Bundeswehr steht meiner Zukunft im Weg

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bundeswehr steht meiner Zukunft im Weg

    SO wie es der titel schon sagt.

    Ich habe im August diesen Jahres meine Ausbildung abgeschlossen.

    Musterung hatte ich schon im Oktober letzen Jahres.
    Aufgrund der Ausbildung wurde ich bis juni diesen jahres zurückgestellt!

    Da ich von meiner firma schon im januar beschied bekam das ich eine festanstellung für ein jahr bekomme ging ich zum kreiswehrersatzamt und reichte meine vertrag ein!

    Im oktober diesen jahres bekam ich einen vorläufigen einzugsbeschied dafür, das ich innerhalb von einer woche zum 1.1. eingezogen werden kann.

    Daraufhin bin ich zur Firma gegangen und diese hat mir prompt den vertrag auf zwei jahre verlängert!

    Nach einem persönlichen gespräch mit einem wehrdienstberater wurde mein einzugstermin um ein halbes jahr verlängert. sprich Juli 2008!

    So weit ich weis ist bis 23 die ganze sache ja pflicht und danach freiwllig.

    Was kann ich jetzt tun damit ich nicht zur bundeswehr muss, weil mir würden diese 9 monate absolut nichts bringen. Ich kann in der zeit besser verdienen und müsste auch nicht aus meiner region weg!

    Nach einem gespräch mit einem bekannten der bei der bundeswehr ist, hat er mir empfohlen zu klagen!?

    Was kann ich tun?
  • Gruß...

    Sehr ungewöhnlich was du da schreibst, habe ein paa Jahre gedient und kenne viele W10 bzw. W9(jetzt)...aber sowas habe ich noch nicht gehört..
    Auch unter meinen Freunden ist so was unbekannt.

    Du alleine hast leider keine große Chance bei einer Klage...
    du kannst nur mit einem Schreiben deiner Firma, indem sie schreibt das du unabkömmlich bist, und einem KDV-Antrag versuchen dich aus der Situation heraus zumogeln...Der Bund wird dich dann bis 23 verschonen, da der Bund an die Firma und deine soziale Sicherheit denken muss.
    Ich kenne selber nur einen der zum Dienst herangezogen wurde, ohne Rücksicht...
    Der Bund musste seine Miete für die Loft übernehmen und den Verdienstausfall zahlen...als man diesen Misstsand feststellte, wollte man ihn entlassen mit beiderseitigem Einverständniss...aber wollte dann nicht...hat sogar ein W23 eingereicht...aber wurde abgewiesen.

    Also Schriebs der Firma - KDV einrreichen...hat bei vielen geklappt

    Viel Glück

    MfG
    o.dean
  • Was kann ich jetzt tun damit ich nicht zur bundeswehr muss, weil mir würden diese 9 monate absolut nichts bringen. Ich kann in der zeit besser verdienen und müsste auch nicht aus meiner region weg!


    Mit dem verdienen geht es vielen so, um in der Region uzu bleiben kann man mit dem Einplaner sprechen.

    einem Schreiben deiner Firma, indem sie schreibt das du unabkömmlich bist, und einem KDV-Antrag


    Ein Unabkömmlichkeitsantrag der Firma könnte helfen, der KDV (= Kriegsdienstverweigerungsantrag) auf keinen Fall, da du dann Ersatzdienst leisten müsstest (Es sei denn, du kannst Ersatzdienst in deiner Firma leisten = Altenpflege & co).

    Der Bund wird dich dann bis 23 verschonen, da der Bund an die Firma und deine soziale Sicherheit denken muss.


    Deswegen heisst es, das das Arbeitsverhältnis von Personen mit Arbeit, die ihren Grundwehrdienst ableisten müssen, vorübergehend ruht und diese nach ihrem Wehrdienst wieder eingestellt werden müssen!


    Das einzige was dir weiterhelfen könnte, wäre bei entsprechendem Alter eine Unabkömmlichkeitserklärung deiner Firma, die gut begründet werden muss, oder eine Ausmusterung.


    Der Bund musste seine Miete für die Loft übernehmen und den Verdienstausfall zahlen


    Der Bund musste Miete übernehmen, weil er seine Wohnung x Monate vor seinem Dienstantritt schon gemietet hatte, der Bund bezahlt weiter. Genauso wie Autoversicherung & Co.
    Einen Verdienstausfall bezahlt der Bund mit Sicherheit nicht, es gibt nur Zulagen, die Sicherstellen, das man "sein Hab und Gut" nicht verkaufen muss, nur weil man seinen Wehrdienst ableistet.


