Stress mit Freundin

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Stress mit Freundin

    Ich hätte nie gedacht das ich euch um Rat fragen muss, bzw. hier einen Thread aufmache weil ich ein Problem mit meiner Freundin hab, aber gerade hab ich einfach das Bedürfnis danach weil ich nicht wirklich mehr weiter weiß.
    Mein Problem ist hier bestimmt schon öfter vorgekommen, weil es glaube ich etwas mehr oder weniger normales ist. Ich bin 18 meine Freundin ist 17 und wir sind seit 4 Monaten zusammen. Sie wohnt nur gute 7km von mir entfernt und geht ebenfalls auf das selbe Berufskolleg wie ich, macht aber die Ausbildung in eine andere Richtung. Wir sehen uns, wegen der Schule so gut wie jeden Tag und am Wochenende sowieso, wenn nicht grade am Montag eine Klausur ansteht. Man könnte sagen sie ist mehr bei mir, als zuhause wenn wir nicht ( mal wieder ) streiten bzw. Zoff haben. Es fängt eigentlich immer ganz harmlos an. Sie meint ( immer! ) ich wäre schlecht gelaunt nur weil ich über etwas nachdenke oder einfach mal abschalten will. Dann fragt sie mich was, und ich gebe ihr keine Antwort weil ich mich gerade auf etwas anderes konzentriere o.ä dann fragt sie mich nochmal aber in einem anderen Ton. Dann sage ich halt ihr was Sache ist und dann kommt sofort " Zick doch nicht so rum " etc., obwohl ich es gar nicht tue. Dann sag ich ihr halt, mal wieder, meine Meinung und dann fängt das ganze schon an, wir beide sind dann total gereizt etc., dann reden wir gar nicht mehr und wenn einer was sagt wird es sofort falsch aufgefasst und dann ist sense. Dann kommen nur Sprüche wie " Fic* dich doch " oder " Du kannst mich mal " etc., manchmal denke ich echt wir sind 13 und nicht 18 bzw. 17. Die Stunden, bzw Tage danach sind echt ätzend, wir schreiben nicht mit einander reden nicht mit einander bis einer ankommt sich entschuldig und den Rest könnt ihr euch ausmalen. Dann ist weider alles perfekt und irgendwann passiert es wieder.

    Ich weiß langsam nicht mehr weiter, ich habe keine Lust mich immer und immer wieder mit meiner Freundin zu streiten bzw. auf die ganzen Auseinandersetzungen mit ihr. Letztens hab ich schon überlegt die Beziehung mit ihr zu beenden weil ich einfach manchmal nicht mehr kann. Es liegt nicht immer an ihr, so ist es nicht aber ich verstehe nicht warum sowas überhaupt passiert. Ich bemühe mich es möglichst zu vermeiden aber es klappt auf Dauer einfach nicht.

