Festplatte kaputt

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Festplatte kaputt

    Hallo FSBler,

    ich habe ein ernsthaftes Problem....
    Meine externe Festplatte von Maxtor hat gestern im laufenden Betrieb einen Abgang aus ca. 70 cm Höhe gemacht...
    Sie wurde darauf hin nicht mehr erkannt...Ich habe die aus dem Gehäuse ausgebaut und mal versucht als internes Laufwerk einzubaun...

    Sie wird vom BIOS nicht erkannt...

    Ich geh mal von einem rein mechanischen Defekt aus da die Platte auch leise Geräusche von sich gibt....

    Eine Wiederherstellung der Daten im Labor kostet ~500€:fuck:

    Gibts irgend jmd. der mir in dem Fall vll weiter helfen was empfehlen etc. kann..

    Danke schon mal

    MfG Rainis
  • Hast du mal versucht, beim einschalten die Platte zu schütteln? Vll hat sich der Arm nur verklemmt.

    Hatte das selbe Problem auch schon einmal. Danach wurde die Platte vom BIOS erkannt und hat wieder gebootet. Ich konnte mir dann wenigstens meine Daten sichern. Festplatte ist danach für den Müll...

    Silbereisen
  • Zu 99% ist die Platte schrott.

    Ich habe mal einen Ähnlichen Fall gehabt.Die Platte war von einem Arbeitskollegen,der meinte immer mit dem Fuß gegen das Gehäuse treten zu müssen,wenn der PC nicht richtig lief.
    Ende vom Lied war das die Platte keinen mux mehr machte.

    Ich hab die Platte dann mit einem USB Adapter für Externe Festplatten angesteckt,dann mit Zewa wisch und weg eingewickelt.Dann in eine Plastiktüte (Gefrierbeutel) und zugemacht.Dann nochmal in einen Gefrierbeutel gesteckt und über Nacht in den Gefrierschrank gelegt.

    Am nächsten Morgen dann raus aus dem Gefrierschrank und an den PC per USB angeschlossen.Das Zewa aber drann lassen wegen dem Kondenswasser das sich bildet,wenn die Platte ins warme kommt.
    Zuerst wollte die Platte nicht.(Vielleicht zu tiefe Temperatur).Dann nach mehrmaligem aus und einschalten,(hab bestimmt 10 bis 15 minuten versucht) und immer wieder mal geschüttelt.Also mit Schütteln meine ich in die Axiale Richtung wie sich auch der Arm der Festplatte bewegt.Immer wieder mal einen schubs gegeben und plötzlich sprang Sie wieder an.

    Dann ja nicht mehr ausmachen und hab Sie dann ganz vorsichtig hingelegt und schnell alle Daten kopiert.Konnte alles von der Platte retten.


    Greetz Firecat
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • Erstma ein großes :danke: @ Firecat und Silbereisen!!!!
    Das mit dem Gefrierschrank werde ich auf jedenfall mal riskieren!!!!

    Ich lass den Thread noch offen, falls noch jmd. ne andere Idee hat, also nich bitte nich sauer sein Mod!
  • @ sintrav6: hmm also sie macht noch ein Geräusch aber eindeutig anders als das einer funktionstüchtigen Platte! Ich gehe mal davon aus das sich der Lesekopf verhakt hat.

    Ich werde mir jetzt schnellstmöglichst n' neue externe Platte besorgen dann die alte Platte mittels Firecat's Gefrierschrankmethode behandeln und hoffen das sich das Material weit genug zusammen zieht das sie zu mindest ne Zeit lang läuft... Werde dann den PC vorher mit einer guten Boot-CD die ich gefunden hab...(hatetepe://ultimate-boot-cd.softonic.de/) booten und die wichtigsten Sachen die ich mir nicht anderswo wieder besorgen kann retten.

    So zu mindest mein Plan....

    MfG Rainis