Azad Ist Christ Geworden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Azad Ist Christ Geworden

    hi all,

    ich habe vor ein paar stunden erfahren, dass azad christ geworden ist.
    links:

    Azad - Wikipedia
    YouTube - Azad - Ich Bete Zu Dir Blockschrift

    das hat mich wirklich umgehaut. ich selbst beschäftige mich seit paar wochen mit dem christentum und islam, da ich mir nicht selbst sicher war welche religion nun die richtige ist. ich als katholischer christ habe auch moslemische kumpels mit denen wir über unsere religionen geqwatsch haben. ich muss sagen, dass ich ziemlich verrückt von dem ganzem thema geworden bin. das sind aber auch meine moslemische kumpels geworden. durch das ganze chaos im meinem kopf sind mir einige sachen im kopf klar geworden, dass der christentum für mich der richtige weg ist. und das aus folgenden gründen:

    - der koran sagt, dass die moslems auch an moses und jesus wort glauben sollen. also müssen moslems auch an den satz, welcher in der bibel steht glauben: "ich bin der erste und der letzte. nur durch mir und keinem anderen werdet ihr den weg zu gott finden." somit ist mohammed kein prophet.
    die bibel (an welche auch muslime glauben sollen!) warnt vor falschen propheten.
    - der gott gab dem menschen die freie hand. die botschaft von moses und jesus war liebe zwischen allen lebenwesen auf der welt. warum soll gott 500 jahre später die meinung geändert haben und ungläubige töten, indem er mohammed als hilfe zum propheten macht. gott ist zu allmächtig damit seine pläne innerhalb von 500 jahren schief gehen.
    - jihad (auf deu. kampf gegen ungläubige) zwingt moslems nicht nur gegen atheisten sondern auch gegen juden und christen zu kämpfen. das finde ich nunmal sehr schlecht, denn damit kämpfen die moslems gegen alles was von gott selbst kommt. das judentum und christentum kommt vom gott. deswegen behaupten viele der islam ist ein großes antichrist.

    naja zum schluß möchte ich noch paar sachen aufklären. der koran basiert auf tora und der bibel. das wird euch jeder moslem der seine religion wirklich befolgt, bestätigen. jedoch behauptet mohammed die bibel sei gefälscht. somit wäre der koran auch gefälscht, weil er auf der bibel basiert. im internet finden man wirklich sehr sehr viel über die bibelfälschung. das stimmt aber nicht. wer sich paar tage nimmt und nachforschen wird, der wird zu dem entschluss kommen, dass die bibel nicht verfälscht wurde. die ganzen seiten im inet bezüglich der bibelfälschung sind entweder von atheisten, oder von inetsurfern die etwas zu dem thema gelesen haben und weiterverbreiten, anstatt selbst die wahrheit zu suchen. schweinefleisch nur im islam verboten? nope, in der bibel wird auch erwähnt, dass man schweinefleisch nicht essen sollte. kopftücher nur im islam? nope, das war früher im judentum und christentum nicht anders. bei den nonnen ist es zb bis heute standart den kopftuch zu tragen. hiermit sieht man, wieviel der koran aus der tora und bibel übernommen hat. es gibt noch mehr beispiele.

    es ist grade spät geworden (1.15 uhr), deswegen werde ich jetzt beten, dann eine rauchen und dann schlafen gehen :)

