1 für Windows Vista ab Montag verfügbar

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 1 für Windows Vista ab Montag verfügbar

    Hi @ all!

    Gute Nachrichten für alle (genervten) Vista Nutzer! :)
    Das Service Pack 1 soll angeblich am Monat über WindowsUpdate veröffentlicht werden!
    Hoffentlicht sind damit die vielen kleinen "Kinderkrankheiten" damit dann behoben ... :)

    winfuture.de schrieb:

    Wie wir erst vor kurzem berichteten, hat Microsoft das Windows Vista Service Pack 1 offenbar schon fertiggestellt. Jetzt wurde bekannt, wann das Paket veröffentlicht werden soll. Als Termin für die Auslieferung der Updatesammlung an die diversen Hardware-Hersteller wird der 4. Februar 2008 genannt.

    Wie TechARP berichtet, soll also schon in drei Tagen die Veröffentlichung anlaufen - am Montag. Ab diesem Zeitpunkt werden die OEM-Hersteller mit den für die Erstellung ihrer aktualisierten Installationsmedien benötigten Daten versorgt. Angeblich soll ab Montag auch die Auslieferung des Service Pack 1 für Windows Vista über Windows Update beginnen.


    Den Angaben zufolge wird das Vista SP1 in zwei "Wellen" veröffentlicht. Zunächst sollen ab 4. Februar angeblich die angekündigte Fünf-Sprachen-Version veröffentlicht werden, in der neben Englisch, Französisch, Japanisch und Spanisch auch Deutsch enthalten sein wird.

    Erst ein bis zwei Wochen später soll dann die internationale Ausgabe folgen, die alle 36 Sprachen enthält, in denen Windows Vista bis dato angeboten wird. Ob sich die Angaben bestätigen, werden wir wahrscheinlich erst am Montag der nächsten Woche erfahren. Microsoft hatte die Veröffentlichung des Windows Vista Service Pack 1 für das erste Quartal 2008 angekündigt.



    greetz,

    Frido
    [FONT="Franklin Gothic Medium"][SIZE="1"]Was kommt nach dem Tod?!
    "Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man kriegt." (Forest Gump)[/SIZE][/FONT]
    [SIZE="2"]** Mein FS-B Blog **[/SIZE]
  • Sei dir da mal nicht so sicher, Khaled!
    Microsoft weiß garantiert um die Lücke, die durch die OEM Versionen entstanden ist! ;)
    Mit dem ServicePack 1 soll ja auch eine neue (verbesserte) WGA Prüfung unter Vista einzug halten. D.h. dass alle als Raubkopie erkannte Vista Versionen über kurz oder lang in ihrer Produktivität wesentlich eingeschränkt werden. ;)
    Infos zu dem Thema kannst du hier nachlesen. ;)
    Meiner Meinung nach sollte man bei Betriebssystemen nur auf Originalsoftware setzen.
    Und so oft wie du es benutzt, finde ich den Preis für zum Beispiel Vista nicht zu hoch. Aber das ist ein anderes Thema. :P

    greetz,

    Frido
    [FONT="Franklin Gothic Medium"][SIZE="1"]Was kommt nach dem Tod?!
    "Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man kriegt." (Forest Gump)[/SIZE][/FONT]
    [SIZE="2"]** Mein FS-B Blog **[/SIZE]
  • Ich hoffe es mal nicht.Den ersten Patch,also sozusagen den vorpatch für das Service Pack 1 hat meine Version überstanden.
    Es wurde nämlich von MS ein vorpatch rausgegeben,der es erst ermöglicht das Service Pack 1 zu Installieren.

    Bin mal gespannt was am Montag dann passiert.Vorerst werde ich das SP1 nicht Installieren.Warte erstmal die Reaktionen ab.:D


    Greetz Firecat
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • Ja ich weiß, der Vorpatch soll die Visat Versionen vorbereiten. Die Frage ist nur, in wie fern. ;)
    Na ich bin mal gespannt, ob das Forum dann von aufgeregten Usern geflutet wird, weil ihr Vista nicht mehr funktioniert. :P


    greetz,

    Frido
    [FONT="Franklin Gothic Medium"][SIZE="1"]Was kommt nach dem Tod?!
    "Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man kriegt." (Forest Gump)[/SIZE][/FONT]
    [SIZE="2"]** Mein FS-B Blog **[/SIZE]
  • Khaled schrieb:

    nunja man braucht keine gecrackte vista version besorgen. man kann auch eine OEM version nehmen.(gibts hier in board) Also kannst du dann doch das service pack nutzten.


