Weit außeinander...

  • Trauer

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Weit außeinander...

    Hey, ich hab da mal n Problem und zwar will meine freundin entweder nächstes jahr im sommer für ein jahr ein FSJ in england machen oder gleich anfangen zu studieren und zwar ist der nächste studienort für sie von mir ca. 3std. mit dem auto entfernt, wenn sie da überhaupt was bekommt, was soll ich da tun, ich muss noch mindestens 2 jahre zur schule gehn und hab eig. keine sooo große lust auf ne fernbeziehung, allerdings steht schlussmachen für mich ganz außer frage, weil ich sie einfach nur hammer doll liebe... hoffe jemand kann mir tipps geben...
    MFG Paule :)
  • Habe gerade selber ein halbes Jah Auslandsemester mit meiner hinter mir. Ich kann dir nur sagen das es hart ist. Es ist in jedem Fall ein auf die Probe stellen eurer Beziehung. Über 1 ganzes Jahr ist es natürlich um so krasser.
    Also ich mach das auch nicht nochmal mit. War voll anstrengend ständig nur über Telefon kontakt zu haben.
    Wir haben es jedenfalls gemeistert.
  • Da hast du eigentlich nicht viele Möglichkeiten.
    Wenn du - wie du ja sagst - die Beziehung auf keinen Fall beenden willst, müßt ihr das Beste draus machen.

    Eine Fernbeziehung kann schon ziemlich hart sein und es wird sich zeigen, ob eure Beziehung das aushält und Zukunft hat.

    Ich hatte selber mal eine, aber nur ein paar Monate. Für mich käme sowas nicht mehr in Frage. Ist ja letztendlich auch gescheitert (vor allem an seiner Eifersucht).

    Aber bei dir wäre es ja eine Fernbeziehung auf eine begrenzte Zeit, nicht auf Dauer.

    Wichtig ist vor allem, dass ihr euch gegenseitig vertraut und dass keiner von euch übertrieben eifersüchtig ist.

    Ihr könnt so oft wie möglich telefonieren, euch schreiben und euch gegenseitig besuchen.

    Wenn man sich längere Zeit nicht sieht ist das Wiedersehen umso schöner. :D
  • ich seh sie ja nur leider jetzt schon fast nur am wochenende und das problem is, wenn sie jetzt schon anfängt zu studieren, das sie ja ganz andere ferien hat als ich und sie fängt dann 2 jahre früher an zu studieren... also ich hab mir auch schon überlegt, ob ich nicht entweder:
    -Nach der 12ten Klasse aufhöre und auch anfange zu Studieren (möcht ich aber eig. net) oder
    -Nach der 12ten die 13te i-wo näher bei ihr mache, nur das problem is, das ich glaub ich net sooo viel geld für ne wohnung bekomm und ich ka hab ob es sowas wie BAfÖG für abiturienten gibt...
    Thx schonmal für die antworten.
    MFG Paule :)
  • ich führe seid ca einem jahr eine Fernbeziehung über ca 300km und wir haben auch net das Geld das wir uns jedes WE sehn. Also, wenn die liebe gegensdeitig so stark ist das ihr das aushaltet, dann müsst ihrs einfach versuchen. Aber aus eigener erfahrung sag ich dir, wenn man sich weniger als alle 2 Wochenenden zu sehen bekommt und nicht mehr als 100000000% vertrauen zum partner hat kann man das ding vergessen. Manchmal glaube ich auch das man solche situationen nur dann übersteht wenn man genau weiss wann man wieder zusammen ist... sprich enn man ein Ziel vor augen hat auf das man runterzählen kann.


    WICHTIG: Brech auf keinen Fall für sie die schule ab....wenn eure Liebe stark und richtig ist, dann schafft ihr es auch so!!!!


    Viel GLück dir....das wird ne harte Zeit
  • Hi Paule,

    eine Fernbeziehung ist immer sehr hart und die meisten Freunde raten auch immer davon ab und stempeln einen als bescheuert ab, aber schön ist es immer Gleichgesinnte zu finden. Ich habe es mit meiner Freundin 5 Jahre auf 1000 Kilometer Entfernung ausgehalten und wir sind immer noch zusammen. Im übrigen haben wir uns während der Fernbeziehung täglich mehr unterhalten, als jetzt, wo wir zusammen wohnen. Auf diese Weise lernt man den anderen auch sehr gut und von einer anderen Seite kennen, als wenn man beieinander ist.

