Fernbeziehung Probleme

  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fernbeziehung Probleme

    Leute ich habe ein Riesen Problem mit meiner fernbeziehung und ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen!
    also ich bin mit meiner freundin 4monante zusammen seid gestern,
    ich bin 16 sie ist 17 uns trennen knapp 300km wir haben uns insgesamt so 19tage gesehen also ned viel :(
    und als ich da war bei ihr 2wochen in den weihnachtsferien haben wir uns fast nur gezofft die meinte weil wir ned dran gewöhnt sind uns zu sehen und sie meinte wir Leben uns auseinander und wie es weitergehen soll mit uns
    ich Liebe sie wirklich über alles auf der welt und kann nicht ohne sie wenn ich dran denke ohne sie zu sein könnte ich heulen ey..
    wir telefonieren jeden Tag und Chatten jeden Tag und da zoffen wa uns ned
    könnt ihr mir irgendwie helfen leute bitte:confused: :confused:
  • Bluedragon schrieb:

    Hi wanja123,

    ich lebe ebenfalls in einer Fernbeziehung, die nun schon 9 Monate anhält.
    Um dir aber besser helfen zu können, würde ich gern wissen, weswegen oder worüber ihr euch gestritten habt.

    Bluedragon

    also man könnt auch gezofft sagen..
    aj aus jeder kleinnigkeit oder rumgezickt^^
  • Also ich denke, es ist das Beste, wenn ihr euch mal ein wenig austauscht, was ihr voneinander erwartet, wenn ihr euch seht.
    Plant auch mal ein paar Kleinigkeiten, wie ins Kino gehen, Schwimmen oder einfach nur ein Stadtbummel.
    Gerade weil ihr euch so selten sehen könnt, ist es wichtig, dass ihr die gemeinsame Zeit gut und möglichst "kooperativ" verbringt, dass heißt Dinge gemeinsam tut. Vielleicht seid ihr einfach mal kreativ und malt zusammen was.

    Wichtig ist vor allem, dass ihr auf gemeinsame Interessen eingeht und zusammen auslebt. So lernt ihr auch die Eigenheiten des anderen besser kennen und wisst, wie ihr damit umgehen müsst.

    Lass dich von den Streitereien nicht unterkriegen, das kommt vor, wenn man nicht so sehr aneinander gewöhnt ist, in beziehung auf das zusammensein, wenn man sich nicht so oft sehen kann.

    Denn, wenn du dich in den Chats/Telefonaten so gut mit ihr verstehst, dann sollte es auch klappen, wenn ihr euch sehen könnt.
    Vlt ist es auch ratsam, dass ihr möglichst unte reuch seid und nciht ständig Eltern oder Geschwister im Nacken habt.

    Also vergesst diese kleinen "Neckereien" und nutzt eure gemeinsame Zeit möglichst gut aus. Und wenn ihr zwischendurch in der gemeinsamen Zeit mal ein paar Stunden eigene Wege geht, ist das auch nicht so tragisch, denn so steigt die Sehnsucht nach dem anderen wieder an ;)

    Bluedragon
  • wow thx Bluedragon das werde ich gleich mal ausprobieren und mit ihr drüber reden dass trifft sich gut weil ich am 26 zu ihr fahre und feiere geburtstag von einer freundin von der da sehen wir uns:)

    //Edit by Noir: Bitte keine Komplettzitate! Schon gar nicht wenn der Post direkt darüber ist. Das ist unnötig ;) //
  • seit mehr als 2 Jahren



    Die Erwartungen sind hoch.

    Fantasien können grössen annehmen die man sich nicht erahnen kann.

    Vor allem wenn dazu genug Zeit ist.

    Im speziellen können Frauen in jeden Huster etwas herein interpretieren,
    da würden die Männer nicht mal drauf kommen, wenn man es ihnen erklären würde!

    Ich könnte Seiten dazu schreiben...

    Aber in kurz:

    Nehmt Euch nicht zu viel vor.
    Aber wenn ihr Lust auf etwas habt, macht es!

    Seid Euch darüber bewusst, dass es keine vertane Zeit ist,
    wenn ihr nur so zusammen seid.

    Diese explosive Stimmung,
    kommt vom unbewussten Unmut darüber, dass ihr Euch bald nicht mehr habt.
    Wenn ihr euch nicht seht, ist es entspannter, weil es einfacher ist.
    Die Sache ist geklärt.
    Sichere Positionen sind für Frauen erträglicher als unsichere.
    Es ist also für sie sicherer auf Distanz in Kontakt zu sein, als kurz vorm Loslassen.

    Du kannst ihr helfen.

    Stellt einen Wecker bevor du los musst, dann seid ihr nicht gezwungen immer daran zu denken!

