Gespartes vermehren aber wie???

  • Thema

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gespartes vermehren aber wie???

    Hallo an alle,

    ich würde gerne von Euch wissen wie Ihr euer Kapital anlegt?
    Ich möchte nämlich mein Geld nicht auf der Sparkasse vergammeln lassen bei :rot: 1-2% Zinsen (ist ja Sinn und Zweck :)).
    Nun meine Frage, wie bzw. wo legt Ihr euer Erspartes an.
    Ich würde nämlich gerne ein bisschen mehr rausholen.
    Habe 5000€ aus denen ich gerne mehr machen will.
    Das Problem ist aber, es soll nicht zu riskant sein-also schon sicher wenn Ihr versteht was ich meine.
    Freu mich schon auf Eure Anregungen.

    THX
  • Tja Risiko ist fast überall da, wenn du viel Geld haben willst.
    Gibt schon 4% Tagesgeldkonten glaube von SEB + Deutsche Bank.
    Gibt einiges, kann man genug rausholen,
    Casino wär wohl die riskante Methode!
    Ansonsten Aktien, auch riskant aber nicht so riskant wie Casino oder Glücksspiel, sonst gibts so gut wie keine Alternativen dein Geld sicher ohne Risiko zu vermehren!

    MfG
    [size="1"]
    ڜڛڛڜڛڛڛ Upps/Blacky/Userpage ڜڜڛڛڜڛڛ [/size]
  • Hatte das gleiche Problem auch vor ein paar Monaten.
    Hab mich dazu entschieden es bei der Norisbank bei 4,25% anzulegen.
    Sicher ist es da auf jeden Fall.
    Und mein Sparkassenberater hatte mir von Fonds abgeraten,
    Aktien waren mir zu riskant, also ist das wohl die besten Alternative.

    Greetz
    Wenn ein Upload offline ist => PN
    Bei [COLOR="Green"]allen meinen Uploads[/color] sind die Parts kompatibel!
    Deswegen bitte einfach wenn ein einzelner Part bei NL offline ist, den entsprechenden Part von RS laden!
  • Aktienfonds sind gut. Hab meine im Jahr 2000 bekommen, das wär natürlich blöd -> Börsencrash und und und
    Da hab ich ne Menge Verlust gemacht, aber seit 2003 ist es wieder kontinuierlich gestiegen. Und ich hab meinen Verlust vom Börsencrash ungefähr wieder raus.
    Also entweder sichere 4% Zinsen aufs Tagesgeld (Commerzbank z.B.) oder höhere Rendite bei Aktien, aber da sollte man die gesamtwirtschaftliche Lage im Blick behalten.

    Greetz,
    Fireball
  • Ja... Das ist das allgemeine Problem der Mittelklasse in Deutschland mit den Zinsen. Bei aktuellen 3,1 % Inflation in der Eurozone (liebe Grüße an die Ost-Erweiterung mit Euro-Einführung in einigen Ostblock-Ländern ;) ) ist das nicht ganz leicht einen Wert-Erhalt zu sichern. Von Geldvermehrung darf schonmal gar keine Rede sein.

    Am meißten bekommst wohl bei Online-Tagesgeldkonten. Da gibs schonmal 4 % und etwas mehr. Oder du must langfristig anlegen, was immer ein großes Risiko bedeutet. Besonders im Hinblick darauf, dass der Dollar nurnoch künstlich am Leben erhalten wird und früher oder später (hoffentlich später) zusammenbrechen wird und auch uns nicht verschonen wird. (Klar möchte ich keinen schwarzen Peter an die Wand malen, aber es ist immer sicherer, wenn man schnell an seine Kohle kommt im Notfall. Wer über viele Jahre fest anlegt (man kommt also mehrere Jahre nicht ran) ist entweder dumm, hat zuviel Geld, oder ist einfach zu risikofreudig....

    Eventuell kommt für dich ja ein Wachstumszertifikat in Frage. Da hat man zwar 3 Monate Kündigungsfrist, die Zinsen steigen aber nach und nach an. Da muss man natürlich eine Bank finden, die möglichst hohe Zinsen vergibt (selten....)


