True Crypt: verschlüsselung aufheben

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • True Crypt: verschlüsselung aufheben

    habe ein problem ..
    ich möchte die verschlüsselung meienr 2 festplatten wieder rückgägnig machen
    weil truecrypt mich langsam ankotzt (festplatte geht auf einmal nimmer usw )
    so das problem ist jetzt wenn ich die platte einfach formatiere sind die ganzen daten weg .
    gibt es einen weg das zu machen OHNE sie zu formatieren ?
    das sind 2x 250 gb platten und ich habe KEINE MÖGLICHKEIT die daten zwischenzuspeichern :confused:
    udn wenn ich formatiere sind ja alle daten weg
  • so weit ich weis, nicht... du musst die daten auf jeden irgendwie von den platten runter bekommen... sind die platten den beide randvoll? weil sonst könntest du ja evtl. die wichtigen sachen auf die andere schieben, dann die nun geleerte platte formatieren, da alles zurück auf die frisch formatierte und die andere formatieren... aber andere wege gibt es meines wissens nicht, eine true-crypt partition in eine normale umzuwandeln...
  • Selbst schuld wenn du die ganze Partition verschlüsselst, wird man beim Setup-Program von True Crypt davor gewarnt, mit nem Container wäre dir das nicht passiert :P

    MfG xlemmingx
  • xlemmingx schrieb:

    Selbst schuld wenn du die ganze Partition verschlüsselst, wird man beim Setup-Program von True Crypt davor gewarnt, mit nem Container wäre dir das nicht passiert :P

    MfG xlemmingx


    huh?
    ich habe hier die ganzen partitionen,festplatten verschlüsselt und hatte noch nie probs, ok der pc läuft dann ein bisserl langsamer, aber das ist verständlich bei der crypterei
  • aj wenn cih meien ganzen daten verschlüsseln will die 500 gb sind ...
    dann werde ich grad nen container mit 500 gb erstellen
    außerdem würde das keine unterschied machen DENN:
    deswegen hab ich auch nicht mehr speicehrplatz
  • locutus schrieb:

    ja, aber der container verändert doch dynamisch seine größe, je nachdem, wieviel platz wirklich gebraucht wird? da würdest du dann nur die sachen ausm container raushohlen müssen und könntest die auf die gleiche platte schreiben, glaub ich... .-.


    Dynamische Container sind aber der letzte Mist, ist extrem langsam und unhandlich!

    @sinasin1: Du musst die Festplatten mounte (einbinden) in Truecrypt um an die Daten zu kommen, also so wie du es vorher auch getan hast.
    Dann die Daten auf einen andern Datenträger kopieren, formatieren und wieder zurück kopieren.
    Eine andere Möglichkeit gibt es nicht!