    Sei geduldig, es wird die nicht schwerfallen, wenn dir etwas an ihr liegt.
    Veriss aber auch nicht Grenzen aufzuzeigen.
    Sei immer klar mit deinen Aussagen.
    Wenn du es absehen kannst, sage ihr immer genau, dann und dann muss ich wieder gehen.

    Sage ihr sooft du kannst, wie sehr du sie magst, und -falls das so ist-
    dass es sich für dich so anfühlt, dass deine gefühle stark genug sind für eine solche distanz!

    Fernbeziehungen haben ihren eigenen Vorteile,
    man muss sie erkennen und auch ehrlich schätzen lernen.

    Es ist gut, zeit für sich zu haben und seine Freunde,
    egal wie alt man ist.
    Man freut sich aufeinander, und die gemeinsame Zeit ist intensiver als bei anderen Paaren.

    Aktuell solltest Du sie anrufen und sehr ruhig sein, denn du weisst ja was du willst. Wenn sie es auch weiss, kann sie sich entspannen.
    Am Anfang ds Gespräches solltest Du Ihr sagen, dass Du circa 10 Minuten mit Ihr sprechen möchtest. Die ersten zwei Minuten sollten dann für dich, deine eindrücke, deine gefühle, ängste und fragen sein. aber nicht zu viel halte es einfach. und wenn du es schaffst ohne vorwürfe. am besten du schreibst dir vorher stichpunkte auf, dann verläufst du dich nicht in emotionen.

    Mut und Kraft für Dich!

    puffer
  • Hi

    meine erste feste Beziehung war auch eine Fernbeziehung.

    Aus dem grunde kann ich dir auch gut nachfühlen, aber ihr müsst einfach nur gedult haben, dies mag vielleicht einfach klingen, aber die zeit vergeht schnell.

    Wir haben auch durch die Entfernung waren damals ca. 600km 3 Jahre zusammen ausgehalten.

    Jedesmal wenn wir zusammen waren gab es zoff, wie bei dir... Aus dem grunde ist das wenige sehen garnicht so verkehrt, weil am Telefon ist die Welt immer in Ordnung....

    Besteht denn irgendwann die möglichkeit das ihr zusammen ziehen könnt ?
  • Siggi84 schrieb:

    Hi


    Besteht denn irgendwann die möglichkeit das ihr zusammen ziehen könnt ?

    also wenn ich meinen abschluss habe sie berufschule beendet u.s.w
    könnte man es ja hingkriegen wenn man nur weiß wie gehen tut fast alles man muss es nur hinkriegen kann es auch daran liegen dass wird zu oft telen jeden Tag 3stunden oder mehr und ganze zeit am chatten? also dass wir so depri sind in letzter zeit und ned wissen wie es weiter gehen soll weil die phase kam irgendwie nach dem 4monat
  • mhmm bei mir is es ähnlich,
    ich seh meine freundin nur am wochenende, da ich unter der woche in der schule bin, hält schon fast 2 Jahre (bin 18).
    am Anfang ist es sehr schwer, war bei mir auch so und ist auch verständlich!!
    mit der zeit gewöhnst du dich dran, und siehs positiv:
    wenn du dich nicht jeden tag siehst, hält die bezeihung sicher länger, weil sie dir ned so schnell "am arsch" geht, wenn ihr versteht was ich meine...

    kopf hoch, das wird schon!
  • Hey,

    ich hab auch eine Fernbeziehung am laufen. Sie wohnt noch zu Hause, ich wohne 300km weg. Wir sind jetzt fast 9 Monate zusammen, davon dann 5 in der Fernbeziehung. Am Anfang war es auch schwierig, doch jetzt kommen wir beide gut damit zurecht, klar gibt es manchmal Momente, wo man denkt, wie es weitergehen soll, doch die verfliegen ganz schnell. Ich bin meist jedes 2te We bei ihr. Die Sehnsucht steigt, je näher das We rückt. Es ist normal, dass manchmal die Fetzen fliegen, das ist auch in jeder normalen Beziehung so. Der Vorteil einer Fernbeziehung ist, dass man auch mal einen Tag Ruhe haben kann.

    Mein Tipp für dich:

    Ich würde nicht jeden Tag soviel telefonieren und auch nicht soviel chatten. Wie wäre es, wenn ihr auch mal einen Tag nicht voneinander hört. Dann habt ihr auch mal Zeit für euch selbst. Am Anfang hatte ich das auch, dass ich jeden Tag meine Freundin hören wollte, bis daraus mal ein Riesen-Streit entstanden ist, was fast das Ende bedeutet hätte. Seitdem telefonieren wir nicht jeden Tag. Das tut der Beziehung auch mal gut, dadurch auch mal eine "Ruhepause" entsteht.

    Ansonsten müsst ihr die Zeit, wo ihr euch seht, nutzen. Macht Dinge zusammen.

