Mein neuer 1000€ PC - Alles korrekt gekauft?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mein neuer 1000€ PC - Alles korrekt gekauft?

    So,

    ich hab mir jetzt einen neuen PC zusammengestellt, da mir mein alter Gefährte langsam zu lahm wird :)

    DA ich bei K&M eigentlich Stammkunde bin, habe ich folgendes System zusammengestellt:



    Nun wollte ich hier mal die Experten fragen, ob das alles so OK ist, bzw. ob man etwas besser machen sollte.

    Ich freue mich über jede Antwort.
    Grüße
  • Don_Juan schrieb:

    Ist die denn wirklich "besser"?
    Also ich hab bei verschiedenen Benchmarks gesehen, dass es eben nicht so ist.


    Das kann man so generell nicht sagen. Es ist wahr, dass die neue GeForce 8800GTS in Teilbereichen wie bei Spielen in 1024*1280 besser abgeschnitten hat. Spätestens in bei Auflösungen 2084*1536 und höheren Einstellungen in Spielen liegt die 8800GTX wie vorne. Wenn du also nur manchmal spielst ist die GTS wirklich die bessere Wahl. Wenn du allerdings genug Geld hast und du Crysis so hoch wie möglich zocken willst nimm die GTX.

    LG,
    MasterofChaos
  • Don_Juan schrieb:


    Dann rat ich dir aber auch zu der und nicht zu der mit 320 GB - die ist vermutlich sogar schneller, da sie vermutlich eine höhere Datendichte hat (müsst eigentlich genauso viele Plattern haben..).
    Willst du eine noch schnellere Platte mit 7200 rpm haben, musst du eigentlich zu hd753lj oder zur hd103uj greifen - letztere hat durchschnittliche Transferraten von 90 bis 95 MB/s...

    Die GTX würde ich behalten, wenn ich auf Auflösungen jenseits 1600x1200 zocken würde - bis dahin wäre eine 8800 GTS mit 512 MB VRAM vermutlich besser.

    Beim Board würde ich eher zu einem mit P35-Chipsatz greifen - z.B. dem Gigabyte P35-DS3 oder dem ASUS P5K oder einer Variation von einem der beiden - der nForce6-Chip hat halt häufig arg warme Northbridges und auch überdurchschnittlich häufig Kompatibilitätsprobleme mit verschiedenem RAM..
    Alternativ könnte man auch ein Board mit PCIe-2.0 Schnittstelle wählen, mit dem eine GTS schneller laufen würde, wobei ich da zum X38 greifen würde, da mir x48 und nforce7 noch zu jung sind ;)

    Beim Netzteil würde aus meiner Sicht auch eins mit 550 Watt reichen, es sei denn du willst dir noch eine 2. Graka reinbauen, wovon ich dir jedoch abraten würde (Kühlung um einiges schwerer, schlechtes Preis-/Leistungsverhältnis, teilweise "Microruckler" (es kommen immer 2 Frames schnell hintereinander, es wirkt, als hätte man die Hälfte der angezeigten fps), hoher Stromverbrauch)

    fu_mo

    PS.: beim nForce 650i SLI sind die beiden PCIe-x16-Schnittstellen afaik nur mit 8 Lanes angebunden, wodurch deine gtx vermutlich ausgebremst werden würde..
  • BEim Q6600 würd ich nochmal nachdenken ob man doch nicht eher den 9300 was für dich wäre 45 NM schneller, besseres OC Potenzial.
    ISt aber auch ein Bisschen teurer.
    ca 260€.
    Wär aber mal ne überlegung wert.
    Und Anstatt der GTX vlt ne 3870X2?
    Kostet weniger und ist in hohen Auflösungen schneller.

    g Michael

    P.S:



    Der Edit von Edit:
    ALso Q9300 233,70€
    Intel Core 2 Quad Q9300 Box (Sockel 775, 45nm, BX80580Q9300) CPU/Prozessor Preisvergleich - Preise bei idealo.de

    Gigabyte GA-750SLI für 98,27€
    GIGABYTE GA-750SLI-DS4 - Preisvergleich (Preis ab € 108,28) - Mainboard

    GEIl QUadkit DDR2 800 für 94,56
    G.E.I.L. 4096MB 4xKit DDR2 PC2-6400 Black Dragon (GB24GB6400C5QC) CL5 DDR2-RAM Preisvergleich - Preise bei idealo.de

    3870X2 von MSI für 359,30
    MSI RX3870X2-T2D1G-OC (HD3870X2, 1024MB GDDR4) Grafikkarte Preisvergleich - Preise bei idealo.de

    Samsung 500 GB für 76,63
    Samsung SpinPoint T166 500 GB (HD501LJ) Festplatte Preisvergleich - Preise bei idealo.de

    650 Watt beQuiet Dar Power Pro für 122,90
    be quiet! P7 Dark Power Pro-650W Netzteil Preisvergleich - Preise bei idealo.de


    Für insgesamt 955,36 Euro
    Und wenn du willst kannst es dir auch bei KM zusammenlegen lassen, kostet ca 50 € Mehr .

