Alkohol gegen aufregung?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hi...

    Ich rate dir von dieser Idee ab....
    Alkohol hat in der Schule nix zu suche...
    und auch wenn Alkohol eine beruhigende Wirkung hat im ersten Moment, ist dies der falsche Weg.
    Ich selber bin Musiker, und Alkohol vor dem Gig kann und ist tödlich....ein Bier hilft nicht um das Lampenfieber zu mindern und fünf danach wird es Problematisch...

    Übung macht den Meister...

    Halte das Referat vor dem Spiegel, oder vor Freunden im Vorlauf...ansonsten hilft da nix, bis dein Selbstbewusstsein gestärkt ist.

    Mfg
    o.dean
  • Wie wäre es mit einem natürlichen Beruhigungsmittel, wie Baldrian-Tee? Abgesehen von einem mentalen Training, was aber nicht von heute auf morgen funktioniert, ist Baldrian absolut unbedenklich und man zeigt keinerlei Ausfallerscheinungen.

    Von Alkohol würde ich dir dringend ABRATEN! Es wäre dein beginnender Weg zu einem Alkoholiker. Denn fängst du einmal damit an, wirst du es immer wieder machen und damit langsam aber sicher dein Leben und deine Zukunft ruinieren.
  • lol krass, was hier für kommis kommen
    ein schnäpschen vorm vortrag und das ist schon der weg zum alki^^
    was soll ich dann zu nem we mit absturz sagen
    bin ich schon in der seelischen und körperlichen krise und sollte mich selbst in klinische behandlung geben ????

    alk bringt dir nich wirklich viel. löst die hemmschwelle nicht in gewünschtem maße
    ist sehr individuell und kaum kontrollierbar, dafür müsste man zuviele faktoren berücksichtigen um die genaue dosierung ermitteln zu können und vor allem müsstest du unter beobachtung stehen, da das ganze vom aktuellen setting abhängt.
    trag das referat deinem hund/deiner katze deiner/m Schwester/Bruder immer wieder vor. tus vorm spiegel in der bahn etc
    geh inne bahn rein, und sprech das referat leise vor dich hin. so leise dass dich niemand hört aber du ganz viele menschen um dich rum hast.

    du kannst das ganze auch in rhetorische stilmittel umwandeln, indem du anfängst spannend vorzutragen(unterschiedlichen stimmlagen), kunstpausen einlegst(nervosität ablegen, ruhe finden) und wenn du nicht mehr weiter weisst nicht anfangen zu stottern. den satz abbrechen, sich fassen und wieder von vorne anfangen. wenn ich einen satz anfange und merke ich kriege ihn nicht vernünftig zu ende(kommt sehr selten bei mir vor, ich liebe verbalen schlagabtausch...) dann breche ich ihn ab, sage "ich hab den faden verloren" und beginne von neuem. selbst den abbruch bewerten sogar meine mitschüler mit sehr gut, da ich offen eingestanden habe, dass er da war und nicht versucht habe es zu vertuschen.

    du schaffst das =)



    MfG Illu


    edith: wie wärs mit gras =D hab gradn 5er kurs da xD
  • Illuminatus schrieb:

    lol krass, was hier für kommis kommen
    ein schnäpschen vorm vortrag und das ist schon der weg zum alki^^
    was soll ich dann zu nem we mit absturz sagen
    ...



    Jo klar, weil du in deinem Alter absolut die Ahnung hast und ja auch immer so gehaltvolle Beiträge schreibst! :depp:

    Statt dir am Wochenende die Birne vollzudröhnen mit Alkohol bis zum Absturz, solltest du dich lieber mal mit Suchtprävention und Suchkrankheiten beschäftigen. Eben der 'kleine Schluck' am Morgen ist der beste Einstieg zu regelmäßigem Konsum und schließlich zum Alkoholismus. Anstatt solch dummer Kommentare empfehle ich dir mal ein Gespräch mit Mitarbeitern einer Suchtberatungsstelle! Dein Geschwafel vom 'aktuellen Setting' ist doch nur Schwachsinn, sorry!
  • ok danke dann werd eins einfach nochmal ohne alles probieren,
    und wenn es wieder so schlimm wird dann mal baldriantropfen oder so.
    Noch eine dumme Frage: :drum:
    Soll ich den Lehrer eher Schöne Ferien oder Schönes weihnachtsfest wünschen :D
    Klingt sehr komisch, aber der Lehrer legt sehr viel Wert darauf
  • Schöne Weihnachten und nen guten Rutsch sollten genügen ;)
    [FONT="Comic Sans MS"]
    [B]H[COLOR="DarkRed"]e[/color]u[COLOR="DarkRed"]t[/color]e T[COLOR="DarkGreen"]ri[/color][COLOR="YellowGreen"]n[/color][COLOR="DarkGreen"]ke[/color]n W[COLOR="DarkOrchid"]i[/color]r R[COLOR="RoyalBlue"]ic[/color][COLOR="DeepSkyBlue"]h[/color][COLOR="RoyalBlue"]ti[/color]g !!!