    Eben;) Und ausserdem gibts die ersten hacks entweder schon vorher:D , oder kurz danach, deswegen hab ich damit eh kein prob!
  • tja wozu soll das servicepack 1 gut sein?:D

    man brauchts nicht unbedingt,erst mal abwarten was so anläuft

    auf winfuture gibts auch updates

    aber ich denk mal die hilfeschreie werden kommen:read:

    es gibt ja viele die immer alles neu haben müssen bzw.wollen

    und wenn es dann nicht mehr funzt,dann fallen sie aus allen wolken.

    aber dank für die info

    ich werd mich jedenfalls zurück lehnen und abwarten:D

    gruß wakiya:drum:
  • Strongbow schrieb:

    bei XP war das erste Service Pack auch ne Katastrophe:mad:


    Also ich weiß nicht was du meinst. :confused: Meiner Meinung nach "lief" Windows XP mit dem Service Pack 1 wesentlich stabiler, jedenfalls bei mir! :öm:



    NEWS:

    Service Pack 1 für Windows Vista fertiggestellt! - Auslieferung erst ab März 2008

    winfuture News 04/02/08 schrieb:

    Microsoft hat soeben die Fertigstellung des Windows Vista Service Pack 1 bekannt gegeben. In ihrem Weblog ließen die Entwickler verlauten, dass die Arbeiten an der ersten großen Aktualisierung für Windows Vista nun abgeschlossen sind. Nun soll die Produktion der neuen Installationsmedien anlaufen.

    Eine Veröffentlichung des Windows Vista Service Pack 1 soll aber erst ab Mitte März erfolgen. Dann soll das Service Pack wie üblich über Windows Update und das Microsoft Download Center verfügbar gemacht werden. Zunächst wurde nur das Paket für die fünf wichtigsten Sprachen fertiggestellt. Es enthält neben Englisch, Französisch, Japanisch und Spanisch auch Deutsch.

    Mike Nash, der bei Microsoft für das Windows Produktmanagement verantwortlich zeichnet, bezeichnete das Service Pack 1 für Windows Vista als wichtigen Meilenstein, da es diverse Probleme behebt, die von den Kunden des Unternehmens seit der Veröffentlichung des Betriebssystems festgestellt wurden.

    Das erste Service Pack bringt seinen Angaben zufolge diverse Verbesserungen auch im Bereich der Leistung mit sich. Während der Arbeit mit den zahlreichen Vorabversionen will Nash eine deutliche Beschleunigung bemerkt haben.


    Nash wies erneut darauf hin, dass Windows Vista zwar einige Kompatibilitätsprobleme im Zusammenhang mit älterer Software mit sich bringe, diese aber durch die zahlreichen Vorteile in Sachen Sicherheit und Stabilität aufgewogen werden. Auf lange Sicht, seien die Verbesserungen dringend notwendig, so dass sie von unabhängigen Softwareentwicklern berücksichtigt werden müssen.

    Mit der heutigen Bekanntgabe der Fertigstellung des Windows Vista Service Pack 1 beginnt der übliche Prozess vor der Bereitstellung für die breite Öffentlichkeit. Zunächst werden die Hardware-Partner von Microsoft mit dem neuen Code versorgt, um ihre OEM-Versionen von Windows entsprechend zu aktualisieren und die neue Version in der Produktion vom PC-Systemen mit vorinstalliertem Windows einzuführen.

    Verspätung durch Treiberprobleme
    Nash begründete die Entscheidung, Windows Vista Service Pack 1 erst ab Mitte März über das Internet auszuliefern, mit dem Wunsch, die Veröffentlichung auf die Verfügbarkeit der ersten Fertig-PCs mit Vista SP1 abzustimmen. Hintergrund sollen Probleme mit der Installation von Treibern von Drittherstellern sein.

