Asus Striker II Formula (780i) - neuer pc

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Asus Striker II Formula (780i) - neuer pc

    Hallo FSBler,

    demnächst habe ich vor mir einen neuen Pc zusammenzustellen.

    Als Mainboard habe ich da an einem Asus Striker II Formula gedacht da der chip sehr zukunftssicher ist.

    Was denkt ihr, taugt dieser Chipsatz etwas? Ich meine man kann damit Tri SLI betreiben...was im schnitt 2.5x mehr leistung einbringt.

    Ausserdem hat man die Option, seine CPU mit leichten eingriffen zu übertakten, was natürlich für einen newbie für mich sehr ideal ist.

    Ich habe da an foglende Zusammenstellung nachgedacht:

    CPU: Intel G0-Stepping Q6600
    Mainboard: Asus Striker II Formula
    Ram: 4GB OCZ PC800
    Grafikkarte: EVGA 8800GT
    Soundkarte: Creative x-fi extreme music

    was denkt ihr über diese zusammenstellung?
    Pros/cons?

    würde mich über einen feedback freuen.

    Mit freundlichen Grüßen,

    FrGG3r
  • eine frage wozu brauchst du triple sli?

    das brauch kein mensch, es sei denn du willst crysis flüssig spielen, dann bräuchtest du jedoch 3 8800er ultras. zudem kann man die gt's nicht als triple sli arbeiten lassen, das ist nur mit den gtx und den ultras möglich...

    zudem sind bei Intel die mainboard NIE zukunftssicher, da zwar der sockel der gleiche bleibt, man jedoch einen neuen chipsatz braucht...
  • RebewMot schrieb:

    eine frage wozu brauchst du triple sli?

    das brauch kein mensch, es sei denn du willst crysis flüssig spielen, dann bräuchtest du jedoch 3 8800er ultras. zudem kann man die gt's nicht als triple sli arbeiten lassen, das ist nur mit den gtx und den ultras möglich...



    Ich müsst auch mal bedenken, das man für die Zukunft kauft. Es stimmt, es muss ja nicht unbedingt Triple-Sli sein, aber sli bringt vorallem bei Crysis einen enormen Leistungszuwachs. und wenn du crysis flüssig spielen willst reicht auch die 8800 gt. Nur darfst du dann nicht unbedingt auf very high zocken, sondern musst dich mit high "begnügen". Vom (inofiziellen) Ultramodus brauch ich ja garnicht zu sprechen;)

    Um nochmal auf das Board zu kommen:
    1. Es ist spitze
    2. Es ist teuer
    3. Es gibt viele Alternativen z.B.

    EVGA nforce680i SLI
    MSI P6N

    Der Rest hört sich sehr gut an.
  • Mal ne Frage!
    In was für Auflösung spielst du oda was für Bildschrimdiagonal hast du !?!

    Bestimmt 15" mit 800 * 600 Auflösung und 3 8800 GT's gel^^

    MfG
  • @ANGS: nein, dazu bräuchte ich definitiv kein SLI Bund :)

    Auflösung: 1650x1050 oder so (22er Breitbildschirm)
    Wie gesagt TRI SLi ist nicht so enorm wichtig, da man ja mit der 8800GT nur 2 Grafikkarten betreiben kann...tri sli klappt nur bei gtx oder ultra. von daher...

    wichtig bei diesem mainboard ist halt, dass der chipsatz aktuell ist, dass neue spezifikationen wie pcie ex 2.0 unterstützt werden und dass man damit 45nm Prozessoren betreiben kann.

    Es gab mal eine Diskussion über nVidia und Intel...dass das neue 780i teilweise quad core 45nm nicht unterstützen wird...wie sieht es nun aus? haben sich nvidia und Intel doch einigen können? hab mal im internet recherchiert doch immer wieder das gleiche gefunden...wer könnte mich da aufklären? wäre super wenn die 780i 45nm quad core unterstützen würde.

    PS: bedanke mich schon für die antworten.
  • @King Pin: Ja der P35 ist gut, er ist auch kompatibel mit PCIexpress 2.0 aber die sache ist ja dass es keine PCi express 2.0 ausnutzt! PCI express ist nur bei den neuen Chipsätzen verfügbar (z.b X38 oder nforce 780i).

    EDIT: laut hersteller wie ASUS oder GIgabyte ist das Problem mit dem neuen intel CPUs kein problem mehr (hoffe ich)

    ok alles geklärt, beedanke mich bei allen.