Stichwort Aufrüsten/Neuer Rechner/...

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Stichwort Aufrüsten/Neuer Rechner/...

    Sodele... Ich Versuche mal kurz mein Problem zusammenzufassen...

    Ich habe zur Zeit einen Medion md8080xl rechner, den es mal bei aldi gab..
    Hier sit mal kurz eine Zusammenfassung der Komponenten:

    Quellcode

    1. Intel P4 Prozessor mit 3.0GHz, 800MHz Front Side Bus, mit Hyperthreating Technologie
    2. 512MB DDR-RAM Marken-Arbeitsspeicher PC3200, 1 Steckplatz frei, aufrüstbar bis 1GB
    3. 200GB Festplatte 7200rpm
    4. DVD-Brenner 8xDVD-R / 4xDVD-RW, 8xDVD+R / 4xDVD+RW, 24xCD-R / 24xCD-RW
    5. 16x DVD-ROM
    6. ATI Radeon 9800XXL Grafikkarte mit 128 DDR-RAM, TV-Out (DVI-I Plug)
    7. Internes PCI 56K V.90 Modem
    8. 8 channel Audio on board
    9. 10/100MBit LAN on board


    Nun ist mir vor einem halben Jahr die enthaltene grafikarte durchgeknallt... deshalb musste ich eine alte geforce 4mx 440 einabeun um weiterhin den rechner nutzen zu können..

    so nun bin ich an einem punkt wo ich irgendwas ändern will um weiterhin neue spiele etc spielen zukönnen da das mit so einer alten karte nicht möglicht ist...

    ich sehe dafür 3 möglichkeiten:

    1. Nur eine neue Grafikarte holen
    2. Aufrüsten
    3. Neuen Rechner holen



    so nun stellt sich mir die frage was soll ich machen..
    das 1. also eine neue karte holen fällt eigentlich raus, da der rechner nur 1 agp slot verfügt und ich mir nun keine neue karte holen will die dann aber nur eine agp karte ist..

    das 2. wäre aufrüsten.. hmm ich könnte mir ein neues board mit einer neuen cpu einbauen lassen auf der ein pcii paltz ist und mir so dann wenn es finanziell möglich ist auch eine vernünftige grafikarte holen..

    und die letzte möglichkeit die ich im moment am interessantesten finde wäre ein neuer rechner.. allerdings habe ich wiegesagt nicht viel geld im moment deshalb dachte ich an folgendes beispiel:

    Quellcode

    1. * AMD Athlon™ 64 X2 4200+ Dual Core AM2 64Bit Prozessor
    2. * AMD Box Aktiv-Kühler
    3. * ASUS M2V-TVM/V AM2 Mainboard
    4. * 2048MB DDR2-667 AENEON
    5. * 250GB SATA2 Festplatte SEAGATE ST3250310AS 8MB
    6. * 256MB VIA Graphics (max. shared Memory) PCI-Express Steckplatz vorhanden
    7. * 7.1 Sound (8 Kanäle)
    8. * 1GBit LAN (DSL-Ready)
    9. * 6x USB 2.0 (4x hinten/2x vorn)
    10. * DVD±R/RW Double Layer 20x SATA Brenner SAMSUNG SH-S203N
    11. * 3.5" Diskettenlaufwerk TEAC mit integriertem Multi-Card-Reader
    12. * Mini Tower ASUS V2-M2V890 300W Netzteil
    13. * Zubehör: Treiber CDs, Handbuch
    14. * 2 Jahre Gewährleistung
    Alles anzeigen


    dieser rechner würde 300€ kosten und wäre somit finanzierbar von mir.. er besitzt im moment nur eine shared memory grafik karte welche ja eigentlich nicht sop gut ist, aber trotzdem besser wäre als meine geforce die ich im moment nutze, und außerdem hätte er einen freien pci paltz.. das heißt ich könnte den rechner erstmal so nutzen und wenn ich genug geld habe könnte ich mir eine vernünftige karte nachholen...




    was sagt ihr zu all dem.. einen komplett neuen rechner holen (so ab 500€ aufwärts) werde ich mir nicht weil mir dafür einfach das geld zu schade ist/ ich s nicht habe (der oben gezeigte ist einer der günstigstens bei einem elektro markt hier in der nähe)...

    der rechner bei der 3. möglichkeit wäre insgesamt besser als das was ich nun habe alleine schon wegen dem core2duo und dem pci platz... weil so wie ich das erstanden habe müssten doch 2x2,4 besser sein als einmal 3ghz oder? ^^ bin dann seit ein paar jahren nicht mehr auf dem laufenden was nun gut ist und was nicht..


    was würdet ihr mir raten..?

