usa rundreise

  • Empfehlung für

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • usa rundreise

    servus!

    ich habe da mal eine frage: wir wollen im sommer eine 4-wöchige rundreise durch die staaten machen. von ny an der küste runter, und dann mit dem flieger nach san diego und mit dem auto wieder rauf nach san fran.
    wieviel zeit würdet ihr an welcher küste verbringen und welche reiseführer könnt ihr empfehlen, speziell welche, die ein bisle was über architektur aussagen?

    gruß
  • Hallo,

    ich war 2006 und 2007 für jeweils 3 Wochen in den USA. Allerdings war unser Ziel der Südwesten mit seinen zahlreichen Nationalparks. Städte hatten wir Las Vegas (Ein Must See), L.A. und San Francisco.

    Als Reiseführer kann ich den Grundmann (Voxtours) empfehlen. Eine richtig gute Quelle im Internet ist auch die Seite. ***.usa-reise.de

    Wenn du noch fragen hast kein Problem. Meld dich einfach.
  • Ich denke der Westen wird auf alle Fälle interessanter und Abwechslungsreicher sein. Je nachdem halt wie "breit" man den Begriff Küste auslegt. Wenn genug Zeit da ist, kann man im Westen locker auch ein paar Nationalparks mitnehmen die nicht direkt an der Küste liegen (z.B. Joshua Tree rechts von L.A., Sequoia Nationalpark oder auch Yosemite Nationalpark). Ich gebe zu das hat zwar nix mit Architektur zu tun -ist aber auch schön :D

    Empfehlenswerte Lektüren für Rundreisen finde ich die Reiseführer von Vista Point.
    Locker flockig und nett geschriebene Reiseberichte gibts z.B. auch bei
    ***.mk-urlaub.de/info/usa/kalifornien
    ***.lalasreisen.de/amerika/html/usa.html
  • Ich kann Dir nur Florida nahelegen.

    Miami ist nicht nur durch Miami Vice bekannt, sondern auch durch die Architektur und Stile der Gebäude. Palmen, Strände, Glitter, Art-Deco, Luxus und lateinamerikanischer Flair sind generell im Großraum Miami zu Hause.

    Dann sollte man unbedingt über die Keys fahren. Hier sind viele kleine Inseln, die mit einer Brücke verbunden sind. Auf den Keys solltest du dir das Hemingway Haus anschauen.

    Dann würde ich auch noch die Everglades besuchen.

    Schau mal hier vorbei:

    ***.visit-usa.at/florida_keys_everglades.htm

    Gruß

    Silbereisen
  • Ein Kollege von mir war auch auch durch USA gefahren mit seiner Frau und hatten so eine Rundreise gemacht. Von Stadt zu Stadt gezogen und dann dort in Hotels gepennt, die Sie vorher gebucht hatten gepennt solange wie sie dort bleiben wollten..Dann ging es weiter nach Kanada und so wie er mir erzählt hat ist es richtig geil und ich will da auf jeden fall hin!

    lg
  • Hallo,

    ich bin gerade von einem 2,5wöchigen trip durch die usa zurück. war wunderschön, aber leider - wie immer - viel zu kurz.

    wir sind auch von ny aus die ostküste runter ... zuerst atlantic city, dann philadelphia, baltimore, washington. die strecken sind ziemlich überschaubar und die fahrzeiten bewegen sich so zwischen 60 und 90 minuten (je nach verkehr).

    letztendlich sind wir dann noch nach orlando runtergeflogen und von da aus u.A. nach cape caneveral gefahren. letztendlich sind wir bis ganz runter nach miami gefahren. also rundreise in florida kann ich echt nur empfehlen.

    westküste ging sich in der zeit leider nicht aus, aber man braucht ja auch noch was fürs nächste jahr, nicht wahr? ;)

    reiseführer würd ich die von TimeOut empfehlen bzw. wallpaper. schöne fotos und sehr gute beschreibungen/tipps!