    @ o.dean
    Bevor du solche Behauptungen aufstellst, solltest du dich informieren und nicht alles weitererzählen, was du irgendwann mal aufgeschnappt hast.
  • Hi...

    @juna
    man kann alles auf die Goldwaage legen...
    Dies sind meine Erfahrungen, es sind Aussagen der Soldaten die ich Jahre lang geführt und ausgebildet habe...und Erfahrungen von Leuten aus meinem Freundeskreis...und du musst zugeben der Grundansatz ist richtig.
    und wo her sollte Mann es wissen bin nicht aus der S1 Schiene...
    und es ist ein paar Jahre dahin ist...

    ALso Greez...besinnliche Weihnachtszeit

    und dir syodo viel Erfolg bei deinem Unterfangen

    MfG
    o.dean
  • jappi schrieb:

    Öhm deine Firma muss deine Stelle freihalten solange du nur den GWD ableistest.
    ....


    Bei einem Zeitarbeitsvertrag, wie es syodo hat, könnte das allerdings anders geregelt sein! Außerdem muss ein Arbeitgeber zwar einen Wehrdienstpflichtigen nach der Grundwehrdienstzeit wieder einstellen (ab einer bestimmten Betriebsgröße), kann ihn dann aber wieder entlassen nach 6 Monaten Arbeitszeit. Beispielsweise aus betrieblichen Gründen.

    Gegen eine Einberufung klagen kann man kaum, allerdings gibt es die Möglichkeit einer Nachmusterung auf Antrag, wenn sich z.B. die gesundheitlichen Verhältnisse dauerhaft verschlechter haben. Da gibt es ja viele Möglichkeiten ;)
    Ab dem Tauglichkeitsgrad T3 wird man heutzutage praktisch nicht mehr einberufen. Welchen T-Grad hast du denn?
  • Was kann ich jetzt tun damit ich nicht zur bundeswehr muss, weil mir würden diese 9 monate absolut nichts bringen. Ich kann in der zeit besser verdienen


    darf ich mal fragen was du in deinem jetzigen beruf verdienst?

    was habt ihr eigentlich alle gegen die Bundeswehr, habt ihr nicht einen funken Vaterlandsehre in euch??
    Da könnte ich einen kackreiz bekommen, wenn ich immer eure aussagen höre und ihr euch davor drücken wollt.
    Denkt immer daran das die Bundeswehr im Kriegsfall euren Arsch rettet, wenn ihr dann in irgendeiner ecke sitzt und rumheult.
  • Marx1980 schrieb:

    darf ich mal fragen was du in deinem jetzigen beruf verdienst?

    was habt ihr eigentlich alle gegen die Bundeswehr, habt ihr nicht einen funken Vaterlandsehre in euch??
    ...


    @syodo

    Jo, und vor allem, wieso steht der Wehrdienst deiner Karriere im Weg ???

    Blos weil du nen lächerlichen Zeitarbeitsvertrag hast ???

    Du bist jetzt um die 20, das heisst, daß du noch so gut 47 Jahre arbeiten darfst bis du in Rente gehst ... denk mal nicht, dass mit dem einen Job dein ganzes Arbeitsleben gelaufen ist ...

    du wirst dich noch wundern, welche Veränderungen jobmässig noch auf dich zukommen werden bis dahin ... :) :D ;)

    Mach deinen Wehrdienst und hör mit dem Geheule auf ...

    Vor allem, mit Verschieben und so kannst du dich nicht drum drücken, weil die Altersgrenze flexibel ist, die erhöht sich automatisch um die Zeit für die du zurückgestellt wirst ...
    "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
  • Ausmusterung schützt vor der Einberufung. Schau mal ins Forum der Zentralstelle KDV. Dort werden sehr viele Tipps gegeben wie man zu 100% ausgemustert wird.

    @ BlaBla:
    Sein "Geheule" ist doch verständlich, denn schleißlich ist die aktuelle Wehrpflicht bekanntlich ungerechecht. 50% eines Jahrganges müssen weder Zivil- noch Wehrdienst ableisten, wo bleibt da die Gerechtigkeit?

  • Jo, und vor allem, wieso steht der Wehrdienst deiner Karriere im Weg ???