    Auf jeden Fall wünsche ich euch viel Glück und Durchhaltevermögen.

    Xaardan
  • Ich wollt erstmal allen danken, an euch sieht man, das fernbeziehungen auch gut funtionieren können... das hat mir auf jedenfall mut gemacht, aber mal so von der Liebesgeschichte abgesehen, wie habt ihr das alle so gemacht, weil man(n) ja doch i-wie so bedürfnisse hat so nach körperlicher nähe ;). Also ich kann wohl mal 1-2 wochen ohne (auch wenns schwer is) aber über ne sehr lange zeit...:depp:. naja ich will sie auf jedenfall von nichts abhalten, wen n sie jetzt nen FSJ oder anfangen kann zu studieren wär das ja echt schön.
    MFG Paule :)
  • Paule :) schrieb:

    Ich wollt erstmal allen danken, an euch sieht man, das fernbeziehungen auch gut funtionieren können... das hat mir auf jedenfall mut gemacht, aber mal so von der Liebesgeschichte abgesehen, wie habt ihr das alle so gemacht, weil man(n) ja doch i-wie so bedürfnisse hat so nach körperlicher nähe ;). Also ich kann wohl mal 1-2 wochen ohne (auch wenns schwer is) aber über ne sehr lange zeit...:depp:. naja ich will sie auf jedenfall von nichts abhalten, wen n sie jetzt nen FSJ oder anfangen kann zu studieren wär das ja echt schön.
    MFG Paule :)


    Also da gibts mittel und wege.

    Meines erachtens sind die sogenannten "Etappenziele" (also wann man sich das nächste mal sieht, wann man zusammen urlaub macht oder ähnliches) das wichtigste. Sich gemeinsam drauf zu freuen, sich gemeinsam zu überlegen was man macht, das hilft euch wirklich weiter.

    Für die Bedürfnisse.... komm denk nach .... Telefonsex..Bilder oder Video per mms... videotelefonie oder ähnliches...des wird schon :D

    Wichtig ist aber auch eine andere Sache.
    ÜBERTREIBT ES MIT DEM KONTAKT NET!
    Soll heissen, wenn ihr euch 5 mal am Tag anruft, und euch beim ersten mal schon alles erzählt, dann wirds nichts, dann beginnt man zu zweifeln, weil man sich nix mehr zu sagen hat oder weil man öfter streitet. Wir machen es so, Morgens ein ca 3 min "Wecktelefonat" Tagsüber 1 sms & 1 Email...und abends dann richtig lange telefonieren.

    Wir haben sogar schon mal am telefon einen film zusammen geschaut :) das war recht lustig.

    Aber wie gesagt übertreibt es nicht.


    Vertraut euch, redet über wirklich ALLES!
    Dann wird das schon ...

    Bei mir gehtz scho fast a ganzes Jahr gut ... aber es ist nit einfach :)
  • Hey Paule,

    ich find auch du solltest deine Freundin ihren Weg gehen lassen. Man ist ja nur dann auch zufrieden im privaten Bereich wenn man beruflich was erreicht.

    Ich finde Fernbeziehungen teilweise auch ganz schön - es kann eine Beziehung auch weiterbringen wenn man sich nicht immer sieht und sehen kann - es gibt Intensivere Momente zusammen, die man länger in Erinnerung behält.
    Klar es gibt auch mal Zweifel - nach dem Motto - warum meldet sie sich heute nicht - was ist los?
    Aber da werdet ihr gegebenfalls lernen mit umzugehen.

    Ich wünsch euch jedenfalls das beste und das ihr idealerweise über kurz oder lang euch wieder öfter sehen könnt.

    grüße gen
  • es kommt darauf an, was dir wichtiger ist.
    wenn eure liebe zueinander wirklich so stark ist, dann solltest du sie nicht davon abhalten ihr fsj zu machen. denn wenn das der fall ist, dann übersteht ihr das auch und die möglichkeite kontakt zu halten besteht ja trotzdem noch immer und überall.

    viel glück;)

    ps: ich persönlich hab eigentlich nix gegen fernbeziehungen, aber ´s ist ja deine sache.
  • wie ich oben schon geschrieben habe, würde ich sie nie davon abhalte, im gegenteil, ich glaub das is ziemlich gut für sie und ihre laufbahn. Eig. steh ich net soo auf fernbeziehungen, aber bei ihr is das was anderes. da bin ich schon glücklich, wenn ich an sie denk.
  • Meine Erfahrungen...