    lg matinee
  • Hallo,
    sind gerade zurück aus den USA. Auf alle Fälle kann ich den Ivanowski USA-Westen nur teilweise empfehlen, es sei den man folgt des Autors Routenvorschläge. Die meisten Infos habe ich von anderen Reiseseiten, wie der oben erwähnten lalasreisen.de.
    weitere Seite: magazinusa.com, für Las Vegas: vegas-online.de.
    Die großen Hotels in Las Vegas sollte man schon von D aus vorbuchen, ist meiner Erfahrung nach günstiger, genau wie einen Mietwagen. In Las Vegas etwas Zeit fürs shoppen in den Outlet´s einplanen, wo sonst bekommt man eine z.B. Levis für unter 30 Euro.
    Weiterhin haben die jeweiligen Staaten Welcome-Center, oft gut erreichbar an den High- / Freeway´s , dort wird einen gern weitergeholfen und man kann sich mit Infomaterial und den Couponheften eindecken. Auch die Visitor-Centers in kleineren Städten und in den Parks lohnen oft einen Besuch um den ein oder anderen Tipp zu bekommen.
    Auf alle Fälle muß man eine Kreditkarte haben, da einige Hotels kein Bargeld nehmen und wer im ADAC ist sollte seine Mitgliedskarte auch mitnehmen, bei vielen Hotels/Motels gibts da einen kleinen Extranachlaß.
    Auf keinen Fall die Entfernungen unterschätzen, plant lieber etwas großzügig, je nachdem was Euch besonders interessiert.
    Architekturmäßig ist bestimmt das Getty-Museum in L.A. interessant, aber auch einige Häuser in Malibu, in den Hollywood-Hills bzw., am Highway Nr. 1.
    L.A. ist halt eine große Stadt, klar wird´s da auch Ecken geben wo man nicht im dunkeln mit dicker Brieftasche sein sollte, ich war 5 Tage in LA und Umgebung und kann nichts negatives berichten.
    Viele, besonders die kleineren Hotels, bieten kostenlos WLan, wer also einen Laptop mitnimmt kann sich unterwegs auch online die entsprechenden Infos aktuell besorgen.
    wünsche allen viel Spaß bei einen evtl. Trip
    vG
    masör
  • Wenn Architektur im Vordergrund steht würde ich auch ein Aufenthalt in Chicago empfehlen.

    Wie in Beitrag #2 würde ich auf das Forum auf usa-reise.de gehen.

    FSB ist natürlich the best aber nicht für USA-Reisen.

    grüsse

    RAMI-x
  • ich wa vor einanhalb jahren in californien auf jeden fall in LA venice beach (is da bei Santa monica)entlanglaufen und genießen!!!!!!!das ist hamma!!!wie ein traum......und Santa Barbara ist auch sehr schön!vil intressiert dich n bissl hollywood oda du intressierst dich für natursehenswürdigkeiten......dann vil yosemite park oda am besten grand canyon in arizona!!!oda wie wärs mit vegas?
    ich glaub es kommt nich so arg auf den reiseführer an sondern eher auf die planung der reise......
  • Ich war schon 20x in den Staaten.
    Mein Tipp für einen 3 Wochen Trip ist Entweder / Oder...
    An beiden Küsten, aber auch dazwischen gibt es so viel zu sehen, dass ich mir den Stress von 2 Küsten nicht an tun würde.
    Wichtig ist es bei Rundreisen im ADAC zu sein.
    Gibt dann erstens beim US-ADAC ( AAA ) massig an Karten und Reiseführer kostenlos und an jeder Ecke dicke Ermässigungen.
    Fragen kann ich gerne beantworten.
  • Hab mir mal so eine Tour zusammengestellt- die Varianten beinhalten im Westen so ziemlich alle Highlights:

