CPU untertakten / underclocking :)

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • CPU untertakten / underclocking :)

    jap, mal was ganz anderes.
    ich möchte gern probieren meinen cpu runterzutakten, wenns geht wäre das mit software ideal, zb wenn man übernacht die kiste laufen hat muss man ja net 2,8ghz zur verfügung stellen wenn "200" reichen...

    sollte jemand erfahrung gemacht haben diesbezüglich bitte ich um hilfe über techniken und software.

    habe ein asrock board "P4VM900-SATA2"
    und einen "p4 2,8 ht"

    grüße iggy
  • per software dürfte das kaum realisierbar sein. du kannst C1E im bios aktivieren, damit wird die vcore und multi im leerlauf gesenkt.
    ansonsten musst halt mal gucken ob du tools für deinen chipsatz findest mit denen du unter windows den fsb ändern kannst....
    [SIZE="1"][LEFT]Meine Groups: Anti-Apple-Gruppe | Sysprofiler | Screenshoträtsel-Rätsler[/LEFT][/SIZE]
    [RIGHT]Mein Rechner[/RIGHT]
    Save the Cheerleader, Save the World.
  • also ich habs jetzt nie so mit P4 gehabt, aber ich glaube dass RMClock damit auch läuft. Mit dem Programm kannst du dir über verschiedene Profile, verschiedene Multiplikatoren einstellen und passend dazu auch die Vcore senken - also z.B. [email protected],0V, statt [email protected],4V. Hoffe es geht bei dir... schau es dir mal an ;)
  • Ich selber habe es nie gemacht, aber ein Freund von mir, und er ist begeistert gewesen am Anfang.
    Obwohl wenn du deine Kist nicht ausnützt , merkst du den Unterschied nicht.

    Jedenfalls dauerte nicht lange, hatte er Probleme, und die kamen immer öfters zum Schluß rechnete der Prozessor falsch, und kam lauter Müll raus.

    Ich würde abraten.
  • falls du windows vista nutzt, dort gibt es eine funktioion ich glaube energieverwaltung wo du soetwas eisntellen kannst, auch in den meisten linux systemen ist dies möglich bei windows xp udn vorhherige wird das standardmässig nicht unterstüzt .
  • megges2000 schrieb:

    ... energieverwaltung ... bei windows xp udn vorhherige wird das standardmässig nicht unterstüzt .


    Meinst du etwa Systemsteuerung > Energieoptionen? Gibts in XP. Hier kannst du einstellen, ob der PC z.B. in den Standby soll, aber das ist hier nicht das Thema. Der PC soll voll da sein.

    Ich muss sagen, ich find die Idee nicht schlecht, hab einen Athlon 64 X2, mit zwei Kernen, wäre cool wenn ich einen Kern zeitweise ausschalten könnte.

    Im BIOS kann man doch statt der [Auto]-Einstellung die CPU-Werte manuell einstellen, oder?

    @halskrause
    Danke für den Tipp. Ich seh mir grad an, was RMClock kann.

    Gruß

    FeliX_22

    EDIT:
    Mit RMClock finde ich mich nicht zurecht. Vielleicht gibts was besseres.
  • außer rmclock bleiben wohl die möglichkeiten die du im bios selber hast. allerdings kommt mit rmclock nach ein paar minuten eingewöhnung schon klar. ich nutze das tool jetzt auch auf meinem laptop, nachdem von nhc schon ne weile nichts mehr kam...
  • Ich kann dir auch nur den Tipp geben, den Vcore direkt im BIOS runterzutakten. Wenn du im Bios eine solche Funktion nicht haben solltest, kann es auch möglich sein, dass du nicht mir RMClock oder CrystalCPUID (das andere bekannte Programm zum undervolten) auf diese Funktionen zugreifen kannst.

    Musst du halt mal ausprobieren, wenn du es halt im BIOS übertreiben solltest, kann es sein, dass der PC nicht mehr startet, dann einfach kurz die BIOS Batterie rausnehmen.

    Ich persönlich undervolte meine CPUs schon seit 4 Jahren. Leider hatte ich nie einen P4 sondern damals immer Athlon XP und Athlon 64, mit denen das super gefunzt hat. Nun hab ich Dual Core, da klappts auch richtig gut.

    Zur Info mal mein CPU : Intel Core 2 Duo [email protected],3 Ghz @ 1,155 Volt
    "It's one small step for a man, one giant leap for mankind"
    [COLOR="DarkSlateBlue"]Meine Upps: I, II, III, IV, V[/color], VI, VII