USB 2.0 Controller funktioniert nicht!!

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • USB 2.0 Controller funktioniert nicht!!

    Guten Abend,

    ich habe mir gestern einen neuen USB 2.0. Controller gekauft. dalin-computer.com/shop/produc…OEM-PCI-Karte-4-Port.html

    Ich habe ihn dann auch sofort eingebaut. Beim Starten des Computers wurde das Gerät sofort von Windows Xp (Media Center 2005, Sp2) erkannt und alle nötigen Treiber wurden von Windows automatisch installiert (Symbol dafür war in der Taskleiste sichtbar). Im Gerätemanager wurden unter USB-Controller neue Einträge hinzugefügt, wobei alle Einträge "problemfrei" waren.

    Wenn ich jedoch einen USB-Stick in einen der Slots stecke passiert nichts weiter, die Kontrollleuchten des Sticks reagieren genau so wenig wie Windows.

    Habe jetzt schon einiges probiert, wie z.B. neue Treiber (Chipsatztreiber, Gerätetreiber) heruntergeladen, das Problem besteht jedoch weiterhin.

    Ich hoffe mir kann jemand helfen und bedanke mich im Voraus für Eure Bemühungen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Der Garagen Gamer :)
  • Dumme Frage aber folgenden Punkt gelesen:

    Kompatibel mit USB 1.1, USB 2.0, PCI 2.2 und OHCI 1.0a. Interner Anschluss kann nicht gleichzeitig mit allen vier externen genutzt werden.

    Könnte ja sein das du drinen was angesteckt hast ( Wlanstick als Beispiel )
  • Einen WLan-Stick IM Gehäuse einstecken wäre äußerst unklug, frag mal Mr. Faraday warum ;)
    Also Normalerweise sollte beim Einstecken, selbst wenn keine Treiber geladen sind, zumindest mal irgendwas am Stick passieren, z.b. Licht angehen, weil die Versorgungsspannung i.d.R. mit dem PC eingeschaltet wird. Ich tippe, daß die Karte defekt ist und keine 5V raushaut, was die USB Geräte brauchen. Wenn sonst kein Gerät funktioniert, vielleicht noch ein, zwei versuchen, dann ab zum Händler und Karte tauschen...

    Gruß Weasel
  • Weasel schrieb:

    Einen WLan-Stick IM Gehäuse einstecken wäre äußerst unklug, frag mal Mr. Faraday warum ...


    Es muss ja kein Stick sein, der im Gehäuse steckt. Man kann u. U. auf die Idee kommen, ein Verlängerungskabel an den inneren Stecker anzuschließen, welcher den USB-Port nach vorne in eine Blende führt. Oder nicht?
    Und das ist auf den ersten Blick auch sinnvoll, wenn man davon ausgeht, dass alle Anschlüsse verwendbar sind. Nur hier, wie es scheint, wird das der Knackpunkt sein.:eek:
  • Weasel schrieb:

    Das stimmt, im Post von Sacred-Shadow kam das nur so rüber, als ob ein WLan Stick im Gehäuse eingebaut sein könnte/ist ;)

    Nix für ungut ^^

    Gruß Weasel


    Ähm ja es gibt einige Laptops die machen es genau so.
    Das ist die billigste Art und weise und jenachdem wo die Karte ist und wie gut das Netzteil geschirmt ist funkt das auch.

    Aba es gibt halt auch Bluetoothsticks die gern innen angesteckt werden usw.
    Oder für Vista einen Stick zur Auslagerung ?
  • Sacred-Shadow schrieb:

    Ähm ja es gibt einige Laptops die machen es genau so.
    Das ist die billigste Art und weise und jenachdem wo die Karte ist und wie gut das Netzteil geschirmt ist funkt das auch.


    :) Bei Laptops sitzt die Antenne i.d.R. im Displayrahmen und ist kein Stick. Abgesehen davon hab ich noch selten einen Laptop gesehen, dessen Gehäuse komplett aus Metall ist. Von daher ist es auch kein faradäischer Käfig (schreibt man das so?! *schäm*). In Laptops ist alleine schon aus Platzgründen kein interner USB Stecker in dem herkömmlichen Sinne...

    Gruß Weasel