Original Bayrische Knödel

  • Suche Rezept

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ups, da mach ich gleich mit, einen Post hier oder eine PN wäre nett. Hatte kürzlich so Knödel aus der Tüte, wow waren die schlecht :würg:

    Wenn ich aber in Bayern bin, sind die Dinger immer so gut. Also her damit !!
    :bier2::bier2::bier2::bier2::bier2::bier2::bier2::bier2:

    Vielen Dank an alle Hobby-Köche aus Bayern
  • Ihr habt den Bayern gefunden der euch das rezept gibt.


    10 Semmeln (brötchen( vom Vortag
    200 ml Milch
    4 Eier
    1/2 tl Salz
    etwas Pfeffer
    nach geschmack Petersillie

    Man nehme die semmeln schneide diese klein und übergieße diese mit warmer milch. Eier, Salz, Pfeffer und Petersillie dazu.
    Das ganze jetzt mit den Händen durchkneten. Wenn der teig zufest ist kann man noch etwas milch hinzugeben ist er zu dünn einfach etwas paniermehl dazu.
    Knödel formen und in Kochendes Wasser einlegen aufkochen lassen und aus schalten 15 Minuten ziehen lassen.

    Guten appetit
  • @ Nersul:
    Ergänzend zu deinem Rezept möchte ihn noch folgendes anmerken:

    - Die Semmeln vom Vortrag oder von vorgestern in Scheiben schneiden (0,5 cm) und mit der warmen Milch langsam übergießen, ca. 10 - 15 Minuten ziehen lassen.

    - Eine Zwiebel fein hacken, glasig andünsten und danach unter die Knödelmasse mischen

    - Petersilie: man kann einen Teil mit den Zwiebeln zum Andünsten mit in die Pfanne geben und den anderen Teil gehackt roh direkt in den Teig geben.

    Wenn die Knödelmasse etwas zu weich und klebrig ist, nehme ich statt Paniermehl etwas Weizengries.

    Die Knödel lege ich, wie Nersul, in kochendes Salzwasser, schalte aber den Herd nicht ab und lasse die Knödel, je nach Größe, 15 - 30 Minuten ziehen, nicht kochen.

    Beim Essen die Knödel nicht mit dem Messer schneiden sondern mit der Gabel auseinander reißen. Mit viel Soße zum Auftunken servieren. :)
  • Alles über die Original Bayerischen Semmelknödel - Brauchtum von A - Z verständlich erklärt - Ein Service von www.brauchtumsseiten.de


    Und nur der Form halber ... das waren Rezepte für den Original bayerischen Semmelknödel ... es gibt aber auch noch bayerische oder fränkische (liegt auch in Bayern) Kartoffelknödel !!!

    Fränkische Klöße

    2 kg mehlige Kartoffeln
    5 Scheiben Weißbrot
    2 EL Butter
    1 Prise frischgeriebene Muskatnuss
    Salz, frischgemahlener Pfeffer

    Weißbrot entrinden, in Würfel schneiden und in Butter goldbraun anbraten.
    Kartoffeln waschen ,schälen und 1/3 in kochendem Salzwasser garen. Die restlichen Kartoffeln roh raspeln, anschließend in ein sauberes Küchentuch packen und die Flüssigkeit so gut wie möglich auswringen. Flüssigkeit in einer Schüssel auffangen und beiseite stellen, bis sich die Kartoffelstärke am Schüsselboden abgesetzt hat. Das übrige Wasser abgießen.
    Gekochte Kartoffeln abgießen und auskühlen lassen, dabei ein wenig Kochwasser auffangen. Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen und zusammen mit der Kartoffelstärke zu den rohen Kartoffeln geben und kräftig durchmischen. Die Masse kräftig abschmecken.
    Mit Nassen Händen eine Portion Kartoffelmasse nehmen und sie in der Hand flachdrücken. In die Mitte ein paar Brotwürfel geben und anschließend zu einem runden Kloß formen.
    Die Knödel in siedendem Salzwasser ca. 20 Minuten ziehen lassen.

    Schäuferla

    1 1/2 kg Schweineschulter (mit Schulterblatt also vorne) mit Schwarte
    1/2 Teelöffel weisser Pfeffer
    4 Teelöffel Salz
    3 Knoblauchzehen
    2 Salbeiblätter
    1 Rosmarinzweig
    1 Zwiebel
    2 Karotten
    2 Nelken
    3 Lorbeerblätter
    2 Esslöffel Sauerrahm
    1/8 l helles Bier
    1 Streifen Selleriewurzel

    Die Schwarte der gewaschenen und abgetrockneten Schweineschulter rautenförmig einritzen. Aus Pfeffer, Salz, den gepressten Knoblauch, den gehackten Salbeiblättern und dem Rosmarinzweig eine Paste mischen und das Fleisch damit einreiben. 30 Minuten ziehen lassen.