    ps: ihr dürft den text kopieren und weiterleiten. zb in andere foren, an eure freunde usw.
  • Die richtige Religion, ne ist klar. Und die ganzen Asiaten die Jahrhunderte lang nie was vom Christentum gehört haben kommen alle in die Hölle weil sie nie an Gott oder Jesus geglaubt haben. Und die Indianer in Amerika sowieso, was fällt denen ein nicht an Jesus geglaubt zu haben. Dass die alle noch nie was von Jesus gehört haben, zählt natürlich nicht. Nach der Logik einer richtigen Religion müssten so unendlich viele Leute in die Hölle, die niemals was von der angeblich richtigen Religion gehört haben. Es kann also keine richtige Religion geben außer Gott nimmt in Kauf, dass Millionen Menschen nie die Chance hatten die "richtige" Religion zu wählen.
    Und wenn es einen Gott gibt, ist ihm sowieso scheiß egal welche Religion der Mensch hatte, er wird den Mensch nur nach dem bewerten, wie er sein Leben gelebt hat. Ob er halt gute Sachen oder schlechte Sachen gemacht hat.
    Ich persönlich glaube nicht mehr an Gott, und wenn es ihn doch gibt wird das kein Problem für mich, da ich mein Leben mit hohen moralischen Grundsätzen lebe. Und das nicht wegen Gott oder sowas, sondern einfach weil ich persönlich an die Vernunft und die Moral glaube.
  • @ FeliX_22
    das christentum war immer etwas festes bei mir. ich bin ausländer und komme aus einem christlich geprägtem land. vor ein paar jahren bin ich nach deutschland gekommen und wurde in eine moslemisch geprägte gegend reingesteckt. in solcher situation fängt sich ein christ auch über den islam zu informieren, was bei mir vor paar wochen angefangen hat. da ich durch beten einen wunder erlebt habe, bin ich mir sicher, dass es einen gott gibt.

    @ NeWsOfTzzz
    wie es breits gesagt wurde, gab gott dem menschen die freie hand. die asiaten, indianer und andere menschen auf der welt müssen nicht zum christentum gehören. sie kommen nicht in die höhle nur aus dem grund, weil sie keine christen sind. und christentum ist nunmal für mich selbst die richtige religion.

    NeWsOfTzzz schrieb:


    Und wenn es einen Gott gibt, ist ihm sowieso scheiß egal welche Religion der Mensch hatte, er wird den Mensch nur nach dem bewerten, wie er sein Leben gelebt hat. Ob er halt gute Sachen oder schlechte Sachen gemacht hat.
    so ungefähr kann man "die freie hand" jedes menschen beschreiben.
  • El Mariachi schrieb:

    - der gott gab dem menschen die freie hand. die botschaft von moses und jesus war liebe zwischen allen lebenwesen auf der welt. warum soll gott 500 jahre später die meinung geändert haben und ungläubige töten, indem er mohammed als hilfe zum propheten macht.



    Aber du hast schon mal einen Blick in die Bibel geworfen???

    Die Botschaft von Moses war Liebe zwischen allen Lebewesen???

    Dein Gott ist einer der größten Massenmörder die es gibt! Dagegen ist Hitler beinahe ein Heiliger. Du solltest mal im alten Testament lesen, wie oft Gott ganze Völker umgebracht hat. Du solltest mal lesen, wie Moses und sein Volk mit Andersgläubigen umgesprungen sind.


    moslems nicht nur gegen atheisten sondern auch gegen juden und christen zu kämpfen. das finde ich nunmal sehr schlecht, denn damit kämpfen die moslems gegen alles was von gott selbst kommt. das judentum und christentum kommt vom gott.


    Gut, dass die Christen nicht kämpfen und töten. Im zweiten Weltkrieg haben ja nur die deutschen Mohammedaner die Christen in der restlichen Welt angegriffen. Oder ne, umgekehrt, die Mohammedaner der restlichen Welt die Christen in Deutschland. Oder war das doch ganz anders? :confused:

    Gut, dass Christen nie gegen Christen kämpfen. :öm:
  • wenn man sich schon durchringen kann überhaupt an etwas absurdes zu glauben, dann macht nur der Islam sinn.
    die bibel ist ein buch mit unendlich vielen widersprüchen und schwachsinnigem inhalt.
    der koran ist viel fortschrittlicher und weniger anfechtbar.
    deshalb müsste die entscheidung auf den islam fallen.
  • ein azad - Google-Suche

    ich gehe mal davon aus, dass er den Rapper meint.^^
    Die Info, dass er vom islam zum Christentum konvertiert ist interessiert mich aber in etwa soviel wie seine Musik :D (-> 0 )

    Und die Frage anch der richtigen Religion ist sehr komplex. Lest euch dazu am besten "Nathan der Weise" von G.E.Lessing durch bzw. dessen inbegriffene Ringparabel, vllt hilft es euch ja, toleranter zu werden und nicht son Mist hier zu schreiben:

    McKilroy
    Dein Gott ist einer der größten Massenmörder die es gibt! Dagegen ist Hitler beinahe ein Heiliger.