    Die Einführung soll schrittweise erfolgen, weil während der Testphase Probleme mit Treibern von Drittanbietern festgestellt wurden, die nicht nach den Vorgaben von Microsoft entwickelt wurden und dadurch für Probleme sorgen. Einige wenige Treiber sollen durch eine fehlerhafte Installation Fehler verursachen, die sich nur durch ein erneutes Einspielen beheben lassen.

    Bis zur Veröffentlichung des Windows Vista Service Pack 1 Mitte März will man nun mit den betroffenen Hardware-Herstellern zusammenarbeiten, um die Probleme bis dahin aus der Welt zu schaffen. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung soll das SP1 dann dennoch nur Systemen über Windows Update angeboten werden, bei denen die problematischen Treiber nicht vorhanden sind.

    Automatische Installation erst im April
    Ab Mitte März soll das Vista SP1 zwar schon für jedermann verfügbar sein, aber nur, wenn man selbst Windows Update besucht oder den Download direkt von Microsoft bezieht. Erst gut einen Monat später soll die Auslieferung über die automatische Update-Funktion von Windows Vista anlaufen. Auch hierbei spielen die erwähnten Treiberprobleme eine Rolle.

    Nur Systeme, bei denen keine Treiberprobleme zu erwarten sind, sollen automatisch mit dem Service Pack 1 für Vista versorgt werden. Wenn dann die Probleme mit den Treibern durch neue Versionen beseitigt wurden, sollen diese ebenfalls über Windows Update verteilt und installiert werden. Erst nachdem alle Probleme beseitigt wurden, erfolgt dann der Bezug des Vista SP1.

    Weitere Sprachen im April
    Im April will Microsoft dann auch die Version des Windows Vista Service Pack 1 für alle 36 bisher unterstützten Sprachen fertigstellen. Ob die Einführung des Gesamtpakets dann ebenfalls nur mit Verzögerungen erfolgen kann, ließ Nash zunächst offen.

    Wir haben bereits im Vorfeld ausführlich über Windows Vista Service Pack 1 berichtet. In unserem Magazin-Bereich findet sich dementsprechend auch ein langer Artikel zu den Neuerungen, die das erste Service Pack für Microsofts jüngstes Desktop-Betriebssystem mit sich bringt.



    Dann heißt es also weiterhin "Abwarten und Tee trinken" ... :(



    greetz,

    Frido
    [FONT="Franklin Gothic Medium"][SIZE="1"]Was kommt nach dem Tod?!
    "Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man kriegt." (Forest Gump)[/SIZE][/FONT]
    [SIZE="2"]** Mein FS-B Blog **[/SIZE]
  • Danke User64! :)

    NEWS:

    Es gibt eine Möglichkeit das Service Pack schon jetzt zu beziehen! :)

    winfuture News 05/02/08 schrieb:

    Microsoft will das Service Pack 1 für Windows Vista zwar erst im März veröffentlichen, vor einiger Zeit wurde aber bereits ein Registry-Hack bekannt, mit dem sich eine frühe Vorabversion des Vista SP1 über die in Windows integrierte Update-Funktion herunterladen ließ.

    Mittlerweile wurde diese Möglichkeit von Microsoft unbrauchbar gemacht, aber erst nachdem vielerorts im Netz darüber berichtet wurde. Es dauerte jedoch nicht lange, bis wieder ein neuer Trick bekannt wurde, mit dem jetzt auch der Download des Vista Service Pack 1 in der finalen Ausgabe über Windows Update möglich ist.

    Natürlich ist auch ein direkter Bezug der zur Installation des Windows Vista Service Pack 1 nötigen Dateien und des Pakets selbst von den Windows Update Servern ohne Probleme möglich. Nach aktuellem Kenntnisstand handelt es sich beim Vista SP1 RC Refresh 2, der vor kurzem als letzte Testversion veröffentlicht wurde, um die gleiche Ausgabe, die jetzt auch als finale Version in die Produktion ging.

