Mobbing beim Bund ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich war zwar noch nicht beim Bund, aber ich denke da wird es Mobbing geben, wie es überall Mobbing gibt. Arbeitsplatz, Schule, etc....Nichts ist mobbingfrei.

    Kommt höchstwahrscheinlich ziemlich auf deine Mitmenschen dort an, wie es sich dann später verhalten wird.

    NVA und Bund kann man, meiner Meinung nach, aber nicht direkt vergleichen.
    [SIZE="1"][COLOR="DeepSkyBlue"][COLOR="Black"]W[/color]ithout
    [COLOR="Black"]A[/color]ny
    [COLOR="Black"]R[/color]easons[/color]
    [/SIZE]
  • Also ich war auch 2 Jahre bei dem Verein und ich will es nicht ausschließen weil es immer wieder mal vorkommt egal wo, aber bei uns gab es sowas nicht. Und an der Tagesordnung ist es ganz sicher nicht.
    Wenn dann wahrscheinlich eher Kameraden unter sich.

    Und die NVA mit der BW zu vergleichen ist genauso wenn man einen Ferrari mit einen VW Lupo vergleichen würde. Beides sind Autos genauso wie beides davon Armeen sind bzw waren. Und doch sind/waren beide total verschieden.
  • Ich war auch 2 jahre bei denen und ich kann sagen, das was ein aussenstehender vielleicht als schikane feststellen würde, ist meistens sogar gewollt.
    hat eigentlich nur den sinn, das die truppe enger zusammenhält, was ja im Auslandseinsatz beispielsweise stark vom überleben abhängen kann.
    so waren zumindest meine erfahrungen beim Bund und zum thema mobbing kann ich nur sagen, das es leider auch beim bund schwarze schafe gibt, es aber in aller regel nicht der tagesordnung entspricht
  • Ich war zwar "nur" 10 Monate beim BUND, aber kann da durchaus mitreden!!!

    Kommt ganz drauf an!!!

    Ich hatte einen Feldwebel bzw. war er dann säter Oberfeldwebel, der hatte einen Heidenspass dich an allen Ecken und Enden hier und da mal oder wie auch immer in´s "Hallo" (Achtung, also Stillgestanden) zu stellen (was er ja durfte laut seinem Dienstgrad). Ganz beliebt war die Aktion wer von euch findet die tiefste Pfütze, und wehe du hast dich nicht in eine gelegt bei 1-2°C. Andere waren da etwas "lockerer" (je nach dem!!!)!!! Kam allerdings auch darauf an wie man mit ihnen umging!!! Es gibt "F i c k e r" und normale Vorgesetzte!!!!

    Gruss BG J. O´Neill
  • Kommt drauf an ob du dich mobben lässt oder nicht.
    Ich persönlich kenne dich nicht, weiß nicht ob du ein "potenzielles" mobbingopfer bist. Also für mich ist ein typisches mobbingopfer aus erhfahrung, ein pumeliger junge mit brille, evtl. zahnspange, roten bäckchen und schüchtern (mama söhnchen).
    Joa wenn du auf dieses schema passt, wirst du wahrscheinlich gemobbt.
    Habe früher auch sowelche leute gemobbt, aber das ist schon jahre her und es war nicht fair wie ich heute und schon vor 2-3jahren fand.
    Also tipp: sei selbstbewusst und lass dich von keinem unterbuttern.
  • lieg grad im Bett inner Kaserne,
    mache grad mein 9 montigen Grundwehrdienst und bin im 4ten Monat.
    Gemecker von Vorgesetzt gabs in der Regel nur in den ersten 3 Monaten, aber
    ich für meinen Teil hab nach 1ner Woche automatisch auf "Durchzug" gestellt.
    Ansonsten fand ich die Aga ganz nett, war Körperlich wars teilweise ziemlich anstrengend, aber die Kameradschaft hat schon Spaß gemacht. Bei uns hat der ganze Zug (30 Mann) zusammen gehalten und es gab keine Gruppenbildung. Und jetzt wo die AGA vorbei ist hab ich son Büro Job bekommmen, langweile mich den ganzen Tag weil es so gut wie keine Aufgaben für mich gibt und erinnere mich an die spaßige AGA zurück.

