Warum schreiben Lehrer Klassenarbeiten zur gleichen Zeit?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Warum schreiben Lehrer Klassenarbeiten zur gleichen Zeit?

    Also es ist jedes Jahr das Gleiche,Woche für Woche keine Arbeit...
    bis...die Lehrer anscheinend merken,dass sie noch ne Arbeit schreiben
    müssen und es werden pro Woche mind. 3 Klassenarbeiten geschrieben.:mad:

    Die spinnen doch die Lehrer...:fuck:

    Habt ihr das Problem auch???

    Gruß Flori
  • Anton2.0 schrieb:

    Du hättest doch mit deinen Mitschülern auch deine Lehrer regelmässig um Arbeiten bitten können, von Anfang an alle zwei Wochen eine, dann wäre jetzt garantiert keine dran.:)


    Ich bitte doch nicht meine Lehrer um Arbeiten:fuck:

    Außerdem lassen die sich nicht beinflussen...Pädagogen halt:D ;)
  • Ich bin gottseidank seit letzen Mittwoch fertig für dieses Halbjahr. Aber wenn man mal so will, in dieses Halbjahr hätten gut noch 1-2 Klausuren reingepasst, dann hätte ich den Stress nachm Halbjahr nicht :)
  • Mhm, ist bei uns genauso. Wir haben unsere Lehrer am Anfang de Schuljahres gebeten, nicht alle Arbeiten unmittelbar vor Weihnachten zu schreiben. Und was ist nun? Letzte Woche 2 Arbeiten, diese 3 Arbeiten, nächste 3 Arbeiten. Und wenn man die Lehrer fragt, warum jetzt doch ale Arbeiten im Dezember sind, kommt sowas:
    Ja die Arbeitstermine liegen schon lange fest
    oder
    Ja was soll ich denn machen, die Arbeit muss geschrieben werden
    oder einfach nur
    öh, öh, ähm.... zurück zum Unterrichtsthema
    oder
    Ja, also das hmmm.... blabla....
    oder was mich am meisten aufregt:
    Wozu seit ihr auf dem Gymnasium? Wenn ihr nichts lernen wollt, dann hört halt nach der 10. auf oder wechselt die Schule.


    Jedes Jahr das gleiche:rot: :rot:

    Viele Grüße Mace
  • Ist halt so das die Zeitplanungen vom Stoff alle ziehmlich gleich sind da könnt ihr euch noch 30 mal drüber aufregen bringen tut es nichts.


    Weiterhin is zu sagen das

    Pro Tag 1 Klausur ODER Test geschrieben werden darf.

    Pro Woche max. 3 Klausuren ODER 3 Teste (also ob Klausur oder Test ist egal zählt halt soweit gleich) weiterhin dürfen Teste nicht länger als 30 Minuten sein.
    Zählt für Sek II und oberstuffe / Fachoberschule.
    Uploads:
    Filme: 12
    Musik: 12345678910 usw....
  • also wir haben bei uns auf der schule klausurenkalender, wo schon am anfang des jahres feststeht, wann welche klausur geschrieben wird.

    und mehr als 3 klausuren die woche kommt bei uns nicht vor.

    MfG
    Loony
    "Jeder Mensch macht Fehler. Das Kunststück liegt darin,s ie zu machen, wenn keiner zuschaut." Sir Peter Ustinov
  • Also bei uns in Thüringen dürfen maximal 2 Klassenarbeiten pro Woche (egal in was für einem Fach) geschrieben werden - und das wird auch eingehalten.

