PC friert ein, bootet nicht fertig

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PC friert ein, bootet nicht fertig

    Servus beinand,

    ich habe folgendes Problem:

    Mein PC ist in unregelmäßigen Abständen bei normalen Anwendungen (keine Spiele) eingefroren. Abbhilfe nur durch Warmstart möglich.
    Also hab ich mir gedacht, nur Mist drauf, mach die Kiste mal platt.
    Ergebnis: wenn er läuft, isser viel fixer wie vorher. toll
    ABER:
    Jetzt friert er immer noch ein, allerdings nicht mehr so oft und
    bootet nicht immer.
    Das äussert sich folgendermaßen:
    Variante 1 Einschalten, schwarzer Bildschirm, das wars.
    Variante 2 Einschalten, "Windows wird geladen" Bild, das wars dann auch wieder.
    Zum laufen krieg ich die Möhre dann nur durch 1 bis 3 Warmstarts
    Das seltsame an der ganzen Sache, das macht er nicht immer.
    Es werden keine Geräte an oder abgesteckt oder dergleichen. Mit der Kiste wird eigentlich nur geschrieben.
    Es kommen keine Meldungen vom Board, nichts. Die Kiste bleibt einfach kommentarlos stehen.
    Betriebssystem XP pro

    Wenn einer ne zündende Idee hat, wäre ich über ne Antwort echt glücklich.

    :confused:
    [FONT="Book Antiqua"][COLOR="DarkRed"]Man muss nicht alles wissen, es reicht aus wenn man weis wo man es nachlesen kann.[/color][/FONT]
  • hi,
    der Startvorgang eines PC

    Wird vom BIOS ausgeführt, das heißt, wenn es hier zu Fehlern kommt, ist das Betriebssystem „unschuldig“. Entweder sind die Bios-Einstellungen falsch, eine Karte / Kabel /RAM sitzen nicht richtig oder es liegt tatsächlich ein Hardwaredefekt vor.
    ---
    1. Keine Komplettzitate.
    2. Kein linken auf fremde Foren.
    greetz lukas2004
  • Ohne eine Meldung.........also, dass der Bilschirm schwarz ist, mit dem Cursor links oben blinkend, kenne ich auch. Muss meinen auch manches Mal 2 mal Starten, aber dann gehts problemlos. Vllt den MBR Sektor fehlerhaft............ich nehme mal an du hast alle MainBoard Treiber nachinstalliert.

    Bios Einstellungen unverändert? hmmm, hab nur erstmal die Idee den MBR wieder zu fixen..........das würde aber nur wenn überhaupt den Bootvorgang erkären .............
  • @alex-07
    Am BIOS hab ich nicht gefummelt, die Karten bzw. die Kabel hab ich schon geprüft, RAM sollte auch okay sein, hab ich schon getauscht,erfolglos. Unabhängig davon, warum friert die Kiste ein? Hat das auch was mit dem BIOS zu tun? Es gab ja mal ne Zeit, da hat die Kiste funktioniert.
    [FONT="Book Antiqua"][COLOR="DarkRed"]Man muss nicht alles wissen, es reicht aus wenn man weis wo man es nachlesen kann.[/color][/FONT]
  • Horch doch mal die Festplatte,wenn du das Problem hast bei hochfahren. Bei mir war es die Festplatte.
    Einige male war der Bildschirm eingefroren,auch Warmstart ging nicht.
    Beim Hochfahren hörte ich klacken und Bildschirm war schwarz.Beim nächsten starten das gleiche,bis ich den PC-Gehäuse unsanft berührt habe.(Ist eh ein PC,wo außer Internet nichts gemacht wird ;) )
    Jetzt geht es,werde mir mal ne Festplatte besorgen müssen. :(
  • hatecore555 schrieb:

    nee, das hat sicher nichts mit dem BIOS zu tun............alle Treiber drauf?


    Danke erstmal für den Link, werd "Rebuild MBR" mal ausprobieren und schaun was dann passiert. poste das Ergebnis dann. Treiber sind alle drauf, das ist sicher.
    komm aber erst freitag zum probieren, bin bis freitag brfl. unterwegs.

    @resnu
    war auch schon ein gedanke von mir, aber wenn der eimer beim hochfahren stehen bleibt, ist genau das gegenteil der fall. da kommt kein muks mehr raus, weder vom prozessor noch von der festplatte. da hörst du nur noch den lüfter.
    genauso ist es wenn er einfriert, alles ist still. mit nem warmstart kann ich ihn aber wieder aufwecken.
    [FONT="Book Antiqua"][COLOR="DarkRed"]Man muss nicht alles wissen, es reicht aus wenn man weis wo man es nachlesen kann.[/color][/FONT]
  • @Danndu