    Gruß Michael
  • Könnte ich dann die Radeon noch gegen eine 8800 GTS austauschen?
    Wenn ja, welche würdet ihr mir empfehlen?

    Danke Fresh D. & Co.

    €: Dein Angebot kostet nicht 950, sondern 1100€!
    ---
    Also jetzt hier nochmal eine ZUsammenfassung: Ist das jetzt so OK?
    Es fehlt halt noch ein Mainboard, jedoch habe ich da keine Ahnung, wie teuer das sein soll. Überings wird die maximale Auflösung mit der ich spieolen werde, 1680x1050 sein.

    BFG (Retail) 8800GTX OC 768MB 2xDVI/TV369,99 €
    4096MB GEIL DDR2-800 CL4 BlackDragon KIT 127.59 €
    Intel Core2 Quad Q6600 4x2.4GHz BOX 228.99 €
    600W be quiet! Straight Power 96.69 €
    3.5" Seagate 7200.10 250GB ST3250410AS 16MB 64.99 €
    Xigmatek HDT-S1283 (CPU-Kühler) 34,99 €

    GESAMTPREIS:904,24€


    Welches Mainboard sol lich denn nun nehmen? Ich will maximal 1000€ ausgeben.

    €: Argh, sorry 4 Doppel-Post
  • Hi

    also als Mainboard würde ich dir das GigaByte GA-P35-DS3 empfehlen, klasse Board für den Preis... läuft sehr stabil und bietet auch ein sehr gutes OC-Potenzial.

    Ich empfehle dir aber noch einen anderen CPU-Kühler, der Boxed-Lüfter ist nicht wirklich toll... hol dir lieber noch einen Scythe Mugen, bietet eine wesentlich bessere Kühlung bei gleichbleibend geringer Lautstärke.

    Ach... und beim Netzteil würde auch die 500W Variante reichen ;)

    MfG Nulli

    Edit @ Fresh D.: SLI Chipsatz und AMD/ATI Grafikkarte empfehlen ergibt nicht viel Sinn!?
  • Und dieses 80€ Mainboard verlangsamt meine Grafikkarte NICHT?
    Mhhm...
    Würde gerne nochmal die Meinung von "fu_mo" höre, der scheint sich da ja auszukennen.

    Ich will halt die GTS oder GTX voll unf ganz nutzen können, ohne das dann etwas die GraKa verlangsamt.

    Danke für die bisherigen Antworten, aber ich ich brauch noch 'n Mainboard-Tipp!

    :)
  • Ne eigentlich nicht.
    Des Chipsatz der auf dem Mainboard ist ist ausschlaggebend.
    Momentan sind die nForce 7xx nicht schlecht, sind schnell habn auch ein vernünftiges OC Potenzial.
    Ausweichmöglichkeit wäre ein X38 von Intel.
    Das ist meiner Meinung nach Geschmackssache, was man braucht und was man nimmt.

    g Michael

    P.S. nimm Bitte bitte die 3870x2 damit hast mehr Spaß.^^

    P.P.S
    der pc beim KM kostet 1100€
    wenn du die Teiel einzeln bestellst, bei Idealo und so nur 955€ dafür aber in einzelteilen
  • Der Unterschied zwischen PCIe 1.0 und PCIe 2.0 ist bei den aktuellen Grafikkarten noch sehr gering, du hast mit PCIe 2.0 ~ 1-3% mehr Leistung in Spielen... darfst aber auch mind. 50€ mehr zahlen - wenn es dir das Wert ist, dann nimm das Gigabyte GA-X38-DS4.

    Die 3870 X2 ist zwar grad so die Leistungsstärkste Grafikkarte, allerdings auch führend im Verbrauch ;) und du musst nochmal 100€ drauflegen. Afaik ist die auch noch einmal größer wie ne GTS, bin mir grad aber nicht sicher... hatte bisher (leider) noch keine in der Hand :D

    MfG Nulli
  • Die hier:
    Club3D (Retail) HD3870 X2 1024MB 2xDVI/TV ?

