Upgrade von 32 auf 64 Bit?

  • Vista

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hi,

    TuneUp empfielt viel wenn der Tag lang ist .... ;)

    Im ersnst: Denke eher NEIN. Nur wenige Proggis und Games schöpfen 64 Bit voll aus. Bild- und Videobearbeitung supporten 64 Bit meist 100pro. Adobe zum Bleistift.

    Sonst lohnt es sich kaum. Bedenke, 64 Bit Windows ist Englisch! Gibt zwar deutsche MUI was so gut wie alles deutsch macht, aber eben nicht alles! So Hast du bei Gruppnamen "User" statt "Benutzer" drin etc. Programme sind im Ordner "Program Files". Normal kann man damit leben, aber manchmal macht es Sachen komplizierter.

    Hatte auch mal Win x64 drauf, aber es bringt nicht sonderlich viel. Mir zumindest...

    mfg Eagle

    PS: Sorry, hab übersehen das es um Vista ging. Denke aber, man kann vieles von XP 64 drauf umünzen.
  • [Eagle];2189859 schrieb:

    Hi,
    Sonst lohnt es sich kaum. Bedenke, 64 Bit Windows ist Englisch! Gibt zwar deutsche MUI was so gut wie alles deutsch macht, aber eben nicht alles! So Hast du bei Gruppnamen "User" statt "Benutzer" drin etc. Programme sind im Ordner "Program Files". Normal kann man damit leben, aber manchmal macht es Sachen komplizierter.

    Hatte auch mal Win x64 drauf, aber es bringt nicht sonderlich viel. Mir zumindest...

    mfg Eagle

    PS: Sorry, hab übersehen das es um Vista ging. Denke aber, man kann vieles von XP 64 drauf umünzen.




    Was die Leute immer so alles schreiben.:rolleyes:

    1.) Vista 64 gibt es sehr wohl in Deutsch.
    2.)Es bringt nicht nur in den Video Anwendungen oder Adobe etwas.
    3.)Ist Vista 64 bit immer vorzuziehen vor 32 bit.Wenn Du einen 64 Bit Prozessor hast.Du verschenkst dadurch die hälfte an Rechenleistung.

    Fakt ist das immer noch nicht alle Hardware unter Vista 64 bit läuft.Manche Soundkarten oder TV Karten,Drucker und Scanner,kommen mit Vista noch nicht zurecht.Oder werden es auch in Zukunft nicht tun.Das kommt auf den Hersteller an,der die Treiber für die Geräte zur verfügung stellen muss.

    An Deiner stelle würde ich es machen.Dein PC läuft ja jetzt mit 32 Bit Vista und von daher sollte es also keine Probleme geben wenn Du Vista 64 Bit Installierst.
    Du wirst natürlich keinen Boah :eek: Effekt erleben,wenn Du 64 Bit draufhast.Aber mit der Zeit wirst Du manche Sachen bemerken,was mit 64 Bit besser oder schneller geht als mit 32 Bit.

    Ich möchte mein 64 Bit Vista nicht mehr missen.Hab es nicht bereut,das ich es gemacht habe.

    Greetz Firecat
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • Firecat schrieb:

    Ich möchte mein 64 Bit Vista nicht mehr missen.Hab es nicht bereut,das ich es gemacht habe.


    So isses, ich kann mich dieser Meinung nur VOLL anschließen. Ich muss zugeben ich hab mich am Anfang eher dagegen gesträubt weil viel "erzählt" worden ist und ich mich (gegen mein naturell eigentlich) davon hab beeinflussen lassen :( Aber dafür war ich umso mehr positiv Überrascht von Vista Ultimate X64

    Aber ich würde es auch machen, aber WENN dann Vista X64 denn mit XP X64 hab ich nur schlechte Erfahrungen gemacht, das ist nämlich wahrscheinlich das System was [Eagle] gemeint hat (er hat ja nur WIN 64 geschrieben), denn dafür gibt es wirklich nur eine deutsche Sprach MUI und das ist totaler schrott...

    mfg Atomius
    Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht![/Center]
    [Center]Mein digitaler Penis[/Center]
  • [Eagle schrieb:

    ]Sonst lohnt es sich kaum. Bedenke, 64 Bit Windows ist Englisch! Gibt zwar deutsche MUI was so gut wie alles deutsch macht, aber eben nicht alles! So Hast du bei Gruppnamen "User" statt "Benutzer" drin etc. Programme sind im Ordner "Program Files". Normal kann man damit leben, aber manchmal macht es Sachen komplizierter.