    vielen dank für eure hilfe




    btw sehe grad das das vll im tuning forum besser aufgehoben wäre.. kann man ja vll verschieben :P
  • 1. 2x2.4 ist besser, sofern du a) mit vielen Progs gleichzeitig arbeitest od. b) ein Prog/Spiel hasst, was Multicoreunterstützung hat.
    Dein 300€ Rechner ist schon OK aber:
    (max. shared Memory)

    <- die Graka is noch größerer Kack als du jetzt schon hasst <- klaut sich ihren Speicher ausm RaM <- total langsam. Also wenns ein Fachhändler ist, dann frag ihn, ob er die Graka austauschen kann z.B. Club3D GeForce 8800 GT ~ PCIe 2.0 ~ 512MB GDDR3 (CGNX-G882DD) Grafikkarte Preisvergleich - Preise bei idealo.de
    die kostet knapp über 200 € -> du wärst bei 500 und ich glaub sie ist bald schon zu Gut für den Rest des Rechners.
    besser vl.
    MSI NX8600GTS-T2D512EZ-HD-OC (8600 GTS, PCIe, 512MB) Grafikkarte Preisvergleich - Preise bei idealo.de
    die kostet nur 150 und dürfte für die restl. Komponenten ausreichend sein
    mfg Pyromane
  • Hmm danke schonmal... aber genau das will ich ja erstmal machen.. ich weiß das shared memory mist ist.. habe einen laptop der ebenfalls so eine karte hat, aber genaudas wil ich ja... ich habe im momeht nicht genug geld mir gleich einen komplett neuen rechner zu holen.. und deshalb dachte ich ich hol mir den rechner und da der noch einen freuen pci steckplatz hat, könnte ich dann ein paar monate später wenn ich geld habe mir zusätzlich eine vernüftige grafikkarte holen die zum zocken und so weiter geignet ist...
  • also das system das du im mom . führst würde mich glaube von der Performance her, einige nerven bei allen games und arbeitsvorgängen kosten.....

    ich habe 2gb ddr233 ram 2.0ghz amd 3400 und radion X1650 mit 512ddr
    das ist im mom nicht mehr so aktuel...

    Wichtig ist Heutzutage auch das Board (amd oder Pent.) die Boards von Gigabyte können von selber die quad core soweit übertakten das du über jahre keine Geschwin..probs mehr haben wirst "ausser du übertreibst es".. eine ORDENTLICH gRAFIKKARTE
    mit min. 512ram+++ ist ja bei gamern pflicht

    im moment reche ich bei meinem Wunchsystem noch mit etwa 500€, in nem halben jahr sollte er preis aber bei 400€ oder weniger liegen...

    Mainboard _gigabyte, ca. 166€
    prozessor_duel oder quadcore, ca. 90 - 130€
    grafikkarte_ im mom beste 8800 160 - 200€
  • ähm was rechnest du da?
    1. der Q6600 (einsteiger Quad) bekommste erst ab 220€
    2. Die Beste NVidia Graka: Ge Force 8800 Ultra mit 786 MB VRAM bekommste erst ab 600 € ;)
    3. Mainboard für 166€? Die normalen Gigabytes sind beiweitem billiger
    3. Wenn er sich den PC holen will, wie oben beschrieben: Dann Braucht er keinen Quad, da ein Duo schon drinn is
    Wird er kaum nen neues Mainboard einabauen.
    Und als ganz neue Konfiguration fehlen noch ca. 200€ für:
    Gehäuse, Lüfter, Netzteil, Ram etc.
    mfg Pyromane
  • Hallo TheAwak3r,

    der von dir aufgelistete PC hört sich von den Komponenten her gut an, vor allem "Asus" und "Seagate" klingen gut, jedoch:

    stelle vorher sicher, dass man in diesen Micro-Tower auch die von dir gewünschte Grafikkarte einbauen kann (platzmäßig)

    Bei dem Netzteil findet man unterschiedliche Angaben: 300W - 250W. Stelle auch da sicher, dass eine "dicke" Graka überhaupt damit betrieben werden kann, was ich stark bezweifle. Wenn dann ein neues Netzteil nachgerüstet werden müsste, frage vorher nach, ob ein "normales PC-Netzteil" passt.

    Ansonsten würde ich auch zu einem neuen PC raten, ich würde nur solange warten, bis ich mir ein solides System aus Einzelkomponenten zusammenbauen (lassen) könnte, und nicht ein System am unteren Limit zulegen, um damit zu zocken. Bei einem Bürorechner wäre das was anderes!

    Ein solches System - auch mit einer (vorab) Onboard Grafik, aber mit einem "normalen" Midi Gehäuse (mehr Luft, mehr Platz) und ausreichendem NT (auch bei Nachrüstung) schätze ich auf 100 bis max 150 Eur teurer ein.

    Grüße aus dem Ruhrpott
    overheater