Web-Formular mithilfe eines Buttons an E-mail versenden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Web-Formular mithilfe eines Buttons an E-mail versenden

    Hallo
    ich würde gerne mir meinem Dreamweaver CS3 einen Button erstellen der das ausgefüllte Formular an meine E-Mail sendet. Brauche Hilfe danke (bitte wenn es geht wie in einem Tut erklären danke)

    Code:

    HTML-Quellcode

    1. <!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd">
    2. <html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml">
    3. <head>
    4. <meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=utf-8" />
    5. <title>Kontakt</title>
    6. <style type="text/css">
    7. <!--
    8. body,td,th {
    9. color: #FFFFFF;
    10. }
    11. body {
    12. background-color: #000000;
    13. }
    14. .Stil1 {
    15. font-size: 24px
    16. }
    17. -->
    18. </style></head>
    19. <body>
    20. <p class="Stil1">&nbsp;</p>
    21. <form id="form1" name="form1" method="post" action="">
    22. <p class="Stil1">Kontakt:</p>
    23. <p>Name:
    24. <label>
    25. <input type="text" name="textfield" id="textfield" />
    26. </label>
    27. </p>
    28. <p>Vorname:
    29. <label>
    30. <input type="text" name="textfield2" id="textfield2" />
    31. </label>
    32. </p>
    33. <p>Adresse:</p>
    34. <p>
    35. <label></label>
    36. <textarea name="textarea" id="textarea" cols="45" rows="5"></textarea>
    37. </p>
    38. <p>Tel.
    39. <label>
    40. <input type="text" name="textfield3" id="textfield3" />
    41. </label>
    42. </p>
    43. <p>Website gefallen: </p>
    44. <p>
    45. <label>Ja
    46. <input name="radio" type="radio" id="radio" value="radio" checked="checked" />
    47. Nein
    48. <input type="radio" name="radio2" id="radio2" value="radio2" />
    49. </label>
    50. <label></label>
    51. </p>
    52. <p>&nbsp;</p>
    53. <p>Newsletter:
    54. <label>Ja
    55. <input type="checkbox" name="checkbox" id="checkbox" />
    56. </label>
    57. </p>
    58. <p>E-Mail nötig für Newsletter:
    59. <label>
    60. <input name="textfield4" type="text" id="textfield4" size="40" />
    61. </label>
    62. </p>
    63. <p>Formular:</p>
    64. <p>
    65. <label>
    66. <input name="button" type="submit" class="Stil1" id="button" value="Senden" />
    67. <a href="javascript:send()"><img src="http://www.freesoft-board.to/images/link_absenden.gif" border="0"></a>
    68. </label>
    69. <label>
    70. <input type="reset" name="button2" id="button2" value="Zurücksetzen" />
    71. </label>
    72. </p>
    73. <p>Alternativ versenden Sie bitte eine <a href="mailto:[email protected]">E-Mail an mich</a></p>
    74. <p>&nbsp;</p>
    75. <p><a href="ECDL.html">zurück</a></p>
    76. </form>
    77. </body>
    78. </html>
    Alles anzeigen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Broken Sword ()

  • Nicht unbedingt. Du hast die Möglichkeit das Email-Programm des Users aufzurufen, wenn du

    Quellcode

    1. <form action="mailto:[email protected]" method="post" enctype="text/plain">

    benutzt. Vor und Nachteile kannst du hier nachlesen: Using Mailto in a Form Action

    Der größte Vorteil für dich ist hierbei jedoch, dass du kein php benutzen musst ;)

    Gruß
    Broken Sword
  • machen wir's kurz:

    ein mailto:... ist veraltet und sehr unpraktisch - meine meinung.
    freie übersetzung aus dem link von Broken Sword:

    mit dem befehl "mailto:" wird das installierte standard-emailprogramm des benutzers aufgerufen. bei microsoft windows wäre das zum beispiel standardmäßig outlook.

    user, die entweder kein email-programm haben oder es nicht eingerichtet haben (was öfter der fall ist), können den mailto-link also nicht nutzen.
  • b4yer schrieb:

    machen wir's kurz:
    ein mailto:... ist veraltet und sehr unpraktisch - meine meinung.

    freie übersetzung aus dem link von Broken Sword:
    ...

    es entspricht den gängigen xhtml-befehlen also kann es nicht veraltet sein ;)
    unpraktisch warum, praktisch ist es doch alle male, vorallem wenn man kein php einsetzen will.

    Er hat den Link, und wenn er nicht auf den Kopf gefallen ist, kann er entweder nochmal auf deutsch suchen oder sich den Text übersetzen lassen, wobei du nur ein negativen Punkt übersetzt hast, der Artikel sehr lang und informativ ist.
    =>hättest dir den Übersetzungversuch also sparen können

    Nach deinem Zweiten Post ist er genauso schlau wie nach meinen ersten => Spam woanders :D

    Gruß
    Broken Sword
  • Broken Sword schrieb:

    praktisch ist es doch alle male, vorallem wenn man kein php einsetzen will.


    das ist meiner meinung nach kein grund. er hat doch das ziel, eine gute homepage auf die beine zu stellen. und dazu gehört eben auch ein von jedem benutzbares kontaktformular. und welchen grund gibt es denn bitteschön, kein php zu verwenden? php ist serverseitig, es können also keine kompatibilätsprobleme mit dem browser des internetbenutzers auftreten.

    noch besser: mach einfach beides. sezte den mailto:-link rein und als alternative ein php-formular, welches mit mail() versendet wird!
  • Nun, das Mailformular und der Link haben zwei verscheidene Ideen für mich als Hintergrund:
    Formular:
    - Mailadresse nicht ersichtlich
    - Es kann sichergestellt werden, dass die notwendigen Angaben nicht fehlen
    - Speichern in DB möglich
    -...

    Mail-Link:
    - Schnelle und einfache Lösung

    Es kommt also darauf an, wofür Du es benutzen willst. Beides ist möglich und je nach Anwendung sinnvoll...