Pc bootet nach CompuSec nicht weiter

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Pc bootet nach CompuSec nicht weiter

    Hi


    Ich glaube, Ich habe rießen mist gebaut, unzwar habe Ich CompuSec runtergeladen und Installiert, Ich wollte mich nur mal mit dem Programm vertraut machen, un mit ihm dann meine Externe Festplatte zu verschlüsseln nur leider wollte es dann Neustarten- gesagt getan, nur nach dem Bios kommt jetzt der CompuSec Startmanager, da habe Ich meinen Benutzernahmen eingegeben, und dann das PW start123, es ging alles Problemlos auch ein neues PW habe Ich erstellt nur dann geht es nicht weiter, der Bildschirm bleibt Schwarz, das Mobo Piept wie beim PC starten und der Bildschirm zeigt für den Bruchteil einer Sekunde "Schlummerbetrieb aktiviert" an (-ein Zeichen für kein Signal glaube Ich)

    Habe es schon mit allem Probiert, Ich habe einen Servicezugang erstellt -kein Problem aber erbootet wieder nicht

    Ein neues PW vergeben -das gleiche ergebnis

    Ich habe auch versucht ein XP von einer CD zu starten, aber mit eingestekter Platte ist das gleiche Problem wieder da und wenn Ich die Platte erst einstecke, wenn das XP von der CD gebootet hat findet das XP die Platte nicht



    HILFE, was soll Ich machen:confused: , selbstverstendlich habe Ich kein Backup meiner Platte erstellt, da Ich ja nich mit sowas gerechnet habe :grrr: :grrr: :grrr: :flags:
  • nehme mal an du hast die free version?

    hast du dieses beachtet?

    FREE CompuSec unterstützt keine fremden Boot Loader. Daher bitte vor dem Beginn der FREE CompuSec Installation alle früheren Boot Loader löschen.

    Für die Installation von FREE CompuSec sollte keine Festplattenpartitionierungs software auf dem PC installiert sein. Falls doch, erhalten Sie einen nicht mehr startenden PC, da der FREE CompuSec Loader geändert sein könnte.

    hier mal etwas hilfe

    Kein Anmelden am Betriebssystem möglich. Meldung: „Ungültige Anmeldung! Bitte nochmals versuchen“, nach der Eingabe der Nutzer ID und des Passwortes.

    Diese Nachricht bedeutet, daß ein falsches Passwort eingegeben wurde. Bitte überprüfen ob die Feststelltaste für Großschreibung aktiviert ist oder ein Tippfehler erfolgte. Bei der Passworteingabe ist Groß/Kleinschreibung zu beachten. Wenn Compusec gerade installiert wurde, ist das Inital-Passwort "start123"



    Ein Passwort wurde während der Installation vergeben. Nach Abschluß des Installationsvorganges und anschließendem Neustart wird das vergebene Passwort nicht akzeptiert.

    Das während der Installation vergebene Passwort ist der „Passwort Reset Code“. Mit diesem Code ist es dem Anwender möglich sein Passwort zurückzusetzen, wenn er dieses vergessen hat oder seine Backup Sicherheitsdatei nicht mehr besitzt. Um diese Option zu nutzen, klicken Sie bitte „F1“ während der CompuSec® Anmeldebildschirm nach dem Neustart angezeigt wird, um das Service Menü zu aktivieren. Wählen Sie Option „1. Reset Passwort“.

    Geben Sie Ihre Nutzer ID ein und drücken „Enter“. Durch die Eingabe der Nutzer ID wird ausgeschlossen dass Unbefugte das Passwort zurücksetzen können. Danach werden Sie aufgefordert Ihren Passwort Reset Code einzugeben und ein neues Passwort zu vergeben. Das neue Passwort kann jederzeit und beliebig oft geändert werden. Der Passwort Reset Code hingegen wird unveränderlich während der Installation vergeben. Es ist vorteilhaft einen Code zu nutzen an den man sich auch erinnern kann.

    hoffe es hilft dir weiter ,sonst schau mal auf der hompage vorbei.



    gruß wakiya:drum:
  • OK,

    Bootloader hatte Ich keine Installiert, habe jetzt XP neu drauf, und recover meine daten mit GetDataback wieder, hab Ich hier aus dem FSB
    und es ist echt super Jetzt muss Ich nur noch ein recoverytool finden, dass mir .pbf Dateien recovert, da Ich noch einige Festplattenimage auf meiner Internen Platte hatte (Ich weiß, sehr dumm und grob fahrlässig aber Ich musste meine Externe leeren)

    Jetzt probiere Ich es noch mit ein paar recoveryprogrammen.