    User [COLOR="DarkRed"]helfen[/color] Usern: die FSB-Tutoren!(Zum Chat) mit den Tutoren[/font]
    [/B]
  • und wenn du wirklich punkten willst:

    Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr


    wünschen
    "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
  • haha Mustermann ^^
    Guck dir mal einige Seiten über Drogen&Alkoholismus an, da wird überall über das Setting berichtet aber egal...
    Wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fresse halten.
    Nein mein Junge, du willst das Extrem herauskehren.
    Der ThreadErsteller hat eindeutig gesagt, vor DIESEM EINEN referat einen schnaps zu trinken, das nicht dauernd zu tun. davon abzuraten, da die wirkung relativ gering ist, ist in ordnung aber so etwas als weg zum alkoholiker abzutun, sorry der der hier schwachsinn labert, das bist du.
    und nur weil man sich mal am wochenende abgeschossen hat, denkst du schon sollte man eine beratungsstelle aufsuchen? ich trinke schon seid nem halben jahr so gut wie keinen tropfen mehr, aber was mich interessieren würde, wo lebst du ? aufm land? in einer klinik oda so? geh mal raus in die welt, koma-saufen ist in, auf jeder party siehst du sturzbesoffene kids, manche ab und zu und ne menge leute sehr sehr regelmäßig. Also verurteile einen Schnaps nicht derart omg....

    Gesetzlich gesehen machst du dich nach der AschO eh strafbar, wenn du Alk in der Schule trinkst, daher würd ich es prinzipiell lassen.


    MfG Illu
  • Alk gegen Nervosität?

    Ich glaub, ich spinn: Alk gegen Nervosität? Klares "NEIN". Überhaupt auf diese Idee zu kommen... Also manchmal lösen diese Posts nur ein Kopfschütteln bei mir aus... Der nächste will zur Führerscheinprüfung mit fünf Schnäppes antreten, oder? Leute, Leute, Leute ... :gelb:
  • o.dean schrieb:

    Hi...

    Ich rate dir von dieser Idee ab....

    Ich selber bin Musiker, und Alkohol vor dem Gig kann und ist tödlich....ein Bier hilft nicht um das Lampenfieber zu mindern und fünf danach wird es Problematisch...


    o.dean

    bin auch musiker, muss sagen es macht schon lockerer, jedoch als musiker weiß man dann nicht mehr so genau, ob man richtig spielt.

    Wenn du wirklich so nervös bist rate ich dir zu Baldriantropfen oder am besten du fragst in der Apotheke was beruhingend wirkt!
    aber alkohol sollte es in deinem fall wirklich nicht sein!
  • Zu schnelles Sprechen hängt u.a von der falschen Atmung ab - wenn Du merkst, dass Du hektisch wirst, dann schalt´einfach einen Gang runter...um das zu trainieren mach Entspannungsübungen, Autogenes Training.
    Aber lass die Finger um Gottes Willen von Alkohol...erstens riecht man das und zweitens blockiert es die Zunge...

    ...guck mal in meine Signatur, ich biete ein Höbuch Autogenes Training an, wenn Du es haben möchtest, melde Dich ;)
  • Huhu,

    hmm solange du es dabei nicht übertreibst und dann bei dem Vortrag schon angeheitert bist, sollte ein kleiner Schnaps zur Beruhigung nicht schaden ! Eher im Gegenteil jeder weiß, dass Alkohol bis zu einer bestimmten Menge beruhigt und er unterdrückt Hemmungen !

    Du musst halt nur gucken, dass das nicht zur Regel wird und das es niemand mitbekommt, denn das kommt nicht gut in der Schule !!! Ansonsten trink dir ruhig ein, zwei Kurze vorher aber belasse es dann auch bei dieser Ausnahme !

    mfG
    so far...
  • [email protected] schrieb:

    Huhu,

    hmm solange du es dabei nicht übertreibst und dann bei dem Vortrag schon angeheitert bist, sollte ein kleiner Schnaps zur Beruhigung nicht schaden !


    Solche Ratschläge sind gefährlich. Es geht nicht um den einen Schnaps. Es geht um die Konditionierung des Alkohols als Problemlösers.

    NEIN: Finger weg in solchen Situationen. Es besteht die Gefahr der Gewöhnung, wenn es so direkt verbunden ist mit Stressauslösern.