    Könnt ihr mir irgendwie weiter helfen, ich weiß ehrlich gesagt überhaupt nicht was ich tuen soll.
    Von solchen Beziehungspauen halte ich ehrlich gesagt wenig, wobei es bei uns auch schwer ist weil wir uns entweder im Zug oder halt aufm BK sehen.
    Wäre super wenn mir jemand weiter helfen könnte :(.
    [SIZE="2"]Ich überneme zur Zeit keine IP-Verteilung mehr, Anschreiben ist sinnlos.[/SIZE]
  • Kommt mir bekannt vor (von mir *g*)
    sowas ist wirklich schwierig und vor allem richtig schei*e.
    Aber erstmal ne eigentlich blöde Frage: Liebst du deine Freundin wirklich oder bist du nur verliebt? Beziehung ist ja noch nicht sehr lang.
    Wie läuft es bei euch beiden in dem Berufskolleg, habt ihr Probleme dort, in der Familie oder sonstwo?
    worüber denkst du ständig nach?
    gibt hier sehr vieles zu beachten, bei den meisten kommt so eine Laune weil man mit dem Umfeld, egal welchem, unzufrieden ist, das wirkt sich dann meist auch auf den aus, der am nähsten ist.
    Bei vielen, vor allem in der Anfangszeit, ist es hilfreich, wenn man sich nicht so oft sieht. Unternimm was mit freunden, gönn dir ne auszeit und macht immermal 1-2 tage pause von einander. sonst wird es grade die ersten Monate schnell zuviel, weil man so viele verpflichtungen und einengungen nicht (/ mehr) gewohnt ist.
    bei anderen wiederum, die stress im umfeld haben (schule, familie, beruf, etc.) ist es so, das man immer wieder daran denken muss, da es ja jeden Tag der selbe mist ist und so die agressionen an etwas auslassen muss. Da hilft z.b. ein kleiner Urlaub, eine Woche weit weg fahren oder nur ein wochenende. es muss nicht mal eine andere Stadt sein, es reicht schon irgendwo mal ein hotel in dem man sich mal verwöhnen und bedienen lassen kann und zeit hat, mal die "guten emotionen" zu zeigen, vielleicht versteht es der partner danach auch besser (war bei mir so, nach unserem 1. gemeinsamen Urlaub ging es mit wenigen ausnahmen meist aufwärts).
    Das wichtigste ist vor allem, das ihr über alles redte, über eure Probleme, eure Beziehung, was euch vielleicht nicht gefällt, wie man es ändern könnte (wenn man will) usw. und vor allem bleibt nett, also keine Beleidigungen, der eine bereuts, dem anderen tut es weh, also hat keiner was davon.
    MfG
    der Scholli
    [COLOR="DarkRed"][FONT="Courier New"]Man kann dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst.
    (Bruce Lee)[/FONT]
    [/color]
  • Ja das stimmt, mit gerade mal 4 Monaten kann ich nicht gerade sagen es wäre die Liebe meines Lebens aber ich liebe sie wirklich. Die Zeit die wir mit einander verbringen, wenn wir mal nicht gerade streiten ist auch wirklich sehr schön. Wir sind schon öfter weggewesen und ich nehme sie auch gerne mit zu meinen Freunden wenn wir z.B einen Poker Abend machen oder ähnliches. Die anderen haben da überhaupt nichts gegen und sie kommt immer gerne mit mir mit.
    Ich persönlich habe keine Probleme, okay momentan ist es vielleicht bisschen stressiger wegen den ganzen Klausuren vor den Ferien aber früher war es ja nicht so. Sie hat allerdings Stress zuhause wegen dem Bruder weil er, mal wieder macht was ihm gefällt nicht zur Schule geht etc., und der Vater ist bei der NATO, das heißt er fährt früh los und kommt spät wieder und wenn er mal eine Woche nach z.B London muss ist die Mutter alleine und wegen dem Bruder ist sie meistens schlecht drauf bzw. sagt Dinge die sie besser für sich behalten sollte und wenn ihr irgendetwas an meiner Freundin nicht passt bekommt sie natürlich die ganze Ladung weil der Bruder jünger ist und auch noch irgendwelche physischen Probleme hat oder sowas.
    Eigentlich stört es mich überhaupt nicht das wir uns so oft sehen weil wir beide kein bisschen eingeschränkt sind. Wenn sie hier ist sitze ich trotzdem vorm PC wenn ich etwas machen will oder wenn ich bei ihr bin schaut sie TV, als ob wir schon zusammen leben würden. Keiner fühlt sich deswegen irgendwie vernachlässigt oder ähnliches und falls doch dann kommt sowas wie " Schadz kommst du kuscheln " und die Sache ist wieder gegessen. Dann ist alles total schön und wunderbar und man denkst das ist die Perfekte Frau für dich und irgendwann passiert wieder sone Schei?e.
    Urlaub geht eher weniger, bei dir mit 22 kann ich es mir eher vorstellen aber ich bin erst 18 und sie 17, das Geld ist auch nicht wirklich dafür da. Wir haben geplant das wir beide wenn sie 18 wird zusammen weg fliegen an einen Strand/Sonne/Meer etc. aber das dauert noch gut 5 Monate, wenn wir dann noch zusammen sind.
    Reden tuen wir sehr viel, es ist ja nicht direkt ein Problem es passiert einfach, ach ich weiß auch nicht mehr weiter :(.
    [SIZE="2"]Ich überneme zur Zeit keine IP-Verteilung mehr, Anschreiben ist sinnlos.[/SIZE]
  • na gut, die Sache in der Familie kann schön zu üblen Dingen führen, vor allem wenn deine Freundin ein wenig sensibel reagiert (emotional), also alles an sich ranlässt.
    Freiraum scheint ihr euch ja genug zu geben, da kann man das Problem ja ignorieren. Urlaub geht nicht, wieder eine Lösung weg...