    * 1. Tag: Flug nach Los Angeles
    Fahrt zum Standplatz in Anaheim.
    * 2. Tag: Anaheim - Morro Bay
    Los Angeles mit "Olvera-Street", Hollywood mit dem berühmten "Walk of Fame", Beverly Hill, Santa Monica, Pazifikküste, Santa Barbara.
    * 3. Tag: Morro Bay - San Francisco
    Schönster Abschnitt der Traumstraße der Welt in Kalifornien, Monterey: Fisherman's Wharf, Bummel durch San Francisco bei Nacht.
    * 4. Tag: San Francisco
    Market-Street mit Civic Center, Mission Dolores, St. Mary's Cathedral, Alamo Square, Golden Gate Park mit japanischem Teegarten, Golden Gate Brücke, Sausalito, Lombard-Street, Fisherman's Wharf. *Bootsfahrt auf der Bay um Alcatraz mit Blick zur Golden Gate Brücke, Cable Car Fahrt mit Cable Car Museum, Twin Peaks.
    * 5. u. 6. u. 7. Tag: San Francisco - Yosemite N.P. - Death Valley - Las Vegas
    (ca. März bis Juni) 5. Tag: Küstenberge, Sierra Nevada, Yosemite N.P.: höchster Wasserfall Nordamerikas (739 m) u. Yosemite-Tal mit Wandermöglichkeiten. 6. Tag: Mariposa Grove Riesenbäume "Giant Sequoias", Mojave Wüste, Geisterstadt Calico. 7. Tag: Durch das Tal des Todes nach Las Vegas: Strip bei Nacht!
    * 5. u. 6. u. 7. Tag: San Francisco - Yosemite N.P. - Mono Lake - Las Vegas
    (ca. Juni bis Okt.) 5. Tag: Küstenberge, Sierra Nevada, Yosemite N.P.: Mariposa Grove Riesenbäume "Giant Sequoias". 6. Tag: Yosemite N.P.: höchster Wasserfall Nordamerikas (739 m) u. Yosemite-Tal mit Wandermöglichkeiten, Tioga Pass, Mono Lake mit bizarren Tuffstein-Säulen. 7. Tag: Mojave Wüste, Las Vegas bei Nacht! Hinweis 5. bis 7. Tag: Im Winter ist der Tioga Pass gesperrt, ab ca. Anfang Juni geöffnet, dann ist es im Tal des Todes zu heiß.
    * 8. Tag: Las Vegas - Zion N.P.
    Mormonenstaat Utah, Zion N.P.: Visitor Center, Besichtigungsfahrt, Wandermöglichkeiten zu den Narrows (17 m H, 1,5Std., leicht), Emerald Pools (21 m H, 1 Std., leicht-mittel) oder Angels Landing (453 m H, 4 Std., mittel-schwer).
    * 9. Tag: Zion N.P. - Bryce Canyon N.P.
    Checkerboard Mesa, Bryce Canyon N.P.: Amphitheater aus Sandstein in vielen Farben, Wandermöglichkeit auf dem "Navajo Trail" (159 m H, 1,5Std., mittel) oder entlang des Rim-Trails Canyonrand (leicht).
    * 10. Tag: Fahrt zum Grand Canyon N.P.
    Colorado, Glen Canyon Damm, Painted Desert, Little Colorado, Navajo Indianer, Sonnenuntergang am Grand Canyon.
    * 11. Tag: Grand Canyon N.P.
    Wandermöglichkeiten entlang des Rims (leicht), nach Indian Garden (940 m H, 6 Std., mittel-schwer) oder bis zum Colorado (1400m H, 12 Std., schwer - sehr schwer), *grandioser Rundflug über den Grand Canyon mit Panorama-Helicopter .
    * 12. Tag: Auf der Route 66 bis Blythe
    Vom Grand Canyon auf die Route 66 nach Westen, Freizeit am Lake Havasu, Blythe.
    * 13. Tag: Joshua Tree N.P. - San Diego
    Joshua Tree NP: Saguaro Kakteen, leichte Wandermöglichkeiten im Park.
    * 14. Tag: San Diego - Tijuana in Mexiko
    Gartenstadt Coronado, San Diego: "Sea World u. Old Town", Tijuana in Mexiko.
    * 15. Tag: Tijuana - San Diego - Los Angeles und Rückflug
    Mit dem Transferbus nach San Diego: Freizeit. Weiterfahrt nach Los Angeles und Rückflug.
    * 16. Tag: Rückflug

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.Reiseverlauf
    1. Tag (Sa/Mi): Deutschland–Los Angeles mit Delta Airlines
    Linienflug nach Los Angeles, Transfer mit dem hoteleigenen Shuttlebus in Ihr Hotel Los Angeles Radisson Airport. Die Stadt der Stars und Sternchen erwartet Sie.

    2. Tag (So/Do): Los Angeles–Phoenix/Scottsdale
    Treffen Sie am Morgen Ihren Reiseleiter und freuen sich dann auf die faszinierende Küstengebirgs- und Wüstenlandschaft, die Sie auf der Fahrt nach Phoenix sehen werden, auf der Sie auch den beeindruckenden Colorado River überqueren. Übernachtung im Hotel JW Marriott.

    3. Tag (Mo/Fr): Phoenix/Scottsdale–Sedona–Grand Canyon
    Verlassen Sie Phoenix, um sich auf dem Weg Montezuma Castle, eine beeindruckende alte indianische Felsenbehausung, anzusehen. Auf der Weiterfahrt können Sie sich auf Sedona sowie den Oak Creek Canyon freuen, um dann später den riesigen Grand Canyon vor sich zu entdecken. Übernachtung im Hotel Best Western oder Quality Inn.