    Da ich momentan in der 12. (von 12) Klassen bin und mein Halbjahr daher nur bis zum 21.12. geht, mussten die Lehrer bis gestern mindestens 3 "kleine" Noten haben - und das war der größere Stressfaktor, da die meisten Schüler bis vor 2 Wochen in der Hälfte ihrer Fächer erst eine Note hatten ;)
    Mit den Kursarbeiten war das jetzt kein soo großes Problem, da deren Termine schon zu Beginn des Schuljahrs feststanden und da sie auch über Stoff aus der 11. gehen konnten, schon recht bald anfingen.

    fu_mo
  • is bei uns auch so... haben am anfang des jahres nen plan bekommen auf dem alle klausuren des ersten halbjahres draufstehen, und dann sind halt 3 klausuren in einer woche normal und das mehrer wochen hintereinander...

    mfg
    Tarja
  • Pro Tag 1 Klausur ODER Test geschrieben werden darf.

    Pro Woche max. 3 Klausuren ODER 3 Teste (also ob Klausur oder Test ist egal zählt halt soweit gleich) weiterhin dürfen Teste nicht länger als 30 Minuten sein.
    Zählt für Sek II und oberstuffe / Fachoberschule.


    teste dürfen so viele geschrieben werden wie der lehrer möchte... wenn er bock hat kann er jede stunde n test schreiben...
  • kommt tut nicht so...ist doch völlig normal. das schuljahr beginnt im herbst, da kann man halt nicht schon im september eine prüfung schreiben...
    und was sind scho drei prüfungen pro woche? wir hatten zeiten da waren 5 pro woche normal...manchmal bis zu 6 pro tag...das meiste war wohl 8 pro tag...

    gruss
  • tittli schrieb:

    kommt tut nicht so...ist doch völlig normal. das schuljahr beginnt im herbst, da kann man halt nicht schon im september eine prüfung schreiben...
    und was sind scho drei prüfungen pro woche? wir hatten zeiten da waren 5 pro woche normal...manchmal bis zu 6 pro tag...das meiste war wohl 8 pro tag...

    gruss


    Die Mauer ist aber gefallen;)
  • Die Lehrer können sich das doch gar nicht selbst aussuchen oder net ... die klausuren sind doch schon alle am anfang des jahres festgelegt und daran können die lehrer selbst auch nichts ändern
  • Susaaay schrieb:

    Die Lehrer können sich das doch gar nicht selbst aussuchen oder net ... die klausuren sind doch schon alle am anfang des jahres festgelegt und daran können die lehrer selbst auch nichts ändern


    Mhhh...bei uns nicht,es heißt:
    Ich hab die Arbeit für nächste Woche
    Dienstag eingetragen,bereitet euch gut vor...


    Wär schön wenn wir auch soeinen Plan bekommen würden....
  • Ja bei uns mussten die Klausuren mindestens eine Woche vorher angekündigt werden. Aber die Lehrer durften die Klausuren dahin legen, wo noch Platz war.
    In der 13 waren die Klausurtermine dann vom Halbjahresanfang an festgelegt.
  • bei mir ist das genauso ..#

    es hat vor zwei wochen angefangen immer 3 arbeiten pro woche
    und jetzt eine woche vor weihnachten schreibe ich sogar 4 Arbeiten und 2 referate !!!!!!!!!

    das kann doch nich angehen
    und die Lehrer sagen ja immer das sie nicht in der Weinachtszeit schreiben wollen aber was kommt dann 3 arbeiten in der letzten woche !!!
  • Für Klassenarbeiten muss ja auch immer genaug an Inhalten vorhanden sein. Und es ergibt sich nun mal, dass es dann zu Häufungen kommt. Wenn man offen auf Lehrer zugeht und um langfristige Termine bittet kann man diesen Dingen entgegenwirken. Und ständiges und langfristiges vorbereiten erspart kurzfristigen Stress und ergibt dauerhaftes Wissen.
  • Also was manche Lehrer auch mit den Schülern veranstalten ist schon mehr als ne Frechheit, ich möchte nur mal gerne die Gesetze lesen ob das immer alles so zulässig ist, 3 Arbeiten in einer Woche usw.

    Aber die meisten machen eh was denen gefällt. Obwohl ich sagen muss in der Berufsschule geht es eigentlich, da kann man dann schon mal versuchen ein wenig zu reden um vielleicht ein bisschen Glück zu haben.