    :rolleyes: also ehrlich und das auch noch als Mod....
    № ±»»»»» (¯`o,.- Hell-Powered -.,o´¯) ««««««±
  • Jesus schrieb:

    nicht son Mist hier zu schreiben

    also ehrlich und das auch noch als Mod....


    Und das auch noch von jemanden, der sich Jesus nennt und damit sicherlich nicht die neutralste Quelle ist. Und es ist kein Mist sondern ein FAKT. Nix Erfundenes sondern wortwörtlich was so in der Bibel steht. Wenn du sagst, das ist Mist sagst du damit im gleichen Atemzug, dass die Bibel Mist ist (also gelogen) und verdammt dann teile ich deine Meinung sogar!
  • NeWsOfTzzz schrieb:

    Warum ist der Vergleich nicht passend? Hitler brachte jeden um der nicht an ihn geglaubt hat und nicht seinen Regeln gefolgt ist und Gott brachte jeden um der nicht an ihn geglaubt hat und nicht seinen Regeln gefolgt ist. Nachlesbar im Alten Testament.


    Aber der Unterschied ist, dass Gott "seine" Tat bereute und sich nicht feige sich in den Kopf schoß :D
  • geezy schrieb:

    wenn man sich schon durchringen kann überhaupt an etwas absurdes zu glauben, dann macht nur der Islam sinn.
    die bibel ist ein buch mit unendlich vielen widersprüchen und schwachsinnigem inhalt.
    der koran ist viel fortschrittlicher und weniger anfechtbar.
    deshalb müsste die entscheidung auf den islam fallen.


    Mhmm, fortschrittlicher wie die stelle wo steht das der Mann der Frau gegenüber ein züchtigungsrecht hat?

    Weniger anfechtbar, wie die stelle, wo steht, dass man für das töten von unlgäubigen belohnt wird?

    Überhaupt ein Buch ernst nehmen, dass von einen Kinder*icker geschrieben wurde?

    Ich weiß nicht...

    ...weil der Islam ja sowieso so viel Sinn macht...


    b2t:
    warum haut es dich den so um, dass irgentein Rapper (den meinst du doch oder) seine Religion wechselt, könntest du das mal näher erläutern.
  • mh wenn Cracky dass darf will ich auch!

    meine Nachbarin, die Trudy, hat sich gestern als sie in der Bibelstunde war, doch tatsächlich eine neue Heizdecke gekauft!

    und der Horst, der immer der treue Christ war, wollt mal so aus Spass an der Freude, etwas über den Buddhismus lesen.

    aber am schlimmsten war unser Pfarrer, der Herr Dickensack, der ist Heide gewurden!

    [/ironiestyleoff]

    was ich sagen wollte ist, hab als ich den Thread gelesen habe, zum erstenmal von Azad gehört (sry an alle Hippedihopper aber die Musi liegt mir nicht) und es tangiert mich (und scheinbar auch andere) nur peripher wenn einer von denen tot übern Baum hängt, also warum einen Thread aufmachen weil einer von denen zum Christentum gewechselt ist, he ich meine, ich mach doch auch net jeden Tag net Thread über meinen lieblingsmusiker auf nur weil er heute mal ne neue Hose an hat?

    was ist denn nur los, ist 2008 das Gottjahr oder warum ist er und seine Religionen so ein Gesprächsthema?
    [SIZE="1"]Für den vernünftigen Mann gibt es nur zwei Arten von Weibern, die eine heiratet man, die andere: 20 Euro und dann raus![/SIZE]
  • OT^^
    -------
    Nur immer wieder wortwörtl. Bibelverständnis. Bevor man mal einfach iwas behauptet, sollte man sich das auch genaustens überlegen, denn


    • wann & in welcher Zeit wurde die Bibel geschrieben?
    • was waren die äußeren Zustände dieser Zeitepoche?
    • ...