    Kann mir höchstens noch ein grundlegendes Problem vorstellen, nämlich völlig verschiedene Charaktere.
    z.b. sie zurückhaltend, sensibel, introvertiert, ... und du das genaue Gegenteil. Da kommt es oft zu Problemen wegen verschiedenen Ansichten und Meinungen, egal bei was und man wirkt vor allem, auch wenn man denkt man macht alles richtig, für den anderen irgendwie ablehnend.
    Wie ist denn deine Freundin vom charakter und Verhalten?
    MfG
    der Scholli
    [COLOR="DarkRed"][FONT="Courier New"]Man kann dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst.
    (Bruce Lee)[/FONT]
    [/color]
  • Die Sache mit dem Urlaub wäre auch keine so gute Idee meiner Meinung nach. Gerade im Urlaub gehen haufenweise Beziehungen in die Brüche. Wenn ihr zu Hause schon so oft streitet solltet ihr diese Option wirklich erstmal vergessen.
    Habt ihr schonmal versucht über die Art und Weise zu reden wie ihre Streitgigkeiten jedesmal anfangen und wie man das verhindern könnte?
    Ich denke mal, dass ihr beide damit nicht glücklich seid. Versucht doch mal gemeinsam du Ursachen zu analysieren und dann Mittel und Wege zu finden diese Probleme in den Griff zu bekommen.
  • Scholli schrieb:

    na gut, die Sache in der Familie kann schön zu üblen Dingen führen, vor allem wenn deine Freundin ein wenig sensibel reagiert (emotional), also alles an sich ranlässt.

    Das hätte ich nicht besser sagen können, als ob du sie kennen würdest.
    Sie ist wirklich das sensibelchen und ich eher genau das Gegenteil aber sonst sind wir uns sehr ähnlich was den Charakter angeht. Das Problem ist halt das sie immer viel zu sensibel auf etwas reagiert oder es missversteht und sich daraus dann alles entwickelt. Wenn ich etwas z.B aus Spaß sage, und es sogar deutlich mache das es nicht ernst gemeint war, reagiert sie viel zu empfindlich und wenn Blicke töten könnten wäre ich nicht mehr unter euch.
    @Aepi
    Ja wir haben schon darüber gesprochen aber kommen beide nicht zu einer Lösung wir versuchen es ja zu vermeiden und wir sagen immer das wir nicht mehr streiten werden weil wir es wirklich nur ungern tun.
    Das wir nicht glücklich sind, kann ich nicht bestätigen. Die normale Zeit ist wunderschön und ich würde sie auch nicht hergeben, es ist halt diese kleine Ausnahme wenn es kracht. Sie liebt mich über alles und das macht sie mir ebenfalls sehr deutlich, so oft es geht und so gut wie sie kann, ich versuche es ebenfalls mit kleinen Geschenken oder wenn ich einfach unerwartet mit einem kleinen Rosenstrauß zu ihr fahre und sie abends z.B zum Essen mitnehme. Unsere Beziehung ist schon sehr harmonisch und fast wie aus einem Bilderbuch, wenn nur diese Tage nicht wären.
    [SIZE="2"]Ich überneme zur Zeit keine IP-Verteilung mehr, Anschreiben ist sinnlos.[/SIZE]
  • Also so weit ich das von hier aus beurteilen kann, ist hier mehr zwischen euch als blinde Verliebtheit. Denn wäre es nicht so, würde es erst mal eine Zeit lang so aussehen, dass jeder im anderen den perfekten Menschen sieht, der keine Fehler hat.
    Echte Liebe ist da schon was anderes, man lernt den Partner zu lieben und ist sich seiner Schwächen sehr wohl bewusst, wobei man versucht, sich nicht auf diese zu konzentrieren. Ich habe den Eindruck, dass zwischen euch, jetzt mal abgesehen von den Streitereien, eine relativ gute Beziehung besteht.
    Was den Streit angeht, weiß ich nicht, was ich davon halten soll...ist das vielleicht nur eine Übergangsphase in eurer Beziehung?
    Das Beste wäre natürlich, wenn sich zumindest einer gar nicht auf einen Streit einlassen würde sondern nachgibt. Ich weiß, das klingt neunmalklug und man hat es schon oft genug gehört... außerdem sagt sich so etwas auch leicht.