    Blos weil du nen lächerlichen Zeitarbeitsvertrag hast ???


    Ich wills mal locker ausdrücken.

    Die meisten Leute von der bundeswehr die ich kennen gelernt habe waren schwachmaten. Hauptschüler die nach der 9 klasse abgegangen sind weil sie zu absolut 0,0 sachen in der lage waren!
    Was ist also die option?!? Ja klar bundeswehr da gehen dann die meisten hin falls sie nicht in irgendeinem betrieb gelandet sind.
    So Bundeswehr zahlt festen sold verpflegt und gibt einem ein dach über dem kopf! Wenn man sich nicht dumm anstellt, wird man zeitsoldat und verdient dabei garnicht mal so schlecht!

    So ich habe meine schulabschluss geamcht habe eine lehre erfolgreich geschafft und habe einen zeitvertrag bekommen! Ist auf dem heutigen arbeitsmarkt garnicht mal so normal. Ich bin fest angestellter und bin dabei erst 19 jahre! Meine Aufstiegsmöglichkeiten sind dabei auch mehr als gut!! Wenn ich mir dann mal so mein umfeld angucke kann ich schon sagen, das ich für mein alter ein recht gutes leben lebe und diese mir nicht von mama oder papa finanzieren lassen muss!

    Übrigens war ich 10 Jahre bei den Pfadfindern, da hat man auch draußen im wald geschlafen und "lagerspiele" geamcht, was also bei der bundeswehr??
    Im Schützenverein war ich auch, was also aussagt das ich auch sehr gut schießen kann!

    Es spricht so vieles dagegen zur bundeswehr zu gehen und sich von einem 18 jährigen hauptschüler rumkomandieren zu lassen!!! Total verschenkte zeit!

    Mir ist übrigens nicht aufgefallen das ich rumheule!

    Zur Musterung. Gemustert wurde ich mit tauglichkeit 2!
    Lediglich Pilot wegen meiner sehkraft, flugabwehr und bergsteiger wurden mir nicht ermöglicht!

    Mir wurde erzählt das wenn ich zum anwalt gehe und der mir nen schreiben fertig macht für 300€ ich nicht zum bund muss!

    Warum sollte mich die Bundeswehr aus einer Situation holen wo ich festen arbeitsplatz (Nach dem jahr festanstellung), festes gehalt und eine soziale absicherung habe.

    Es gibt 4 Millionen Arbeitslose davon bestimmt 1/4 jugendlicher erwersloser.
    Soll man die doch zur Bundeswehr ranziehen die es auch wollen!

    Was ich aber auf keinen Fall machen würde, das währe verweigern!
  • syodo schrieb:


    Übrigens war ich 10 Jahre bei den Pfadfindern, da hat man auch draußen im wald geschlafen und "lagerspiele" geamcht, was also bei der bundeswehr??
    Im Schützenverein war ich auch, was also aussagt das ich auch sehr gut schießen kann!


    das was du beim Bund machst und was du bei den Pfadfindern gemacht hast, kannste ja wohl keineswegs vergleichen.
    Bei der Bundeswehr geht es darum wie du dich im Kriegsfall in Deutschland oder meinetwegen auch im Ausland bei bestimmten situationen verhalten musst um nicht gleich über den haufen geschossen zu werden.
    Und das du im Schützenverein warst heisst auch nichts, denn ich glaube nicht das du da mit MG's oder Panzerfaust schießt.

    das einzige was beim Bund ne schwierige phase ist, ist die grundausbildung, danach ist da eigentlich ein lockeres leben


    Was ich aber auf keinen Fall machen würde, das währe verweigern!


    wie nennst du das denn was du vorhast?
    wenn du als T2 gemustert wirst hast du ja nur 2 möglichkeiten, entweder Bund oder Zivildienst


    Es spricht so vieles dagegen zur bundeswehr zu gehen und sich von einem 18 jährigen hauptschüler rumkomandieren zu lassen!!! Total verschenkte zeit!


    ich glaube kaum das ein 18 jähriger hauptschüler beim Bund irgendwas hohes wird, denn da brauchste schon mindestens Abitur um was vernünftiges zu werden
  • Marx1980 schrieb:


    ich glaube kaum das ein 18 jähriger hauptschüler beim Bund irgendwas hohes wird, denn da brauchste schon mindestens Abitur um was vernünftiges zu werden


    Auch wenn sich einiges geändert hat...kann man auch als Hauptschüler in den genuss der Unteroffiziers Laufbahn kommen...

    und die Gruppenführer sind leider oft mals jünger als einige Rekruten...
    da zähle ich allerdings 19j noch nicht rein, ich rede hier von Leuten die kurz vor der 23 gezogen werden.

