Surround-Anlage an S/P-DIF (SPDIF) am Notebook

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Surround-Anlage an S/P-DIF (SPDIF) am Notebook

    Hallo!

    Ich hab seit heute für mein HP Pavilion DV6547eg Notebook eine tolle Dockingstation. Die hat neben dem normalen Kopfhörer-Ausgang hinten auch noch einen S/P-DIF Chinch-Ausgang. Von dort bis zu meiner Pioneer Surround-Anlage liegt ein normales Stereo-Chinch-Kabel (rot/weiß), das will ich jetzt an die Dockingstation anschließen. Da die Strecke ziemlich lang ist und das Kabel dort fest liegt, würde es nicht so gut gehen, ein digitales Kabel neu zu verlegen. Kann ich da auch irgendwie das analoge Chinch-Kabel anschließen?


    ---> Martin :)
  • Du kannst das Cinch-Kabel, welches du bisher für eine analoge Signalübertragung genutzt hast, ohne Probleme zur Übertragung eines digitalen S/P-DIF-Signals verwenden - dazu braucht man keine besonderen Cinch-Kabel :)

    fu_mo

    PS.: wie kann ein Kabel "analog" sein? ;)
  • Okay ... hab gedacht, dass das dann auch ein bestimmtes Kabel sein muss!

    Allerdings hat meine Surround-Anlage keinen SPDIF-Chinch-Anschluss, sondern nur einen Optischen, also dieser mit dem roten Licht. Dort hab ich also nur die normalen analogen Stereo-Chinch-Anschlüsse (rot/weiß) und diesen =/


    ---> Martin
  • Dann ist das nicht so einfach mit dem einen Kabel getan - hab hier mal eine Seite gefunden, bei der auf deinen Fall etwas eingegangen wird (2. Teilüberschrift, 2. Absatz):
    http://www.comtech-info.de/computertechnik/technikinfos/spdifwasistdas.php

    So "auf die Schnelle" hab ich da aber auch nur 1 Eintrag bei geizhals.at für einen solchen Eintrag gefunden, doch scheint der nicht so das geeignetste für deinen Fall zu sein - Preis 75€^^:
    http://geizhals.at/deutschland/a224603.html

    Wäre vermutlich am besten, auf die analoge Signalübertragung zurückzugreifen oder wenn es unbedingt eine digitale Übertragung sein soll, einfach eine neue ext. Soundkarte für das Notebook zu kaufen..
    Solltest du dir die Docking-Station nur deshalb gekauft haben oder wenn dies ein Hauptgrund war, würde ich sie - je nach Preis - zurückgeben.. (manchmal ist ja das Zurückgeben teurer als der Artikel an sich - hatte ich mal bei einem 2x PS/2 -> USB-Adapter ;))

    fu_mo
  • Okay, danke nochmal ...

    Ich hab mir die Dockingstation nicht nur deswegen gekauft, aber wäre schon ganz gut gewesen. Generell kann ich die Anlage auch mit einem Chinch-Klinke-Adapter an den Kopfhörerausgang anschließen, aber damit hat meine Anlage in letzter zeit Probleme. Erstens muss man die Lautstärke am Laptop und / oder der Anlage dann total aufdrehen und seit Neustem rauscht meine Anlage total dabei. Das war die ganze Zeit nicht und jetzt plötzlich. Irgendwie komisch ...

    Eigentlich fände ich es am besten, wenn ich den analogen Ausgang an der Anlage weiterhin verwende und sie dann mit einem Adapter von Stereo-Chinch / Klinke zu S/P-DIF Coaxial anschließe. Das wäre ja dann von elektrisch auf elektrisch und nichts mit optisch. Ob die Anlage digital oder analog angeschlossen ist, ist mir eigentlich ziemlich egal!


    ---> Martin
  • Was heißt "in letzter Zeit"? Gab es schon mal Zeiten, in denen du die Anlage genauso wie jetzt angeschlossen hast, du aber nicht die Lautstärke voll aufdrehen musstest und wo es nicht gerauscht hat?
    Evtl. kannst du mal in den Treibereinstellungen deiner Soundkarte nachschauen, ob du da das Ausgabegerät von Kopfhörern auf Lautsprecher umstellen kannst - das könnte das Rauschen schonmal reduzieren, da es (teilweise) dadurch hervorgerufen werden kann, dass die Impedanzen nicht übereinstimmen (ein Kopfhörer und eine Anlage haben unterschiedliche Impedanzen).
    Außerdem kann es aber auch sein, dass das Rauschen daher kommt, dass es sich um eine OnBoard-Soundkarte handelt - denn die sind nunmal nicht so hochwertig, weshalb sie einen relativ kleinen Rauschabstand haben.

    Sollte dein Notebook einen Line-Out (vermutlich 3,5mm Klinke) haben, solltest du den auf alle Fälle verwenden!

    Willst du das ganze so realisieren, wie du das in deinem letzten Post beschrieben hast (digital raus, analog rein), bräuchtest du auf jeden Fall noch ein extra Gerät - wobei ich bezweifle, dass es die preiswert zu kaufen gibt.
    Kostengünstiger wäre es in jedem Fall, eine ext. Soundkarte zu kaufen und die zu verwenden (meine Schwester hat sich vor ~6 Monaten eine im USB-Stick-Format für 6€ inkl. Versand bei eBay gekauft, die einen Line-Out und einen Mic-In hatte. So eine würde deinen Ansprüchen vermutlich auch genügen, wobei die Lebensdauer bei solchen Billigteilen selten über einem halben Jahr liegt^^)

    fu_mo
  • Ja, es gab diese Zeiten. Erst seit ein paar Tagen ist es jetzt so. Vorher hat es auch schon immer etwas gerauscht, aber nur, wenn ich die Anlage wirklich ziemlich arg aufgedreht hab. Jetzt ist es nur auszuhalten, wenn ich die Anlage ziemlich leise mach und dafür die Windows-Lautstärke voll auf =/

    In den erweiterten Lautsprechereinstellungen hab ich eingestellt, dass normale Lautsprecher angeschlossen sind. Wenn das Notebook bzw. die Dockingstation ein Line-Out hätte, wäre ich glücklich. Dieses digitale Zeug brauch ich eigentlich nicht.

    Am besten wäre nicht 'digital raus, analog rein', sondern auch analog aus der Anlage raus und dann in den digitalen Anschluss von der Dockingstation rein. Ob das dann digital is oder nicht, ist mir ganz egal! Hauptsache guter Sound ohne Rauschen und ohne immer voll aufzudrehen ...


    ---> Martin