Release Group "LEX" verabschiedet sich...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Release Group "LEX" verabschiedet sich...

    Die mittlerweile sehr bekannte Release-Group LEX hat ihren "Rücktritt" bekannt gegeben. In ihrer goodbye.nfo gaben sie an, dass die Scene schon lange keine Scene mehr sei, als Beispiel nennen sie xREL und GNS.
    Hier der komplette Text aus ihrer .nfo:

    LEX sagt goodbye zu einer Scene die keine mehr ist!!!! Vielen dank an XREL und NFOS.de fuer die Tatkraeftige unterstuetzung dafuer, ihr seid die besten... Kriegt ihr eigentlich Siteaxxs dafuer oder betreibt ihr schon eigene Paysites ??? Vielleicht sollte sich die GVU mal dafuer interessieren....

    Wir haben beschlossen diesem Kinderkram nicht mehr mitzumachen, und dieses Drecksloch Scene aufzugeben. Ein ganz besonderer Gruss geht auch an Serhat aka H|S|V aka Ex-ECS Mitglied.Nachdem er rausgeworfen wurde weil er nixs aba auch garnixs konnte hat er sich mit unserem Lieblings Freund Steff aka Konkret zusammengerauft, um dann gemeinsam auf Seiten wie XREL gegen uns zu wettern. Freust du dich jetzt oder gehts dir schlecht weil du nicht mehr haten kannst gegen uns weil unsere Release nirgendswo mehr erscheinen werden ??? Wir geben nen Fick auf dich, weil du es nichtmal wert bist dich zu beleidigen. Lebe dein armseliges Sceneleben weil du hast ja sonst nixs im Leben ausser Hartz4 und deinem Premiere Abo... SCHMAROTZER !!! Wir werden immer LEX bleiben nur ihr duerft nicht mehr mitmachen Zunge raus

    An all unsere Freunde und Supporter,
    YOU ROCK

    TEAM LEX
    R.I.P. DEZ. 2007


    hmmm, vielleicht doch ein etwas anderer grund, wie man heute dem spiegel entnehmen durfte???:D

    ...1600 Strafverfahren dieses Jahr

    Während solche "minimal invasiven Maßnahmen" (Sommer) auf einen abschreckenden Effekt zielen, stehen im Fadenkreuz der Datenfahnder besonders die sogenannten Release-Gruppen. Das sind weltweit ein paar Hundert Leute, die aktuelle Kinohits per Camcorder im Kino abfilmen, sich die Tonspuren besorgen und daraus distributionsfähige DivX-Movies in verschiedenen Sprachen basteln. Die Filme gelangen dann auf Payserver, zu Sharehostern und schließlich in die Tauschbörsen.

    Wenige Tage nach einer von der GVU initiierten Durchsuchungsaktion im September hatte sich mit "Lightforce" die erste Release-Gruppe verabschiedet. Mit "Lex" folgte am 20. Dezember 2007 eine zweite, dem Vernehmen nach besonders einflussreiche Truppe. Dem Betreiber des Hannoveraner Cinemaxx am Raschplatz waren seit längerem Leute aufgefallen, die in Sneak-Previews Mitschnitte gemacht hatten.

    Es kam zur Strafanzeige, und "Lex" kündigte jetzt die eigene Auflösung an. Oftmals erhalten die Strafverfolger auch Tipps aus der Szene. Mitgliedern geht etwa die zunehmende Kommerzialisierung gegen den Strich. Sie wollen ihren Kopf nicht dafür hinhalten, dass Sharehoster und Tauschbörsen viel Geld aus Anzeigenerlösen von Arcor, Freenet oder dem Otto-Versand erzielen.
  • Dem Betreiber des Hannoveraner Cinemaxx am Raschplatz waren seit längerem Leute aufgefallen, die in Sneak-Previews Mitschnitte gemacht hatten.


    xD? jojo, lass die mal ruhig weitermachen!

    Schade, dass LEX geht, aber das ist zu erwarten. Die scene is zu public gewordn und jeder N00b versucht dabei zu sein. Dann kommen so tolle Leute wie die GVU die das alles ausnutzen und mal eben 1Gbit De Sites aufstellen wo dann die Leute so dumm sind und druff flashen -.-

    Greez,
    abassin
  • naja ich hab ab und zu was von lex gehabt aber die habe ich eh immer gelöschr da die quali von diesen rls immer unteraller sau waren.

    ich finde es nicht schade das die weg sind. so kommt nicht mehr so viel müll von dennen ins netz