    Ich finde man sollte es mal gemacht haben, allein wegen der Erfahrung.
    (Die ersten 3 Wochen hab ich mir gewünscht ich hätte Zivi gemacht^^)

    Wenn du aber lieber Heimatnah bleiben willst und mehr Geld bekommen willst mach zivi.
  • Ich war 19 Monate beim Bund und 4 davon im Ausland (Hindukusch).
    Mobbing steht nicht wirklich auf der Tagesordnung an.
    Im Grunde liegt es häufig bei einem selbst, ob man gemobbt wird oder nicht.
    Es gibt hier und da mal Vorgesetzte, die ihren Dienst so definieren ihre "Opfer" ausfindig zu machen und dann evtl. Frust rauszulassen. Wenn man denen aber gleich zu verstehen gibt, dass es hier hart auf hart kommt und man sich mit anderen verbündet, lassen die auch gleich von einem ab.
    Nach der Grundausbildung ist es sowieso erstmal lockerer. Wenn man ein umgänglicher Typ wird man selten ein Mobbingopfer.
    Und NVA mit Bund vergleichen ? Vergleich doch mal die DDR mit der Bundesrepublik. Nicht überall wo Demokratie draufsteht , steckt Demokratie drin :)
  • Also..
    Ich mach grad meine Grundausbildung...
    Ausbilder Mobben nie einen das dürfen sie garnicht.. wenn doch an Chef melden und die bekomm einen Arschtritt.. also Ausbilder dürfen einen nicht beleidigen, schickanieren mit sport bestrafen usw..

    Gibt immer anderen die das nicht kapieren aber wenn du das meldest kapieren die das noch früh genug..

    also mach dir kein kopf ;D viel spaß
  • Also ich war 23 Monat beim Bund und ich muss sagen, ich hatte insgesamt Glück.

    • War ich bei der Luftwaffe... jaja die fighter :flag: unter den (ex)Bundis werden jetzt sagen: "oh gott, ne Luftpumpe" aber ehrlich gesagt bin ich nicht traurig drüber. Auf jeden fall ist es bei der Luftwaffe insgesamt wesentlich ruhiger und angenehmer als was ich von meinen Kameraden vom Heer erfahren hab.
      z.B. in der AGA hat unser Zugführer immer gemeint: "Naja wir sind hier ja nicht so doof wie andere und legen uns in die Pfütze, sondern einfach daneben", soviel zum Thema Schikane von Ausbildern.


    • "Melden macht frei und belastet den Vorgesetzten"; sprich, wenn was sein sollte was wirklich krass ist, sprich mit dem der über dem steht, der sich aufgeführt hat. Allgemein kann man sagen, die dürfen im Endeffekt relativ wenig:
      Kollektivstrafen (alle laufen weil einer den Sporttest nicht bestanden hat) sind nicht
      Strafen die nichts mit dem Vergehen zu tun haben (Laufen weil Stiefel schmutzig) sind auch nicht
      Man muss sich im Klaren darüber sein, was erlaubt ist und was nicht. Im Zweifelsfall erstmal machen und danach dann klären obs in Ordnung war, denn wenn es OK ist und man sich gleich beschwert, steht man doof da.


    • Vorsicht vor den niedrigen Dienstgraden... Ja du hörst richtig. Die niedrigeren Dienstgrade sind in der Regel schlimmer als die Hohen. Uffz und Stuffz sind meiner Erfahrung nach die schlimmsten. Klar es gibt auch ausnahmen, aber viele von denen meinen, sie sind was ganz tolles weil sie nen Lehrgang gemacht haben und abgesehen davon ham die ja niemand anderen als die Mannschafter, die sie rumkommandieren können. Ein Hauptmann wird in der Regel (vor allem nach der AGA) wesentlich angenehmer sein.


    • Keine Scheiße bauen, dann gibts auch weniger Stress.


    • Machen was einem gesagt wird, ist auch immer hilfreich.