    Aber versuche wirklich mal, bei beginnenden Streit dich nicht zu rechtfertigen und deine Ansichten nicht um jeden Preis zu verteidigen. Einfach mal zurückstecken, über den eigenen Schatten springen und sich entschuldigen, selbst wenn du überhaupt keine Schuld trägst. Man muss nicht immer alles sofort klären und auf seinem Standpunkt beharren. Nachgeben heißt die Devise ^^
    Es ist keine Schwäche sich zu entschuldigen, sondern eine Stärke, denn die wenigsten schaffen es; und mal ehrlich, was fällt dir leichter?
    Stur zu schalten oder nachzugeben? Also mir fällt das Stur sein ziemlich leicht um nachzugeben muss ich mich immer überwinden, man muss Stärke aufbringen.

    Ach ja, eines noch. Eines der schlimmsten Dinge, die du jetzt tun kannst, ist, die Beziehung zu beenden. Wenn ihr beiden das hier durchsteht, werdet ihr noch mit ganz anderen Sachen fertig. Solltest du jetzt alles hinschmeißen, wird so ein Problem in irgendeiner Form wohl auch in den nächsten Beziehungen auftreten und du wirst wieder nicht wissen, was zu tun ist.

    So, hab ja jetzt ziemlich weit ausgeholt, hoffe nicht genervt zu haben ;)

    Ich wünsch dir alles Gute und hoffe, dass das hier gut ausgeht ^^

    Moonster
  • PhGp schrieb:

    Letztens hab ich schon überlegt die Beziehung mit ihr zu beenden weil ich einfach manchmal nicht mehr kann.


    ähm 4 monate zusammen... 18 und 17 und die geistige stabilität meines opas? da ist schon mal ein gravierender fehler!

    PhGp schrieb:

    Es fängt eigentlich immer ganz harmlos an. Sie meint ( immer! ) ich wäre schlecht gelaunt nur weil ich über etwas nachdenke oder einfach mal abschalten will. Dann fragt sie mich was, und ich gebe ihr keine Antwort weil ich mich gerade auf etwas anderes konzentriere o.ä dann fragt sie mich nochmal aber in einem anderen Ton. Dann sage ich halt ihr was Sache ist und dann kommt sofort " ...


    hast du mit ihr schon mal darüber geredet? hast du dich geändert? ich mein du kannst nich jammer dich als opfer darstellen (MIT 18) und selbst nichts gebessert haben.. wenn du weißt wie es zum streit kommt dann beuge vor.. dann setz deine energie da rein anstatt zu jammern..
    es klappt auf dauer nicht? dann beuge so lange vor wies geht und sollte es mal soweit sein analysiere mit deiner freundin den genauen grund... und zeig ihr dass dir das wichtig is dass das problem aus dem weg geschaffen wird!

    du brauchst nen geistigen tritt.. kämpfst du egtl für irgendwas in deinem leben? oder jammer jammer.. entweder es passiert so wie ich will oder *heul* abwarten und beim nächsten wieder versagen?

