EISA - Konfiguration

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • EISA - Konfiguration

    Moin zusammen, ich hab nun auch mal eine Frage!

    Ich hab mir gestern ein Notebook gekauft und nachdem ich es hoch gefahren hatte und dies Systemsteuerung geöffnet habe, stellte ich fest das 10 GB der Festplatte mit einer EISA - Konfiguration blockiert sind.
    Nun habe ich mit hilfe der SUCHFUNKTION hier auch schon die Diskussion
    http://www.freesoft-board.to/f17/eisa-konfiguration-257389.html
    gefunden und weiß das da die Recoverydaten gespeichert sind.
    Nun zu der Frage die Daten enthalten ja sicherlich auch die Treiber und wenn ich die Partition lösche sind sie weg, hat das Vista eine so gute Hardwareerkennung das ich diese nicht benötige?
    Eine andere Frage ist dann noch, GOOGLE hat mir zu dem Thema dieses hier ausgeworfen :
    http://www.nickles.de/static_cache/538309512.html
    Da steht das auch die BIOS Daten in der EISA - Konfiguration gespeichert sind, stimmt das? Wenn ja wäre das Notebook doch nicht mehr bootfähig!
    Oder irre ich da mit meinem Wissen über Notebooks?
    Ich würde mich freuen, wenn ihr mir mal ein paar Infos zukommen lasst.
    Danke im Vorraus für die Mühe!
    MfG Midgards Sohn
  • In den anderen Thread wo du gefunden hast habe ich ja auch hilfe Stellung geben jedoch habe ich nun eine einfachere Methode noch gefunden so das man nicht mit einen anderen BS wie linux ubuntu verwenden muss.


    EISA Konfiguration/Partition löschen:

    Die "Recovery Versionen" legt standardmäßig eine ca. 5-11 GB große GB OEM-Partition an um das Betriebssystem zu spiegeln und die Rückkehr zu einem "jungfräulichen" System zu ermöglichen.

    Wer diese Funktion nicht in Anspruch nehmen möchte (z.B. weil er auf seine mitgelieferte Windows-CD vertraut oder auf eine externe Platte spiegelt) kann diese Partition löschen und den Speicher somit wieder freigeben.


    Das geht am besten folgendermaßen:
    "Start" -> "Ausführen" -> "cmd.exe"

    Beispielvorgang:
    C:\>diskpart
    DISKPART> list disk
    Datentr. Status Größe Frei Dyn GPT
    0 Online 186 GB 0 B
    DISKPART> select disk 0
    Datenträger 0 ist der derzeit gewählte Datenträger.
    DISKPART> list part
    Partition Typ Größe Offset
    Partition 1 OEM 10 GB 32 KB
    Partition 2 Primär 175 GB 11 GB
    DISKPART> select part 1
    Partition 1 ist die derzeit gewählte Partition.
    DISKPART> list disk
    Datentr. Status Größe Frei Dyn GPT
    * 0 Online 186 GB 0 B

    DISKPART> delete part noerr override
    (noerr = kein Abbruch bei Fehlermeldungen, override = Löschen auch von unbekannten Partitionen möglich)

    Fertig.


    ACHTUNG: Der neu gewonnene Speicherplatz ist natürlich unpartitioniert und höchstwahrscheinlich noch vor der C-Partition angesiedelt.

    Für frisch gekaufte Laptops meiner Meinung nach aber sehr zu empfehlen.



    Nach den Bios Daten wo du gefragt hast, die sind dorten auch nicht enthalten


    greez maNu