    MfG
    o.dean
  • syodo schrieb:

    Die meisten Leute von der bundeswehr die ich kennen gelernt habe waren schwachmaten. Hauptschüler die nach der 9 klasse abgegangen sind weil sie zu absolut 0,0 sachen in der lage waren!


    du meinst also, mit den 3 Leuten die du kennengelernt hast, kannst du 250.000 Mann einschätzen, sehr geistreich!


    syodo schrieb:

    So ich habe meine schulabschluss geamcht habe eine lehre erfolgreich geschafft und habe einen zeitvertrag bekommen! Ist auf dem heutigen arbeitsmarkt garnicht mal so normal. Ich bin fest angestellter und bin dabei erst 19 jahre! Meine Aufstiegsmöglichkeiten sind dabei auch mehr als gut!! Wenn ich mir dann mal so mein umfeld angucke kann ich schon sagen, das ich für mein alter ein recht gutes leben lebe und diese mir nicht von mama oder papa finanzieren lassen muss!


    also laut meiner Definition von Zeitvertrag, bist du nicht fest angestellt sondern lediglich auf Zeit, was soviel bedeutet wie, wenns der Firma nicht gut geht, gehörst du zu den ersten die auf wiedersehn sagen

    syodo schrieb:

    Übrigens war ich 10 Jahre bei den Pfadfindern, da hat man auch draußen im wald geschlafen und "lagerspiele" geamcht, was also bei der bundeswehr??
    Im Schützenverein war ich auch, was also aussagt das ich auch sehr gut schießen kann!


    ohja 10 Jahre Knotenkunde und welche Pflanze ist giftig, sind natürlich ein guter Vergleich zur Bundeswehr, und deine Mitgliedschaft im Schützenverein sagt was aus? dass du gut schießen kannst, aha, vlt. mit ner alten Winchester oder nem Karabiner, aber ich glaube kaum dass ihr da Panzerfaust MG oder G22 geschossen habt

    syodo schrieb:

    Es spricht so vieles dagegen zur bundeswehr zu gehen und sich von einem 18 jährigen hauptschüler rumkomandieren zu lassen!!! Total verschenkte zeit!


    und dass dich ein jüngerer in deiner Firma irgendwann mal rumkommandiert wird nie passieren? dann hast du wirklich keine Ahnung vom Arbeitsmarkt und gehst mit einer sehr großen rosaroten Brille durch die Welt

    syodo schrieb:

    Mir wurde erzählt das wenn ich zum anwalt gehe und der mir nen schreiben fertig macht für 300€ ich nicht zum bund muss!


    oha, was soll der Anwalt denn da rein schreiben? und von wem hast du dass den gehört?

    syodo schrieb:

    Warum sollte mich die Bundeswehr aus einer Situation holen wo ich festen arbeitsplatz (Nach dem jahr festanstellung), festes gehalt und eine soziale absicherung habe.


    weil es noch immer so im Grundgesetz steht, jeder Jugendliche hat Dienst an der Waffe zu tun (oder als Zivildienstleistender)

    syodo schrieb:

    Es gibt 4 Millionen Arbeitslose davon bestimmt 1/4 jugendlicher erwersloser.
    Soll man die doch zur Bundeswehr ranziehen die es auch wollen!


    die die wollen und geeignet sind, sind bereits beim Bund oder aufn Weg dorthin, die die nicht geeignet sind, werden da auch nicht hin sollen ;)

    syodo schrieb:

    Was ich aber auf keinen Fall machen würde, das währe verweigern!


    öhm, du willst nicht zum Bund aber auch nicht verweigern? nun geht mir jeglicher Sinn deines Anliegens verloren?!
    [SIZE="1"]Für den vernünftigen Mann gibt es nur zwei Arten von Weibern, die eine heiratet man, die andere: 20 Euro und dann raus![/SIZE]
  • ... lass man, der will wie so viele seiner Generation einfach gar nix machen ... weder Zivildienst noch Bund ...

    nur hat er dummerweise jetzt den Dreh angefangen und sich zurückstellen lassen und ist damit auf die Liste derjenigen gewandert, die nach der Zurückstellung auf jeden Fall eingezogen werden ...