    Ich persönlich würde von Aktien die Finger lassen. Denn wenn man davon keine Ahnung hat kann man schonmal auf die Nase fallen. Ok, es gibt viele als sicher eingestufte "Sparten". Aber gerade bei den sicheren bekommst du weniger Prozente ;)
    Ich mein... Ok. Mit Aktien kannst Glück haben. Ich habe einen Verwandten, der hat damit soviel Geld gemacht vor 2000, dass er seit dem nurnoch die Welt bereist, aber der hat auch den gesamten Tag (!) vor seinen Aktienkursen verbracht und hatte seinen heiden Stress. Das kannst du nicht machen, wenn du nebenbei arbeiten musst.
    Für den Otto-normal-Menschen ist das wie gesagt Wahnsinn, wenn man sich da ohne Vorahnung groß reinwagt.
  • Hm, ein guter Bekannter von meinen Eltern ist Börsenmarkler oder so...
    Kennt sich auf jedenfall aus - und der hat uns (mir und meiner Schwester) empfohlen, als Altersvorsorge, bzw. Rentensicherung, in Transportschiffe zu investieren (hab da eine relativ große Summer angelegt). Laufzeit 10 Jahre... Danach kann man verlängern oder halt nicht, wie man will.
    Der Vorteil von solchen Schiffen ist, dass sie immer wichtiger (-> Globalisierung & Export aus Amerika nach Europa, Afrika, usw) und immer im Einsatz sein werden; sollte mal ein Schiff sinken, verliert man nichts, da der Schrott des Schiffes wieder Geld in die Kassen der Betreiberfirma spielt.
    Man investiert also nicht genau in die Schiffe, sondern eher in den Betrieb der Schiffe.
    -----> relativ geringes Risiko (auf jeden Fall geringer als mit Aktien!)

    Rendiete: bis zu 7 % und sogar mehr!
    Und ich glaube, auch bei einem Vertragsabschluss im nächsten Jahr noch steuerfrei (darauf jedoch keine Garantie!)

    Erkundige Dich einfach mal bei der Bank Deines Vertrauens (wobei die da eher wenig in Petto haben - die wollen nämlich ihr eigenes Zeug verkaufen, wo sie selber viel Kohle einnehmen) oder wende Dich an Firmen wie BSC den da (z.B.) arbeitet unser Bekannter [Die Firma macht wirklich einen sehr seriösen Eindruck und nein, ich will dafür keine Schleichwerbung machen!!]

    Falls es für Dich interessant ist: Die Firmen wie BSC sind vollkommen unabhängig und finanzieren sich nicht über Abzüge Deiner Zinsen oder so - für einen persönlich ist es quasi kostenlos. Sie bekommen einen gewissen Zuschuss direkt von den Firmen, von denen sie die Investmentprodukte kaufen, sind aber, wie ich ja bereits geschrieben habe, zu 100 % unabhängig!

    Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen!

    Blackhawk

    Edit: Falls Du noch Fragen hast, schreib mir eine PN :)
  • danke für die vielen antworten.
    mal schauen was ich machen werde.
    tendiere zu einem taggesgeldkonto.
    hat da jemand von euch gute erfahrungen gemacht bzw. könnt ihr etwas empfehlen?

    MFG
  • Ich empfehle dir Festgeld. Da kannst die die Anlagedauer variieren und weißt vorher schon wieviel du am Ende rausbekommst. Der Einzige Nachteil ist, dass du in der Anlagedauer nicht an dein Geld ran kommst.

    mfg deluxe
    Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.
    Albert Schweitzer
    14.01.1875 - 04.09.1965
  • also ich habe 5000€ bei meiner Volksbank auf ein Festgeldkonto angelegt und ich bekomme 4% Zinsen, nebenbei habe ich noch ein Konto bei der Postbank mit einem Betrag auf den ich immer an Ende eines Quartals 4,25% Zinsen auf das Geld bekomme, was vom Anfang bis zum Ende des Quartals vorhanden war! das lohnt sich wirklich, nennt sich Quaratalsparkonto (glaub ich), bei mehr interesse frag einfach mal bei deiner postfiliale nach!
  • Was Geldanlagen bei der Sparkasse betrifft, dazu gibts ne Art Witz, in dem aber eine Menge Wahrheit steckt:

    Bei der Sparkasse kann man in kürzester Zeit mit Anlagen ein kleines Vermögen machen. (Wenn man vorher ein großes hatte):weg:
  • Weiss ja nicht ob es das bei euch gibt aber ich würde Obligationen einer Staatsbank kaufen da dort das Risiko gleich 0 ist, da eine Staatsbank nicht bankrott gehen kann, redite is bei da meistens nicht gross schlechter als die der Aktien, also auf jedenfall empfehlenswert, ein anderer tipp währe, lindt aktien zu kaufen, da kriegste dann noch jedes jahr n kilo feinster schweizer schokolade ;). die würde sich daher auch auszahlen:D
    Lg raDon
  • Das mit dem Vermögen verkleinern bei der Sparkasse stimmt wohl und das geht mir auch voll auf den Sack.
    Ich überlege sogar die Bank zu wechseln.
    Die Postbank hat echt sehr gute Angebote,vor allem im Bezug auf Kontoführungsgebühren.
    Das ist ein richtiger Saftladen.
  • mmhh

    Arbeiten arbeiten arbeiten...
    Von nichts kommt nichts...


    sorry für das Vollzitat, aber die Fragestellung war doch eine andere, oder?

    Hier hat jemand eine wichtige Frage, da kommen konstruktive Antworten und dann die niveauvollste zuletzt!? :confused:

    Auch ich muss die Anlage in Festgeld als Favorit nennen, es gibt ne Menge Infos über Google und vor allen Dingen auch über die verschiedenen Laufzeiten.
    Wie deluxemaster schon sagte "weißt vorher schon wieviel du am Ende rausbekommst!"
    Auch nicht uninteressant sind die Tagesgeldkonten, auch hier findest Du jede Menge Infos, Anbieter und ebenfalls Erfahrungsaustausch, wenn Du entsprechend suchst.
    Ich möchte hier Banken nennen, weil jede (auch die Spackenkasse) seine Vor- und Nachteile haben!

    greetz
    brassmonkey78

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von brassmonkey () aus folgendem Grund: satzklau

  • brassmonkey78 schrieb:

    ...da kommen konstruktive Antworten und dann die niveauvollste zuletzt!?

    Das...
    liegt jeweils im Auge des Betrachters ;)

    Ich halte übrigens diese Antwort
    Arbeiten arbeiten arbeiten...
    Von nichts kommt nichts...

    für die einzig Sinnvolle und Seriöse..

    Wenn ich durch Nichtstun Erspartes vermehren will,
    gibt es neben diversen (garantierten) Spareinlagen, Fest- bzw. Tagesgeldanlagen nichts,
    was nicht auch mit (viel) Arbeit (und Wissen...ist ja auch Arbeit) verbunden ist.

    Wer glaubt, Banken verschenken potentielle Gewinne,
    ist halt entweder so dumm, die Risiken dabei nicht zu begreifen,
    eben mit allen Verlustrisiken,
    oder reiner Zocker...da empfehle ich aber eher z.B. Poker oder Lotto^^
    oder...
    hat eben die Notwendigkeit von Wissen verinnerlicht,
    welches dazu gehört, um Anderen,
    auf diversen Umwegen und mit Mittelsmenschen
    das Geld bzw. Gewinne aus der Tasche zu ziehen.
    Denn...
    nichts anderes ist schlicht gesagt die Spekulation.

    Einer bzw. meist viele verlieren,
    damit Gewinner absahnen.
    Wobei erst der Akteur und dann erst der Kreditgeber (also Ihr)
    ein eventuelles Plus einstreicht

    Von daher...
    Kauft Euch einen tollen Ratgeber a la
    "Wie werde ich (möglichst schnell) Millionär"
    und seit Euch darüber im Klaren,
    das ihr, wie auch immer,
    dabei IMMER Andere auch bescheisst :devil:

    ....ein blöder thread, warum schreib' ich hier eigentlich :trost:

    so far
  • da hast Du leider die Frage (Threadsteller), den Kommentar (schueschue80@) und meine Antwort nicht genügend erfasst!

    Ich halte übrigens diese Antwort
    Zitat:
    Arbeiten arbeiten arbeiten...
    Von nichts kommt nichts...
    für die einzig Sinnvolle und Seriöse..


    muesli, Du gehtst leider nicht im Geringsten auf die Frage ein und nimmst Dir Deine Ironie zu Deiner Selbst, das Thema in Luftblasen zu zerreissen. Mit 5.000 € lässt sich so nebenbei schon etwas anfangen.

    Bin gespannt auf weitere Kommentare zur Vermehrung der Summe!

    greetz
    brassmonkey78
  • @ brassmonkey78 ;)
    Gut das Du zumindest die Ironie so verstanden hast.

    In meinem Beitrag verstecken sich aber auch einige Hinweise,
    OK, man muss mich da auch ein wenig ernst nehmen, überlegen (also arbeiten^^)

    Derzeit, wo so ziemlich alles auf dem Finanzmarkt in Bewegung ist, was rutschen kann,
    würde ich an Deiner Stelle das Geld auf einem soliden Tages- Spar- oder Festgeldkonto parken (täglicher Zugriff bzw. 3-monatig oder jährlich) Zinsen zwischen 3-5% sind möglich.
    Ggfs kommen für Dich auch geförderte (Bau-)Sparpläne (inkl. AG-zulage und staatl. Prämien) in Frage
    Aussuchen kannst Du Dir bei Obigen tw. dabei, wie schnell Du jeweils wieder auf diese Summe zugreifen kannst.
    Mit einem Zinssatz von ca. 3-4% hältst Du bzgl. der Inflationsrate derzeitig in etwa den Gegenwert Deines Geldes zumindest weitgehend stabil...
    und fährst so zumindest jetzt auch kein Risiko.

    Das ist auch bei meinen Rücklagen derzeit weitgehend auch so geregelt.
    1-2% lassen sich also mit ein wenig Recherche recht schnell verdoppeln.
    Ohne Tipp oder Werbung bzw Wertung...nur als Beispiele
    Postbank online ca. 4,1% (3-monatig), Commerz- und D-Bank ca. 5-5,1% (jährlich) etc.pp.
    Nimm halt eine deutsche Bank, die unterliegt dem besten Sicherungssystem.
    Onlinesystem bieten tw. Tagesgeld online bis zu 5%

    Da Du allerdings unter der europäisch garantierten Sich.Summen von 20.000 € liegst, kannst Du es praktisch auch überall in der EU, auch bei den letztens noch so viel gelobten und geliebten isländischen oder britischen Banken, z.B. der RBS (Royal Bank of Scotland) anlegen...dazu raten würd' ich Dir momentan aber nicht unbedingt ;)
    Schau halt mal....;)

    Alles weitere ...mit höherer Rendite ist derzeit eben Spekulation
    und/oder mit viel Recherche und evtl. flatternden Nerven verbunden :D

    mfg
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes?
    frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seit Sommer 2013 seltener online!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von muesli () aus folgendem Grund: Rechtschr.

  • ha ha sparkasse lol :D jeder der da noch ein konto hat ... oh je ...fangt erst mal da an was zu ändern!
    ja also wenn du 5000€ nur vermehren willst, würde ich es auf norisbank legen. 4,5% tagesgeld vierteljährlich gutgeschrieben und du kannst jeder zeit drüber verfügen. ist kein lock angebot wie bei den meisten banken die nur bsp 6 monate hohe zinsen zaheln für neu kunden sondern dauer zins:). börse wäre mir zu riskant....
    so jetzt aber schnell bank wechseln!:)
  • Naja, man muß nicht immer sofort gleich wechseln. Die Sparkassen haben des bestausgebaute Geldautomatennetz in Deutschland. Fast in jedem Dorf gibts eine Sparkasse. So hat man immer eine kostenlose Bargeldversorgung garantiert.

    Ich bin zu meinem Sparkassenmitarbeiter gegangen und habe gebeten, ob die nicht mal prüfen könnten, mich von der Kontoführungsgebühr zu befreien. Ansonsten müßte ich mich anderweitig orientieren.
    Und schwups, es ging. Man kann doch über alles reden.

    Geht bloß niemals zur Postbank. Das ist gar keine richtige Bank. Die Mitarbeiter haben keine Ahnung, keine Befugnisse und keine Entscheidungsgewalt. Am Schalter sitzen Briefmarkenkleber und Paketentgegennehmer. Die Linke weiß nicht was die Rechte tut. Überweisungen dauern drei Tage, Gutschriften/ Wertstellungen auch.

    Momentan würde ich nur noch Tagesgeldkonten füttern oder physisches Gold kaufen.
  • Also bei der Braunschweigischen Landessparkasse gibt es jetzt ein Sparbuch wo du 4,5% bekommst! Villeicht ist das was für dich. Ich würde dir auch ein Tagesgeldkonto empfehlen, da bekommszt du mehr Zinsen als auf ein Sparbuch oder einem Girokonto o.ä.

    Liebe Grüße