Überraschung mit usb auf Medion MD6100

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Überraschung mit usb auf Medion MD6100

    Nabend!

    Ich hatte heute ein merkwürdiges Erlebnis mit meinem Medion MD98000.

    Vor einigen Tagen fing er an rumzuzicken und fand plötzlich seine Grafikkarte (nvidia) nicht mehr. RMA war angefordert.

    Ich weiss auch nicht warum, aber einen Tag vor der Abholung habe ich einen USB-Stick mit Damned Small Linux bootfähig gemacht, Festplatte ausgebaut und von USB gebootet. Eigentlich wollte ich dann per ssh mit lspci nachsehen, ob er die Grafikkarte denn wenigstens noch am PCI-Bus erkennt.

    Ich hab ziemlich blöd geschaut, als plötzlich die Grafikkarte wieder initialisierte und ich den X11-Server von DSL vor der Nase hatte. Rechner aus, Platte wieder rein - die Kiste kam jedesmal sauber wieder hoch.

    Als ich dann eine Trakstor USB2.0 300Gig angeschlossen habe, zickte der Rechner wieder. Und das blieb auch, bis ich ihm wieder DSL per USB-Stick zum Booten gegeben habe.

    Alle anderen USB-Geräte (Festplatten/Drucker/Scanner) laufen störungsfrei.

    Der Fehler mit der Trakstor tritt übrigens an jedem USB-Port auf, sobald ich anschliesse.

    Hat jemand 'ne Idee dazu?

    Gruss,

    Claus
  • arghhh - zu früh gefreut

    Heute morgen nach dem Einschalten wieder das nervende

    pieeeeeeep - piep,piep

    und die Kiste wollte sich auch nicht dazu bewegen lassen, per usb stick mit DSL die Grafikkarte anzusteuern.

    Also in den sauren Apfel gebissen : Platte ausgebaut und den Rest raus per RMA.
    Lieber in der Garantiezeit als dass die Kiste mir später damit um die Ohren fliegt.

    und ähh, tja - ich habe den MD98000, der das Problem macht. Den Text habe ich am MD6100 geschrieben, der auch so seine Eigenheiten hat aber mit allen USB-Komponenten sauber läuft (XP Prof. SP2).

    Spannungsversorgung kann ich ausschliessen - der 98000 hatte keine aufzubringen, da alle Geräte ihre eigene haben.

    Gruss,

    Claus

    P.S.: Der Fehler trat auf, nachdem die HD einmal im laufenden Betrieb angeschlossen wurde. Danach hat sich der 98000 zwar mit USB-Stick booten wieder bewegen lassen, seine nvidia zu erkennen. Danach war die Platte nicht mehr am USB-Bus, trotzdem trat der Fehler heute morgen plötzlich wieder auf.