    Wer diese Vorabversion also schon installiert hat, kann wahrscheinlich auf die Installation der RTM-Version verzichten. Beide Ausgaben tragen exakt die gleichen Versionsinformationen (Build-String: 6001.longhorn_rtm. 080118-1840). Auch der bereits über Microsofts TechNet verfügbare Download der finalen Ausgabe von Windows Server 2008 ist so gekennzeichnet. Wie angekündigt wurde also der Vista-Kernel auf den gleichen Stand gebracht.

    Durch leichte Veränderungen an dem ursprünglich veröffentlichten Registry-Hack kann nun mit der gleichen Methode der Download des Vista SP1 Final erzwungen werden. Inzwischen sind dementsprechend auch Direktlinks zu den Dateien verfügbar, die für die Installation des Service Pack 1 notwendig sind und zum Paket selbst. Dazu weiter unten mehr.

    Download von Vista SP1 über Windows Update:

    1.
    Zunächst muss der folgende Code in einen Editor kopiert werden. Bei Speichern des Codes kann die Datei beliebig benannt werden. Wichtig ist lediglich, dass die Endung .cmd lautet:

    @echo off
    reg delete HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\WindowsUpdate\VistaSp1 /f > NUL 2>&1
    reg delete HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows\CurrentVersion\WindowsUpdate\VistaSP1 /f > NUL 2>&1
    reg add HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\WindowsUpdate\VistaSp1 /v Beta1 /t REG_SZ /d dcf99ef8-d784-414e-b411-81a910d2761d /f
    IF NOT %errorlevel% == 0 ( goto ERROR)

    :SUCCESS
    %SystemRoot%\system32\wuapp.exe
    goto END

    :ERROR
    echo Fehler
    pause
    goto END

    :END


    2.
    Nun muss die Datei nur noch mit Administratorrechten ausgeführt werden, um die Änderungen an der Registrierungsdatenbank umzusetzen. (Rechtsklick -> Als Administrator ausführen)

    3.
    Nach einem Neustart wird nun eine Suche nach Updates fällig. Es sollte mit KB937287 ein neues Update angezeigt werden. Nach dessen Installation muss wieder neugestartet werden. Beim darauf folgenden erneuten Aufruf von Windows Update sollte nun KB938371 zum Download angeboten werden. Auch dieses Update muss installiert werden, um die für den Download des Service Pack 1 nötigen Voraussetzungen zu schaffen.

    4.
    Nachdem der PC nun ein letztes mal neu gestartet wurde, ruft man nun wieder Windows Update auf. Nach einer Suche sollte nun endlich das Windows Vista Service Pack 1 zum Download angeboten werden. Ist dies bei der ersten Suche nach neuen Updates noch nicht der Fall, keine Sorgen, nach einigen weiteren Suchversuchen sollte das Paket auftauchen.

    5.
    Fertig!


    ##########################################

    Alternativ: Direktlinks zum Download des Vista SP1:

    Hier die Direktlinks zum Download der für die Installation des Service Pack 1 für Windows Vista nötigen Dateien von Microsofts Windows Update Servern:

    1. KB937287
    2. KB938371
    3. Windows Vista Service Pack 1 (KB936330)


    Die Installation muss nacheinander erfolgen, wobei zwischen der Installation der vorbereitenden Patches und des Service Pack 1 selbst ein Neustart erforderlich sein kann. Laden Sie die aufgeführten Dateien herunter und speichern sie diese in einem extra Verzeichnis, in unserem Beispiel C:\VistaSP1\. Geben Sie dann in der Eingabeaufforderung folgende Befehle ein - auch hier sind Administratorrechte vorausgesetzt.