    -->Ja. Bibelauslegungen gibt es viele, sie sind meist subjektiv & nicht etwa immer objektiv...richtig...
    aber...
    viele Auslegungen können allein mithilfe geschichtlicher Quellen bewiesen werden...
    insofern...
    Zahlen & Zitate aus der Bibel sind schön & gut, wer sie aber als Fakten bezeichnet, ist defintiv kein Stück besser als religiöse Fundamentalisten, die alles wortwörtl verstehen (wollen), bzgl deren Koran/Bibel/...

  • der koran ist viel fortschrittlicher und weniger anfechtbar.
    deshalb müsste die entscheidung auf den islam fallen.


    made my day. der koran widerspricht sich an etlcihen dutzend stellen. weißt du wie suren angeordnet sind? ihrer länge nach. also kurze vorn, lange hinten. also eine relativ sinnfreie, aber praktikable sortierung, die aber nichts mit der chronologie oder der entwicklung des islam zu tun hat. nun, der koran widerspricht sich an mehreren stellen, das haben auch die muslime erkannt. weißt du, wie das problem gelöst wurde? was weiter hinten steht, ist korrekt. so ein schwachsinn! die aufteilung erfolgte zufällig, die geltung ist es auch -> am arsch, koran.
  • @ NeWsOfTzzz

    Thx, dass du ihn darauf aufmerksam gemacht hast, dass das alles in der Bibel steht.

    Das Problem ist wirklich, dass die Leute gar nicht wissen, an was sie da glauben. Die wissen gar nicht, wie rach- und herrschsüchtig der Gott der Bibel in Wirklichkeit ist.


    @ Jesus

    Ein Massenmörder ist Jemand, der halt ne Reihe von Leutz ummangelt.
    Und wenn du mal die Bibel liest, dann wirst du sehen, dass Gott da recht fleißig gewesen ist.

    Und dann ist da noch der Unterschied, dass Gott ja eigentlich ganz andere Möglichkeiten gehabt hätte, seine Ziele durchzusetzen. Hitler konnte nicht mal so schnipp machen und die Leute waren so, wie er sie sich wünschte. Gott hätte diese Möglichkeit gehabt. ;)

    Ich werfe beiden ihre Taten vor.
  • El Mariachi schrieb:

    :

    -- jihad (auf deu. kampf gegen ungläubige) zwingt moslems nicht nur gegen atheisten sondern auch gegen juden und christen zu kämpfen. das finde ich nunmal sehr schlecht, denn damit kämpfen die moslems gegen alles was von gott selbst kommt. das judentum und christentum kommt vom gott. deswegen behaupten viele der islam ist ein großes antichrist.
    -.



    Es gibt keine Ungläubige - laß Dir nicht so einen Quatsch einreden.

    Ein Atheist ist auch ein Gläubiger - nur glaubt er nicht an imaginäre Gottwesen, die Propheten brauchen um Ihre Lehren zu verbreiten.Er glaubt an die Kraft der Natur, die Wärme der Sonne an die Naturgesetze und damit ist er allen anderen Gläubigen sogar überlegen.

    Denn ihm befiehlt kein Diener Gottes was er zu tun hat.


    Wozu brauchen wir die Kirche und die Propheten, wenn der Gott doch allmächtig und allwissend ist.

    Oh wie hoffnungslos müssen all die Gläubigen sein, die Propheten und Diener Gottes brauchen, die ihnen immer sagen was sie zu tun haben.
    Keine eigene Meinung mehr zu besitzen muß doch sehr schmerzhaft sein.

