Bundes-Landtagswahlen

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • gabs schon, kannst du nur noch nicht sehen.

    freesoft-board.to/f272/stimmre…-wann-waehlen-222971.html

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • als normales Mitglied. ;)

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Mehr Kohle für die Parteien durch Herabsetzung des Wahlalters

    MICHEL erwache !!!


    Das Herabsetzen des Wahlalters hat nur einen finanziellen Hintergrund.

    Die Parteien finanzieren ihre Wahlkampagne auch durch Wählerstimmen, indem sie pro Wählerstimme einen Betrag erhalten.
    Da immer mehr Wahlberechtigte nicht mit der Politik einverstanden sind, gehen sie nicht zur Wahl.
    Das ist auch gur so.
    Nun gibt es aber schon die ersten Überlegungen, wie man den Steuerzahler für diese finanziellen Ausfälle zur Kasse bitten kann.

    Eine andere Überlegung ist, das Mindestalter herabzusetzen.

    Ich wäre dann dafür, das Alter so weit abzusenken, wie jemand in der Lage ist ein Kreuz auf einem Zettel zu kritzeln.

    Dann stimmt auch die Kasse wieder.

    Alles andere ist sowieso sinnlos - Hauptsache man ist an der Macht.

    Jeder sollte mal überlegen, wieviel % der Bundesbürger -innen CDU und SPD gewählt haben - unter Beachtung der Wahlbeteiligung.

    Dann sollte auch dem Letzten MICHEL klar werden, daß eine Minderheit gegen die Interessen der Mehrheit handelt.