private Personen sponsorn

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • private Personen sponsorn

    Hey Leute,

    ich betreibe seit 8 Jahren eine Sportart und möchte, dass nicht mein Verein/Abteilung Sponsorengelder bekommt, sondern ich persönlich. Jetzt wird der eine oder andere sagen, warum denn das, das ist kein Mannschaftsspieler...

    Mein Verein ist nicht unbedingt alle erste Sahne und viele kümmern sich nen Dreck um die Finanzen. Außerdem wechsle ich in der nächsten Saison den Verein und steige um. Deshalb möchte ich, dass mich jemand persönlich sponsort.

    Mit Spenden geht das ja schlecht, weil mein Sponsor das nicht von der Steuer absetzen kann. Ich bin ja kein Verein, sondern eine Privatperson. Vielleicht könnte es mit Werbekostenabrechnung gehen, wenn ich dann für ihn ein Werbeplakat bin. Geht das oder gibt es noch eine andere Lösung, damit er dann das gesponsorte Geld teilweise oder ganz von der Steuer absetzen kann?!

    Vielen Dank für eure Antworten.
    MfG Estadi
  • wenn ich mich nicht ganz täusche.
    muss man ja den gewinn versteuern. und man kann die gelder für werbung, absetzen. warum und wie genau weiß ich nicht. am besten einen steuerberater fragen. aber normal wissen das die firmen selber.

    man muss ihnen nur klar machen, dass sie alles als werbung angeben müssen
  • Jut okay, ich denke, dass dürfte nicht das Problem sein. Vitman B im Bereich Steuerberater sollte nicht das Problem sein. Danke für die Hilfe Kona.

    Mich würde noch interessieren in welchem Sportbereich du gesponsert wirst und wieviel du circa bekommst. Läuft das jährlich, monatlich oder aktionsbezogen?
    Oder ist das auch mit der Firma speziell zu regeln? Wie ist das bei dir?

    Estadi
  • also früher war es im tischtennis. da hab ich von eine firma die eben alles für diesen sport prodziert, monatlich ein paket bekommen. mit den produkten. es waren auch einige dabei, die noch nicht offiziel auf dem markt waren.


    seit ein paar jahren bin ich jedoch nurnoch im skisport aktiv. dort bin ich momentan dran ob redbull nicht das sponsoring übernimmt. momentan ist es abr ein sportgeschäft wo mich mit material austattet. dazu kommt noch eine skifirma.
    geld bekomm ich sozusagen nicht, sondern eben nur material. aber das reicht mir völlig. für das, dass ich von ende oktober bis mai fast jedes WE beim skifahren bin.
  • Bei mir gehe das in eine etwas andere Richtung. Eine Marke gestaltet sich etwas schwierig, weil die gesamten Unihockeymarken aus dem Norden kommen (Skandinavien) und da gibts viel stärkere Spieler, die es lohnt zu sponsorn.

    Bei mir wär der Sponsor ein Taxiunternehmen^^. Es sind Bekannte von uns. Da macht sich das mit Material etwas schlechter. In meinen Augen ginge das nur dann mit finanziellen Mitteln.

    Wenn ich den Verein wechsele in der nächsten Saison und die ein anderes Sportgeschäft bzw Ausrüster als Sponsor haben, macht sich das schlecht, wenn ich dann mit Konkurrenzwerbung auflaufe.^^

    Mal sehen, was ich durch einen Steuerberater an Informationen sammeln kann und dann setze ich mich mit dem Bekannten zusammen.

    Wenn du noch Ideen hast, dann immer her damit. :)

    MfG Estadi
  • also ich bin auch dazu in einem skiverein, wo wir einen komplett anderen skianzug haben, und somit auch andere sponsoren.
    wenn ich aber privat fahre, dann mit meinen sponsoren, wenn es eine ausfahrt oder skikurs vom verrein ist, dann eben in dem klamotten vom verein.

    das lässt sich ja alles vertraglich regeln.

    aber klar, du kannst ja auf deine kleidung einen aufdruck von deinen bekannten machne. und je nach größe bekommst du dann geld. somit kannst du auch noch nach anderen firmen schauen.
    oft braucht man nur eine firma und andere springen mit auf. so war es bei mir zumindest :D
  • im tischtennis ist sowas gang und gebe. man muss eben auf ranglistenturnieren gut abschneiden und wenn man glück hat, bekommt man einen sponsor. klar ist das schon relativ schwer. aber da mein trainier auch schon einen sponsor hatte, war es für mich relativ leicht. diesen sponsor auch für mich zu gewinnen.

    beim skifahren ist das schon schwerer. kommt immer drauf an, was man macht. als rennläufer hat man ja erst einen teamsponsor und bekommt mit der zeit auch einen sponsor für ski, skischuhe usw.. hängt natürlich alles von der leistung ab.
    da ich skiercross betreibe. muss man viel eigeninitative zeigen. sprich schauen, dass man viele gute ergebnisse einfährt und sich selber auf die suche machen. oder hoffen, dass ein sponsor von selbst auf einen aufmerksam wird.
    ich habe mich am anfang selber auf die suche gemacht und mit den sportgeschäften in der stadt geredet. eines hat dann interesse gefunden und mir angebot mich mit kleidung auszustatten. das mit der skimarke war reiner zufall. aber hat dann doch auch geklappt.