    Wichtig ist aber auch, dass ihr euch Freiräume lasst.

    Hoffe ich konnte dir helfen.
  • ja ich hab auch mit ihr geredet wir haben uns geeinigt dass wird es so probieren dass wir ned mehr soviel telefonieren und chatten ziehen wir ab heute durch^^

    aber da hab ich noch die angst dass wir uns dadurch vielleicht auseinander leben
    oder die liebe verloren geht..
  • Das glaube ich weniger, denn wenn sie sich ebenso liebt, wie du sie, wird sie schnell nach nur wenigen Tagen feststellen, dass ihr etwas fehlt. Mach dir keinen Kopf. Ich habe auch nicht jeden Tag die Gelegenheit mit meiner Freundin zu chatten oder telefonieren, aber das tut uns nicht so weh.
    Da freuen wir uns lieber auf das nächste Wiedersehen. Vorfreude ist eben die schönste Freude ;)

    Bluedragon
  • Meine erste große Liebefand ich mit 15J. 200 km vor meiner Haustür, es war liebe auf den ersten blick und jede freie Minute die wir zusammen verbrachten war für mich der reinste Zauber. da wir dort eine Ferienwohnung hatten war es mir möglich meine Eltern ca. alle 2 Monate zum Urlaub zu überreden.
    Eine relativ kurze Zeit für meine vorstellungen.
    Die Zeit in der wir nicht zusammen waren schrieben wir uns jede Woche einen Brief ( wie altmodisch) primitiv, jedoch mit Worten die Gefühle beschreiben die mann nicht am Telefon hören kann, die bleiben und helfen sich den geliebten Menschen langsahm zu erschließen. ( ich hab sie heute noch unter meinem Bett liegen).
    Die Zeit ohne sie waren teilweise unerträglich, weil immer die Ungewissheit an der Seele fraß, der Motor, der das Verlangen stärkt, Sehnsucht schafft. Denn die Phantasie kennt keine Langeweile.

    Wenn wir dann nach langer Zeit wieder zusammen waren, ich saß 200 Km lang auf der Rücksitzbank unseres Wagens und konnte es einfach nicht erwarten sie zu sehen, war es irgendwie unerwartet normal, gewöhnlich sich zu sehen susammen zu sprechen und die letzten Wochen gemeinsahm aufzuarbeite mit all den Dingen die der andere nicht verstehen konnte weil es nicht teil seiner Welt war,
    Unbekannte Freunde mit anderen Interessen denen wir jeweils folgten obwohl unsere Interessen eigendlich gleich waren. Man passt sich ja an seine Umgebung an.

    Nach 1 Jahr war das ganze dann erwartungsgemäß in einem sehr sachlichen Gespräch auseinander gegangen ich war am Boden wirklich total fertig, ausser Stande mich jemals wieder zu verlieben, aber wir blieben Freunde und 3 Jahre später
    kam sie mich das erte mal besuchen - Bei mir zu Hause!!

    Ratet mal wo sie jetzt wohnt:D
    erlaubte Boardsprachen: deutsch & englisch
  • bei dir?^^
    hat sie etwa keinen anderen gefunden?
    dann haste glück gehabt aber wenn es doch so sein würde dass sie einen anderen finden würde dann hättest du auch pech gehabt und dass will ich ned reskieren..sie ist einfach alles für mich

    und wie ist es wieder dazu gekommen?
  • Ich bin auch in einer Fernbeziehung, obwohl die entfernung sich nur auf 30minuten Zug fahrt beschränkt, sehen wir uns eigentlich nur am wochenende oder er kommt mal zu mir rüber wenn er einen tag in der woche frei hat.
    Es geht schon seit über 1 1/2 jahren recht gut, solange ich nicht zu ihm fahren muss, den dort gibts auch immer nur zoff, weil es mich nervt das dauernd irgendjemand was von ihm will, entweder soll man mal zur großmutter fahren oder wir sollen mit Kaffee und Kuchen essen usw.
    Wenn ihr euch wirklich nur zofft dann solltet ihr vielleicht mal versuchen ein anderes umfeld zuhaben, also einfach mal weg gehen und irgendwie versuchen nur zeit miteinander zuhaben. Und euch versuchen auf Themen zubringen die nicht gleich wieder Streit verursachen, da es sicherlich auch mal an dem Thema liegen kann, wenn ihr ein schönes gespräch über chat oder Telefon zustande bringt, dann kriegt ihr es sicher auch mal bei einem Treffen hin.
    Vorallem sollte ihr aber auch versuchen das ihr es gemeinsam gelöst bekommt und herraus findet woran es liegt.
    Fühlst du dich den bei ihr zuhause wohl? also ich weiß von mir das ich mich bei den Eltern meines Freundes im Haus nicht sonderlich wohl fühle, ich warte regelrecht drauf das jemand unsere zweisamkeit stört und werde regelrecht agressiv und bissig was er dann leider auch zu spüren bekommt. Wenn er bei mir ist ist es wieder ganz anders, lebe zwar auch bei meinen Eltern (bei meiner Mutter) aber bei ihr weiß ich das sie nicht ins Zimmer kommt und mich komplett in ruhe lässt, so das ich sie manchmal ein ganzes we nicht sehe ausser wenn ich gerade mit meinem freund einkaufen gehe. Aber hier ist es viel entspannter, kein bruder und keine Eltern.

