AMD Dual-Core mit Zeitproblemen

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • AMD Dual-Core mit Zeitproblemen

    Hallo zusammen!

    Ich habe mir vor kurzem einen AMD Athlon64 X2 4200+ EE bestellt, müsste morgen kommen.

    Jetzt habe ich diesen Artikel von vorgestern gelesen: [url=http://www.zdnet.de/enterprise/server/0,39023275,39160057-1,00.htm]Bugreport: AMDs Dual-Core-Chips mit Zeitproblemen - Netzwerk & Server | ZDNet.de Tests & Technik[/url]

    Also mit Cool 'n' Quiet läuft die Zeit auf den beiden Prozessorkernen unterschiedlich weiter.

    Und jetzt frage ich mich, was das für Auswirkungen für mich hat. Ich habe mir den ganzen Artikel (sechs Seiten) durchgelesen, aber da steht jetzt nicht definitiv drin, auf was ich achten muss. Außerdem scheint der Fehler ja doch nicht so schlimm zu sein, da der betroffene Prozessor schon länger auf dem Markt ist und sich bisher keiner beschwert hat.

    Also wer genau wird ein Problem haben? Ich werde z.B. Filme codieren, und so wie ich das verstehe, können bei falschen Zeitstempeln die Frames in der falschen Reihenfolge gespeichert werden. Ich weiß, das hört sich sehr unrealistisch an, aber was stimmt dann? Gibt es nun ein Problem und wenn ja, wo genau? Im Artikel steht "Besonders kritisch sind virtuelle Umgebungen". Das heißt dann, das ich Programme wie Virtual PC, VMWare nicht nutzen kann?

    Zur Lösung: Wenn ich Cool 'n' Quiet ausschalte, habe ich nicht nur eine höhere Stromrechnung (wie hoch?) sondern auch - und das macht mir weitaus mehr Sorgen - eine heißere CPU. Genügt da der Standard-Lüfter, der bei der Boxed-Version dabei ist?

    Da ich auf XP arbeite, werde ich die "BOOT.INI-Option /usepmtimer" einschalten. Vista macht das automatisch. Das bedeutet also, dass mein Prozessor nicht ganz so effizient aber dafür sicherer arbeitet?

    Ich werde mir vermutlich auch den AMD DualCore Optimizer installieren. Dieses Programm gibt es auf der AMD-Seite aber schon seit August 2007. Damals ist es wohl für andere Probleme entwickelt worden.

    Wie ist eure Meinug dazu? Zum AMD-Bug im Allgemeinen und zu den Dingen, die der Privatanwender beachten muss?

    Gruß

    FeliX_22
  • Cool & Quiet reduziert die Prozessorleistung nur dann, wenn ein Kern nichts oder wenig zu tun hat ... wenn du Filme codierst wird das aber nicht eintreten (vernünftige Software vorausgesetzt) habe jetzt seit Jahren mehrere AMD X2 und Konsorten mit Cool & Quiet und noch nie irgendwelche Probleme damit gehabt.

    In dem Bericht geht es auch nicht um den Normal User, sondern um Server und/oder Rechenzentren die i.d.R. zig Stationen gleichzeitig betreiben ... ob dein Rechner jetzt 80 Watt für den Prozessor braucht oder 150 Watt dürfte sich auf deiner Stromrechnung nicht wirklich bemerkbar machen ... :) :D ;)
    "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
  • Danke für die Antwort. Das heißt dann, dass ich überhaupt nichts tun muss. Ich möchte schon, dass mein PC so schnell wie es eben der Prozessor zulässt läuft. Nach dem heutigen Stand sind 2x2,1 GHz ja nicht wirklich viel und dann soll das noch nicht so optimal laufen. Oder sind das alles nur minimale Einbußen? Übrigens mein Prozessor braucht nur 65 Watt, ist ein EE. Aber halt, das stimmt ja vielleicht nicht mehr.