2008 - das Jahr der Voratsdatenspeicherung, oder...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 2008 - das Jahr der Voratsdatenspeicherung, oder...

    ... sind wir alle Terroristen und schwere Kriminelle?

    Der Bundesrat hat die umstrittene Vorratsdatenspeicherung verabschiedet. Damit kann ab 1. Januar 2008 die Voratsdatenspeicherung beginnen. Zwar sträuben sich noch ein paar Politiker, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

    Ab 2008 werden Telekommunikationsunternehmen verpflichtet, die Verbindungsdaten ihrer Kunden für Telefon, Internet und E-Mails sechs Monate zu speichern.

    Es gibt für diesen Fall ja schon eine Menge "Anonymisierungs" -Software. Wie wirst Du mit der Tatsache umgehen, bzw. was ist Dein Tipp für eine gute Einschränkung.
    Dr-Kimble - auf der Flucht .............................. (wie immer )
    ONE Power PC - Athlon 64 X2 6000+ 3 GB RAM PC667 - 500 GB HDD - VI$TA HomePremium
    Monitor: ASUS VW222S
  • grond schrieb:

    sonst ein paar anonymisierungstools aber naja, ist auch nicht das ware


    »Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Willst du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah. Lerne nur das Glück ergreifen. Denn das Glück ist immer da.«


    Such dir ein Hoster (eventüll sogar im EU-Ausland), der CGI auf sein Server zuläßt. Installiere dort CGIProxy 2.0.1 und richte es als dein Proxy ein. Sorge nun dafür, daß dein neuer Proxy keine Logs mehr schreibt und der Fisch ist geputzt.

    HTH + CU
    In Blythe, California, a city ordinance declares that a person must own at least two cows before he can wear cowboy boots in public.
  • Na Moment mal alexanderk,

    Zypies redet hier nur vom Zivilrecht. Strafrechtlich kann Dich die Musikindustrie trotzdem am Wickel bekommen. Auch mit Hilfe der TK-Daten. Wenn die Musikindustrie klagt und die Staatsanwaltschaft ermittelt, hast Du ein Problem. Zypries will nur nicht, daß die Musikindustrie automatisch ein Auskunftsrecht erhält, vorbei an unseren Gerichten. So ist jedenfalls mein Verständnis der aktuellen Situation.

    Übrigens, Zypries hat auch versichert, daß die LKW-Mautdaten nur zur Abrechnung benutzt werden würden. Heute wird auch hier zur Strafverfolgung gespeichert. In der Hinsicht wäre ich vorsichtig, wenn die mir was verspricht.


    -------

    Im übrigen, kann mir jemand einen guten Annonymisierungdienst empfehlen? Also was einfaches zum installieren auf Windows :)

    Gibt's auch irgendwo Programme, die im Hintergrund laufen und planlos irgendwelche IP-Adressen im Millisekundentakt ansurfen? Laut aktueller Gesetzesvorlage soll ja die Zieladresse auch gespeichert werden. Wenn Schäuble Daten will ... die kann er bekommen :D


    Linda
  • linda schrieb:



    Im übrigen, kann mir jemand einen guten Annonymisierungdienst empfehlen? Also was einfaches zum installieren auf Windows :)


    Das wäre auch in meinem Interesse ;)
    Dr-Kimble - auf der Flucht .............................. (wie immer )
    ONE Power PC - Athlon 64 X2 6000+ 3 GB RAM PC667 - 500 GB HDD - VI$TA HomePremium
    Monitor: ASUS VW222S
  • das gesetz, welches jetzt verabschiedet wurde, ist meiner meinung nach noch lange nicht das ende der fahnenstange. da wird noch so einiges auf uns zukommen.

    ob wirklich nur schwerverbrecher und terroristen abgehört werden wage ich mal zu bezweifeln. auf der anderen seite muss man auch bedenken dass solche abhöraktionen eine menge geld kosten (das viele personal). fraglich ob das überhaupt wirksam durchgesetzt werden kann.
  • Natürlich kann das wirksam umgesezt weden (leider) weil die provider die daten auf eigene kosten speichern müssen und sie das dann wahrscheinlich auf die kunden umsetzen und wirklich viel bringen wirds wohl nicht kein terrorist wird so blöd sein von seinem rechner zuhause per e-mail einen terroranschlag zu planen der einzige "nutzen" wird wahrscheinlich sein ein paar fileshrer zu verurteilen
    Wenn du zum weibe gehst nimm die Peitsche mit (Nietzsche)
  • Vorratsdatenspeicherung / Onlinedurchsuchung

    Ich seh die Sache auch nicht so lässig. Bin auch kein Terrorist oder Kinderpornogucker.
    Aber, ich mache auf meinem Rechner zB Homebanking. Und wenn ich mir vorstelle dass da irgendwelche unterbezahlte Beamte auch meine Passworte ausspähen können (oder Typen die sich der Technik bedienen) fühle ich mich doch ein wenig unwohl. Auch bei unseren Staatsdienern sind nicht alle ehrlich...

    Gruß
    Frank
  • Liberty Valance schrieb:

    »Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Willst du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah. Lerne nur das Glück ergreifen. Denn das Glück ist immer da.«


    Such dir ein Hoster (eventüll sogar im EU-Ausland), der CGI auf sein Server zuläßt. Installiere dort CGIProxy 2.0.1 und richte es als dein Proxy ein. Sorge nun dafür, daß dein neuer Proxy keine Logs mehr schreibt und der Fisch ist geputzt.

    HTH + CU


    Kannst du mir sagen wie ich das mache? Oder kannst du es sogar für mich machen?:D
  • Naja, eigentlich ist das alles nichts schlimmes, bloß ich finde es Scheiße, dass wir alle als Terroristen eingestuft werden... Bloß sie dürfen halt nur weiter ermitteln, wenn sie einen Akuten Verdacht auf Terrorismus besteht. Trotzdem Scheiße.