    • Wenn dein Gruppen/Zugführer besonders auf saubere Stiefel wert legt... na dann tu ihm den gefallen, es bringt dich nicht um und er is happy.


    • Meine Kameraden waren eigentlich alle in Ordnung. Klar es gibt welche mit denen kommt man nicht klar, oder sie kommen mit einem nicht klar, dann geht man denen halt aus weg. Aber ich würd allgemein sagen, wenn du in der Schule schon gemobbt wurdest, dann beim Bund wahrscheinlich auch, aber ansonsten brauchst dir darüber keine Gedanken machen.
  • sag ich da auch mal was zu... mobbing beim bund habe ich bei meinen einheiten nicht feststellen können...
    ich bin bei der luftwaffe, und es gab eigentlich so keinen stress... in der AGA ist es sehr anstrengend, ja, wir durften mal die ganze strecke vom schiessplatz zur kaserne durchlaufen und solche sachen, aber... wir wurden nie gezwungen, irgendwelche erniedrigenden sachen zu machen und es wurde auch nie auf einzelne gegangen, sondern immer auf die gruppe... und auch generell waren unsere ausbilder sehr freundlich... als wir zum beispiel das mit dem atom-bunker geübt haben, kam der ausbilder vorher an und hat sogar nachgefragt, ob jemand dabei sei, der platz-angst habe...
    und auch sonst... die aktionen, die wir machen mussten, waren alle in ordnung... wir mussten mal jeder einzeln einem ausbilder nen "abc-alarm" vorführen, und jeder, der was falsch gemacht hatte, musste das noch mal machen, aber das ist ja schon sinnvoll, weil so was sollte man schon beherschen... ;)
    also... wenn du mit einer positiven einstellung zum bund gehst, dann wirst du dort viel spass haben... während der Grundausbildung empfielt es sich vielleicht, wenig bis gar nichts zu trinken (alkoholisch gesehen) da es auch mal vorkommen kann, das ihr nachts um halb 2 ausm bett gehohlt werdet... kommt dann nicht ganz so prall, dann hacke-voll zu sein...
    und spiel nicht mit waffen rum... ich durfte mir einen vortrag von einem vorgesetzten anhören, der mir erklären wollte, das waffen zum töten gebaut wurden und mich dann respektlos nannte, nur weil ich stand und er aufm boden saß... .-. ... habe nur versäumt, dem zu sagen, das waffen gemacht werden, um geld zu verdienen... ;)

    aber... ich empfehle dir, wenn du noch die wahl hast, geh zur luftwaffe, ist am lockersten... beim heer hast du ne sehr anstrengende ausbildung...
    (nicht um sonst sagt man "was man nicht im kopf hat, muss man halt in den beinen haben") ...
  • [url=http://www.bild.de/BILD/news/vermischtes/2008/02/29/neuer-se-x-skandal/in-der-bundeswehr,geo=3895144.html]Sex-Skandal bei der Bundeswehr - Bild.de[/url]

    Ohne Worte.

    Gruß
    pAEniZ
  • troja55 schrieb:

    kllj fdgfdsrfg grthtf kjgjg


    Besoffen?
    High?
    Stoned?
    Hirn verloren?

    --> :depp:


    b2t:
    Mobbing gibt es überall, auch beim Bund. Bei mir ist es nun schon ein paar Jährchen her, aber da gab es auch 'Kameraden', die sich einen 'Spaß' daraus gemacht haben, Neulinge zu quälen oder sie gar zu bedrohen. Zum Glück waren wir damals in der Lage, solchen Typen mal zu zeigen, was es bedeutet, Krach mit Kameraden zu bekommen. Vorgesetzte, die Einzelne gezielt gemobbt hatten, gab es leider auch. Aber meistens kam man denen mit den recht guten Soldatengesetzen oder auch subtiler bei. Oft wirkte schon die Drohung mit einer Sammelbeschwerde und die wenigsten Uffze und Stuffze waren wirklich intelligent genug, um es mit uns einfachen Soldaten aufnehmen zu können. Da muss man sich halt mal was einfallen lassen ... :D