    Also Fernbeziehung und Auslandsaufenthalt sind zwei Paar verschiedene Schuhe... unter Auslandsaufenthalt verstehe ich das man sich wirklich nur jedes halbe oder viertel Jahr sieht...

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Beziehungen in dem Alter (Anfang 20) doch noch eher von kürzer Dauer sind und noch nicht so gefestigt wie in höherem Alter...

    Bei mir selber, Geschwistern sowie Freunden und Bekannten kann ich nur sagen das 3/4 aller Beziehungen während des Auslandsaufenthaltes gescheitert sind... es gibt halt einfach so viele neue Eindrücke & Erlebnisse und vor allem neue Leute.

    Die Beziehungen die gehalten ham sind meistens auch jetzt noch i.O.

    Will Dir damit jetzt net die Hoffnung nehmen sondern nur Mal so meine bisherigen Erfahrungen weitergeben...

    Viel Glück!
  • Ich kann Dir nur sagen, dass wenn du dich darüber freust, dass sie sich so entfalten kann, dann solltest du die Fernbeziehung auf dich nehmen. Wenn du dir lieber wünschst, dass sie alles wegwirft um bei Dir zu bleiben, dann beende die Beziehung lieber.
    Auch wenn sie nun ne Weile nicht da ist, wenn du sie wirklich Liebst, dann wirst du auch nicht so leicht wieder loslassen können und versaust dir ne ganze Menge, also bleib bei ihr und nimm die Fernbeziehung auf dich.
    Ich hab es sehr bereut es nicht getan zu haben....
    Also mein Tipp an dich :)
  • Imho solltest du nachdenken ob eine Fernbeziehung wirklich Sinn macht. Wie oft seht ihr euch die Woche/ im Monat? Klar ist, dass das Wiedersehen nach längerer Zeit umso schöner ist. Aber auf dauer getrennt sein, nee...
    Du meinst deinem Partner völlig vertrauen zu können, Ruhe und große Sicherheit wirst du aber nie verspüren, wenn er so weit weg ist.
    Ist nur ein Ratschlag. Lass die Finger davon...
  • meiner meinung nach gehen fernbeziehungen schnell kaputt " aus den Augen aus dem Sinn". Das ist dann glaube ich auch der Grund warum viele immer vor der längeren Trennung schluß machen... Wenn du aber gar nicht anders kannst weil du einfach zu vernarrt in sie bist..dann beweise dich als besten Partner den man haben kann und liefer keinen Grund für zweifel vor der Trennung.." wenn du scheiße baust mach ich das auch" oder sowas in der Art
  • Lerne bedingungslos zu lieben! Projiziere nicht deine Hoffnungen, Träume und Wünsche in deine Freundin. Lebe dein Leben, wie es dir am besten gefällt( Hobbys, Freunde, Familie) und sehe sie als das was sie ist: ein super "Bonus".

    Grüße
    Chimaira
    „The time I burned my guitar it was like a sacrifice. You sacrifice the things you love. I love my guitar.“



    – Jimi Hendrix [18. Juni 1967]
  • Erstmal : JA es gibt Schülerbafög. Je nach Einkommen der Eltern muss die neue eigene Wohnung mind. 30min (täglicher Weg) näher an der Schule sein als die Wohnung der Eltern.
    Fernbeziehungen sind zudem einwandfrei zu meistern wenn man sich wirklich liebt (führte fast 4 Jahre mehr oder minder eine Fernbeziehung bis wir letztes Jahr zusammenzogen-evoila)
    Wichtig ist mit ihr zu reden- mach ihr klar das du solch extremen Aufwand betreiben willst für eure Beziehung, dafür aber auch wissen musst ob es ihr auch so ernst ist. Sonst sitzt du am Ende da im fernen Lande und bist allein.
    LG