Daten auf externe Festplatte ziehen

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Daten auf externe Festplatte ziehen

    Hallo,

    ich habe folgendes Problem: Ich habe ein 500 GB Festplatte von Toshiba und möchte ein Spiegelbild meiner Rechner-Festpatte erstellen(150GB), -das klappt, spiele ich aber Musik ca 90 GB oder Bider auf die externe Festplatte, dann heißt es: kein freier Speicherplatz, schaue ich unter Eigenschaften nach, sind locker 300 GB aber auf der externen Festplatte noch frei.
    Ziehe ich die Musik in kleineren Schüben auf die externe Festplatte dann klappt es wiederrum! Will ich wieder andere Daten auf die externe ziehen, dann heiß es wieder - kein freier Speicherplatz-, mache ich es wieder einzelnen, dann geht.

    Woran liegt es?
    Betriebssystem Vista 32 Bit, Dual Core 2 GB, 2 GB Arbeitsspeicher.
    I habe die externe mit NFTS zusätzlich nochmals formatiert, dennoch Probleme, wenn ich komplette Datenpakete verschieben will, einzelnen klappt es.

    Brauche ich zusätzliche Software oder ähnlichs, welche?, gibt es upload hier.

    Danke
  • Hmmmmm, absolut keine Idee, warum es nicht als komplett Datenpaket funzt...........allerdings nutze ich XP und kann zu Vista Sytemen lediglich ableiten.................ich würde dir aber auf jeden Fall mal empfehlen das Tool BurstCopy dafür auszutesten. Funzt ähnlich, wie wenn du von einem Server downloaden würdest, der Datenfluss bleibt konstant.
    Musst halt selbst austesten, ob es Vistakompatibel ist. Habe auf der Homepage leider nichts dazu gefunden.

    Gruß
  • Das hört sich nach den üblichen Problemen beim Datenhandling mit dem Windows eigenen "Explorer" an. Der zickt bei sehr großen Dateien öfter - ab welcher Dateigröße genau, entzieht sich meiner Kenntnis.

    Würde mal das Tool von hatecore testen - oder einen alternativen Dateimanager nutzen (FreeCommander, TotalCommander), die effizientere Routinen für das Zwischenspeichern beim Umkopieren nutzen.

    Greetz,
    hamaman
  • Meist hilft auch der gute alte DOS-Befehl XCOPY oder COPY von Laufwerk\directory\*.* nach Laufwerk\directory



    mfg, gxgallery
    [COLOR="Navy"][SIZE="2"][FONT="Arial"]
    "Die Benutzung des Gehirns ist nicht illegal...
    ... sondern ausdrücklich erwünscht, kostenlos und nie umsonst."
    [/FONT][/SIZE][/color]
  • Na ja, bei BurstCopy steht in den Systemvoraussetzungen IDE-HDD. Wenn schon, dann würde ich lieber Super Copy nehmen, aber nicht den anderen gleichnamigen, sonden diesen hier: codeplex.com/SuperCopy

    Ich hatte selbst mal diesen hier installiert

    Download SuperCopier 2 Beta 1.9 - SuperCopier replaces Windows explorer file copy and adds many features - Softpedia

    Ist gewöhnungsbedürftig, aber von der Funktionalität gut. Vielleicht hilft es dir.