Asus Maximus Formula - Intel Q9450 OC

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Asus Maximus Formula - Intel Q9450 OC

    Hallo,

    hab mehrfach gelesen, dass das o.g. Asus MB so gute OC-Features haben soll. Z.B. kann man Q6600 zu QX6850 overclocken. Meine Frage: bekommt man eine höhere Performance, wenn man den Q9450 übertaktet? Welche Optionen bietet da das Mainboard? Wenn ich den nämlich auch nur auf die Eigenschaften des QX6850ers "umstellen" könnte, wäre es ja eigl Blödsinn, fast 100€ mehr auszugeben! Außerdem soll sich Übertakten von Q9450 ja nur auf X48er-MB lohnen, da dieses höheren FSB unterstützt....Oder ist OC auf z.B. QX9770 auch auf X38er Motherboard möglich?
    Danke für eurer AWs.

    Greetz

    mss
  • Hi Mr.MSS,

    ja, die Maximus Formula ist sehr gut zum übertakten (manuell)
    wenn du aber unerfahren bist, kannst du auch die Spezielle R.O.G Feature "CPU Level Up" benutzen!

    Einen Q6600 kannst du mir einem einzigen Schritt zu einem QX6850 umstellen!
    Bei Q9450 bin ich mir nicht 100% sicher aber es gibt BESTIMMT upgrade optionen,...eines ist aber sicher: Du kannst die Option "Crazy" wählen, womit du deine CPU (egal welcher) mit 3.5ghz befeuern kannst.

    Bedenke aber, dass du mit der Maximus Formula kein SLI betreiben kannst (x38 chip...auch die neuen x48 unterstützen kein SLI = Asus Rampage).

    Habe mir die Asus Striker II Formula bestellt, damit ist SLI UND CPU Level Up möglich + 45nm Yorkfield unterstützung.

    Wenn du kein SLI Junkie bist, dann kannst du getrost zu der Maximus Formula zugreifen denn sie ist eines der besten Mainboards, die du z.Z kaufen kannst! Bei der Maximus Formula kannst du auch den FSB locker auf 500FSB hoch takten.

    Achte aber, dass du einen guten CPU Kühler hast!
  • also bei dem Artikel von hartware.n3t wurde die Q6600 benutzt. Ich denke, dass du bei deiner CPU (q9450) etwas anderes vorgeschlagen bekommst! Wenn nicht, dann würde ein Bios Update helfen...wenn nicht, dann gibt es ja noch die Option Crazy...welcher CPU unabhängig ist....und wenn wieder nicht, dann kannst du ja manuell übertakten...einfach FSB anheben....dürfte also kein problem sein!

    ZU der CPU: nimm am besten einen Q6600 mit G0 Stepping. Den kannst du mit der o.g feature mit einem klick zu qx6850 overclocken. Der unterschied zwischen Q9450 und Q6600 ist wirklich sehr gering...stromaufnahme ist etwas geringer (10-15W) und bei speziellen anwenungen (Rendering, Encoding) hat man auch etwas mehr vorteile...aber das war es auch....aber es kommt halt drauf an was du mit dieser CPU machst...bei Games hast du überhaupt kein Leistungsunterschied.

    Aßerdem ist der Releasedate ziemlich unsicher...einige sagen März, andere wiederum Februar...also ich hab zu einer Q6600 mit G0 Stepping zugegriffen...den empfehle ich auch.

    Was willst du überhaupt für ein Mainboard benutzen? Welchen Chipsatz und welchen RAM?
    Bei X48 können die Penryns ihr bestes Overclocking Potenzial zeigen...denn nur bei x48 hat man FSB 1600 unterstützung!

    HOffe, dass ich helfen konnte.
  • hallo,
    danke, du hast mir sehr geholfen. ich werde mit größter wahrscheinlich keit zum formula greifen, x48er sind zu teuer. jenachdem wie sich der preis verhält, werde ich dann den q6600 oder 9450 nehmen. es is aber natürlich immer besser, eine cpu mit neuer technologie zu kaufen (in dem fall 45nm), da diese schätzungsweise länger aktuell sein wird....

    gruß

    mss