    Willkommen bei K&M Elektronik AG - Computer und Elektronik Gross- und Einzelhandel

    Dazu dieses hier:

    ASUS P5N-D nForce750i SLI

    Willkommen bei K&M Elektronik AG - Computer und Elektronik Gross- und Einzelhandel

    ?

    Dann sieht es jetzt folgendermaßen aus:

    Club3D (Retail) HD3870 X2 1024MB 2xDVI/TV 398,98 €
    4096MB GEIL DDR2-800 CL4 BlackDragon KIT 127.59 €
    Intel Core2 Quad Q6600 4x2.4GHz BOX 228.99 €
    600W be quiet! Straight Power 96.69 €
    3.5" Seagate 7200.10 250GB ST3250410AS 16MB 64.99 €
    Xigmatek HDT-S1283 (CPU-Kühler) 34,99 €
    ASUS P5N-D nForce750i SLI 124,99 €

    GESAMTBETRAG:
    1077,22

    Fragen:
    - Passt denn jetzt noch der Arbeitsspeicher?
    - Bekommen wir das noch unter 1000€?


    Danke und Grüße


    GESAMTPREIS:904,24€
  • Don_Juan schrieb:

    Und dieses 80€ Mainboard verlangsamt meine Grafikkarte NICHT?

    Hab hier (MSI P6N SLI-FI @ alternate.de) eine um folgenden Punkt reicheren Beschreibung gefunden: "SLI Chipsatz (unterstützt 2x 8 Lanes)"

    Wenn ich davon ausgehe, dass ein bei K&M gekauftes Board auch nur 2 mit 8 Lanes angebundene Schnittstellen hat (wär sonst irgendwie komisch^^), gibt's aus meiner Sicht 2 Möglichkeiten:
    a) du kaufst dir eine 8800 GTX - dann ist das relativ einfach: das Gigabyte P35-DS3 verlangsamt deine Karte nicht, da dessen eine PCI-x16-Schnittstelle mit vollen 16 Lanes angebunden ist, das MSI P6N hingegen schon, da du die Karte ja nur an eine Schnittstelle anschließen kannst ;)
    Bei langsameren Karten macht das keinen Unterschied, da die teilweise nicht mal die 8 Lanes ausreizen können, bei einer gtx kann es jedoch schon Differenzen geben - ob die jedoch beim zocken sichtbar oder nur messbar sind, hab ich kA - hab weder 8800gtx noch Board mit LGA775 (eigntl. müsst ich jetzt so: :( guggen..^^)

    b) du kaufst dir eine 8800 GTS 512 - die hat eine PCIe-x16-2.0-Schittstelle (man beachte die Bezeichnung^^), wodurch wir 3 Kategorien brauchen:
    1. (optimal) es wird gar nix ausgebremst: Board mit PCIe-x16-2.0-Schnittstelle. Hat weder das P35-DS3 noch das P6N, weshalb beide ausbremsen würden.
    2. herkömmliche PCIe-x16 mit 16 angebundenen Lanes (z.B. am P35-DS3) - Verlust.
    3. herkömmliche PCIe-x16 mit 8 angebundenen Lanes (z.B. am P6N) - noch mehr Verlust..

    aber ich ich brauch noch 'n Mainboard-Tipp!

    Für den P35 hab ich dir ja vorhin schon 2 genannt (Gigabyte P35-DS3, ASUS P5K), für den X38, X48 und nForce7 werd' ich dir nix nennen, da ich von denen aus meiner Sicht noch zu wenig weiß...

    fu_mo

    //€dit:
    Ist hier viel geschrieben worden^^
    RAM müsst passen - würde evtl. eher zu OCZ tendieren, da der afaik mit mehr Boards kompatibel ist.
    Am besten wäre es vermutlich, wenn du bei ASUS die Liste mit dem RAM, der für kompatibel gehalten wird, anschaust und daraus auswählst..
    Ob das noch unter 1000€ zu haben ist, muss am ausprobieren - doch mach ich das jetzt nicht (muss in 7.5h wieder aus dem Bett aufstehen -.-)
  • Nur zum MoBo 650 sli ;)
    Sofern Du hier nicht wirklich wert auf die zwei P-AtA(IDE) Anschlüsse legst...
    - zudem ist das MoBo ja auch kaum für echten, hohen sli nach heutigem Stand geeignet- solltest du Dir das dreimal überlegen, es an zu schaffen

    Klar...für eine Karte stehen Dir dort zwar auch 16 Lanes zur Verfügung...
    aber bzgl. sli/crossfire ist dies die falsche Investition.

