Festplatte-welches Format

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Festplatte-welches Format

    Hi alle zusammen,

    hab mir für meinen Rechner eine zweite Festplatte (intern, SATA2)
    zugelegt.
    (Alte ist VISTA, Neue für XP und LINUX)

    Muß diese nun Formatieren.
    Stellt sich nun die Frage "NTFS oder FAT32"???:confused: :confused: :confused:

    Die alte ist NTFS formatiert!

    mfG
    oodjangoo
  • Moin oodjangoo!

    Was nun für dich besser ist, steht in der Dokumentation deines Rechners.;)

    Alle 9xx BS haben FAT bzw FAT32 als Dateisystem.
    Der Unterschied zwischen beiden ist die Clustergröße.

    Da Billy vom DOS weg wollte wurde ein New Technology File System (NTFS) entwickelt, welches ab Win NT als Datensystem dient.

    USB Sticks haben deshalb sehr oft FAT32 weil sie sonst von den alten BS, aber auch Linux nicht gelesen werden können!

    Fazit: NTFS ist für alle neuen Rechner besser!:cool:

    Moin nochmal!

    oodjangoo schrieb:



    hab mir für meinen Rechner eine zweite Festplatte (intern, SATA2)
    zugelegt.
    (Alte ist VISTA, Neue für XP und LINUX)


    Das habe ich vorhin überlesen!
    Du möchtest also auf der zweiten Platte XP und Linux haben?
    Dann ändert sich etwas.
    Für XP muß eine Primäre Partition in NTFS angelegt werden.
    Wenn du eine weitere Unterteilung möchtst, muß noch eine Erweiterte Partitionen angelegt werden, die du in Logische Partitionen unterteilen kannst.

    Den Speicherplatz, den du für Linux nutzen möchtest, lässt du einfach frei.

    Linux ist so fortschrittlich, das es sich selbst alle erforderlichen Partitionen anlegt.
    Du kannst auch die gesamte Platte für XP Formatieren und legst dann bei der Linux-install fest, um wieviel Linux diese für sich nutzt und umformatiert.

    Was du dann noch brauchst ist ein Bootmanager. :read:


    @ Danke Felix_22
    [FONT="Comic Sans MS"]Beste Grüße von der See sendet Theo[/FONT]
  • Theo schrieb:

    Moin nochmal!



    Das habe ich vorhin überlesen!
    Du möchtest also auf der zweiten Platte XP und Linux haben?
    Dann ändert sich etwas.
    Für XP muß eine Primäre Partition in NTFS angelegt werden, die du je nach belieben in weitere Erweiterte Partitionen unterteilen kannst.

    Den Speicherplatz, den du für Linux nutzen möchtest, lässt du einfach frei.

    Linux ist so fortschrittlich, das es sich selbst alle erforderlichen Partitionen anlegt.
    Du kannst auch die gesamte Platte für XP Formatieren und legst dann bei der Linux-install fest, um wieviel Linux diese für sich nutzt und umformatiert.

    Was du dann noch brauchst ist ein Bootmanager. :read:


    genau so macht man das... es sei denn natürlich du benutzt knoppix, dann kannstu die gesamte platte ntfs formatieren...

    aber falls nicht lässt du einfach eine partition frei, die sich dann linux greifen kann.
  • also ich hab bei mir c: mit windoof xp auf ntfs(30gb), die d: erst mit fat32 (wegen linux) dann noch einen etx3 also root für linux (10gb) und ne kleine swap als auslagerungspartition für linux (3gb)

    allerdings musste ich schnell feststellen das fat ein altbekanntes problem mitbringt die Dateien dürfen net größer sein als 4gb - da kann auch linux nix dran ändern.

    Mit nem relativ neuen Kernel (ubuntu 7.10 reich aus) wird ntfs auch voll unterstützt - also die d: auch wieder auf ntfs.

    also nochmal

    30gb ntfs windo$ sys
    xxgb ntfs Daten win#lin
    10gb ext3 als root
    3gb swap
    Eigentlich find ich das ja nicht gut...


    Zur Zeit bin ich nicht da! Ich werde also auch nicht Antworten!
  • Theo schrieb:

    Für XP muß eine Primäre Partition in NTFS angelegt werden, die du je nach belieben in weitere Erweiterte Partitionen unterteilen kannst.


    Das kann ich so nicht stehen lassen. Du legst eine Primäre Partition an UND du legst eine Erweiterte Partition an, in der du beliebig viele Logische Partitionen anlegen kannst. Für ein Betriebssystem brauchst du eine Primäre Partition, da du von hier booten musst. XP kann man auch auf FAT32 installieren.

    EDIT:
    @oodjangoo
    Ich würde dir zu NTFS raten, das hat für deinen Fall nur Vorteile gegenüber FAT32.
  • Hallo erstmal an alle,

    bin wieder hier (hat leider etwas gedauert).

    HDD(neu) ist jetzt fertig (NTFS).

    Bin grad dabei neben VISTA (alte HDD) noch XP(neue HDD)
    zum laufen zu bringen...

    THX an euch.

    mfG
    oodjangoo