    Rate mal, ein vievielbittiges Vista ich habe:


    Wenn du mal schaust, gibt es nur noch die Order Users, Program Files,...
    Der Rest ist nur noch verknüpfung, da Vista an sich so programmiert wurde, dass es nur eine Version gibt, die mit verschiedenen Sprachpaketen ausgestattet wurde ( je nach Land ), damit, wenn Updates rauskommen, diese gleich auf alles Vista-PCs installiert werden können ;)

    mfg, d0m1

    Die Lösung: Ich habe ein 32bit-Windows
    "Die Verkabelung bei einem Panzer zu verlegen ist weitaus komplizierter, als einen Computer ans Internet anzuschließen"
  • Ich hab auch eine 64bit version von vista und ich muss sagen
    ein unterschied von tag und nacht in vergleich zu XP bzw Vista 32bit
    (2-4 GB ram sollte man schon haben)


    @eagel: es gib schon unterschieder zwischen Vista 64bit und XP64bit

    also wenn es dein rechner packt dann mach es. es wird sich lohnen

    mfg pUnkt1
  • pUnKt1 schrieb:

    ich muss sagen
    ein unterschied von tag und nacht in vergleich zu XP bzw Vista 32bit

    pUnKt1 schrieb:

    also wenn es dein rechner packt dann mach es. es wird sich lohne

    Will ja nix sagen, aber das ist ein bisschen wiedersprüchlich...

    pUnKt1 schrieb:

    es gib schon unterschieder zwischen Vista 64bit und XP64bit

    Hätte ich nicht gedacht...
    Außerdem hat er es nie behauptet, dass es zwischen Vista 64bit und XP 64bit keinen unterschied gibt:

    [Eagle schrieb:

    ]Hatte auch mal Win x64 drauf, aber es bringt nicht sonderlich viel. Mir zumindest...



    mfg, d0m1
    "Die Verkabelung bei einem Panzer zu verlegen ist weitaus komplizierter, als einen Computer ans Internet anzuschließen"
  • Gibt es denn eine einfache Möglichkeit, von Vista 32-Bit auf Vista 64-Bit umzusteigen, ohne gleich alle Programme neuinstallieren zu müssen (oder ist das rein technisch gar nicht möglich, weil jedes Programm für 64-Bit eine eigene Installationsroutine hat?)?

    Ich überlege mir auch schon seit einiger Zeit auf 64-Bit umzusteigen, doch ich bin da etwas faul, nochmal alle Programme neuinstallieren zu müssen usw. usf. (Zum Glück gibt es Easy Transfer für die Einstellungen, das wars aber auch schon an Hilfsmitteln).

    MfG
    Das ist keine Signatur!
  • Also ich muß sagen meine Frau ist von Ihrem Vista Ultimate 64Bit im vergleich zu 32Bit begeistert sie kann ihre vollen 4GB nutzen und auch von der performance ist der rechner deutlich besser geworden auf der selben hardware wohlbemerkt. Sie will es gar nicht mehr missen und ich ehrlich gesagt auf meinem PC auch nicht. Habe alle programe und hardware ohne probleme ans laufen bekommen.
  • Ich habe auch vor demnächst auf 64bit umzusteigen.

    Das einzige, was mich momentan davon abhält ist, dass ich mir die 64bit-Version nicht gekauft habe und somit cracken müßte....

    Bei der 32bit-Version habe ich das bis jetzt immer mit dem Paradox-Crack gemacht, aber der funktioniert angeblich nicht mit der 64bit-Version.

    Ich sehe, dass hier im Board einige Activation-Cracks angeboten werden. Hat die schon jemand hier auch benutzt?

    Ich habe mir schon die letzte Vista-Installation durch so einen One-Click-Activator ruiniert und musste es wieder neu installieren.

    Es gibt angeblich auch Vista64bit-Versionen, die nicht aktiviert werden müssen. Stimmt das?

    mfg Earthling
  • Ich denke auch das ein umstieg auf die 64bit Variante sich auszahlt. Ich habe das jetzt auch vor und habe über die Microsoft Site folgendes gefunden:

    Alternative Windows Vista-Medien

    Herzlichen Glückwunsch zum Upgrade auf Windows Vista. Die im Einzelhandel erhältliche Softwareversion wird als 32-Bit-Edition auf DVD geliefert. Es gibt jedoch auch zwei alternative Medien, um besonderen Anforderungen entgegenzukommen:

    32-Bit-Edition auf CD
    Falls Ihr System über ein CD-Laufwerk, jedoch nicht über ein DVD-Laufwerk verfügt, können Sie Windows Vista auf CD-ROM bestellen. Die Installationsdateien sind auf mehrere CDs verteilt. Eine unbeaufsichtigte Installation ist daher nicht möglich.