    Sofern Du zudem Wert auf PCIe 2.0 legst, welches ja praktisch alle vorgeschlagenen Karten unterstützen, führt eh kaum ein Weg am X38 Chip oder dem nForce750sli vorbei ;)
    zumal bei 2 Karten...da macht eigentlich kein älterer Chip mehr richtigen Sinn.
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes?
    frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seit Sommer 2013 seltener online!
  • im gleichen preis bereich nicht nein die x38 bretter sind alle teurer und das is somit das einzigste mitm nforce 750 das ich finden konnte also konkurenz los :D

    nimm lieber diesen ram is mind. genauso gut wie die geil und günstiger

    Willkommen bei K&M Elektronik AG - Computer und Elektronik Gross- und Einzelhandel

    achte drauf das wenn du 4 gb kaufst 2 x 2048 kaufst weil viele boards probleme haben 4 riegel zu syncen ;)
    [SIZE=2]Bevorzugte : Framer [/SIZE],
  • fu_mo schrieb:

    "SLI Chipsatz (unterstützt 2x 8 Lanes)"

    bezieht sich nur auf den sli modus. im single card betrieb gibts einen 16x 2.0 slot.
    übrigens wäre ein 8x 2.0 slot das gleiche wie ein 16x 1.1 slot, zumindest wenns ne 2.0 graka is :)

    @topic
    der nforce 750i sli ist das gleiche wie der nforce 650i sli, nur mit pcie 2.0 unterstützung. das p5n-d sli hat sogar dasselbe platinenlayout wie das p5n-e sli ;)
    da die nforce chips etwas zickig sein können was den speicher angeht, vorallem mit nem bios verhunzt by asus, würd ich empfehlen, speicher von der qvl liste zu nehmen.
    hab ich damals auch gemacht und es nicht bereut.

    mfg

    p.s. aus persönlicher abneigung würd ich keine ati karte nehmen :D
    [SIZE="1"][LEFT]Meine Groups: Anti-Apple-Gruppe | Sysprofiler | Screenshoträtsel-Rätsler[/LEFT][/SIZE]
    [RIGHT]Mein Rechner[/RIGHT]
    Save the Cheerleader, Save the World.
  • @chip
    Wo hals recht hat, hat er recht :D
    Ich würd', wenn's schon sein muss, dann auch eher zum X38 greifen

    @ ATI
    Na ja ;), persönliche Antipathien sind manchmal auch nur schwer begründbar

    @ RAM
    bzgl. qvl-Liste....geklaut/kopiert vom CB, aber trotzdem hier mal gut & sinnvoll ;)

