[suche/hilfe/beratung] welche Linux-version?

  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [suche/hilfe/beratung] welche Linux-version?

    hallo,
    wie der titel ja schon aussagt, bin ich auf der suche nach einer passenden linux-version sowie etwas hilfe...

    und zwar...
    ich habe einen rechner (man höre und staune!) ... asrock 4 core dual VSTA ... mit nem intel pentium d 925 oder so... 1 gb ram von kingston... geforce 7600 gs von xfx... 3 festplatten, davon eine sata, nen dvd-laufwerk... und, ganz wichtig, eine sat-karte von twinhan!

    so... nun will ich auf diesen rechner Linux installieren, einfach weil ich den rechner hauptsächlich zum fernsehen und hin und wieder zum surfen benutze... und wenn ich darauf mal zocken will, kann ich ja auf die eine oder andere art auch zu windoof wechseln...

    okay... nun aber meine probleme... zum einen, ich weis net, welche version ich nehmen soll.. sie soll möglichst komfortabel sein, einfach zu bedienen, sollte LIRC utnerstützen, mit meiner tv-karte zusammen arbeiten, filesharing unterstützen, wenn möglich auch eine version des RapidSahre-downloaders supporten... und ansonsten... halt net grade vorraussetzen, das man ein voll-nerd ist, der jeden tag drei seiten vom pentagon oder so hackt... also... einfach einfache und "newbie-freundliche" bedienung... ich mein... ja, ich kann natürlich texte abtippen, aber ich kann nicht proggen... ich hab in der schule mal etwas VB gemacht, mehr aber auch net...
    weiter im text... ich hatte schon früher mal etwas mit linux rumgespielt, stand aber immer vor dem gleichen problem...
    Linux unterstützt meine W-LAN-karte net... ist so ne siemens gigaset blah blah und im inet hab ich auch immer nur gefunden, das das net funzen soll... soo... nun die frage ob irgendjemand zufällig weis, ob sich da inzwischen was getan hat, bzw. dieses usb-wlan-gigaset-dingens unter linux lauffähig hat und mir dabei helfen kann...
    ansonsten... ich denke mal, das eine alternativlösung wäre, einfach ein entsprechendes, linuxlauffähiges w-lan-dongle zu kaufen... ist ja net sooo teuer...
    ne andere alternative wäre allerdings auch... ich hab hier noch ein mainboard aus nem alten laptop... 400MHz... 64mb ram, usb, vga, mini-pci, pcmcia, com-port, ps2, nen druckerport und noch ein mir unbekannter anschluss... hat weder lan noch w-lan... und ne kleine festplatte habe ich auch net... aber... ich bin am überlegen... vielleicht könnte ich das board ja entsprechend ausrüsten, mit extra wlan und lan, und dann sozusagen als brücke in meinen rechner einbauen... und dann halt das board immer laufen lassen und vlt. auch von unterwegs aus ansteuern.. um dann z.b. von unterwegs meinen rechner einzuschalten um was aufzunehmen... oder sonstige spielereien... wäre aber natürlich teurer als einfach nur ein usb-dongle zu kaufen, welches unter linux läuft...
    so... und jetzt meine frage... welche variante wäre besser / sinnvoller?
    und vor allem, welche linux-version wäre empfehlenswert? bei der zweiten variante sollte dann natürlich auch auf das laptop-board linux drauf... welche linux-version wäre da empfehlenswert?

    hoffe das mir damit jemand helfen kann!
    vielen dank schon mal im vorraus!
  • Pyromane schrieb:

    1. Also ich bevorzuge Ubuntu 7.10 (ubuntu.com) <- Sehr schöne Effekte,sehr einfach zu bedienen, gute Community
    ob es deine Hardware unterstützt ist leicht herauszufinden, indem du die ISO Brennst und einlegst -> es startet ein Live System da kannst du alles in Ruhe testen
    mfg Pyromane


    wenn ich 0 - 8 - 15 Antwortet erwartet hätte, hätte ich hier mit einem Verweis auf das allgemeine Linux Thema (freesoft-board.to/f9/sammelthr…-passt-zu-mir-176168.html) dicht gemacht.