    Na Junge isses denn nun wirklich so schlimm ???

    Ich wurde damals mit 21 nach dem Fachabitur eingezogen und musste noch 18 Monate dienen ... auch da hatte ich den Studienplatz schon in der Tasche und bei meinem ehemaligen Arbeitgeber einen festen Job im Büro nebenbei zur Finanzierung des Studiums ...

    Aber bevor wir so einen Terz wegen (jetzt eh nur mehr der Hälfte) der paar Monate anzufangen ist ja direkt schon lächerlich ...

    Trotzdem viel Glück auf deinem Lebensweg, mit deiner umfassenden Menschenkenntnis und deinem hohen Erfahrungsschatz wie das Leben so läuft, wirst du es sicher noch gut brauchen können ...

    Und so ganz nebenbei es ist auch heute durchaus noch üblich, dass ein Lehrling (AZUBI, damit du das auch verstehst) unbefristet übernommen wird und keinen Zeitvertrag bekommt ...
    "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
  • Lass dich hier nicht unterbuttern, aktuell ist dein Anliegen völlig gerechtfertig!!!

    Wenn jeder junge Mann einen Dienst leisten müsste, dann wäre alles in Ordnung. Aber wenn man weiß, dass 50% erst gar nicht gemustert, ausgemustert oder nie wieder etwas von dem Verein hören, dann macht einen soetwas verständlicherweise wütend.
  • Wenn jeder junge Mann einen Dienst leisten müsste, dann wäre alles in Ordnung. Aber wenn man weiß, dass 50% erst gar nicht gemustert, ausgemustert oder nie wieder etwas von dem Verein hören, dann macht einen soetwas verständlicherweise wütend.


    was will man beim Bund mit jemandem der nach 3 metern laufen schon aus der puste ist und das ohne gepäck oder waffe.
    es werden halt nur die leute gemustert die körperlich fit sind, aber wie ich in meinem vorpost schon sagte hat er nur 2 chancen, entweder Bund oder Zivildienst.
    Was anderes bleibt ihm nicht über
  • Marx1980 schrieb:

    aber wie ich in meinem vorpost schon sagte hat er nur 2 chancen, entweder Bund oder Zivildienst.
    Was anderes bleibt ihm nicht über


    Du hast chance Nr. 3 vergessen, den Wehrersatzdienst.
    da musst du halt 6 Jahre dich verpflichten bei der Feuerwehr oder dem THW im Monat 16 Std zu leisten.

    Ich habe diese Möglichkeit genutzt um, genau so wie syodo es ja auch will, nicht aus dem Arbeitsalltag herausgerissen zu werden.

    Ich bin nun seit 4 Monaten fertig mit meinem Dienst und muss sagen es war eine echt bescheidene Zeit, wie oft habe ich mir gewünscht ich hätte einfach schnell die 9 Monate beim Bund runtergerissen.
    Aber heute bereue ich nichts da ich nun auf der arbeit sitze und die Zeit und Möglichkeit habe diesen Post zu verfassen.

    Ich bin zwar seit heute Morgen um 9 hier und es wird sich wohl auch noch bis ich denke so um 19.30h hinziehen bis ich nach Hause fahre denn ein paar Prozesse laufen noch im Hintergrund.
    Na und, bei dem Stundenlohn den ich hier bekomme und den annehmlichkeitemn die ich habe sage ich: es war es wert.
    Die Kollegen die nach der Ausbildung zum Bund sind haben meistens nicht so einen guten Job(gut habe dann nebenbei auch noch meine Meisterschule gemacht).

    Also ich denke in deinem Fall währe der Wehrersatzdienst die Lösung deines Problemes da du weiter Arbeiten kannst und so aus der Zwickmühle rauskommst.
    MfG ToKu
    Neulinge * Regeln * Suchfunktion * User helfen User
    Freesoft-Board IRC * Freesoft-Board Teamspeak
    Deutscher Meister 2009: VfL Wolfsburg, danke Jungs!!
  • es werden halt nur die leute gemustert die körperlich fit sind

    Stimmt auch nicht.
    Hatte Borreliose, Hohlkreuz und später hat man herausgefunden, das ich Asthma habe. Gezogen wurde ich trotzdem, auch wenn mir die Ärztin später ausmusterung wegen Asthma angeboten hat.