    Brainfuck-Quellcode

    1. Empfohlene Speicher laut Boardhersteller beachten
    2. Aufgrund unterschiedlicher Boardlayouts im Speicherbusbereich, unterschiedlichen Speichercontrollern, unausgereiften BIOSen oder anderes mehr läuft leider nicht jedes Modul gleich gut in verschiedenen Boards. Speicher-Tests von diversen Hardwareseiten helfen da nur bedingt da eben nicht auf jedes Board übertragbar. Die Hersteller wissen das wohl auch und haben das deswegen schon vorab getestet und dazu Empfehlungen in Form von QVL-Listen online gestellt.Deswegen sollte man diese Listen der Hersteller je nach Board beachten da man ja so absolut auf Nummer sicher geht.Diese finden sich meist unter den Motherboard-Produkt oder FAQ-Seiten und heisen "DDR400QVL" (Memory Modules Qualified Vender List) oder ähnlich. (möglicherweise nicht für jedes Motherboard verfügbar)
    3. Achtung : Für Athlon64-Motherboards gibt es bezüglich Speicherkonfiguration weitere wichtige Hinweise, diese finden sich weiter unten unter "Weitere wichtige Hinweise"
    4. QVL-Listen für :
    5. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    6. [B][COLOR='Blue']ASUS[/COLOR][/B]-Boards :
    7. http://www.asus.com/products.aspx?l1=3
    8. Motherboard-Auswahl->siehe dann links bei "QVL Download"
    9. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    10. [B][COLOR='Blue']ABIT[/COLOR][/B]-Boards :
    11. http://www.abit.com.tw/page/en/award...ages/award.gif
    12. Motherboard-Auswahl->siehe dann rechts bei "Test Reports"->"MEMORY MODULES TEST"->"DDRXXX Compatible List".
    13. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    14. [B][COLOR='Blue']MSI[/COLOR][/B]-Boards :
    15. http://www.msi.com.tw/program/products/pro_index.php
    16. Motherboard-Auswahl->siehe ganz unten die Tabelle.
    17. Manchmal aber nach der Motherboard-Auswahl erst zu finden über den Link "Test Report" ganz links -> Klick auf das Bild bei "Memory Modules"
    18. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    19. [B][COLOR='Blue']Leadtek[/COLOR][/B]-Boards :
    20. http://www.leadtek.com.tw/eng/mainbo...x.asp?lineid=3
    21. Motherboard-Auswahl->FAQ->"Q: Can you recommend me a memory brand for working with the WinFastXXX ?"->"We provide a memory test report of the WinFastXXX for your reference to click here"
    22. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    23. [COLOR='Blue'][B]EPOX[/B][/COLOR]-Boards :
    24. http://www.epox.com/USA/knowledge.asp -> Model wählen und dann unterhalb bei "Search" den Suchbegriff Memory eingeben -> "Recommended memory "
    25. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    26. [B][COLOR='Blue']BIOSTAR[/COLOR][/B]-Boards :
    27. http://www.biostar-usa.com/compatibleram.asp
    28. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    29. [B][COLOR='Blue']Chaintech[/COLOR][/B]-Boards :
    30. http://www.chaintechusa.com/tw/eng/product_main.asp
    31. Motherboard-Auswahl->"Memory Compatibility list"
    32. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    33. [B][COLOR='Blue']Gigabyte[/COLOR][/B]-Boards :
    34. http://tw.giga-byte.com/Motherboard/...Guide_List.htm
    35. Siehe in der Technology Guide list weiter unten bei "Memory support list" unter "Recommended DDR200/266/333/400/466 Memory support list for Board XXXXX" oder "PC3200(DDR400) Recommended module list for Board XXXXX" oder "DDR400 support list for FSB800 CPU support - BOARD XXXXX..." u.ä.
    36. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    37. [B][COLOR='Blue']DFI[/COLOR][/B]-Boards :
    38. http://www.lanparty.com.tw/Support/s...YPE=MB&SITE=US
    39. Unter den "FAQ" Motherboard auswählen (Product&Model) und bei "Search by Category" dann "Memory" wählen -> siehe in der Liste bei "Recommend Memory Module (XXX) for XXX ...
    40. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    41. [B][COLOR='Blue']Aopen[/COLOR][/B]-Boards :
    42. http://global.aopen.com.tw/tech/report/ram/
    43. "Compatibility Tests"->"Memory Module Approval Sheet"
    44. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    45. [B]Intel[/B]-Boards :
    46. http://www.intel.com/products/browse..._motherboards&
    47. Motherboard auswählen->siehe oben bei den Buttons unter "Product support"->rechts dann unter "Other Resources" auf "Tested Memory List".Dort dann unten "Vendor Self Tested Memory" wählen für intels hauseigene Tests oder "3rd Party Tested Memory" für Tests der "CMTL" ("Passed"=Test bestanden).
    48. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    49. Diverse [B][COLOR='Blue']ASRock[/COLOR][/B]-Boards :
    50. http://www.asrock.com/support/index_memory.htm
    51. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    52. Zu deinem Motherboard nichts gefunden ?
    53. Dann wirst du vielleicht hier fündig : Speicherkompatibilitätstest der "CMTL" (Computer Memory Test Labs) :
    54. http://www.cmtlabs.com/mbSearch.asp (->Motherboardauswahl)
    55. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    56. Hier die Liste von AMD für kompatible RAM-Module im Bezug auf den AMD64:
    57. http://www.amd.com/us-en/Processors/..._10125,00.html
    58. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    59. Die eigenen Listen der Distributor Memorysolution
    60. http://shop.memorysolution.com/shop/shop.asp
    61. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    62. Genauere Ram-Identifikation :
    63. Anhand dieses Beispiels :
    64. "Chip P/N" = Speicherchiptyp, siehe Audruck auf den einzelnen Speicherchips.
    65. "Chip Vendor" = Zulieferer/Hersteller der Speicherchips.
    66. "Module Vendor" = Hersteller des Speichermoduls (+deren Platine)
    67. "CL" = CAS-Latenz (ist z.b die 2-2-2-6 am Moduletiket)
    68. BIOS-Updates bei Speicherproblemen:
    69. Nicht selten lohnt sich ein Blick auf die aktuelleren Motherboard-BIOSe weil manchmal wird durch ein BIOS-Update die Kompatibilität zu gewissen Speicherriegeln noch nachträglich verbessert.Ob das der Fall ist steht in der BIOS-Beschreibung (Readme/Details). Beispiel beim Abit AV8-BIOS-Version 19 : "Fixed minor DRAM timing issue"
    70. Weitere wichtige Hinweise :
    71. * Leider wechseln manche Speichermodulhersteller trotz gleichbleibender Produktbezeichnung die verbauten Speicherchips (was nicht immer mit einer höheren Revisionsnummer gekennzeichnet wird). Da es aber bezüglich Kompatibilität überwiegend auf eben diese verbauten Speicherchip-Typen ("W942508CH-5",etc.) ankommt ist es ratsam diese vor dem Kauf (nach Möglichkeit) genau zu begutachten. Dieser Umstand hat aber auch etwas positives : Alternativ einfach komplett andere Module verwenden welche den in der QVL-Liste genannten Speicherchiptyp verbaut haben, denn vorallem darauf kommt es wie schon erwähnt an.
    72. * Mischbestückung verschiedener Marken/Typen ist immer ein Risiko und kann zu Problemen führen wie z.b auch Asus
    73. hier (rot hervorgehoben) anmerkt : Speicherausbau
    74. * Athlon64-DDR1-Systeme haben öfters Probleme beim Einsatz von zu vielen Double-Sided-Modulen (Das sind in der Regel doppelseitig mit Speicherchips bestückte Modulplatinen.) Diesbezüglich wurde beim Athlon64 deren integrierter Speichercontroller jedoch seit dem CPU-Stepping "E4" verbessert und ab dem E4-Stepping zudem die Kompatibilität zu noch mehr Speichermodulherstellern b.z.w. den darauf verbauten Ramchips erweitert.
    75. Das Stepping kann z.b. mit "CPU-Z" ausgelessen werden (=die letzten Ziffern/Zahlen dort nach dem Bindestrich bei "Revision") So lassen sich mit diesem (oder einem höheren Stepping) dann also "üppigere" Speicherkonfigurationen realisieren. ACHTUNG : Ansonsten werden beim Einsatz von zu vielen Modulen und da vor allem Double-Sided-Modulen zwecks Stabilitätssicherheit diese möglicherweise nur noch im DDR333-Modus betrieben -> genauere Info ) Eine Übersicht über alle aktuellen Athlon64-Steppings gibt es hier.
    76. * Double-Sided-Module können manchmal auch optisch nur einseitig mit Speicherchips bestückte Platinen sein da sich dieser Begriff eigentlich auf die logische und nicht physikalische Organisation bezieht -> Info. Beiden gemein ist aber das sie 2 "rows" nutzen.Um das herauszufinden bietet sich z.b. die Freeware Everest an.Werden dort unter Computer->Motherboard->SPD unter "Modulgrösse" 2 ROWS angezeigt handelt es sich in jeden Fall um Double-Sided-Module.Am besten aber sich schon vor dem Kauf bei den Herstellerdatenblättern informieren.
    77. * Sofern es auch dann noch einer Dualchannel-Konfiguration entspricht (siehe Motherboard-Handbuch) ist es ratsam die Speichermodule vorzugsweise in jene Slots zu stecken welcher der CPU/Northbridge näher liegen da dadurch die Signalwege etwas kürzer gehalten werden was der Stabilität nur zugute kommen kann.
    78. * Auch bei vom Motherboardhersteller freigegebenen Modulen heist das nicht zwingend das man mit diesen alle Speicherslots voll belegen kann, vorallem Athlon64-DDR1-Systeme sind hier z.b. wie schon erwehnt empfindlich. Einige Motherboardhersteller weisen darauf hin, beispielsweise ASUS beim "Asus A8V" hier. Nur wenn dort ganz rechts bei "DIMM socket support" unterhalb von "C" ein "Pass" steht können von dem entsprechenden Modul auch 4 eingesetzt werden, also auch wegen dem genau hingucken.
    Alles anzeigen
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes?
    frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seit Sommer 2013 seltener online!