Energiesparender Rechner

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Energiesparender Rechner

    hi leute,

    ich hab mir heute mal gedacht, ob es denn in zukunft nicht sinnvoll wäre und auf energiesparende rechner zu setzten. die leistung, die teilweise in unseren rechnern sitzt und so oft nicht gebraucht bzw. voll ausgereizt wird, könnte man doch teilweise auf schwächere und energiesparende pc-komponenten zu setzten. wenn ein 400w rechner 365 tage im jahr und 6-12 stunden pro tag an ist, dann sind das gut 400 euro pro jahr. wenn man dann noch einen laptop und teilweise noch einen server hat, kommt da noch einiges drauf. da steckt doch noch einiges an sparpotential. vielleicht kann man ja mal listen mit den stromverbrauchen zusammenstellen und schauen, ob man sich net noch ne kiste mit dem alten celeron zusammenbauen sollte, um da noch was zu sparen.

    ich bin auf jeden fall dabei!
    :D
    Danke und grüße
    brasco2k
  • nur mal so, alte celerons verbauchen schonmal locker bis zu 100 watt!
    kauf dir nen x2 von amd, so nen be dingens, die verbrauchen nur 45watt. also die sind mit 45 watt angegeben aber verbrauchen eh weniger!

    soeinen hier klick

    der rest is dann im grunde egal und je nach leistungsbedarf. ne notebook platte verbraucht im schnitt auch nur 1/3 was ne normale hdd verbraucht.

    und als grafikkarte würde ich entweder onboard oder dann ne 38x0 von ati nehnem. die sind ja vorallem im desktopbetrieb sehr stromsparend!
    Mein Rechenknecht | surf machine | 5,5 TB Fileserver | HTPC | DELL Vostro 1310 <-- kommentare sind natürlich herzlichst erwünscht! :D
  • joah gut, danke jackass... das hätt ich mir aber auch denken können :)

    ich hab gedacht dass dass es zu diesem thema mehr interessenten gibt...

    gut, aber ich denke wir werden uns dann wiederhören, wenn der strom teurer geworden ist und das energiesparbewusstsein etwas erweitert wurde :D :D

    bis dahin,
    viele grüße
    brasco2k
  • Und dann schaut mal hier rein
    auf Basis z.B. AMD Athlon 64-EE u.a.m. ;)
    [url=http://www.tomshardware.com/de/Stromspar-PC-Eigenbau-Energieeffizienz,testberichte-1581.html]Projekt 45-Watt-PC: Basis AMD Athlon 64-EE : Stromspar-PC im Eigenbau I: 45 Watt Verbrauch für 455 €[/url]

    Geht doch wirklich :)
    45W gesamt und 71 € pro Jahr
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes?
    frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seit Sommer 2013 seltener online!
  • Warum denn nicht einfach Downgraden?
    GIbt ja auch Tools, die das für dich übernehmen. Bei denen wählst du dann zwischen high - middel - oder Lowperformance und je nachdem, sinkt dann auch der Stromverbrauch.
    Fürs Downgraden einfach mal VCore im Bios verringern (im Prinzip das gleiche wie auch beim OC nur in die andere Richtung. Also auch hier, nur Schritt für Schritt und immer fleissig testen!)

    MFG

    TheGodlike
  • Wenn man sämtliche Lüfter durch Kühler austauscht und den PC dann in einem kalten Raum hält spart man sich die paar Watt von den Lüftern ;)

    Man kann auch alle Festplatten über USB laufen lassen, und so bei Bedarf abstellen.

    Über das Betriebssystem lassen sich zudem Profile anlegen, zB "Spielen" oder "Internet surfen". Dann muss bei letzterem ja nicht die volle Grafik-Leistung genutzt werden.
    Don't worry... Be happy ;)
  • natürlich kann man zb die CPU oder die GPU runtertakten bei Bedarf

    Ich denk aber dass der Threadersteller hier meint, dass er sich einen neuen PC zusammenbauen will und nicht sienen jetzigen runtertaketen will

    dann würde ich schon auf eine Onboardgraka wert legen

    kann man halt nix mit dem teil anfangen (Gamermäßig) aber ansonsten müssts schon gut laufen.

    Wenn er die ganze Zeit online sein soll, fragt man sich doch für was er zu verwenden ist :)

    vllt wird man brasco2k öfters Danke sagen sehen hier im Board :D :D :D
  • Es hängt natürlich immer auch davon ab, was man mit dem PC machen will. Rein von der Energie kommste mit einem VIA EPIA System am besten weg. Leider haben die VIA Prozessoren mit 800 bis 1500 MHz nicht wirklich viel Power, aber es reicht zum Serverbetrieb oder auch für das ein oder andere alte Adventure. So ein System verbraucht im Load Modus knapp 30 Watt, was wirklich wenig ist.

    Ich habe ein System mit Intel Essential Board im Einsatz (einfach mal googlen). Das Ding gibts mit Board und Celeron 1,2 GHz Version (Core Architektur) für gerade mal 50 Euro. Dazu habe ich noch 1 GB Ram und eine 2,5 Zoll Festplatte im Einsatz. Mit dem System komm ich im Leerlauf auf 24 Watt und im Load auf knapp 38 Watt. Und by the Way, mit einer 3,5 Zoll Festplatte geht der Verbrauch gleich mal 15 Watt hoch :)

    P.S.: Alte CPUs gehören aufgebohrt und auf einen Schaschlikspieß aufgehängt
    "It's one small step for a man, one giant leap for mankind"
    [COLOR="DarkSlateBlue"]Meine Upps: I, II, III, IV, V[/color], VI, VII