    Frage mich gerade wie man sich nach 4Monaten und 19Tage sehen sich auseinander leben kann wenn man kaum zeit mit einander erlebt hat. Aber nunja kann ja alles sein.

    Wünsche dir viel Glück
  • also ich persönlich halte nicht allzu viel von fernbeziehungen.
    ihr habt euch bis jetzt nur 20 tage gesehen und kaum wart ihr mal längere zeit zusammen, habt ihr euch nur gezofft.
    ´s ist ja deine sache, aber ich glaub nicht, dass die beziehung eine allzu weitreichende zukunft hat.
  • Also ich hab auch ein Jahr lang in einer "Fernbeziehung" gelebt. Uns trennten damals zwar nur 90 Minuten Autofahrt, aber das ist unter der Woche, wenn beide arbeiten bzw. zur Schule müssen einfach zu lang. Wir haben uns also auch nur am Wochenende gesehen. Mittlerweile ist es so, dass ich wieder bei ihr in der Nähe wohne, sprich 5 Autominuten entfernt und wir uns eigentlich jeden Tag sehen...

    Rückblickend muss ich allerdings sagen, dass die Zeit damals, als wir uns nur am Wochenende sehen konnten, gar nicht so schlecht war. Wir konnten uns damals einfach auf das wichtigste konzentrieren und wussten die Zeit zu schätzen, die wir miteinander hatten.. Heute gehn wir uns oft auf die Nerven und versuchen teilweise schon zwanghaft, den Zustand von damals wieder herzustellen, indem wir uns nicht mehr so oft treffen...

    Wie snuffi schon sagte ist es, denke ich, wichtig das ihr euch regelmäßig seht. Sprich, wenn ihr euch verabschiedet solltet ihr schon in etwa wissen wann ihr euch das nächste mal seht, dann fällt der Abschied nicht ganz so schwer, denn das Wiedersehen ist schon in Reichweite.
  • Fernbeziehung

    snuffi schrieb:

    Da Ihr noch sehr jung seid, glaube ich nicht, dass die Beziehung auf Dauer hält, es sei denn, Ihr seht Euch regelmäßig, d.h. mindestens alle 2 Wochen.


    Na, so pauschal würde ich das nicht sagen! Ich finde gut, was weiter oben gesagt wurde:
    Nicht jeden Tag telefonieren und für die (wenige) Zeit zusammen konkrete Dinge zusammen planen (Kino, Disco, Ausflug) - möglichst weg von (ihrem oder deinem) Zuhause ist meine Erfahrung! Und dann immer mal Pausen (beim Telef./Chatten) machen - das erhöht die Sehnsucht, definitiv. Wenn die Beziehung dann doch nach einiger Zeit an der Ferne kaputtgeht, dann war es halt nicht die ganz große Liebe - ansonsten wächst sie nur an der Entfernung! Also Kopf hoch und frohen Mutes in die Zukunft sehen! Lass dich nicht von der Trennung runterziehen und kämpfe, wenn du dir sicher bist!
    Viel Erfolg!
    Wanderer48
    Lausitzer in Rheinland
    Motto: Es gibt nichts Gutes, außer man tut es! (E. Kästner)
  • Fernbeziehung

    Auch ich hatte vier Jahre ne Fernbeziehung mit 2000 Kilometer Distanz. Die gegenseitige Anziehung war so gross, dass wir zusammen meist eine nuklerare Reaktion auslösten, das heisst, wir erreichten die kritische Masse und explodierten. Wenn wir längere Zeit zusammen waren, ging es schief und einer flüchtete.

    Mein Tip: jede Beziehung ist einzigartig und kann uns viel über uns selbst und die in uns wirkenden Kräfte mitteilen - sofern wir lernen wollen. Sonst landen wir in Wiederholungsschlaufen mit ihrem üblichen Leid oder kapseln uns in konformen Lebensweisen ein - zu denen bestimmte Beziehungsbilder dazugehören.
    Also: versuche nicht eine Begegnung zu etwas zu machen, was sie nicht ist. So verhindert man effektiv unnötiges Leid. Und... resperkiert einander auch bei negativen Gefühlen, sonst resperktiert man letztendlich auch sich selbst nicht.

    Ahhmen...Halleluja!!!:hot: