Handy Vertrag kündigen

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Handy Vertrag kündigen

    Wer kennt das nicht. Da hast Du einen Handyvertrag abgeschlossen und bist damit eigentlich ganz zufrieden, da das Handy super ist und die Gebühren eigentlich ganz ok sind. Jetzt ist aber 1 Jahr vergangen und die Handys sind aktueller,besser usw und die Preise zum Telefonieren noch günstiger. Wenn jemand Erfahrung mit einer erfogreichen ( vorzeitigen ) Kündigung gemacht hat, dann wäre es Super wenn er das hier mal Posten könnte. Lasst aber bitte Themen weg wie "einfach nicht mehr bezahlen oder Sterben" :löl: . Ich freue mich schon auf Eure Antworten...:read:
  • Ich weiß nur,
    das man den Betrag des alten Vertrages auf einen Mindestbeitrag
    runtersetzen lassen kann, dann sind die fixen Kosten des alten
    Mobilfunkvertrages schon nicht mehr so hoch und dann einfach den
    neuen besseren Vertrag abschließen.
    Es geht auch noch, wenn du ein neues Handy willst, wenn du 3mal auf Garantie dein Handy eingeschickt hast, wegen Softwarefehler, dass Sie dir dann ein Handy deiner Wahl zuschicken.....

    LG
  • Yamakazi schrieb:

    Erfolgreiche Kündigung? Schriftlich per Post am Besten mit Empfangsbestätigung die Kündigung zum nächstmöglichen Termin vornehmen. Dann klappt die Kündigung erfolgreich.
    Problem?!


    Jo, alles klar. Habe ich habe es oben nochmal etwas geändert. Ich meine natürlich wie man z.B. nach einem Jahr schon aus dem Vertrag kommen könnte. ;) Mein Fehler...:boing:
  • Es geht auch noch, wenn du ein neues Handy willst, wenn du 3mal auf Garantie dein Handy eingeschickt hast, wegen Softwarefehler, dass Sie dir dann ein Handy deiner Wahl zuschicken.....

    3x sagst Du?? Ok, wenn mein Handy aber keinen Defekt hat, funzt das dann auch? :devil:
  • Du möchtest eine Anleitung zum Beschiss haben? :D

    Es gibt wohl wenig Möglichkeiten. Du hast dich immerhin freiwillig mit der Vertragsunterschrift nach deren AGB's für 2 Jahre gebunden. Schau in deinen Vertrag nach entsprechenden Klauseln. Vielleicht gibt es Umstände, die eine vorzeitige Kündigung rechtfertigen, z.B. Erhöhung der Tarife oder besagte Handyreparatur. Wobei ich die Handyreparaturgeschichte zu heikel und zu aufwendig finde.

    Ansonsten bleibt der bereits erwähnte Vorschlag der Einstufung in die niedrigste Tarifklasse und dann einfach nicht mehr nutzen. Oder du suchst jemanden, der den Vertrag übernimmt oder du begnügst dich mit deinem einjährigen, uralten, aus der Mode gekommenen und vergreisten, in Rente lebenden Handy und wartest einfach noch ein Jahr.

    Das günstigste und stressfreiste ist aber: Du hörst einfach auf zu telefonieren (OH SORRY, der letzte Kommentar gehört wohl zu den Antworten, die wir weglassen sollen).

    Na dann viel Glück. :rolleyes:
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!(Zum Chat) mit den Tutoren


    [SIZE="2"]"Wir haben die Kunst, damit wir an der Wahrheit nicht zugrunde gehen."[/SIZE][SIZE="1"] F.W. Nietzsche[/SIZE]
  • Rein rechtlich gesehen besteht kaum eine Möglichkeit der vorzeitigen Vertragskündigung, wenn nicht außergewöhnliche Umstände dafür sprechen.

    Schließlich kalkuliert der Mobilfunkanbieter mit einem 24-monatigen Vertrag beim Abschluss und bietet entsprechend ein Handy zu vergünstigten Konditionen an.

    Man müsste dem Anbieter Fehlverhalten nachweisen oder einen mehrfachen Defekt des Geräts mit entsprechend überlangen, unzumutbaren Reparaturwartezeiten. Dann wäre, auch wenn es im Vertrag nicht steht, unter Umständen ein Sonderkündigungsrecht möglich. Oder wenn der Provider einseitig die Tarife zu deinen Ungunsten während der regulären Vertragslaufzeit ändert.