    Z.
  • Eindeutiges Nein!

    Zum alkoholiker wirst du dadurch mit Sicherheit nicht (Ich hab auf ner Suchtstation gearbeitet und kenne da genug Gründe und Verhaltensmuster),
    aber Alkohol bringt dir für den Vortrag nichts.
    Der Nervositätszustand steigert deine Leistung nur mußt du ihn versuchen unter Kontrolle zu halten.
    Das beste Mittel ist wirklich Übung und mit Übung meine ich nicht nur Vorträge vor dem Spiegel üben, sondern üben vor anderen Menschen zu sprechen und nicht nur Ja und Amen sagen, sondern ne Diskussion ein bißchen anheizen.

    Ganz einfach zu verstehen:
    Wenn du in einer Diskussion ne Kontraposition einnimmst, dann wirst du von vielen anderen belabert. Du wirst in eine Ecke gedrängt. Die typische Körperreaktion darauf ist Flucht und ein Ausstoß von Stresshormonen.
    Diese beiden Faktoren mußt du unter kontrolle bringen; dich daran gewöhnen. Anders geht es nicht.
    Alkohol nimmt dir in der Situation entweder die Kontrolle oder läßt dich in eine Gleichgültigkeit verfallen.
    Kontrolle verlieren bedeutet noch stärkere Reaktion
    Gleichgültigkeit bedeutet, wenig Einsatz.

    Beides ist nicht gut, also Finger weg vom Alk in solchen Situationen.
  • ich würd dir anstatt alkohol eher was zu kiffen empfehlen... aber durch das konsumieren von rauschmitteln lernst du ja nicht das freie sprechen. wenn du immer breit referate hälst dann kannste das nüchtern gar nicht. Ich würd die schulzeit einfach nutzen um das referate halten zu üben ;)
  • hallo,

    mmmhm, ich kann dir ehrlich nicht zu alkohol raten. alles was man benötigt, um sicher zu sein in einem referat ist eine gute vorbereitung.

    wenn du die folien fertig hast, dann schreibe dir einen sprechtext zu jeder folie. dann halte den vortrag mehrmals mit dem sprechtext und stoppe dabei die zeit. übe das danach mit "publikum" (mom, dad) und du wirst sehen, dass du den sprechtext gar nicht mehr brauchst. notfalls kannste dir ja noch karteikarten basteln mit stichpunkten.

    ich hoffe, ich konnte helfen und dich vom alk abhalten. ein teufelszeug, echt.

    bye Katja
  • Illuminatus schrieb:

    ...
    ...
    Wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fresse halten.
    ...geh mal raus in die welt, koma-saufen ist in, auf jeder party siehst du sturzbesoffene kids, manche ab und zu und ne menge leute sehr sehr regelmäßig. Also verurteile einen Schnaps nicht derart omg....
    ...


    Dann halt dich doch mal an deine eigenen Worte. Deinen Müll, den du in den meisten Threads verzapfst, braucht keiner und Ahnung hast du sowieso nicht. KOMA-Saufen mag 'IN' sein, erstrebenswert ist es keinesfalls und über die Spätfolgen solch dummen Handelns vieler unreifer Teenies kannst du dich mal informieren, statt hier den coolen Max zu geben. Vor allem hochprozentiger Alkohol ist dauerhaft in regelmäßig höheren Mengen absolut schädlich, führt zur Gewöhnung und nicht selten zum Alkoholismus.

    Aber sowas ist halt nicht cool und dann gibt man hier lieber den Abgeklärten. :depp:






    13lackEagle schrieb:

    ich würd dir anstatt alkohol eher was zu kiffen empfehlen...


    Ganz sicher wäre das ein falscher Weg - genauso wie Alkohol.
    Viel besser wäre mentales Training zur Stärkung der eigenen Persönlichkeit, zum Aufbau von Selbstbewusstsein.





    [email protected] schrieb:


    ..., sollte ein kleiner Schnaps zur Beruhigung nicht schaden ! Eher im Gegenteil jeder weiß, dass Alkohol bis zu einer bestimmten Menge beruhigt und er unterdrückt Hemmungen !

    Du musst halt nur gucken, dass das nicht zur Regel wird...


    Unglaublich, was du hier schreibst! Alkohol kann zwar Hemmschwellen herabsetzen, aber gleichzeitig verliert man an Konzentration und Kontrolle. Zudem wird man den Alkohol riechen können. Wenn der Lehrer das merkt, kann es zu einem Disziplinarverfahren kommen inkl. Zwangsberatung bei der Suchthilfe und Ähnliches.