    Ihr Gott möge ihnen beistehen - er ist allmächtig und allwissend.


    Charlo
  • Jet Black schrieb:

    ich nicht- ich vertraue auch nicht auf die naturgesetze, die selber einem ständigem wandel unterstehen, je nach stand der forschung


    Du vertraust nicht auf die Naturgesetze - gut - also glaubst Du sie sind falsch und schon bist Du ein Gläubiger.

    Naturlich nicht im Sinne des Islam.


    Charlo
  • McKilroy schrieb:

    Aber du hast schon mal einen Blick in die Bibel geworfen???

    Die Botschaft von Moses war Liebe zwischen allen Lebewesen???

    Dein Gott ist einer der größten Massenmörder die es gibt! Dagegen ist Hitler beinahe ein Heiliger. Du solltest mal im alten Testament lesen, wie oft Gott ganze Völker umgebracht hat. Du solltest mal lesen, wie Moses und sein Volk mit Andersgläubigen umgesprungen sind.




    Gut, dass die Christen nicht kämpfen und töten. Im zweiten Weltkrieg haben ja nur die deutschen Mohammedaner die Christen in der restlichen Welt angegriffen. Oder ne, umgekehrt, die Mohammedaner der restlichen Welt die Christen in Deutschland. Oder war das doch ganz anders? :confused:

    Gut, dass Christen nie gegen Christen kämpfen. :öm:


    ich praktiziere nur die lehre von jesus, deswegen bin ich ein christ.
    jesus hat uns gelehrt, die feinde nicht zu töten, sondern um sie zu betten. moses geht mich nunmal nicht viel an. und nein, nicht gott hat ganze völker umgebracht sondern die menschen selbst. oder hast du gott mit einer waffe gesehen?
    im zweiten weltkrieg haben völker gegen völker gekämpft. soldaten gegen soldaten. diese kämpfen für ein land und nicht für die religion. und wenn für dich hitler ein heiliger ist, dann tust du mir unendlich leid.

    geezy schrieb:

    wenn man sich schon durchringen kann überhaupt an etwas absurdes zu glauben, dann macht nur der Islam sinn.
    die bibel ist ein buch mit unendlich vielen widersprüchen und schwachsinnigem inhalt.
    der koran ist viel fortschrittlicher und weniger anfechtbar.
    deshalb müsste die entscheidung auf den islam fallen.


    tut mir leid mein freund, aber wenn das deine meinung ist, dann ist koran genauso wiedersprüchig (sogar mehr!) wie die bibel. der koran basiert schließlich zum teil auf der bibel.

    NeWsOfTzzz schrieb:

    Warum ist der Vergleich nicht passend? Hitler brachte jeden um der nicht an ihn geglaubt hat und nicht seinen Regeln gefolgt ist und Gott brachte jeden um der nicht an ihn geglaubt hat und nicht seinen Regeln gefolgt ist. Nachlesbar im Alten Testament.


    hast gott persönlich mit der waffe gesehen? der eine oder andere würde hier zb die kreuzzüge als beispiel nennen. natürlich wurde religion auch von vielen ausgenutzt, aber deswegen soll man die religion nicht in das schlechte licht werfen, sondern diese menschen. als sizilien von moslems erobert wurde, wurden die nonnen vergewaltigt und priester misshandelt. aus dem grund rief papst urban II zum kreuzzug auf, um sizilien von dem horror zu befreien.
    hier möchte ich noch zu erwähnen, dass nur die katholische lehre etwas mit dem vatikan zu tun hat. die orthodoxen oder evangelisten haben damit nix zu tun.

    Charlo schrieb:

    Es gibt keine Ungläubige - laß Dir nicht so einen Quatsch einreden.

