100€ bis 200€ für jeden mit eigener Wohnung! Kein Hoax etc.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 100€ bis 200€ für jeden mit eigener Wohnung! Kein Hoax etc.

    So da ich mich jetzt auch registriert habe will ich jedem auch Mal was Gutes tun der nicht mehr bei Mummy & Daddy wohnt ;)

    99% erwarten hier jetzt bestimmt irgendeinen unseriösen Blödsinn, ich muss Euch aber leider enttäuschen, da Ihr wirklich bares Geld sparen könnt und das Jahr für Jahr... ohne Risiko und zusätzlichen finaziellen Aufwand!

    Mit Job ist es große Industriekunden in Energiefragen zu beraten, insbesondere den günstigsten Strom- bzw. Gasanbieter zu finden und die jeweiligen Vertragsverhandlungen zu führen. Viele meiner Kunden sind auch daran interessiert im privaten Bereich bei den Energiekosten Geld zu sparen und diesbezüglich möchte ich hier jedem von Euch zu jährlichen Einsparkosten von mehren hundert Euro verhelfen.

    Zuerst einmal möchte ich klarstellen das ich persönlich keinen finaziellen Vorteil über Provisionen etc . ziehe, aber des dürfte im folgenden auch für jeden schnell und einfach Nachvollziehbar sein.

    Auf folgendem seriösen Verbraucherportal (arbeitet mit Spiegel, Focus etc. zusammen [url=http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,528286,00.html]Energiekosten: Strompreise steigen um mehr als sieben Prozent - Wirtschaft - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten[/url]) könnt Ihr unkompliziert den günstigsten Strom- & Gasversorger für Euch finden:

    Strom: Strom: Stromtarife Stromanbieter Strompreise

    Gas: Gas Gasanbieter Gastarife Gaspreise Tarifvergleich


    Alles was Ihr braucht ist Euren jährlichen Strom- (i.d.R. Nebenzeit = 0%) bzw. Gasverbrauch (die Heizleistung in kW könnt Ihr bei 10 kW lassen, da erst ab einem Verbrauch von mehr als 1,5 Mio. kWh/a oder 500 kW eine registrierende Leistungsmessung eingebaut wird, diese Werte werden aber erst im gewerblichen Bereich erreicht. Alle anderen Kunden haben nur einen Zähler der die Menge erfasst und jährlich abgelesen wird, eine Leistungsermittlung ist dementsprechend nicht möglich und der Kunde wird nach einem Standardlastprofil "SLP" beliefert) und Eure PLZ.

    Das Verbraucherportal zeigt Euch dann den jeweils günstigsten Anbieter, der regional jeweils Unterschiedlich ist. Als günstigster Anbieter wird in der Regel Flexstrom genannt, von diesem Anbieter rate ich aber eher ab, da hier per Vorkasse bezahlt werden muss, wenn der Anbieter Pleite gehen sollte bekommt Ihr zwar die Energie zum alten Preis von Eurem alten Versorger geliefert, da Ihr aber schon ein Jahr im Voraus beim neuen Versorger XYZ gezahlt habt und Euch der alte Versorger die Energie nicht schenken wird zahlt Ihr dann doppelt. Also als Kleiner Tipp: "Finger weg von Vorkasse-Angeboten"!

    Als weiteren Tipp: nehmt einen Anbieter mit möglichst langer Preisgarantie, wer die aktuelle Preisentwicklung von Öl, Kohle etc. betrachtet erkennt schnell das die nächsten Preiserhöhungen schon vor der Tür stehen...

    Aktuell ist das Angebot der "Billig-Tochter" der E.ON AG "E wie Einfach" eine gern gewählte Option, zum einen handelt es sich um einen seriösen Anbieter (Deutschalnds größten Energieversorger), des Weiteren ist keine Vorkasse nötig und vor allem besteht eine 24 Monatige Preisgarantie! Bei Gas gibt es immerhin 12 Monate.

    Alles was Ihr tun müsst, ist den jeweils günstigsten Anbieter für Euch zu finden und einen Vertrag (ähnlich einem Handyvertrag zu schließen), am besten Ihr tut dies direkt auf der Internetseite des neuen Versorgers und geht nicht über ein Portal bei dem evtl. noch Daten etc. gespeichert werden könnten... Alles weitere erledigt der neue Versorger!

    Bei einem durchschnittlichen Energieverbracu spart Ihr jeweils mehrere hundert Euro!

    Fragen beantworte ich gerne hier öffentlich und nicht per PN damit alle die Infos erhalten und ich nicht dieselbe Frage 100 Mal beantworten muss... Einfach die Frage hier posten und Ihr bekommt die Antwort so schnell wie möglich...

    in diesem Sinne: "Blue Sky"!:D
  • HTML-Quellcode

    1. 100€ bis 200€ für jeden mit eigener Wohnung! Kein Hoax etc.


    Bei Mummy & Daddy spart man mehr wie 200€ :D

    Es ist zwar richtig, wenn man sich durchforstet, das man hier und da mal sparen kann, aber am wichtigsten finde ich eine übersichtliche Rechnung sehr wichtig.
    Meine Eltern waren jahrelang bei EON , die auch den Versorger Weserthal übernahmen.
    Sie hatten nur Streß damit,die Rechnungen sahen aus wie ein Stadtplan vom Dschungel und die ewigen Preisänderung innerhalb eines Jahres waren sehr verwirrend ,abgesehen von den Nachzahlungen.
    Jetzt seid ca. 2 Jahren sind sie bei Yello und sie haben ihre Ruhe wieder.
    Rechnung besteht aus Verbraucht + KHW + Abgezogen der Bereits überwiesene Beträge,das wars.
    Man sieht,auf einem Schlag, ob man Geld zurückbekommt oder nach zahlen muß.
    Zudem garantieren sie , Preiserhöhung 8 Wochen vorher bekannt zugeben und es liegt dann dem Kunden frei,ob man weiter Kunde bleiben möchte oder nicht.

    Zum Gasversorgung kann ich nichts sagen,wir haben Heizöl,Kamin und Sonnenenergie .

    Das wars von mir :)
    Gruß
    Resnu

    PS:Auch wenn ich selbst eine Wohnung hätte,würde ich Yello nehmen,aber keine Verträge über Internet schließen,das ist mir zu unsicher.
  • Der Aufbau der Rechnung bzw. der Inhalt sowie Mitteilungspflichten vor Preiserhöhungen etc. an Privatkunden ist mittlerweile im EnWG (Energiewirtschaftsgesetz vom 7. Juli 2005) in Teil 4 geregelt, ist also so ziemlich egal von wem Du Dich versorgen lässt...

    Von Yello (der Billigmarke von EnBW) rate ich allerdings eher ab, i.d.R. leben die von ihrem Geschickten Marketing und der Wahrnehmung günstig zu sein... Yello ist oft nicht bei den günstigsten 10 Versorgern...

    Das bisherige Gas-Angebot (bisher nur Regional Probeweise) von Yello liegt ca. 200 vis 300€ über dem alten Versorgungstarif... jeder denkt halt einfach nur das die Jungs billig sind... Lob & Anerkennung an die EnBW-MArketing-Truppe:D