    Zwiebel schälen und mit den Nelken und dem Lorbeerblatt spicken. Das Fleisch, die Zwiebel, die Selleriewurzel und die geviertelten Karotten in einer Bratpfanne in den Ofen schieben. Zwei Stunden garen. Dabei von Zeit zu Zeit den Braten mit Bier übergießen. Das Fleisch aus der Soße nehmen, diese durchsieben und unter Aufkochen den Sauerrahm einrühren.

    Grundsätzlich aber zuerst ein Gläschen Cognac in den Koch gießen ... dies regelmäßig wiederholen ... :) :D ;)
    "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
  • Die Frage ist was ihr unter "Bayrischen Knödeln" versteht?

    Das was bei Nersul rauskommt sind Semmelknödel.
    Es gibt aber auch die normeln Kartoffelknödel, die nur aus Kartoffeln bestehen.
    Dann die fränkischen Knödel.
    Und dann evtl auch noch Serviettenknödel.
    Gehört zwar nicht dazu, gibt es aber auch: Böhmische Knödel.

    Könnt ihr mir ruhig glauben, komme aus Bayern:)

    Also was wollt ihr jetzt davon?
  • Do host jetzt echt a saubers Glück ghabt ;)

    Wenn'st ois nicht Bayer an gscheidn Knedl macha mechst, dann is' des scho echt a ziemlich schwierige Gschicht. Aba i mecht a moi ned so sei und mein bayerischn Grant weg schiam und am Menschn der am bayerischn Kulturguad interessiert is helfn.

    Oiso:

    250g Knedlbrot (Knödelbrot - geht auch frisches Baguette - sorry Paulus)
    1/2 Zwiebel
    1 Bund Peterl (Petersilie)
    1 Leffe (Eßlöffel) Butter
    2 Oar (Eier)
    1/4l Milli (Milch)

    Das Knödelbrot weichst Du mit der Milch (die gut warm sein sollte) ein.
    Zwiebel klein schneiden und in der Butter ein wenig "anschwitzen" bzw. glasig dünsten. Petersilie kleinschneiden und kurz (wirklich nur kurz) zur Butter Zwiebelmischung geben.

    Die 2 Eier mit der Zwiebel Peterl-Mischung auf die Brot- Milchmasse geben, und mit 1 TL Salz gut durchkneten.

    Es heißt zwar immer, dass die Menge für 4 Personen ist, aber da wir Bayern ja bekanntlich nix über unsere Knedl kommen lassen - reicht die Menge gerade mal für 2,5 Knödel. Also wenn 4 Personen am Tisch sitzen, nimm einfach die doppelte Menge :P

    Natürlich sollte das ganze ja noch gekocht werden, mit einem ungekochten Knödel wirst Du Dich ziemlich blamieren :D

    Nimm also einen wirklich großen Topf und fülle ihn bis zu 3/4 mit Wasser auf. Das Wasser darfst Du gut salzen! Vorsicht - dass Wasser sollte nicht kochen! Sonst "haut's Dir die Knedl ausernand"

    Ach so: Du solltest natürlich vorher schon die Knödel geformt haben (mit der Hand logischer Weise - alles andere wäre eine Sünd)

    Wenn das Wasser also kurz vor dem Sidepunkt ist, gibst Du die Knödel hinein und siehst ehrfurchtsvoll zu wie sie immer größer werden. Nach ca. 20 - 25 Minuten ist die bayerische Sünd fertig zum verputzn.

    Lass' Dir schmeckn!

    Servas
    Tine
  • Tine schrieb:

    Da hast natürlich auch wieder recht. Aber - wenn ich einmal davon ausgehe, dass von einem echten bayerischen Knödel die rede ist, dann ist wohl eher der Semmelknödel (weil leicht und schnell herzustellen) gefragt oder?

    Wahrscheinlich bin ich aber ein wenig voreingenommen, da es bei uns eher die Semmelknödel sind, die auf den Tisch kommen. Bei der anderen Variante "Kartoffelknödel" muss ich schon viel Zeit und Lust haben die zu machen. Abgesehen davon kann sich ein ungeübter schon mal die Finger beim Kartoffelhobeln absäbeln ;)

    Wie gesagt - ich spreche einfach von dem, was bei uns frisch und nicht aus der Tüte auf den Tisch kommt.

    Moizeit
    Tine


    Bitte keine Doppelposts, in Zukunft editieren :)
  • klosssammlung

    DER ist ORIGINAL! :)

    Reiberknödel

    Ca. 8 geschnittene Semmeln
    Ca. 1/8 Liter Milch
    3 kg rohe Kartoffeln
    Etwas Knödelhilfe
    Ein wenig Salz

    Die geschnittenen Semmeln mit der lauwarmen Milch übergießen, etwas ziehen lassen, die rohen Kartoffeln schälen und grob reiben. Die Kartoffelmasse in einem Tuch ausdrücken und zu den geschnittenen Semmeln geben. Nach Zugabe von etwas Salz, gut vermengen, Knödel abdrehen und im kochenden Salzwasser ca. 20 min garen lassen.