    4. Tag (Di/Sa): Grand Canyon–Monument Valley–Page/Lake Powell–Kanab
    Bestaunen Sie auf Ihrer Fahrt am South Rim entlang die unbeschreibliche Aussicht auf den Grand Canyon im Morgenlicht, bevor Sie ins Navajo-Indianerreservat gelangen. Auf dem weiteren Weg kommen Sie an der alten Handelspoststation von Cameron und dem Painted Desert vorbei, bevor Sie das Monument Valley mit seinen sagenhaften Sandsteinformationen und schließlich den Lake Powell erreichen. Nachmittags die Weiterfahrt zur heutigen Endstation Kanab. Übernachtung im Hotel Shilo Inn.

    5. Tag (Mi/So): Kanab–Bryce Canyon Nationalpark–Zion Nationalpark–Las Vegas
    Am frühen Morgen geht es weiter, um an diesem Tag viel vom spektakulären Bryce Canyon oder die im Laufe der Jahre vom Wind geformten Felsformationen des Zion Nationalpark sehen zu können. Kontrastprogramm am späten Nachmittag: Ankunft in der Spielermetropole Las Vegas. Übernachtung im Hotel Sahara (2 Nächte).

    6. Tag (Do/Mo): Las Vegas
    Genießen Sie den freien Tag in Las Vegas. Die Wahl liegt bei Ihnen: Erkunden Sie die spektakulären Hotels, nehmen Sie am umfangreichen Ausflugsprogramm teil, relaxen einfach oder testen Ihr Glück im Spiel.

    7. Tag (Fr/Di): Las Vegas–Yosemite Nationalpark / Mariposa
    Heute früh verlassen wir die flache Wüstenlandschaft um Las Vegas und bringen Sie durch die landwirtschaftlich geprägte Gegend um Bakersfield durch das San Joaquin Valley via Fresno, Merced und Mariposa bis zur beliebtesten Naturdestination Kaliforniens, dem Yosemite Nationalpark. Übernachtung im Hotel Comfort Inn Oakhurst (2 Nächte).

    8. Tag (Sa/Mi): Yosemite Nationalpark
    Genießen Sie heute die Highlights des Nationalparks mit seiner wunderschönen Landschaft, beeindruckenden Felsformationen und Wasserfällen.

    9. Tag (So/Do): Yosemite Nationalpark–San Francisco
    Durch eine der schönsten Gegenden Kaliforniens geht es in Richtung San Francisco, der „City by the Bay“ mit ihren Sehenswürdigkeiten wie u. a. der Golden Gate Bride, dem Union Square, Fisherman’s Wharf, der Cable Car und dem ehemals gefürchteten Alcatraz. Übernachtung im Hotel Holiday Inn Civic Center (2 Nächte).

    10. Tag (Mo/Fr): San Francisco
    Entdecken Sie San Francisco individuell an diesem Tag, der Ihnen zur freien Verfügung steht. Optional wird eine Tour in den Künstlerort Sausalito angeboten, von dem aus Sie einen tollen Blick über die Bucht auf die Skyline San Franciscos haben.

    11. Tag (Di/Sa): San Francisco–Monterey/Carmel–Santa Maria
    Richtung Süden fahren Sie über die Halbinsel Monterey und den bekannten 17-Mile-Drive bis in das mondäne Carmel, von dort aus weiter nach Santa Maria und Umgebung. Übernachtung im Hotel Santa Maria Inn (o. ä.).

    12. Tag (Mi/So): Santa Maria–Los Angeles
    Wir nähern uns dem Ziel unserer Reise: Los Angeles. Auf dem Weg dorthin machen wir Halt in Santa Barbara, das auch oft als die Perle der „Amerikanischen Riviera“ bezeichnet wird. Am späten Nachmittag erreichen Sie Los Angeles. Übernachtung im Hotel Los Angeles Radisson Airport.
    13. Tag (Do/Mo): Los Angeles–Deutschland mit Delta Airlines
    Sollten Sie kein Anschlussprogramm gebucht haben, bringt Sie der hoteleigene Shuttlebus zum Flughafen.

    14. Tag (Fr/Di): Ankunft in Deutschland

    Neckermann Flexibel:
    Verlängern Sie Ihren Aufenthalt vor oder nach der Rundreise individuell nach Ihren Wünschen mit Hotels, Mietwagen und Ausflügen.

    Hinweis:
    Zumutbare Änderungen im Zeit- und Reiseablauf sowie geringfügige Änderungen des Programminhalts behalten wir uns vor.
    ---------------------------------------------------------------------

    1. Tag: Anreise
    Linienflug nach San Francisco, Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel.

    2. Tag: San Francisco - Monterey/Carmel - Solvang (522 km)
    Heute führt Sie Ihre Fahrt entlang der kalifornischen Küste bis in das Zwillingsstädtchen Monterey/Carmel, wo Sie die Möglichkeit zum Besuch des Monterey Bay Aquariums haben (vor Ort zu buchen, ca. US $ 20,-).