    solche sorgen hätte ich auch gern ^^

    gruß grotesk
    Wir sind nur gekommen ein Traumbild zu sehen, wir sind nur gekommen zu träumen,
    nicht wirklich, nicht wirklich sind wir gekommen, auf der Erde zu leben.
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!
  • @Aepi
    Ich weiß nicht genau aber sicherlich alle 3-4 Wochen mal, aso schon recht oft wie ich finde.
    Dabei handelt es sich eben nur um die kleinigkeiten aber auf Dauer summiert sich das halt und ist mittlerweile ein echtes Problem geworden.
    @Moonster
    Eine Übergangsphase, ich weiß nicht es kommt ja immer wieder mal vor deswegen ist es eher schon normal geworden.
    Das Problem ist das wir beide nicht gerne nachgeben, jeder will halt seinen Willen bzw. die Meinung durchbringen und es funktioniert einfach nicht.
    Ich hab mich schon so oft bei ihr entschuldigt, aber es passiert immer wieder. Ebenfalls kann ich einfach nicht einsehen warum ich die Schuld haben soll wenn ich damit überhaupt nichts zu tun habe. Das mag vielleicht nicht richtig sein aber ich lase mir nur ungern was sagen, und wenn mir jemand noch was in die Schuhe schieben will geht das schonmal garnicht, daran kann ich nichts ändern das war schon immer so, hab ich wohl von meiner Mutter. Deswegen hab ich öfter Stress mit den Lehrern aber das legt sich sehr schnell und wir verstehen uns wieder super.
    @gRoTeSk
    Ich finde du übertreibst schon einwenig. Es ist nich so das ich geistig nicht stabil genug wäre aber wenn sich sone Schei?e immer und immer wieder wiederholt hat man nach ner Zeit einfach keine Lust mehr. Bei den einen ist der Punkt früher bei den anderen später erreicht.
    Geändert hab ich mich nicht wirklich ich war schon immer so. Mit meiner Ex-Freundin war ich über ein Jahr zusammen und es hat auch funtioniert, wir haben uns nur wegen der Entfernung getrennt, sie musste umziehen und 400km waren uns zwei auf Dauer einfach zuviel.
    Ich jammer nicht, ich weiß nur nicht was ich tun soll, deswegen frag ich hier um Rat.
    [SIZE="2"]Ich überneme zur Zeit keine IP-Verteilung mehr, Anschreiben ist sinnlos.[/SIZE]
  • Ich denke mal, wenn ihr beide so sturköpfig seid, dann wird das schwierig sein euer Problem in den Griff zu bekommen.
    In einer Beziehung muß man(n) halt manchmal Kompromisse eingehen und nicht immer nur seinen Kopf durchsetzen. Wenn ihr nicht aufeinander zugehen könnt oder jeder mal zurückstecken kann, dann seid ihr vielleicht auch nicht die richtigen für einander.
  • hallo PhGp!

    hast du mit ihr schon mal darüber geredet? hast du dich geändert? ich mein du kannst nich jammer dich als opfer darstellen (MIT 18) und selbst nichts gebessert haben.. wenn du weißt wie es zum streit kommt dann beuge vor.. dann setz deine energie da rein anstatt zu jammern..
    es klappt auf dauer nicht? dann beuge so lange vor wies geht und sollte es mal soweit sein analysiere mit deiner freundin den genauen grund... und zeig ihr dass dir das wichtig is dass das problem aus dem weg geschaffen wird!

    du brauchst nen geistigen tritt.. kämpfst du egtl für irgendwas in deinem leben? oder jammer jammer.. entweder es passiert so wie ich will oder *heul* abwarten und beim nächsten wieder versagen?



    damit hat grotesk eigentlich schon ein wenig recht.
    wenn du das nächste mal mbemerkst, dass sich ein streit anbahnt, dann versuch das so flach wie möglich zu halten (nicht vom niveau her, also da flach werden). versuch die weiterentwicklung des streites zu unterbinden. gib ihr einfach recht, allerdings nicht so dass es klingt à la "lass mich in ruhe, jaja.. )
    wenn du das nächste mal in einen anbahnenden streit mit deiner freundin geräts, dann geh einfach ein stück auf sie zu (nicht so, dass sie angst bekommt) und nimm sie in den arm.. lasst euch doch nicht einfach wegen nem kleinen streit (auch wenn sie häufig vorkommen) euch die beziehung gleich kapuut machen zu lasen.
    zeig ihr, dass du sie wirklich liebst, in dem du sie in den arm nimmst. und sobald ihr euch beruhigt habt, versucht einfach ganz normal zu reen und herauszufnden, warum ihr euch in die haare geratet. sobald ihr dies gemeinsam herausgefunden habt, kanns daran gehn, diese situationen nicht mehr aufkommen zu lassen.