    Würde meinem Vorredner allerdings zustimmen, am besten leistest du Ersatzdienst.
  • warum sollte man für sein "Vaterland" dienen (allein schon der begriff, als wenn ich stolz sein müsste, in deutschland geboren zu sein), wenn ich mich für DE schäme? ich hasse dieses land, regierung is vollkommen durchgedreht heutzutage, und ich verbinde NICHTS mit diesem land.
    man sollte entscheidung geben, bund oder nix, weil dann könnten die ganzen arbeitslosen zivi dienst machen. für geld.
    ich werde wohl( bin kjetzt 15, und kein ausländer falls das jemand denkt) verweigern, und zivi werd ich auch nich machen. entweder der arzt macht was oder ich ende als kompletter verweigerer.
  • wenn ich mich für DE schäme? ich hasse dieses land, regierung is vollkommen durchgedreht heutzutage, und ich verbinde NICHTS mit diesem land.
    Und kostenlos zum Arzt gehst Du natürlich nicht als Jugendlicher? Eine vernünftige kostenlose Schulbildung erhälst Du auch nicht? Essen und trinken in ausreichenden Mengen bekommst Du auch nicht? Gesetze und Ansprüche die Dich nicht in Armut verfallen lassen und ein Dach über den Kopf durch ALG und Hartz4 auch das zeichnet unser Land aus.

    Echt ich frage mich manchmal wirklich was mit der heutigen Jugend los ist. Nur alles haben wollen und am besten alles kostenlos nutzen, aber nix wiedergegeben. Viele checken wohl einfach nicht, was es bedeutet in einen Land wie Deutschland leben zu dürfen.

    Da kann wohl doch einfach erwarten, das man ein Minimum zurückgibt.
  • Also vllt wissens hier einige net. Deutschland gehört zu den Ländern mit hoher Sozialabsicherung.
    Und seit froh, dass es Hartz IV gibt. Für euch sind alle Hartz IV Empfänger Schmarotzer, solange ihr nen Job habt. Aber wenn ihr dann Hartz IV beantragt, wisst ihr was das für ein Leben ist! Kein Zuckerschlecken.
    Und sogar Hartz IV is nichts selbstverständliches. Schau dir Afrika an. Gibs da sowas? Gibs da so ne transparente Regierung wie hier? Nee, geschweige denn, dass es da überhaupt eine wirkliche Regierung gibt.
    Der Staat steckt bis zu eurem 45ten Alter Geld in euch rein (ca. 150 000 € soweit ich weiß insgesamt), erst dann fangt ihr an zurück zu zahlen.
    Jeder der gelernt hat hat ne Chance auf ein staatliches Gymnasium.
    In USA gilt, jeder der mind. 1 Dollar pro Tag kriegt ist über der Armutgrenze. Stell dir vor 2 euro pro tag...
    Greez,
    abassin
  • kostenlos zum arzt?
    nur weil meine mutter der krankenkasse das geld in den hals würgt.
    gesetze die leute nich in armut verfallen lassn?
    was isn hartz4 sonst? was glaubst was die leute erleben, (passendes lied: "********n ohne spülen" von alarmsignal).
    da bin ich lieber arm in afrika, da kenn ich nichts anderes!
    und eher als hartz4 geh ich auf die strasse betteln, verdien ich mehr
  • Hi Leute,
    bin neu hier, es ist echt interessant, das alles zu lesen!
    Also ihr kennt doch sicher das Beispiel mit der Bierflasche, die mitten auf dem Tisch steht und zwei Typen sitzen einander gegenüber und schauen diese an.
    Die werden stundenlang darüber streiten, ob da nun ein Etikett darauf ist oder nicht, der eine sieht es der andere eben nicht. Erst wenn beide bereit dazu sind und oder die Idee haben die Flasche zu drehen, werden sie erkennen, dass jeder von seinem STANDPUNKT aus recht hat. Auf das Wort Standpunkt kommt es an. Zum Thema.
    Wenn Du nicht zum Bund willst, kann ich das verstehen.
    Ich kann Dir aber nur raten einen Anwalt zu nehmen, welcher das für Dich
    in Angriff nimmt, lege erst mal Form und Fristgerecht gegen die Einberufung
    Einspruch ein und mit etwas Glück verlieren die die Lust, ich betone Glück.
    Gruss
    Cowboy