    Die Platte ist jetzt 4 Jahre alt. Das einzige was die bis jetzt zu tun hatte, war e-mails empfangen, abzuschicken und im word und excel arbeiten, mehr nicht. zum zocken und anderen unsinn zu machen hab ich mein notebook. aber ich check jetzt erstmal die idee von hatecore555 mit dem mbr sektor. wenn das dann nicht funzt, werde ich wohl ne neue platte probieren müssen.
    ---
    Keine Komplettzitate bitte.
    greetz lukas2004
    [FONT="Book Antiqua"][COLOR="DarkRed"]Man muss nicht alles wissen, es reicht aus wenn man weis wo man es nachlesen kann.[/color][/FONT]
  • Hallo Miteinander!
    Dieses Problem ist mir sehr wohl bekannt und ihr könnt hier das OS bzw. Treiber zu 90% mal ausschließen.
    Die Ursache ist vielmehr die Stromversorgung. Zuerst würde ich mal ein anderes Netzteil versuchsweise anschließen. Wenn das nix geholfen hat, spielt das Alter des MB eine große Rolle, weil die Elkos darauf austrocknen und ihre Kapazität verlieren. Schau dir diese mal genau (mit Lupe) an; aufgewölbte Deckel oder weiße, getrocknete Spuren am Fuß sind ein sicheres Zeichen dafür. Da hilft dann nur Austauschen.
    Ich möchte nun nicht sagen, daß dies ganz sicher die Ursache ist; klar kann ein RAM defekt sein oder der Plattenkontroller kommt aus dem Resync nicht mehr heraus. Aber Treiber bzw. OS schließe ich wegen des Typs der Bootproblematik aus; hier scheint sicher ein Hardwareproblem vorzuliegen. Und die Stromversorgung mal genauer zu untersuchen ist sicher kein Fehler, vor allem, weil hier noch keiner darauf hingewiesen hat.
    @ resnu
    Durch eine neue Platte hab ich schon mal ein System repariert, mit dem Erfolg, dass nach 6 Wochen der gleiche Fehler wieder da war (Einfrieren beim Start). Es war doch die Stromversorgung (Netzteil), die kurzzeitig (ca. 35 ms, mit Oszi super darstellbar) einbrach. Die neue Platte hat einfach weniger Strom gebraucht und deshalb lief der PC damit wieder eine Weile. Be Quiet eingebaut und bis heute nix mehr von gehört.
    Grüsse
    Brainsucker
    [SIZE="1"]Mir könnet Älles - außer Hochdeutsch [/SIZE]

    Im Moment leider viel unterwegs, Antworten können dauern!
  • oncel_doc schrieb:

    Der friert aber ienfach so ein beim zocken! Und da kanns sehr wohl ein Temp Prob sein!

    gunman1234 schrieb:

    Mein PC ist in unregelmäßigen Abständen bei normalen Anwendungen (keine Spiele) eingefroren. Abbhilfe nur durch Warmstart möglich.


    Bitte lies dir doch mal den Satz durch, wo steht da das es bei Zocken passiert? :löl:
    Außerdem wenn es heutzutage an dere Temp liegt, passiert folgendes.
    Der Rechner geht stumpf aus und starten neu. Das sind die heutzutagenen Sicherheitsdinger :D
  • Nach dem hier Geschilderten ...

    ist es - neben Staub und wackeligen Kontakten -
    zu 98% die HDD ;)

    Grundregeln u.a. der Plattenpflege beachten !
    - Wird die Platte evtl. auch zu warm im Dauerbetrieb - gesamte Lüftung gut ?
    -> Check aller Kühler
    Wird die Platte regelmässig gewartet (4 Jahre alt ..ohne -> siehe unten :D)

    - Scandisk, Defrag, Platenbereinigung, evtl. sogar zu voll, fehlerhafte Cluster
    -> Fullscan mit Herstellertool
    - ggfs. auch mal öfters spiegeln/sichern, neu formatieren bzw. auch ein mbr refresh/rebuild kann helfen

    schau auch hier mal rein ;)
    Wikipedia - TestDisk - CGSecurity
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes?
    frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seit Sommer 2013 seltener online!
  • Marb schrieb:

    Bitte lies dir doch mal den Satz durch, wo steht da das es bei Zocken passiert? :löl:
    Außerdem wenn es heutzutage an dere Temp liegt, passiert folgendes.
    Der Rechner geht stumpf aus und starten neu. Das sind die heutzutagenen Sicherheitsdinger :D


    Sorry Falscher Thread. Hate mich wohl verlesen ;)

    Aber die Sache mit dem Netzteil bzw den elkos des Boards klingt sehr plausibel!

    teste das mal
  • Servus erstmal,
    bin wieder im Lande.

    @hatecore555
    Also "reboot MBR" hat nix gebracht.
    PC hat nen neustart gemacht, dann hat mich mein schatzi darauf aufmerksam gemacht, dass sie nicht defragmentieren kann.
    daraufhin hab ich chkdsk ohne /f ausgeführt, ergebnis war ne fehlermeldung.
    also nochmal neu mit /f angeblich fehler behoben.
    neustart, dann defragmentiert.
    ergebnis: kenn die dre**skiste nur noch im abgesicherten modus hochfahren.
    @ the rest
    habe den lüfter abgebaut, augeblasen und mit pinsel jedes staubkorn entfernt, erfolglos.
    @muesli
    hab die kiste geplättet und neu aufgespielt, sollte eigentlich kein datenmüll mehr drauf sein.
    bin mit meiner weisheit am ende. probier jetzt ne andere platte aus, nur um sicherzugehen dass es daran nicht liegt.
    @all
    danke euch allen für eure tipps und erfahrungen!
    jetzt kommt trotz allem erstmal ne andere platte rein.
    wenn das des rätsels lösung war, lass ich es euch wissen.

    egal zu welchem ergebnis ich kommen werde, danke euch allen für eure tipps und eure bemühungen.

    ergebnis folgt.

    grüsse und vielen dank an euch alle
    [FONT="Book Antiqua"][COLOR="DarkRed"]Man muss nicht alles wissen, es reicht aus wenn man weis wo man es nachlesen kann.[/color][/FONT]
  • Problem gelöst.

    Es war tatsächlich die Festplatte.
    Alles ist wieder drauf, hab mindestens 30 mal neu gestartet (Ausschalten - Hochfahren)
    Läuft seit heute Mittag durch, es friert nix mehr ein, endlich!

    Kein Hänger mehr, wie wenn nie was gewesen wäre.

    Danke nochmal an alle für die freundliche Unterstützung.

    Gruß :flag: gunman1234
    [FONT="Book Antiqua"][COLOR="DarkRed"]Man muss nicht alles wissen, es reicht aus wenn man weis wo man es nachlesen kann.[/color][/FONT]