Was für Reifen sind erlaubt?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • hi blumi,

    kann man schon, darf man aber nicht.
    Vorgeschrieben ist eine sichere Bereifung angesichts zu den Wetter- und Strassenverhältnissen. Das ist im Winter eine Berifung zumindest mit M+S zeichnen. Das sind meistens allwetter- oder ganzjahres- Reifen. Winterreifen sind noch besser, die sind zusätzlich mit einem Schneeflocken bezeichnet.

    Gruß Luisy
  • Nein, es besteht keine generelle Winterreifenpflicht !!

    Allerdings solltest Du dir den Auszug mal durchlesen:

    "Niemand wird gezwungen, Winterreifen aufzuziehen", betont Peter Meintz, Pressesprecher des ADAC Nordrhein. Allerdings müsse eine Fahrt auf Sommerreifen umgehend unterbrochen werden, wenn Matsch oder Schnee aufkommen, so Meintz. Denn seit Mai dieses Jahres gilt eine Änderung in der Straßenverkehrsordnung: Danach kann ein Verwarnungsgeld von 20 Euro erhoben werden, wenn ein Auto ohne eine "an die Wetterverhältnisse angepasste" Bereifung unterwegs ist.

    Wenn ein Wagen dann auch noch den Verkehr behindert, weil es mit Sommerreifen über die Straße schlittert oder liegen bleibt, macht das 40 Euro und einen Punkt im Flensburger Zentralregister. Von Winterreifen-Pflicht ist in dieser Neuregelung zwar ausdrücklich nicht die Rede. Wer bei Schnee und Eis mit Sommerpneus unterwegs ist, muss sich allerdings nicht nur fragen lassen, ob das die richtigen Reifen für das Wetter sind, sondern kann auch gehörigen Ärger mit seiner Versicherung bekommen.

    Und auch der Bund der Versicherten (BdV) warnt: Ein Fahrer, der sich im Winter weiterhin auf seine Sommerreifen verlässt, setzt seine Kasko-Versicherung aufs Spiel. "Bei einem Unfall bei Schnee oder Glätte könnten die Kosten für Schäden am eigenen Auto oder der eigenen Person demnächst auf den Fahrer abgewälzt werden", so BdV-Pressesprecher Thorsten Rudnik. Auch Schneeketten auf den Sommerreifen oder eine Mischung aus Sommer- und Winterreifen seien nicht im Sinne des Gesetzgebers, mahnt ADAC-Sprecher Peter Meintz. Außerdem sollte neben der richtigen Bereifung auch auf ausreichend Frostschutzmittel in der Scheibenwischanlage geachtet werden. Denn auch das sieht der neue Passus der Straßenverkehrsordnung vor und kann mit Bußgeldern geahndet werden.



    Gruß gio75
  • penispaul1 schrieb:

    Wenn dich die cops im winter mit sommerreifen erwischen wirds teuer!


    Au Backe (kein Wunder bei so einem Nick)!
    Lies doch erst mal die Antworten deiner Vorposter, wie gio75, durch. Dort steht doch schon glasklar, dass es keine generelle Winterreifenpflicht gibt, aber die Verpflichtung für den Fahrer, bei entsprechenden Straßen- und Witterungsverhältnissen, wintertaugliche Reifen montiert zu haben.

    B2T:
    Gerade bei Winterrreifen sollte man nicht die billigsten Kaufhaus-Pneus nehmen sondern lieber ein paar Euro mehr investieren und gute Markenreifen erwerben.
  • Graf Koks schrieb:


    M+S steht auf Winterreifen, Allwetterreifen haben nicht diese Bezeichung.


    Danke für den Hinweis, ich habe meinen Beitrag schon ergänzt.
    Kleine Erklärung :
    Wikipedia:
    Die Kennzeichnung „M&S“ ist allerdings keine geschützte Kennzeichnung und kann daher auch auf nicht wintertauglichen Reifen angebracht werden, was teilweise auch geschieht. Die Reifenindustrie hat darauf reagiert und das Schneeflocken-Symbol eingeführt.

    Gruß Luisy
  • gio75 # 3
    hat es doch auf den Punkt gebracht ;)

    Ich ergänze hier nur mal zur evtl. besseren Entscheidungsfindung :

    Abgesehen von der Tatsache, dass Sommerreifen neben einem anderen Profil gänzlich andere chemische Mischungen enthalten, aus denen das Reifenmaterial besteht,
    welche u.a. bei Kälte (ab 5°Celsius abwärts) auch andere, wesentlich schlechtere Lauf- und Abrolleigenschaften haben.....

    ....kommt es halt sehr darauf an, wo Du ständig wohnst bzw. wo Du dein Fahrzeug (hin) bewegst.

    Wir hier im Norden haben ja wesentlich weniger Frosttage und ...
    richtiger Schnee ist hier vor allem in den letzten Jahren schon so ein Ereignis, dass manche Unerfahrene schon nach den ersten 3 Zentimetern am liebsten ihren Wagen abschleppen oder stehen lassen würden :D

    Bei mir sind atm auch immer noch Sommerreifen drauf...
    wenn es dann wirklich mal zu kalt, glatt oder verschneit sein sollte...
    muss ich halt andere Verkehrsmittel nutzen oder ...
    mal einen Freund bitten auszuhelfen....

    Dieses Jahr waren es mal gerade bisher 3-6 Tage je nachdem, obwohl ja anscheinend mal wieder ein härterer Winter angesagt ist

    Es kommt halt grundsätzlich dabei eben nur auf die eigene Verantwortlichkeit an....so ...wie immer ;)
  • katermoritz schrieb:

    Fahren kann man mit Sommereifen schon, nur wie weit?


    Sehr weit, wenn man ein bisschen das Hirn einschaltet und so fährt, das es zu keinem Unfall kommt, dann geht es, denn ich habe es ja einmal getan und das tortz strengen Winter....das war vor ca. 4 Jahre !
    In Österreich ist es ab nächstes Jahr Pflicht....von Oktober bis April müssen Winterreifen drauf sein, ansonsten zahlen !

    Umgekehrt geht es auch, ist aber auch nicht ungefährlich....mit Winterreifen im Sommer fahren, da die abnutzung sehr hoch ist, wegen der wärme ....aber normalerweiße sollte man im Winter, die Winterreifen und im Sommer, die Sommerreifen drauf tun, so wies sich gehört !


    gruss spyro