    Ein Atheist ist auch ein Gläubiger - nur glaubt er nicht an imaginäre Gottwesen, die Propheten brauchen um Ihre Lehren zu verbreiten.Er glaubt an die Kraft der Natur, die Wärme der Sonne an die Naturgesetze und damit ist er allen anderen Gläubigen sogar überlegen.

    Denn ihm befiehlt kein Diener Gottes was er zu tun hat.


    Wozu brauchen wir die Kirche und die Propheten, wenn der Gott doch allmächtig und allwissend ist.

    Oh wie hoffnungslos müssen all die Gläubigen sein, die Propheten und Diener Gottes brauchen, die ihnen immer sagen was sie zu tun haben.
    Keine eigene Meinung mehr zu besitzen muß doch sehr schmerzhaft sein.

    Ihr Gott möge ihnen beistehen - er ist allmächtig und allwissend.


    Charlo


    ich denke das wort "ungläubiger" ist vieldeutig. für den islam sind es zb die atheisten, weil sie nicht an gott glauben. für uns christen, seid ihr menschen die sich vor gott nicht geöffnet haben. jedem das seine. wer glauben will, der soll glauben. wer nicht glauben will, der musst nicht glauben. egal ob atheist, buddhisten, juden oder sonst noch etwas. ich als christ mag euch alle gleich.
    jedoch werde ich nicht verstecken, dass ich mit anhängern einer religion (egal welche) eine bessere freundschaft aufbaue als mit atheisten. ich weiß nicht wie es in den anderen religionen ist, aber wir christen bekommen keine befehle vom gott. wie gesagt, hat jeder mensch die freie hand. es ist jedem menschen selbst überlassen ob er gott dienen will oder nicht. und glaub mir, dass ich mich keines bisschen wie ein sklave fühle. und ich besitze eine eigene meinung genau so wie du :)

    Hero schrieb:


    b2t:
    warum haut es dich den so um, dass irgentein Rapper (den meinst du doch oder) seine Religion wechselt, könntest du das mal näher erläutern.


    zum schluß, will ich auf die wichtige frage antworten. ich selbst bin sehr feindlich gegenrüber hip hop eingestellt. warum das mich umhaut, dass irgendein rapper seine religion wechselt? in deutschland werden moslemische rapper von den jugendlichen als krass angesehen. diese rapper laufen in ihrer heimat mit waffen rum und töten für allah. in deutschland wohnen sie in den angeblich größten ghettos usw. das image eines moslemischen rappers wird insgesamt als krass, gefährlich angesehen. deswegen wundere ich mich das ein rapper vom islam zum christentum rübergeht. als beispiel nenne ich noch gerne bushido, welcher nur bei seiner deutschen mutter aufgewachsen ist.
    mit seinem vater hat er keinen kontakt. er ist nicht moslemisch aufgewachsen und kommt aus einer friedlichen gegend. als rapper zeigt er sich als moslem.
    warum? weil sonst, das image nicht so krass sein würde.

    alles in einem finde ich die situation in deutschland lustig. die deutschen sind atheisten. viele haben etwas gegenüber die kirche, aber lassen moscheen ganz fleißig bauen. ich bin ein netter ausländer, deswegen will ich einen tipp euch geben. und zwar, seid nicht zu nett für die bösen ausländer. sie nutzten euch im meisten fällen nur aus. zwei videos möchte ich euch zeigen, um eure einstellung gegenüber ausländern etwas zu verschärfen:
    YouTube - Deutsche küsst türkische flage
    YouTube - neuenkamp
  • El Mariachi schrieb:

    ich praktiziere nur die lehre von jesus, deswegen bin ich ein christ.
    jesus hat uns gelehrt, die feinde nicht zu töten, sondern um sie zu betten.



    Das glaubst Du doch nicht wirklich?

    Deine Christen haben dann aber nicht besonders aufgepaßt. Die meisten Kriege wurden von Christen durchgeführt und von den Vertretern Gottes abgesegnet.

    Es ist schade, daß ihr nicht auf Euren Gott hört - uns würde viel Elend erspart bleiben.


    Charlo