Festplatte wird bei Installation nicht anerkannt

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Festplatte wird bei Installation nicht anerkannt

    Hi,

    ich bin z.Z. dabei mehrere Rechner auf Vista64bit umzustellen.
    Beim ersten Rechner hat alles super geklappt.

    Aber beim 2. Rechner gibt es ein Problem:

    Wenn ich von der DVD boote, die Installation auswähle, werde ich gefragt wo ich Vista installieren möchte.
    An dieser Stelle werden die vorhandenen Laufwerke bzw. Festplatten / Partitionen angezeigt.
    Leider wird dort nichts angezeigt, es kommt nur die Anzeige, dass keine Laufwerke gefunden wurden.

    Wie kann ich dieses Problem lösen?

    Die Festplatte hat eine Größe von 150GB und nur eine Partition.
    Würde es was nützen, wenn ich eine weitere Partition erstelle, damit ev. doch wenigstens eine bei der Installation erkannt wird?

    Würde mich über jegliche Hilfe freuen!

    mfg Earthling


    edit:
    Ich versuche gerade, die Partition C zu verkleinern, damit ich eine neue Partition erstellen kann.
    Auf C sind 80GB frei, aber wenn ich in der Computerverwaltung/Datenträgerverwaltung die Option Volume verkleinern auwähle, kann ich die Partition nur um 4,6 GB verkleinern.
    Woran kann das schon wieder liegen, bzw. wie kann ich das ändern?
  • Festplarre nicht erkannt

    Earthling schrieb:

    Hi,
    es kommt nur die Anzeige, dass keine Laufwerke gefunden wurden.
    mfg Earthling


    Moin Earthling!

    Handelt es sich bei deiner eingebauten Platte (150Gb) um eine Ladenneue?

    1.Wenn Ja, dann ist sie noch nicht iniziert
    2.Wenn Nein, dann liegt wahrscheinlich ein Hardware-Problem vor.

    Zu 1. Festplatten müssen über die Komputerverwaltung angemaldet werden.
    Zu 2. Hier gibt es etliche Fehlerquellen.
    die meisten sind Kabelverbindungen oder fehlende/falschplatzierte Jamper.

    Deine Frage nach einer extra Partition ist mit Nein zu beantworten, da ja selbst die erste nicht erkannt wird.
    Gruß Theo :read:
    [FONT="Comic Sans MS"]Beste Grüße von der See sendet Theo[/FONT]
  • Earthling schrieb:

    es ist ja schon Vista 32bit installiert.


    Ist die HDD schon älter?

    Ich denke mir, das es sich um eine EIDE (IDE) handelt.
    Vista 64 verlangt dort höhere Hardware.
    SATA sind der Nachfolger.

    Mehr fällt mir so früh am Morgen auch noch nicht dazu ein.

    Gruß Theo :read:
    [FONT="Comic Sans MS"]Beste Grüße von der See sendet Theo[/FONT]
  • Es ist eine 3 Wochen alte WD Raptor, daran kann´s also auch nicht liegen. :(

    Das System erfüllt 100%-ig die Anforderungen für die 64bit-Version.

    Theo schrieb:


    Mehr fällt mir so früh am Morgen auch noch nicht dazu ein.

    Trotzdem Danke! :)



    edit:
    Mir ist gerade was aufgefallen:

    Ich musste ja im BIOS die Boot-Reihenfolge ändern, damit von der DVD gebootet wird. Seltsamerweise klappt das nur dann, wenn ich die Boot-Reihenfolge geändert habe und direkt danach neu starte.
    Aber dann wird die Festplatte wieder nicht anerkannt.

    Beim nächsten Systemstart sehe ich ja beim Hochfahren, dass die Festplatte anerkannt wird. Aber es wird nicht von der DVD gestartet - obwohl ich die Boot-Reihenfolge nicht mehr geändert habe.


    edit2:
    :flag: ICH FLIPPE GLEICH AUS! :flags:
    Jetzt kann ich zwar von DVD booten, aber die Installation läuft nicht, bzw. beginnt erst gar nicht.

    Es wird der untere Ladebalken (der normal Startbildschirm) angezeigt - und dann nichts mehr.

    Üblicherweise käme jetzt der schöne grüne Standard-Vista-Hintergrund und die Installation würde beginnen.

    Es kann auch nicht an der DVD liegen - habe ja damit schon Vista64 auf einem Rechner installiert.

