es machst.
    Lad dir die Ubuntu DVD runter und starte es damit. Da wird das alles gleich Automatisch mit gemacht.
  • NTFS Festplatten werden nicht automatisch von Linux/Unix Systemen gemountet. Lediglich die FAT Partitionen.
    Das Problem an FAT jedoch ist, dass FAT keine Daten über 4GB unterstützt, also eine DVD Image ist immer fraglich, ob diese passt.

    NTFS Support erhält man unter Linux mit dem Tool ntfs-3g.
    Wirklich klasse, hierbei gibt man folgendes ein:

    ntfs-3g /dev/sda3 /windows/C

    in diesem Fall würde er die Partition /dev/sda3 auf den Systemordner /windows/C mounten.
    Schreiben, Lesen ... alle bei mir ohne Probleme bzw. Datenverlust!
  • Also bei Ubuntu 7.10 ist das schon integriert, glaube auch in die Live CD bzw. DVD.

    Unter 7.04 musste ich es noch manuell installieren, Probleme gab es aber nie.
    (Nichtmal wirklich als ich gleichzeitig eine Partition in einer VM als Festplatte verwendet und von Linux draufkopiert habe ^^)

    Aber bei deinem Problem bräuchte man ja zusätzlich einen originalen Windows Ordner, zumindest wenn ich dich richtig verstehe. Ob dass so einfach funktioniert weiß ich nicht, kommt auf das Problem an. Poste mal ein bischen mehr.