Pauli vs. Stoiber

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hi... bin nach längerer Abstinenz mal wieder da...

    @Sony

    Was meinst du?
    Beckstein ist (leider) nicht gestürzt, und vor allem nicht von einer wie Pauli.

    Falls ich da doch nicht richtig informiert bin, rück mal bitte einen Link für die Allgemeinheit heraus.


    MfG
    trxag
  • ..::JP::.. schrieb:

    Stoiber wurde von Pauli gestürzt,
    von Beckstein weiß ich nichts.

    Greetz


    Das sehe ich genauso,die Pauli hat doch den Stoiber gestürzt...
    Aber ich hab gehört die Pauli will(ist) auch zurücktreten?!
    Kann dazu jemand mehr sagen?

    Gruß Flori :)

    // Edit: In trxag´s Post stehts ja^^
  • Yepp kann ich.
    Die Pauli ist aus der CSU ausgetreten. Alles andere hätte mich auch gewundert. Wenn man in einer christlichen Partei die ehe auf Zeit proklamiert, braucht man sich nicht zu wundern, wenn man ins Abseits läuft.

    Eigentlich schon fast wieder etwas zu dämlich, wie die sich selbst vor dem Parteitag zerlegt hat. So blöde kann man eigentlich nicht sein.

    Edit:
    Meine Quelle ist übrigens ne Jahresrückblickssendung von RTL.
  • hallo zusammen,

    was mich an der ganzen sache etwas unstimmig macht, welche partei es nun sei ist: das eine frau (person) die man vorher noch nicht kannte - ich zumindest einen "gestandenen" politiker zum fall bringen kann.

    und nun ist sie auch raus - Unde Das Ist Gut so :)

    mfg
    sony
  • Diskussion - Pauli vs. Stoiber

    Hi |SONY|, :)

    tja, das ist Ganze einfach, die halbe CSU wolle den Eddi loswerden, weil er ähnliche Gemütszüge annahm wie unser König Ludwig - der fand ja sein weltliches Ende im Starnberger See - unterhalb der Wasserkante.

    Die Fr.Pauli war da ganz schlau ;) - oder auch besonders dreist - und hat sich vor den Karren derjenigen spannen lassen, die selbst zu feig und armselig waren, um den Ede abzusägen.

    So, nun haute sich die Pauli in die Presselandschaft - wohlwissend, daß die Bluthunde ihr folgen werden - und demontierte den Ede.

    Und unsere neutrale Presse hat die hetzenden Meute noch angefeuert und ebenfalls ihren Nutzen daraus gezogen - Steigerung der Auflagen, Einschaltquoten usw.

    Fazit:
    Der Ede wurde regelrecht abgeschlachtet - wie immer auch man zu seiner Person stehen man - und der Günter Beckstein folgte ihm und die Fr. Pauli hat den billigen und "temporären" Presseruhm mit vollen Zügen genossen - es sei dieser einfachen Seele auch gegönnt.

    Die Frau Pauli bewies anschließend noch mehrmals ihr politisches Profil, z.B. fordertert sie, daß die Ehe automatisch nach 7 Jahren aufgelöst werden soll, und verabschiedete sich in den wohlverdienten Ruhestand.

    Ich weis nicht mehr genau, ob die 8 oder 12 Jahre Landrätin war, aber für diesen Ruhestand kassiert sie jetzt ein Ruhegeld von 3.900 Euro monatlich.

    Für eine vergleichbare private Altersversorgung müßten wir - das Volk - ca. 1.400.000 Euro als Einmalzahlung sofort leisten um einen entsprechenden Anspuch zu erhalten - oder anders formuliert, das Ruhegeld von Fr.Pauli entspricht einem aktuellen Kapitalwert von ca. 1.400.000 Euro.

    So, und jetzt schaut euch mal euere Rentenbescheide an und überleget euch, wie weit wir davon weg sind.

    Nicht zu vergessen, daß das Ruhegeld von Fr. Pauli natürlich von unseren Steuerabgaben finanziert wird - oh jeh, was mag der Ede dann kassieren, der war ja über 10 Jahre Ministerpräsident.

    Was will ich damit sagen:
    Wir werden nach Strich und Faden von den Politiker aller Parteien verarscht und finanzieren denen auch noch einen angenehmen Ruhestand in der Karibik - während viele im eigenen Lande von Hartz-4 leben müssen.

    Weiter so, liebe Politiker ... wir sind ja doof genug, das hinzunehmen. :boing: :boing: :boing:

    ... und nachdem mich das Ganze nun ziemlich aufregt, höre ich jetzt lieber auf ..

    Liebe Grüße
    -Elbin-