    Nibbbler
    [SIZE=1]<<-Ihr sucht einen IPV? dann meldet euch bei mir!->>
    meine Ups und IPVs: hier[/SIZE]
  • Meine Freundin ist vorhin, unerwartet bei mir aufgekreuzt und wir haben uns mal wieder ausgesprochen. Es war zum Teil auch meine Schuld, aber sie auch auch zugegeben das sie falsch reagiert hat und damit übertrieben hat, das es nicht nötig gewesen wäre etc., ich habe mich ebenfalls bei ihr entschuldigt und gesagt das es mir Leid tut, ich hab auch viel zu übertrieben reagiert. Wir haben halt, mal wieder, versucht zu klären woran das liegt, ich bin einfach zu Stolz und sie denkt sie wüsste immer alles, aso in der Richtung wie es mir geht etc., und das klappt einfach so nicht auf Dauer. Wir versuchen jetzt beide uns ein wenig zurück zu halten, ich hab ihr auch hier diesen Thread gezeigt und sie hat sich eure Posts in Ruhe durchgelesen und konnte größten teils nur zustimmen. Sie liebt mich wirklich über alles das hat sie mir heute wieder gezeigt, ich habe nicht damit gerechnet das sie auf einmal aufkreuzt um sich bei mir zu entschuldigen, und ich liebe sie ebenfalls sehr.

    Ich hoffe jetzt einfach das wir sowas in Zukunft vermeiden können, vlt. denken wir dann einfach an die Tipps und Ratschläge von euch und die Situation beruhigt sich wieder, ich werde auch versuchen mich zurück zu halten wenn ich merke das es gleich soweit ist.
    Ebenfalls muss ich etwas mit meiner Stimme machen, klingt komisch ist aber so. Immer wenn sie mich anfängt zu Reizen, mit Sachen die halt nicht stimmen bzw. wahr sind, wird meine Stimme richtig, wie soll ich sagen, Aggressiv ist der falsche Ausdruck aber als ob man vom Vater eine drüber bekommt wenn man klein ist, sowas in der Art. Ich werde versuchen es einfach zu lassen.

    Danke euch für die Hilfe, solange alles in Butter ist kann hier dicht gemacht werden :).
    [SIZE="2"]Ich überneme zur Zeit keine IP-Verteilung mehr, Anschreiben ist sinnlos.[/SIZE]
  • also dein Problem klingt mit jedem post mehr nach meiner eigenen Beziehung in der Anfangszeit *g*
    es ist schwierig sich zurüch zu nehmen, wenn man der Meinung ist selber recht zu haben, und es ist auch schwierig, mal die Sturheit zu überwinden.
    Meistens klappt das nicht. Aber jeder Streit und jedes Problem kann eure Beziehung festigen, sofern ihr es klärt.
    Ich hatte am Anfang auch fast alle 1-2 Wochen Zoff mit meiner Freundin (gab sher viele versch. Ursachen dafür), aber wir haben uns zu sehr geliebt um uns zu trennen (geht eben nicht zusammen und nicht auseinander).
    Wir haben immer alles besprochen, woran es liegt und was man machen kann, oder wie man kompromisse machen kann und dann lief es wieder bis zum nächsten Streit. Aber je länger wir es durchstanden und gesehen haben wie verletztend es zum teil für den anderen (nachgebenden) ist, desto mehr haben wir uns automatisch angenähert, den charakter etwas zurecht geformt und ruhiger reagiert.
    Endergebnis: Nach langer Zeit (ca. 9 lange Monate) kam es nur noch sehr selten vor bis gar nicht mehr. Jetzt (ca. 26 Monate) bereuen wir keinen einzigen Streit und sind überglücklich.

    Aber vor allem ist wichtig, das du für dein "sensibelchen" da bist und dich um ihre Probleme kümmerst wie um deine eigenen. Gib ihr Trost, Hoffnung, ... eben alles was sie gerade nötig hat an Gefühlen, dann wird das schon.
    MfG
    der Scholli
    [COLOR="DarkRed"][FONT="Courier New"]Man kann dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst.
    (Bruce Lee)[/FONT]
    [/color]