    64-Bit-Edition auf DVD
    Falls Ihr System über einen 64-Bit-Prozessor verfügt, können Sie von dieser erweiterten Ausstattung profitieren und die 64-Bit-Softwareedition bestellen. Benutzeroberfläche, Features und Funktionen bleiben gleich, das Betriebssystem verfügt jedoch über ein wesentlich größeres Speichervolumen. Alle Installationsdateien befinden sich auf einer einzigen DVD. Beachten Sie, dass die Windows Vista Ultimate-Version die 64-Bit-Edition der Software umfasst.

    Die 64-Bit-Edition von Windows Vista ist nicht für alle Benutzer geeignet. Stellen Sie vor der Installation sicher, dass Ihr System, Ihre Anwendungen und Geräte mit der 64-Bit-Edition von Windows Vista kompatibel sind. Hier erhalten Sie weitere Informationen zur 64-Bit-Edition von Windows Vista.

    Sie können diese alternativen Medien jeweils zu einem geringen Betrag bestellen (für Versandkosten und Bearbeitungsgebühren). Für die Bestellung müssen Sie den 25-stelligen Product Key bereithalten, den Sie beim Erwerb des Produkts erhalten haben.* Den Product Key finden Sie auf einem gelben Aufkleber auf der Rückseite der DVD-Hülle.


    Ist das ein günstige alternative zum Bezug der 64bit Version?
    Hat das schon jemand über diesen Weg gemacht?
  • @mogo:
    Wenn man sich Vista gekauft und somit einen "echten" Product Key hat ist es sicher eine günstige Alternative.

    Inzwischen habe ich auch Antworten zu meinen (ehemaligen) Fragen:
    - Der Paradox-Crack funzt wohl wirklich nur mit der 32bit-Version
    - Es gibt hier im Board einen funktionierenden Activation-Crack
    - Ich habe eine Vista-DVD gefunden, bei der man keinen Key eingeben muss, und bei der Vista nicht extra aktiviert werden muss, und es besteht die Microsoft-Gültigkeitsprüfung.

    Auch die Umstellung auf die 64bit-Version habe ich inzwischen erfolgreich auf mehreren Rechnern geschafft.
    Allerdings hatte ich mich vorher nicht ausreichend informiert und ohne Firecats Hilfe wäre ich wohl verzweifelt... (Thema: vor der Neu-Installation Festplatte formatieren).

    mfg Earthling
  • Jetzt werde ich auch mal meinen Senf dazu abgeben.

    Vista x64 hat momentan im Grunde genommen nur den Vorteil der besseren Speicheradressierung.Programme werden hierdurch wesentlich schneller gelanden, auch nicht x64 optimierte sowie die Unterstützung von mehr als 4GB RAM sind von Vorteil.
    Nachteilig wiederum ist die mangelhafte Treiberunterstützung seitens einiger Hersteller.
    Mein Canon Scanner sowie meine Intel Wireless 2200BG WLAN Karte laufen unter Vistax64 nicht.

    Die Spieleperformence ist auch schlechter als unter 32-bit Systemen. Beruht einfach aus der Tatsache das 32 bit Programme unter x64 Emuliert werden müssen was natürlich Leistung zieht, ganz klar.

    Sobald eine Hersteller anfangen ihre Programme auf 64 bit zu optimieren wird es auf jeden Fall die Zukunftsmusik spielen.

    Mein Fazit momentan lautet, wer zocken will oder sonst weiter kein Plan von der Materie hat sollte bei 32 bit bleiben und wer experimentierfreundlich ist und auch auf gewisse Kompatibilität verzichten kann sollte zu x64 greifen und die Entwicklung gespannt mitverfolgen.

    Also ich werde nebenbei noch entwerder ein Linux System laufen lassen oder ne Partiontion für XP bereithalten für alle Fälle.Hauptsächlich im Desktopbereich nutze ich allerding Vista x64.

    MfG
  • xtrem_surfer schrieb:

    Jetzt werde ich auch mal meinen Senf dazu abgeben.
    Die Spieleperformence ist auch schlechter als unter 32-bit Systemen. Beruht einfach aus der Tatsache das 32 bit Programme unter x64 Emuliert werden müssen was natürlich Leistung zieht, ganz klar.
    MfG





    Das kann ich so nicht stehen lassen.Ich habe Vista 64 bit Ultimate am laufen und meine Spiele laufen alle besser als unter XP 32 bit.Die neuen Spiele genauso wie die alten.Ich hab in allen Spielen fasst die doppelte Framerate und Performance.
    Ich bereue es überhaupt nicht auf Vista umgestiegen zu sein.:D

    Mein Sys.

    Asus A8N-SLI
    AMD 64 x2 4600
    ATI 1900 XT
    2x 250 GB Seagate im Raid 0


    Greetz
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]