    3. Tag: Solvang - Santa Barbara - Los Angeles (225 km)
    Am Morgen geht Ihre Reise zunächst nach Santa Barbara, bevor es weiter nach Los Angeles geht. Bei Ankunft unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt, auf der Sie u.a. Hollywood, Beverly Hills und Downtown L.A. sehen.

    4. Tag: Los Angeles
    Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

    5. Tag: Los Angeles - Calico Ghost Town – Laughlin (481 km)
    Sie verlassen Los Angeles und durchqueren die Mojave Wüste. Auf Ihrem Weg in das Spielerstädtchen Laughlin am Colorado Fluss besuchen Sie noch die ehemalige Bergbausiedlung Calico, die heute als Geisterstadt restauriert ist.

    6. Tag: Laughlin - Route 66 - Grand Canyon (321 km)
    Nach kurzer Fahrt erreichen Sie Kingman. Von hier aus folgen Sie dem Verlauf der Route 66, Amerikas legendärer Fernstraße, die einst Chicago mit Santa Monica verband. Über die Orte Seligman und Williams nähern Sie sich schließlich einem der Weltwunder unserer Erde, dem Grand Canyon. Gegen Abend besuchen Sie den südlichen Schluchtenrand des Nationalparks, bevor Sie ihr nahegelegenes Hotel erreichen.

    7. Tag: Grand Canyon - Lake Powell - Bryce Canyon (411 km)
    Am Morgen erleben Sie noch einmal den einzigartigen Grand Canyon. Anschließend verlassen Sie den Park in östlicher Richtung und erreichen bald den wunderschönen Lake Powell. Der See entstand nach der Errichtung des Glen Canyon Staudamms und bietet heute zahlreiche Wassersportmöglichkeiten inmitten der fantastischen Landschaft der Canyons. Weiter geht es in den Mormonenstaat Utah. Am Nachmittag steht die Entdeckung des Bryce Canyon Nationalparks auf dem Programm. Der Park besticht durch seine bizarren Felsformationen und seine vielen im Abendlicht schimmernden Farben. Sie erfahren mehr über die geologische Entstehungsgeschichte, bevor Sie ihr Hotel in unmittelbarer Parknähe erreichen.

    8. Tag: Bryce Canyon - Zion Nationalpark - Las Vegas (399 km)
    Ein Tag voller Kontraste wartet heute auf Sie. Mit dem Zion Nationalpark, dessen einzigartige Landschaft von Wind, Zeit und der Kraft des Virgin Rivers geschaffen wurde, erleben Sie ein weiteres Naturschauspiel. Am Spätnachmittag gelangen Sie dann ins weltbekannte Las Vegas.

    9. Tag: Las Vegas
    Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wir empfehlen einen Ausflug zum nahe gelegenen Tal des Todes, dem Death Valley Nationalpark (vor Ort zu buchen, ca. US $ 59,-).

    10. Tag: Las Vegas - Barstow – Bakersfield (457 km)
    Ihre Reise führt Sie über das Städtchen Barstow bis in das San Joaquin Tal, der Speisekammer Kaliforniens. Hier wird ein Großteil der landwirtschaftlichen Güter Kaliforniens und der USA produziert. Weiter geht es bis nach Bakersfield, wo Sie heute übernachten.

    11. Tag: Bakersfield - Sequoia Nationalpark - San Francisco (642 km)
    Heute entdecken Sie den Sequoia Nationalpark, dem die gigantischen Sequoia Bäume seinen Namen gaben. Der Park ist ein Platz der Superlative: 38 Haine gibt es hier inklusive dem größten Baum der Welt, der respektvoll "General Sherman Tree" getauft wurde. Im Osten des Parks erhebt sich zudem der Mount Whitney, mit über 4.400 m die höchste Erhebung der USA außerhalb Alaskas. Sie verlassen den Park am Nachmittag und erreichen später San Francisco.

    12. Tag: San Francisco
    Auf einer Stadtrundfahrt erleben Sie am Vormittag Fisherman's Wharf, Union Square und die ethnischen Viertel Chinatown und North Beach (vor Ort zu buchen, ca. US $ 35,-). Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

    13. Tag: Abreise
    Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

    14. Tag: Ankunft in Österreich bzw. Deutschland