    Also bitte, lest wenigstens den Beitrag durch und nehmt Bezug darauf ^^
  • öhm 1. ich hab den Thread gelsesen;)

    2.
    halt net grade vorraussetzen, das man ein voll-nerd ist, der jeden tag drei seiten vom pentagon oder so hackt.

    ->
    sehr einfach zu bedienen


    3.
    ob es deine Hardware unterstützt ist leicht herauszufinden, indem du die ISO Brennst und einlegst

    -> Wenn er keine genauen Produktbeschreibungn postet kann ich ihm da leider nicht weiterhelfen. Gigaset Blabla und eine sat-karte von twinhan! nützen mir überhaupt nix ;)

    4.
    kann ich ja auf die eine oder andere art auch zu windoof wechseln...

    -> Richtig a) Neubooten b) WinE benutzen(damit kannst du Windoof Programme ausführen.
    oder c) Windows in einer Virtualisierungssoftware ausführen

    5. LirC wird untersützt, [url=http://wiki.ubuntuusers.de/lirc]man muss aber ein wenig basteln


    6.
    filesharing unterstützen

    ... :löl: das kommt auf die Software und net auf das OS an -> es gibt mehr als genug Filesharing Progs für Linux z.B. Azureus für BitTorrent
    mfg Pyromane
  • Also ich würde Dir auch zu Ubuntu raten, da es für Einsteiger sehr gut geeignet ist. Und der Support von ubuntuusers.de und das Wiki (Startseite - ubuntuusers Wiki) ist echt klasse.

    openSuSE soll auch ganz nett sein, nur ich kann SuSE nicht riechen :D.

    Oder einfach mal ein paar testen (gibt ja meist Live-CDs).

    Ansonsten, hier noch eine Übersicht: [FAQ] Welche Distribution ist für mich die "richtige"? - ForumBase
    Und hier ein Test.
  • hmm... also gut... weil das board jetzt in den letzten tagen down war, konnte ich leider net mehr reinschauen... ich hab jetzt auf jeden mal linux mint probiert.. (basiert ja auf ubuntru) und... nun ja, mit der live-cd konnte ich es net starten... erst als ich die sat-karte rausgebaut hab, funktionierte das booten... ist ne twinhan 1022a oder so... auf jeden mit nem bt878-chipsatz, welche eigentlich unterstützt werden soll... wird sie aber nicht... ich hab mir deshalb jetzt eine technisat bestellt (unter anderem auch, weil meine twinhan immer bei manchen sendern streikt und die nur anwählt, wenn ich vorher nen anderen transponder, der auch streikt, angewählt hab ... .-.)

    mit dem w-lan bin ich nicht weiter gekommen... handelt sich um das siemens gigaset 54 oder so... hgat auf jeden fall nen prism54 chipsatz... als ich versucht hab, diesen mit ndiswrapper zu installieren, hat das aber leider nicht funktioniert... das heist, zeitweise konnte ich mal 2 netzwerke sehen, aber nicht meines, und dann war wieder alles weg... also: ich werd mir einen anderen, passenderen w-lan-adapter besorgen... der siemens ging mir sowieso auf die nerven...
  • Sieben Siegel schrieb:

    Soll man Dir jetzt helfen bei der Install von den Sachen oder kaufst Du Dir sicher neue Sachen?


    also wenn jemand von euch mir mim wlan helfen könnte, dann würd ich mir da nichts neues kaufen, aber die sat-karte ist schon günstig ersteigert... vor allem glaub ich auch net, das man die twinhan-karte zu laufen bringen kann, einfach weil es nicht mal booten kann... sobald die karte drin ist und linux bootet, bleibt es an der karte hängen und es geht einfach nicht weiter... also... es bleibt direkt im boot-up hängen... .-.

    aber wenn mir jemand nen guten tipp geben kann, wie ich das w-lan zum laufen bekomme, wäre das schon gut...
  • Hoi,
    wenns die Netzwerke kuru angezeigt hat muss ja irgendetwas gehen. EVTL. ist nur die GUI kaputt od. die Treiber.
    -> sug dir erstmal das neuste NDISWRAPPER update
    dann teste mal mit:

    Quellcode

    1. iwconfig wlan0

    verbindungsstärke etc. -> es zeigt an ob du verbunden bist oder nicht
    und mit

    Quellcode

    1. iwlist wlan0 scan

    in der nähe verfügbare Netze. wenn deins dort auftaucht liegts schonmal nicht am Adapter
  • hmm... das interessante ist ja... bei linux mint ist der ndiswrapper integriert... da gibts einen menüpunkt windows treiber... entsprechend habe ich über dieses programm dann die treiber eingebunden... diese erschienen aber nie in der "installierte treiber" liste... nur einmal erschien der treiber als "defekter treiber" in der liste... .-. ... vielleicht liegts ja da dran, das ich nen aktuelleren treiber von siemens probieren? oder... ist es möglich, dafür auch treiber von anderen herstellern zu verwenden? oder... ist das so das für jeden hersteller ein eigener treiber benötigt wird, obwohl die alle auf den selben chipsatz aufbauen?




    edit:
    hab grad noch folgendes auf der homepage von ndiswrapper gefunden:

    Card: Siemens Gigaset USB Adapter 54
    Chipset: Prism Javelin ISL3886/NetChip NET2280
    usbid: 083a:4502
    Driver: SE4501D.inf, from supplied cd (xp installation), manufacturer Siemens AG siemens-mobile.com/gigasetusbadapter54
    Other: SuSE 8.2 (kernel 2.6.8) - use ndiswrapper 0.11-rc1, 128bit WEP managed
    Other2: Mandrake 10.0 (kernel 2.6.7 without Mandrake patches), works with ndiswrapper 0.11
    Other 4: Suse 9.3 - ndiswrapper can freeze with newer driver versions. Workaround: Try to use drivers from the “T-Sinus 154data” [url=http://www.telekom.de/etelco/downloads_navi/1,18139,1043_1151_1180-1,00.html]Deutsche Telekom AG[/url]


    hab mir entsprechend die neueste version schon mal geladen sowie auch die telekom-treiber... werd mir das gleich mal auf nen usb-stick packen und dann mal schauen, ob ich damit weiter komme... von den treibern her hab ich genau die, die auch angegeben sind... (se4502D) ...

    verbindung zum netzwerk wird übrigens - laut vista - über wpa - personal -TKIP hergestellt... kann ich auch nur schlecht ändern, weil auch noch andere an dem netzwerk dranhängen und die sich bedanken würden, wenn ich einfach mal so am netzwerk rumpfuschen würde... (die ham schon nen anfall bekommen, als ich da mal verschlüsselung eingeführt hab... o.O)





    edit2:
    so... hab jetzt mal wieder linux gebootet und auf einmal ist wlan-funktionalität gegeben, also die treiber scheinen wirklich geladen zu sein... nur ich finde keine netze... bei iwlist wlan0 scan bekomme ich wlan0 no scan results...
    und bei iwconfig wlan0 erhalte ich infos über wlan 0, da steht so was wie managed frequency: 2.412GHz, der rest ist not associated oder 0, ausser fragment thr und retry min limit...

    ist das jetzt gut oder schlecht?
    btw, mein netzwerk sendet auf kanal 13...

    router schrieb:

    Service Set Identifier (SSID): TheOnionRouterNetwork
    Funkkanal: 13

    DHCP - Server: Aktiviert
    Private IP-Adresse des Routers: 192.168.2.1
    Subnetzmaske: 255.255.255.0


    und ich will keinen kommentar über den netzwerknamen haben... ich weis er ist unkreativ...




    edit #3:

    soo... hab jetzt versucht die neueeste version von ndiswrapper zu installieren, aber leider erfolglos... alles was ich erreicht hab ist, das ich nicht mal mehr auf ndiswrapper zugreifen kann... ich bekomm dann immer die meldung das der bash-command net gefunden werden kann und ich gefälligst ndiswrapper mit irgend so nem sudo-command installieren soll... wenn ich das dann aber mache, wird mir erzählt, das die installierte version neuer ist und nichts aktualisiert wurde... X( ...