Cpu ram und Grafikkarte übertakten

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Cpu ram und Grafikkarte übertakten

    Hi,
    ich habe zurzeit dieses system und möchte meinen e6750 ein bisschen übertakten

    2048MB-Kit OCZ DDR2 PC2-6400 Platinum Dual Channel, CL4
    ATX-Netzt.BE Quiet! Straight Power 500 Watt / BQT E5
    Gigabyte GA-P35-DS3 ,Intel P35, ATX, PCI-Express
    Intel Core 2 Duo E6750 Box 4096Kb, LGA775, 64bit, Conroe
    LG GSA-H55N schwarz bare
    NZXT Apollo, ATX, ohne Netzteil, orange
    Samsung HD501LJ 500GB 7200,16 MB Cache
    Leadtek (Retail) PX8800GTS 512MB 2xDVI/TV

    Wie weit kann ich die einzelnen sachen übertakten,also cpu und ram weiß ich wie es funktioniert,aber wie übertaktet man grafikkarte^^

    Viele Grüße
    playboy
  • Nur mit dem normalen Intel Kühler wird das eine mglw. heisse Angelegenheit und auch eine laute.

    Da du ein P35-DS3 von Gogybyte hast hast du schon mal gute Vorrraussetzungen.
    Ich hab ein P35-DS4 und 3.2 Ghz aber mit einem Coolermaster HyperTX bei knapp 20 Grad Idle :fuck:
    Wahrscheinlich kannst du das auch erreichen aber eben wärmer und lauter.
    Boxedlüfter sind nicht so für OC geeignet.
    Ich lese die Signaturregeln, bevor ich eine Signatur erstelle!
  • jop das ist mir klar,ich denke wenn ich nen richtig oc will dann werd ich mir wohl oder übel nen zalman bzw anderen guten lüfter zulegen müssen,

    aber wie viel meint ihr sind drin beim normalen boxed lüfter?

    ein fsb von 333mhz locker oder?also 3ghz

    Greetz
  • playboy schrieb:

    jein fsb von 333mhz locker oder?also 3ghz

    Sind 333 MHz nicht der Standardtakt vom e6750?^^ Den sollte er doch eigentlich schaffen :D
    Wären dann bei einem Multiplikator von 8 (hat doch der e6750, oder?) die 2.66GHz..

    SonicDeluxe schrieb:

    Ich hab ein P35-DS4 und 3.2 Ghz aber mit einem Coolermaster HyperTX bei knapp 20 Grad Idle :fuck:

    Äh, hast du den Rechner draußen stehen :confused:
    Nee im Ernst - bei was für einer Raumtemperatur?? "knapp 20 Grad" bedeutet für mich, dass es weniger als 20°C waren - und wenn es in dem Zimmer schon 20° waren, würde ich mal stark vermuten, dass das von dir verwandte Programm Müll ausliest (ist es vielleicht eine beta?) oder der PC vorher 5h aus war..

    @Threadstarter:
    Da der Lüfter u.U. temperaturgesteuert ist, hat die Temperatur beim Idlen praktisch nix auszusagen - interessant ist sie unter Last.
    Wieviel da mit dem Standardkühler drin ist, kann man so nicht einfach sagen, da die Temperaturen auch von anderen Lüftern im Gehäuse, wie die angeordnet sind, von der Art, wie die anderen (Wärme abgebenden) Komponenten im Gehäuse verteilt sind, von der "Außentemperatur" (also von der Temperatur in deinem Zimmer ;)), etc. abhängt.
    Daher solltest du einfach schön langsam den FSB erhöhen (also am Anfang vllt. mit 5 MHz-Schritten) und dann erstmal schön lange Prime95 oder ein ähnliches Programm laufen lassen (also so um die 4h, damit die CPU gut warm ist :)). Dann halt mit nochmals erhöhtem FSB rebooten, Prime 1 bis 2h laufen lassen und Temperatur im Auge behalten.

    Das würde ich dann solange machen, bis die CPU um die 48 bis 50° warm ist oder Berechnungsfehler auftreten - ist er so warm und es sind keine Fehler aufgetreten, würde ich den FSB um 5 bis 10MHz senken. U.U. könntest du jetzt noch ausprobieren, ob mit einer verringerten VCore Fehler auftreten - tun sie das nicht, kannst du dich freuen :)
    Treten vor dem Erreichen der 48 bis 50° schon Fehler auf, würde ich den FSB wieder etwas senken - alternativ könntest du aber auch die Spannung ein wenig erhöhen, was ich jedoch nicht machen würde :)

    Bei all den Versuchen würde ich die Timings des RAMs etwas erhöhen, den RAM-Takt und HTT durch entsprechende Teiler verringern, um sicherzustellen, dass Berechnungsfehler bei Prime nur wegen der übertakteten CPU auftreten.

    Hast du am Ende dir zusagende Einstellungen gefunden, solltest du Prime95 nochmal mindestens 12h durchlaufen lassen (je länger, desto besser :)) - treten dabei Fehler auf, solltest du wieder etwas heruntertakten.

    Hast du so einen dich zufriedenstellenden CPU-Takt gefunden, kannst du dich dem HTT und dem RAM widmen - doch ist das dann analog zum CPU-Takt.

    fu_mo
  • ok schonmal vielen dank für eure infos

    oh ja stimmt ist mir auch grade aufgefallen dass der nur nen multi von 8hat und dann ja die 333 mhz standartakt sind^^
    mein alter e6600 hat nen multi von 9 deswegen hab ich das wohl verwechselt^^

    schonmal vielen dank.allerdings versteh ich nicht warum ich die vcore senken sollte wenn ich doch übertakten will^^aber ist auch nicht so schlimm,hab ich ihn jetzt stabil auf 3ghz und des passt^^

    Viele Grüße
    playboy