    Auch wenn hier so ein Kasperle den Einstieg in den Alkohol verharmlosen will und die Folgen von wiederholtem Koma-Saufen bei Teenies schönredet, ist Alkoholismus eine der größten Gefahren, gerade für Heranwachsende. Es handelt sich um eine Volksseuche in meinen Augen. Wer den Konsum nicht kontrollieren kann, stellt sich beruflich und gesellschaftlich schnell ins Abseits. Und eben dieser ERSTE SCHNAPS vor dem Referat ist ein gefährlicher Einstieg. Warum? Weil man bei der nächsten Schwierigkeit wieder Alkohol trinken würde und so fort!
  • meine güte lern echt mal lesen...
    ich habe mich weder zum regelmäßigen alkoholkonsum bekannt noch sonstige dinge befürwortet.

    ich habe lediglich auf die tatsache hingewiesen, dass dein gedanke, der einmalige genuss eines 0,02schnaps-pinchen mit hochprozentigem alkohol vor einem vortrag noch lange kein grundstein für eine karriere als alkoholiker ist.

    da du hier aber eh nur ******** von dir absonderst distanzier ich mich mal von dem thread zumal du jezz eh wieda alles quotest und es umdrehst... anstatt meine worte mal korrekt wiederzugeben und dir nicht deine traumwelt zurechtzuspinnen...


    xD volksseuche? ich kanns auch nur wiederholen, mach mal die augen auf^^ schnupper mal an einem bahnhof, wo einige jugendliche stehen, ob du leicht stallähnlichen geruch empfindest. ja, dann hast du kifferkids entdeckt. beobachte mal in der schule andere leute, siehst du welche die nervös sind und oft unkonzentriert? ja, kann noch adhs sein(wird auch schon mit amphe behandelt...) das sind rotzer, die sich koks und speed reinpfeifen. siehst du leute die mit roten augen aufm pausenhof inna gruppe stehen und nich viel sagen? ja, die benzole haben ihr hirn kaputtgefressen. siehst du in der disco freaks die nicht nur abgehen sondern crazy abdancen? glückwunsch, du hast lsd und ecstasy-junkies gefunden.

    ach herrjemine der böse böse alk...
    und selbst den kriegt vater staat nich innen griff, kippen und alk ab achtzehn und an jeder tanke in jedem supermarkt kriegste des zeug und egal in welcher stadt du rumläufst siehst du am wochenende KINDER mit spirituosen-flaschen.

    ich habe selber schon eine höhere toleranzgrenze und bin still wenn 16jährige oda so halbwegs verantwortungsbewusst(ja, ich weiss, jezz kommst du wieda mit blabla, ich lass es trotzdem mal stehen..) trinken und nicht randale machen. aber wenn ich 12-16jährige mit solchen sachen erwische bin ich schon oft genug hingegangen und hab die flaschen zerdeppert etc...

    aber ich bin auf deine antwort gespannt =D



    MfG Illu
  • Jo Mann, Illuminatus, jetzt wissen wir ja endlich alle, was du für ein toller Hecht bist und schon den Aufpasser für die lieben Kleinen mimst.

    Doch was willst du uns sagen? Dass Alkohol keine Volksseuche ist? Dass Kiddies, die sich halb tot saufen, sich noch gut im Griff haben und dies folgenlos bleibt auf die Dauer? :löl:

    Deine Ausführungen zu anderen Rauschmitteln sind ganz nett, zeigen aber höchstens, dass viele Menschen heute keine Werte und keine positiven Ziele mehr haben, denn sonst würden sie diese Mittel weder brauchen noch wollen. Ich hatte in der weiteren Familienumgebung zwei Verwandte mit Alkohol-Problemen. Der eine hat sich das Leben genommen, weil er immer wieder rückfällig wurde und keinerlei Perspektiven mehr sah, die andere hat sich tot gesoffen - schlicht und einfach. Und je früher man mit dem Saufen anfängt, desto eher gewöhnt man sich an regelmäßigen Konsum hoher Mengen.

    Der Beginn des Alkoholkonsums ist fast immer sozial motiviert, ob der Threadersteller hier wegen seiner Unsicherheit daran dachte oder das Saufen bis zur Besinnungslosigkeit am Wochenende. Es mag sein, dass der eine damit klar kommt, der andere aber Alkohol regelmäßig braucht und süchtig wird.

    Also hör bitte auf, hier so rumzulabern, denn an den Gefahren des Alkohols gibt es nichts zu deuten. Man muss es auch nicht mit anderen Suchtmitteln relativieren. Es geht auch nicht um das Feierabendbier oder das Viertel Wein am Abend.


    @ Rainis: --->>> :depp: