2 interne Festplatten

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 2 interne Festplatten

    Hallo zusammen,

    besteht die möglichkeit ein IBM Thinkpad T42
    mit einer 2internen Festplatte aufzurüsten (zurzeit ist eine 50 GB Festplatte und ein DVD-Laufwerk eingebaut)

    Dank und Gruß
  • 2 interne Festplatten

    Moin Slipknot!

    Ich kenne deinen PC nicht aber es ist normaler weise immer möglich eine HDD
    als Slave einzubauen.
    Es sei denn das Mainboard hat nur einen IDE Anschluß, so das DVD und HDD gekoppelt sind.

    Gruß Theo :read:
    [FONT="Comic Sans MS"]Beste Grüße von der See sendet Theo[/FONT]
  • 2 interne Festplatten

    Slipknot!

    Wenn dein PC nicht älter als 10 Jahre ist, dann hat er auf alle Fälle zwei IDE (heute ATA/SATA)
    Steckplätze.
    An dem ersten ist in aller Regel die HDD und an dem zweiten CD/DVD angeschlossen.
    Verbunden werden sie mit (heute) Ata oder Sata Flachkabel (~5cm breit).

    Du mußt also die Kiste aufmachen um das heraus zufinden. :read:

    oder aber du hast eine Anleitung mitbekommen, in der auch das Mainboard abgebildet ist.
    Dann kann man das auch dort sehen.
    [FONT="Comic Sans MS"]Beste Grüße von der See sendet Theo[/FONT]
  • Als erstes solltest du mal rausfinden, was genau du überhaupt brauchst (also IDE oder SATA). Wenns IDE ist (und du 2 Anschlüsse auf deinem MoBo hast) kannst du die 2 Platten (normalerweiße) mit EINEM Kabel miteinander und dem Mainboard verbinden (auf manchen Kabeln steht sogar welcher Stecker für Master und welcher für Slave ist). Dann musst die neue Festplatte halt noch als Slave jumpern.

    Wichtig ist, dass du die passende Festplatte kaufst (also entweder IDE oder SATA, je nach Anschlüssen)!
    SATA-Anschlüsse sind meistens rot oder orange und relativ klein. IDE sind grau und relativ breit.

    EDIT: Kann das ein, dass das ein Laptop ist??
  • 2-Festplatten

    Smörebröd schrieb:



    EDIT: Kann das ein, dass das ein Laptop ist??


    Moin Smörebröd!

    Joo. Es ist ein Schleppi.

    Aber wie ich schon oben geschrieben habe...kenne ich das Alter nicht.

    Es sollten aber auf alle Fälle zwei Anschüsse für Hdd da sein.

    Ich habe da noch nichts anderes gehört.

    Gruß Theo :read:
    [FONT="Comic Sans MS"]Beste Grüße von der See sendet Theo[/FONT]
  • Bei nem Laptop sind weniger die Anschlüsse als der Platz das Problem.
    Da wäre es einfacher die vorhandene zu verkaufen und durch eine größere zu ersetzen, ist bei Laptop-Festplatten leider nicht ganz günstig da diese durch die geringe Größe noch recht teuer sind.....
  • 2-Festplatten

    Melde mich noch mal zurück.

    @ slipknot!

    Ich habe mich mal schlau gemacht.

    Dein Schleppi ist 2005 auf den Markt gekommen.
    Es hat keinen weiteren Anschluß für Hdd was für dich bedeutet:
    Entweder den Rat von "ckhacks" befolgen und eine größere einbauen...
    oder, was meine Empfehlung ist, eine Externe USB Platte.
    Ich selbst habe eine 80GB 2,5" Platte, die echt sehr wenig Platz wegnimmt und in jede Tasche passt. (Auch Hosentasche)
    Kostet so um die 80€ (100GB 2,5 extern)

    Vieleicht hilft es dir ja weiter.

    Theo :read:
    [FONT="Comic Sans MS"]Beste Grüße von der See sendet Theo[/FONT]
  • Also , platzmäßig geht das intern garnicht.
    Sollte das CD - Laufwerk ein Bay Laufwerk sein, also herausnehmbar, kann man eine Festplatte in dem Bay Schacht betreiben.

    ckhacks schrieb:

    ..........
    Da wäre es einfacher die vorhandene zu verkaufen und durch eine größere zu ersetzen, ist bei Laptop-Festplatten leider nicht ganz günstig da diese durch die geringe Größe noch recht teuer sind.....


    Das ist vermutlich noch viel schlimmer: Wie ich gehört habe, kocht IBM bei Speicher und bei Festplatten seine eigene Suppe. Es sollen nur Modelle laufen, die von IBM kommen. teuerst!!!

    Dazu am besten mal Experten fragen, es gibt ein eigenes Forum für Thinkpads:

    ThinkPad-Forum.de | Startseite

    Grüße aus dem Ruhrpott
  • overheater schrieb:


    Das ist vermutlich noch viel schlimmer: Wie ich gehört habe, kocht IBM bei Speicher und bei Festplatten seine eigene Suppe. Es sollen nur Modelle laufen, die von IBM kommen. teuerst!!!


    Du musst halt ein kompatibles Modell erwischen.
    Bei DELL oder IBM wird auch nur ganz normale Hardware verbaut, nur halt spezielle Modelle diverser Hersteller.
    Aber bei der Festplatte sollte (!) es eigentlich egal sein....
    Obwohl natürlich die Lösung mit der externen Platte sowohl die einfachste als wahrscheinlich auch die günstigste wäre.
  • ckhacks schrieb:

    Bei DELL oder IBM wird auch nur ganz normale Hardware verbaut, nur halt spezielle Modelle diverser Hersteller.


    Zumindest bei Dell stinknormale, handelsübliche Modelle. Habe mir in der Bucht ein gebrauchtes, leeres Bay-(Einschub-) modul gekauft und darein eine handelsübliche 160 GB 2,5" Pladde gebaut, von der ich wahlweise sogar booten kann (nach Änderung im BIOS) - völlig problemlos und einfach.

    mfg, gxgallery
    [COLOR="Navy"][SIZE="2"][FONT="Arial"]
    "Die Benutzung des Gehirns ist nicht illegal...
    ... sondern ausdrücklich erwünscht, kostenlos und nie umsonst."
    [/FONT][/SIZE][/color]
  • Hallo,

    ich hatte auch ein Thinkpad und habe dieses damals mit einer neuen Platte aufgerüstet. Damals habe ich für 60gig um die 100€ bezahlt. Mittlerweile geht das günstiger.

    Aber wenn Du nicht davon booten musst, nehme eine USB-Platte, wie hier schon empfohlen wurde. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist deutlich besser.

    Gruß
    hirotaken