DVB-T für PC: USB-Stick oder PCI-Card - was ist besser?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • DVB-T für PC: USB-Stick oder PCI-Card - was ist besser?

    Hallo Leute,
    mit meinem neuen Büro-PC möchte ich natürlich auch hin- und wieder TV schauen. In Frage kommt - leider - nur DVB-T, der Empfang an sich ist kein Problem, ca. 1,5 km Luftlinie vom Fernsehturm-Sender.

    Der PC hat 2 GB RAM und einen Intel Core2Duo E6850 Prozessor mit 3,0 GHz (FSB 1333 MHz), also ausreichend Leistung unter Win XP Pro.

    Jetzt meine Frage an die Experten unter euch:
    Soll ich eine PCI-TV-Card einbauen oder einen USB-Stick für DVB-T Empfang nehmen? Welche Nachteile hätte ein USB-Stick im Vergleich zur PCI-Card? Welche Art ist ressourcen-schonender? Den USB-Stick könnte ich halt auch auf dem Notebook (auch ein Core2Duo-Prozessor, 1,7 GHz, 2 GB RAM, 256 MB nvidia GraKa) einsetzen.

    Und reicht eine Standard-Antenne aus oder sollte man zusätzlich eine aktive Antenne besorgen?


    Danke vorab schon mal für alle hilfreichen & freundlichen Antworten. ;)
  • Hi

    nimm diesen Stick hier:
    hXXp://www.onlinekosten.de/news/artikel/25805/0/Digittrade_DVB-T_USB_Stick_im_Test

    Hab den meiner Freundin gekauft für ihren Laptop. Sie ist absolut kein Technikfreak, hat es aber ganz alleine hinbekommen es zu installieren.
    Das Teil ist absolut geil, sehr einfach zu bedienen, hat super Empfang, super Zubehör und ein TOP Preis-Leistungsverhältnis!

    Hier bei Amazon zu haben:
    hXXp://www.amazon.de/DIGITTRADE-DVB-T-Stick-digital-TV-Windows/dp/B000KXZ5VQ/ref=pd_bbs_sr_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1197373023&sr=8-1

    Zur Antenne:
    Meine Freundin wohnt in einer kleinstadt außerhalb von Köln. Die Antenne steht ca. 2m vom Fenster entfernt und sie hat absolut tollen Empfang!
  • Tut mir leid, auf diesen Teil deines Posts bin ich nicht eingegangen.

    Ich würde sagen USB hat mehr Vor als Nachteile.

    Pro und Contras:
    -Kannst den Stick auch mal mitnehmen und schnell an anderen Desktop PCs UND Laptops anschließen. PCI Card müsstest du umständlich rausbauen und diese kannst du nicht an Laptop anschließen.

    -USB Anschlüsse hat man für gewöhnlich mehrere bzw. lassen sich durch einen USB Hub leicht erweitern. PCI Card Anschlüße könnten knapp werden.

    -Sollte es doch Probleme mit dem Empfang geben, kann man mit einem einfachen USB Verlängerungskabel, welches sehr günstig ist, den Stick in die nähe des Fenster oder einen anderen Ort stellen an dem man besseren Empfang hat. Bei der PCI Variante müsstest du ein teures Verlängerungskabel für die Antenne kaufen.

    Mehr fällt mir jetzt auf Anhieb nicht ein. USB wäre auf jeden Fall die bessere Lösung.
  • Hallo Mustermann!
    Obwohl meine Vorredner zu USB-Sticks raten, würde ich eher eine Karte empfehlen. Dies allerdings nur unter der Voraussetzung, dass Du Dein Gerät nicht weiter ausbaust und Dir sozusagen die Steckplätze ausgehen. Warum nicht USB? Aus Performance-Gründen oder besser gesagt wegen des Busses an sich. Da es sich bei USB um einen seriellen Bus handelt, bremst jedes zusätzliche Gerät in der Kette die anderen in der Datenübertragungsrate und im Endeffekt ist der ultraschnelle Bus dann gar nicht mehr so schnell. Dies wird sich natürlich nur auswirken, wenn Du externe Festplatten angeschlossen hast und gewaltige Datenmengen herumschaufelst. Ansonsten kannst Du ruhigen Gewissens einen USB-Stick nehmen. Dies wird sich wahrscheinlich auch im Preis zu Deinen Gunsten auswirken, da diese Dinger mittlerweile spottbillig geworden sind.
    Liebe Grüße
    Muvimaker
  • @ Muvimaker:
    Danke für den Tipp!
    In den Büro-PC kommt höchstens noch ne Fritz-Card wegen des FAX-Empfangs, ansonsten via USB eine Logitech-Maus, die Drucker gehen ja übers Netzwerk.

    Ich denke mal, dass ein Marken-USB-Stick für DVB-T das Richtige wäre, oder? Wie sehen eure Erfahrungen mit PINNACLE aus oder könnt ihr einen anderen Hersteller eher empfehlen?