    Ansonsten hast du schlechte Karten und ein Handy, welches man auch noch nach einem Jahr prima zum Telefonieren und SMSen nutzen kann. :D

    btw.: für etliche Menschen scheint das Handy mehr ein Spielzeug oder gar Statussymbol zu sein ... :löl:
    Ich habe seit wenigen Tagen ein Telekom MDA Vario III Smartphone (HTC TyTN II) und davor das MDA compact II. Alles jeweils nach 2 Jahren vom Provider zum super Preis erhalten - was will man mehr?


    // EDIT:
    Noch ein Tipp:
    Kaufe dir doch künftig ein simlock-freies Handy und schließe einen Vertrag ohne Handy-Bonus mit 12 Monaten Laufzeit ab... ;)
  • Wobei Du auch nur nen gescheites Handy kriegst, wenn Du genug Geld umgesetzt hast (ich glaub 150 oder 250 Euro min.). Zumindest ist es seit kurzem so (T-Doof oder E-Plus haben damit angefangen, und Vodafone hat nachgezogen, so zumindest hat mir das ein Vodafone-Mitarbeiter vor ein paar Monaten gesagt).

    Und aus dem Vertrag raus:
    Mir wurde angeboten meinen Vertrag zu kündigen, und dann einige Wochen/Monate später (2 oder 3 Monate oder so) einen neuen Vertrag zu machen, und dann den restlichen Vertrag als Gutschrift zu erhalten, da man sich so quasi selbst empfiehlt (dafür gibt es ja meist Geld).
    Das ganze wurde MIR bei einem Vertragsanbieter angeboten, also ist es ansich so möglich, aber ob das immer bzw. für jeden möglich ist, kann ich leider nicht sagen.
    Eventuell könnte man auch was mit einem anderen Anbieter drehen, dass der dann entsprechend den Differenzbetrag gutschreibt oder so (habe da auch schon einige gehört, die gewechselt haben, und der neue Anbieter hat für die den Rest, inkl. div. Gebühren, übernommen). Funktioniert bzw. wird allerdings wohl auch nicht immer gemacht/nur in einem bestimmten (Rest-)Zeitraum des anderen Vertrages.

    Oder Du sparst etwas Geld, und verkaufst Dein aktuelles Handy, und holst Dir ein neues ...
  • Ich belebe das Thema hier mal wieder da ich zur Zeit ein ähnliches Problem habe wie mogo.
    Das Thema ist zwar schon 2 1/2 Jahre alt aber naja.


    Wer Informationen, Tipps und Tricks, Erfahrungen hat wie man vorzeitig aus einem 24-Monats Handyvertrag raus kommt möge dies hier posten.

    Ich habe bisher nur das herausgefunden:

    1. Vertrag an einen dritten abtreten (Bonitätsabhängig)

    2. Vorzeitig aus dem Vertrag nur gegen bezahlung der noch offenen Monatsgebühren + Bearbeitungsgebühr + sonstige Gebühren (Netzbetreiber abhängig macht nicht jeder)

    3. Bei Vertragsänderungen nicht zustimmen /akzeptieren somit verfällt der Vertrag (Auserordentliche Kündigung)

    4. Vertrag auf den billigsten Tarif umstellen und ablaufen lassen (somit Schadensbegrenzung)

    5. Wurde dir 2mal falsche Gebühren berechnet ,dann kann man den Vertrag angeblich kündigen.


    Ich freue mich schon auf eure Antworten

    mfg SAAR_Chris
  • Ich konnte vor 15Monaten aus meinem O2 Vertrag mit außerordentlichen Kündigung heraus - der Vertrag wäre aber auch nur noch 7 Monate gelaufen. Früher konnte ich immer das T-Mobile Netz mit der O2 Karte kostenfrei nutzen. Dieses National Roaming wurde aufgrund der angeblich guten Netzabdeckung von O2 dann gekündigt. Daraufhin habe ich da angerufen, nach 2 erfolglosen Versuchen das Netz bei mir zuhause zu verbessern habe ich dann die Kündigung geschrieben. Wurde auch dann umgehend angenommen.