    Ich habe mir auch eine andere Vista64-Version gezogen, mit dieser habe ich das gleiche Problem.
  • Nicht ausflippen.Bringt nichts.

    Erstmal warum erkundigen sich die Leute nicht vorher wenn man sowas macht.


    Earthling schrieb:


    nein, es ist ja schon Vista 32bit installiert.
    Und das lief immer einwandfrei.


    Man kann keine Vista Installation machen wenn vorher schon eine Vista oder XP Installation auf der Festplatte vorhanden ist.Man kann dann nur noch zusätzlich eine Installation machen oder eine vorhandene Reparieren.
    FESTPLATTE ODER PARTITION LÖSCHEN GEHT NICHT WENN SCHON VISTA ODER XP AUF DER PLATTE IST.
    Damit meine ich die Systempartition.Andere Partitionen gehen natürlich.

    Also zuerst komplette Festplatte oder C: Partition löschen,mit einem anderen tool.
    Entweder Partition Magic und bootdisketten,oder Linux Live CD booten und löschen.Oder mit Kill Disk hier zu bekommen Active@ Kill Disk Hard Drive Eraser. Low Level Format.

    Greetz
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • Beim ersten Rechner hat ja alles problemlos geklappt.

    Habe es inzwischen anders gemacht:
    Habe eine weitere Festplatte angeschlossen, auf dieser Vista64-bit installiert.
    Soweit ist alles ok.

    Habe dann die andere Festplatte (bei der die Installation nicht ging) auch wieder angeschlossen.

    Im BIOS werden mit beide Festplatten angezeigt.
    Aber in der Computerverwaltung nicht, dort wird nur die Festplatte angezeigt, auf der ich gerade Vista neu installiert habe.

    Woran kann das nun wieder liegen?
  • Earthling schrieb:


    Im BIOS werden mit beide Festplatten angezeigt.
    Aber in der Computerverwaltung nicht, dort wird nur die Festplatte angezeigt, auf der ich gerade Vista neu installiert habe.

    Woran kann das nun wieder liegen?



    Ooooohh man.Das ist der selbstschutz von Vista.Vista will nicht gelöscht werden und blendet deshalb die Partition oder die ganze Festplatte aus,wo es Installiert ist.
    Das hätte ich Dir gleich sagen können das das so nicht funktioniert.
    Jede Vista Installation erkennt eine schon vorhandene Vista Installation.Egal ob Du die nun erst später per USB oder so an den PC anschließt.
    Du wirst die Partition mit der andere 32 Bit Vista Installation nur im DOS Modus oder wenn Du mit Linux gebootet hast,löschen können.
    Sonst geht nichts.

    Greetz
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • Okay, der Fehler ist nunmal passiert - ich flippe auch nicht aus.

    Könntest du mir erklären, wie ich mit Linux booten kann?
    Mit einer Live CD - hast du ja gesagt - zählt dazu auch eine Knoppix (die hätte ich schon)?
  • @Firecat:
    Vielen Dank für den "Tip" - habe meine "verlorene" Festplatte wieder gefunden und mit Hilfe der Live-CD formatiert! :bing:

    Für die Zukunft weiß ich, wie ich es machen muss, sowas passiert mir mit Sicherheit nicht mehr!

    mfg Earthling

    edit:
    Habe noch ein Problem:

    Unter C gibt es jetzt 2 Programm-Ordner - einmal "Programme" und einmal "Programme (x86)". Manche installierten Programme sind in beiden Ordnern, manche nur in einem.
    Kann ich einen davon löschen?
    Dadurch ist alles viel unübersichtlicher, manche Daten sind dadurch doppelt vorhanden, was wiederum mehr Speicherplatz benötigt.
  • Earthling schrieb:


    Unter C gibt es jetzt 2 Programm-Ordner - einmal "Programme" und einmal "Programme (x86)". Manche installierten Programme sind in beiden Ordnern, manche nur in einem.
    Kann ich einen davon löschen?
    Dadurch ist alles viel unübersichtlicher, manche Daten sind dadurch doppelt vorhanden, was wiederum mehr Speicherplatz benötigt.


    Nein den Ordner kannst Du nicht löschen.Bei Vista ist das normal das Du zwei Ordner hast.
    Der eine ist für die Programme die für Vista 64 geschrieben sind und auch im 64 bit Modus laufen.Der andere X86 ist für die normalen Windows 32 Bit Anwendungen.


    Greetz
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]