    start /w %SystemRoot%\system32\pkgmgr.exe /ip /m:C:\VistaSP1\windows6.0-kb937287-x86_2039fc9d2475d8886e112fdb3a7a5778f9ab7302.cab /s:C:\VistaSP1\windows6.0-kb937287-x86_2039fc9d2475d8886e112fdb3a7a5778f9ab7302.cab /norestart
    start /w %SystemRoot%\system32\pkgmgr.exe /ip /m:C:\VistaSP1\windows6.0-kb938371-x86_0e58dcb38724bbfa30e9c55290c63bb824635f08.cab /s:C:\VistaSP1\windows6.0-kb938371-x86_0e58dcb38724bbfa30e9c55290c63bb824635f08.cab /norestart
    start /w %SystemRoot%\system32\pkgmgr.exe /ip /m:C:\VistaSP1\windows6.0-kb936330-x86_b3bd75011971986894b5fa63a08a36c05ccdd874.cab /s:C:\VistaSP1\windows6.0-kb936330-x86_b3bd75011971986894b5fa63a08a36c05ccdd874.cab /norestart



    Achtung: Wer bereits die früher verfügbare Windows Vista Service Pack 1 Beta, RC oder RC Refresh installiert hatte, muss diese vor dem Download der neuen Version unbedingt entfernen. Der Download über die hier angebotenen Links erfolgt zwar von Microsofts Servern, geschieht aber dennoch auf eigene Gefahr.

    Das über Microsofts Download-Center erhältliche so genannte Automatic Installation Kit für Windows Vista Service Pack 1 und Windows Server 2008 ist NICHT das Service Pack 1 selbst. Dieses Paket dient den PC-Herstellern zur Erstellung angepasster Windows-Installationsmedien für die werkseitige Vorinstallation des Betriebssystems auf neuen Fertig-Systemen.





    Ich werde das gleich mal ausprobieren ... :)
    Die Direktlinks bekommt ihr hier auf winfuture.de!
    Gutes Gelingen an alle, die das Update "ausprobieren"!! :)




    //edit:

    royalfella am 05.02.08 um 19:52 Uhr schrieb:

    man ich check nix mehr... Final oder nicht-final? Das ist hier die Frage!


    Antwort:

    mike1212 am 05.02.08 um 19:53 Uhr schrieb:

    (Build-String: 6001.longhorn_rtm. 080118-1840). Auch der bereits über Microsofts TechNet verfügbare Download der finalen Ausgabe von Windows Server 2008 ist so gekennzeichnet. Wie angekündigt wurde also der Vista-Kernel auf den gleichen Stand gebracht. Ja es ist Final :)


    --> Quelle

    Es dürfte sich also wirklich um die finale Version des Service Pack 1 für Windows Vista handeln! :)
    Firecat, ich würde gern deine Meinung zu dem ganzen hören. :)



    greetz,

    Frido
    [FONT="Franklin Gothic Medium"][SIZE="1"]Was kommt nach dem Tod?!
    "Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man kriegt." (Forest Gump)[/SIZE][/FONT]
    [SIZE="2"]** Mein FS-B Blog **[/SIZE]
  • Also ich habe es auf verschiedene Weisen probiert das Servicepack zu installieren, aber eine saubere Installation habe ich nicht hin bekommen. Die Krönung war der Versuch nach winfuture. Es Brach beim schritt 3 bei 80 oder 90% ab und der Rechner stürzte komplett ab. Ein Neustart war nicht mehr möglich. Zum Glück hatte ich vorher ein Image angelegt. Es ist eine Enterpriseversion von Vista.
  • Ja ... leider ist mir das gleiche passiert, wie Eichhorn! :(
    Mein System wurde durch die Installation unzumutbar langsam, obwohl die Installation abbrach ...

    Es ist also wohl wirklich zu empfehlen, mit dem Update des Service Pack 1 zu warten, bis die Final über WindowsUpdate verteilt wird!


    greetz,

    Frido
    [FONT="Franklin Gothic Medium"][SIZE="1"]Was kommt nach dem Tod?!
    "Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man kriegt." (Forest Gump)[/SIZE][/FONT]
    [SIZE="2"]** Mein FS-B Blog **[/SIZE]
  • Ich mach mir nicht wirklich Sorgen, dass die gecrackten Versionen nicht mehr laufen.

    Auch dafür wird es in absehbarer Zeit wieder einen neuen Crack (oder eine Aktivierungsmöglickeit) geben.

    Werde das SP1 sowieso nicht sofort installieren, wenn´s - endlich - draußen ist.

    Erst mal abwarten, was es so mit sich bringt.