Theatralische Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Theatralische Frage

    Liebe Foren Member,

    Ich sah gerade einen interessanten Sketch im TV...

    Dieser verlief in etwa folgendermaßen:

    "Egal, wieviel gutes Ihr in eurem Leben tut, die Frage wer zu eurer Beerdigung kommt, hängt einzig und allein vom Wetter ab" ;)

    Also, der erste Lacher war groß, dennoch stellte sich für mich wirklich die Frage, wer im Falle eines Falles wirklich zu meiner Beerdigung kommen würde..

    Vielleicht haben einige von euch das Interesse auf diese Frage eine Antwort zu finden, und sich somit auch ein wenig auf die wirklichen Werte im Leben zu besinnen.

    Für mich stellte sich eben diese Frage im Anschluss nach wenigen Minuten und ich kam zu dem Entschluss, dass man auch häufig erst im Falle des genannten Falles sicher sein kann, wer wirklich Teil seines Lebens geworden ist.

    Da wir zum Teil recht junge Member unter uns haben, möche ich direkt einen Aufruf starten:

    Egal wie gut das FSB ist (ich weiß es ist verdammt gut;) ) , aber das wirkliche Leben spielt sich zum Großteil da draußen ab und dieses darf man in keinem Fall vernachlässigen!

    Ich merkte für mich, dass man sich in solchen Momenten auf die wirklichen Personen besinnen kann, wenn man sich denn auf den Gedankengang vollkommen wertneutral einlässt. Außerdem kam ich zu dem Entschluss, dass wirklich sehr wenige Menschen in Frage kommen, die man selber auf seiner Beerdigung erwarten würde, beziehungsweise auch "sehen" möchte...

    Somit komme ich zu meinem Aufruf:
    Besinnt euch auf die Werte des Lebens, die das Leben lebenswert machen und seid glücklich mit dem was ihr tut!

    Ich hoffe dieser Thread ist nicht zu theatralisch, aber vieles spielt sich auch außerhalb des WWW ab.

    Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Abend.

    cya
    T0x1n

    PS: Ich erwarte nicht, dass jemand zu diesem Thema Stellung bezieht, ich hoffe nur, dass viele Menschen sich dieser Problematik bewusst werden um sich nicht zu sehr in der Komplexität des WWW zu verirren.
    [SIZE="1"]Gegen Gesetze darf man nicht verstoßen,aber man soll sie von Anfang an vernünftig interpretieren [/SIZE]
    [SIZE=1] [Roman Herzog, 6. Bundespräsident][/SIZE]