Heimnetzwerk einrichten

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Heimnetzwerk einrichten

    Hallo zusammen,

    erst mal vorweg, ich bin völliger Neuling was Netzwerke und Wlan angeht, also schon mal Entschuldigung, falls ich doofe Fragen stelle oder was nicht verstehe. Hab auch schon die Suchfunktion bemüht, aber entweder sind die Beiträge nicht mehr up to date oder entsprechen eben nicht so ganz richtig meiner Problematik.

    Folgendes: Ich habe zu Hause zwei PCs (XP) mit jeweils einem Drucker. Beide sind im „Arbeitszimmer“ untergebracht, in dem auch die Telefonanlage und das DSL-Modem installiert sind. Demnächst wird es als Zuwachs noch ein neues Notebook (vista) geben :D . Eine Vernetzung gibt es bisher nicht.

    Mein Wunsch wäre, mit beiden Rechnern gleichzeitig ins Internet gehen zu können (bisher stecken wir noch jeweils die Kabel um, da der Versuch einen Router zu installieren fehlschlug). Schön wäre es auch, wenn die Drucker direkt angesteuert werden können, ohne dass der jeweils andere PC laufen muss. Dann sollte noch Wlan für das Notebook mit drin sein, natürlich abgesichert und eine Firewall. Schön wäre noch, wenn auch noch eine externe Festplatte zum gemeinsamen Zugriff angeschlossen werden könnte. Hab mal eine Skizze gemacht:



    Wäre so was damit machbar? AVM FRITZ!Box WLAN 3170 – was bräuchte man noch zusätzlich an Equipment? Oder was ganz anderes?

    Ein direkter Zugriff zwischen den PCs/Laptop wäre nicht notwendig, soll eigentlich keiner beim anderen rumpfuschen. Andererseits wäre es für das ein oder andere Spiel ganz nett, wie würde man das am besten machen?

    Gibt es irgdwo eine gute Grundanleitung zur Netzwerkeinrichtung und -absicherung für Anfänger? Ich hab' leider keine Ahnung von Portfreigaben und ähnlichem. Würde Euch da sicherlich auch noch das ein oder andere mal belästigen müssen :confused: .

    Gruß
    wertel
    [FONT="Comic Sans MS"][SIZE="2"]Das Leben ist eher Breit als Lang und wir steh'n alle mittenmang.
    (W. Moers)[/SIZE][/FONT]
  • bisher stecken wir noch jeweils die Kabel um, da der Versuch einen Router zu installieren fehlschlug.


    Welche Probleme soll es denn bei der Routerinstallation geben? Ist eigentlich eine ziemlich einfache Sache.

    Netzwerkkabel PC <> Router > Routerkonfiguration per fritz.box aufrufen und z.B. mit Assistenten einrichten.

    Dürfte kein Problem sein.
    Edit1:
    Eventuell ein anderes NW-Kabel nehmen da direkter Anschluß an DSL-Modem ein gepatchtes (gedrehtes) NW-Kabel sein kann.
    Edit2:
    Eventuell auch noch die IP-Adresse der NW-Karte anpassen (autom. beziehen)

    Grüße Bärbel
    [FONT="Garamond"]Suche die Fehler erst dann bei anderen, wenn du deine eigenen gefunden hast![/FONT]
  • es hilft immer, das handbuch des routers zu lesen ! (wenn du es nicht schon gelesen hast ;) meist liegt es auch als pdf-datei o.ä. auf einer cd bei)
    da steht eigentlich auch drin, wie du deine pcs konfigurieren musst und wie du dann auf die fritzbox zugreifen kannst. das geht meist per browser in dem du die ip oder den namen eingibst (s. vorposter).
    ich hab mal gesucht und folgende eigenschaften deiner fritzbox gefunden
    - Anschluss für USB-Geräte wie Drucker und Festplatten
    - Firewall für umfassende Sicherheit


    firewall brauchst du also nicht extra, die ist in der box integriert und die drucker kannst du auch irgendwie an die box anschließen (s. handbuch). trotzdem kann es sinnvoll sein, auf den pcs im netzwerk eine softwarefirewall einzurichten, aber wenn die betriebssysteme immer auf dem neuesten stand gehalten werden (mit updates) ist einen softwarefirewall nicht zwingend notwendig.

    zu der externen festplatte, auf die alle pcs in deinem netzwerk zugriff haben sollten, empfehle ich dir eine NAS (Network-Attached-Storage). diese festplatte kannst du einfach via netzwerkkabel an deinen router anschließen und dann mit deinen pcs darauf zugreifen. die festplatte wird ähnlich einfach einzurichten sein, wie dein router ;)

    generell sind zwei drucker im netzwerk unnötig. denn es können alle einen einzigen benutzen. aber wenn es einen zwingenden grund dafür gibt, dass 2 notwendig sind, dann geht das natürlich auch :D

    mfg pHaRyNx

    edit
    so hier noch eine bestenliste der netzwerk-festplatten: Netzwerk-Festplatte Bestenliste - CHIP Online
  • Hi baerbelmm,

    ...da der Versuch einen Router zu installieren fehlschlug... ist vielleicht nicht ganz richtig ausgedrückt. Hatte hier einen Devolo-Router und hatte den auch funktionierend installiert, nach einiger Zeit gab es aber Probleme (Verbindungsunterbrechungen u.ä.) und ich habe das Ding dann zum Händler gebracht, der es einschickte. Nach Aussage des Kundendienstes war das Netzteil fehlerhaft, leider traten die Probleme bereits nach kurzer Zeit wieder auf und da habe ich die jetzige Lösung eingerichtet und dabei ist es geblieben. Wie das halt mit Provisorien so ist, nichts hält länger. Ging auch, aber jetzt mit Notebook ist halt auch WLan fällig. Ich will schließlich im Sommer mit einem gepflegten Weizenbier auf dem Balkon sitzen und Surfen können :D .

    @ pHaRyNx

    Handelt sich um einen s/w-Laserdrucker für Schriftverkehr und größere Mengen und einen Tinten*****r für die Farbe, daher hat jeder sein Einsatzgebiet. Wo ich gerade darüber nachdenke, ich glaube die beiden Drucker haben keinen USB-Anschluss. Krieg ich die trotzdem an die FritzBox?


    Gruß
    wertel
    [FONT="Comic Sans MS"][SIZE="2"]Das Leben ist eher Breit als Lang und wir steh'n alle mittenmang.
    (W. Moers)[/SIZE][/FONT]
  • AVM FRITZ!Box WLAN 3170


    Ging davon aus, das du im Besitz dieses Router bist! Mit dem ist es relativ einfach das von dir gewünschte Netzwerk einzurichten - bis auf den 2. Drucker.

    Grüße Bärbel
    [FONT="Garamond"]Suche die Fehler erst dann bei anderen, wenn du deine eigenen gefunden hast![/FONT]
  • Also kein Problem, es gilt für Parallelportdrucker Netzwerkadapter um die direkt ins Netz zu stellen ...

    MICRONET PRINTSERVER CENTRONICS
    Conrad Artikel-Nr.: 991085 - 62

    Conrad Electronic - System Information

    brauchst du allerdings jeweils einen pro Drucker

    dazu noch einen Switch, weil die Netzwerkanschlüsse bei einem normalen DSL Router auf 4 beschränkt sind ...

    Als Router sowas in der billigen Preisklasse wie den hier:

    D-Link DI-624 WLAN Router

    D-Link DI-624 WLAN Router
    "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
  • Also müsste ich mit der Fritz-Box und ggf. den Adaptern doch bei vorhandenen 4 Ethernet-Anschlüssen alles unterbringen können, 2x Rechner, 2x Drucker, Laptop über Wlan und der Rest über USB. By the way, habe das Ding auf notebooksbilliger.de gefunden (habe den oben erwähnten "Familienzuwachs" da besstellt), laut Kundenbewertung ist da auch ein Druckerserver integriert, gäbe es dadurch noch eine andere Möglichkeit, als von BlaBla05 vorgeschlagen? Sind halt noch mal zwei Adapter mit eigener Stromversorgung, nicht, dass ich mir noch einen Großformatplotter zulegen muss, um einen Verkabelungsplan zu erstellen ;) .

    Ist das Teil denn eine gute Lösung, oder gibt es andere/bessere Geräte? Wie gesagt, bis auf mein Devolo habe ich da noch keine Erfahrung mit.

    Gruß
    wertel

    (PS: Könnte ich auch einen Scanner einbinden, der dann von den Rechnern gemeinsam angesteuert werden kann? Laut Produktbeschreibung kann man über USB 2 Massenspeicher und einen Drucker oder 3 Massenspeicher anschließen. Wenn die Drucker über Ethernet laufen, wäre dann nicht auch eine Festplatte und der Scanner über USB denkbar?)
    [FONT="Comic Sans MS"][SIZE="2"]Das Leben ist eher Breit als Lang und wir steh'n alle mittenmang.
    (W. Moers)[/SIZE][/FONT]
  • Hallo,
    die Geräte passen alle soweit zusammen.Du kannst die Rechner über LAN/WLAN vernetzen,über die Adapter die Drucker anschliessen oder Du versuchst ob Du die Drucker im Netzwerk (evtl. googeln) freigeben kannst.
    Das mit dem Scanner funktioniert leider nicht.Es gibt keine Möglichkeit einen Scanner im Netzwerk zu nutzen.LEider,ich habs auch versucht.
    Oder hast Du evtl. anderere Tipps erhalten?
  • Das mit dem Scanner wart auch nur so eine Idee...

    Wie ich den Antworten entnehmen kann wäre die "3170" also grundsätzlich schon das richtige Geräte, werde das also mal in Angriff nehmen (allerdings ist mein "Schleppi" heute angekommen, den muss ich natürlich vorrangig vernünftig "einnorden").

    Vielen Dank erst mal für die Tipps. Wie schon angekündigt melde ich mich bei Problemen wieder. Bin aber auch für Zwischendurchtipps empfänglich, nicht jeden Fehler muss schließlich jeder selbst erfahren.

    Gruß
    wertel
    [FONT="Comic Sans MS"][SIZE="2"]Das Leben ist eher Breit als Lang und wir steh'n alle mittenmang.
    (W. Moers)[/SIZE][/FONT]
  • Auch scanner ist eine Idee ... besorg dir doch wie ich von Brother den

    MFC 5440 CN

    Der kann über USB oder direkt als Netzwerkdrucker/scanner/Fax betrieben werden, läuft mit Tintentanks ohne Chip und ist wahrscheinlich insgesamt fast günstiger als die alten Drucker zu behalten ...

    Brother MFC-5440CN Multifunktionsgerät - Brother - billig kaufen - Gimahhot

    ist bei dir schon zu überlegen anstatt 200,- eur für einen Parallelport auszugeben
    "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®