startprobleme

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • startprobleme

    seit kurzem habe ich ein gravierendes problem beim start des pc und es wäre schön wenn hier einer mit rat behilflich sein könnte.

    die situation:

    nach dem einschalten des rechners kommt die meldung/der startbildschirm:

    phoenix-award workstation bios v6.00
    copyright 1984 – 2003

    detecting ide drivers

    so und jetzt beginnt das problem: der rechner bleibt an dieser stelle ca. 3-4 minuten "hängen"; erst dann wird der prozessor erkannt und mit einer weiteren verzögerung kommt die meldung:

    memory testing ok.


    kurioserweiser, nach einem neustart (manchmal sind auch 2-3 erforderlich) funktioniert alles einwandfrei. hat jemand infos für eine fehlerquelle (treiber können ja eigentlich nicht beschädigt sein, wenn es nach den o.g. neustarts wieder alles klappt).

    danke vorab.

    gruß clk5
  • Hast du was an der Hardware geändert, z.B. Platte oder Laufwerk eingebaut / ausgebaut / geändert?
    Dein Problem liegt nicht an Win-Treibern sondern dein Bios wartet auf Rückmeldungen einer Hardware.
    Welche Laufwerke erkennt dein Bios denn?
    O.g. gilt natürlich nur, wenn du an deinen Bios-Einstellungen nichts verändert hast...
    Grüsse
    Brainsucker
    [SIZE="1"]Mir könnet Älles - außer Hochdeutsch [/SIZE]

    Im Moment leider viel unterwegs, Antworten können dauern!
  • Wenn er bei Detecting IDE Drives hängen bleibt wird wohl was mit deinen Festplatten bzw. CD/DVD Laufwerken nicht in Ordnung sein, sofern die über IDE und nicht S-ATA angeschlossen sind.

    So blöd es klingt, mach doch mal den Rechner auf und drück mal alle IDE Kabel fest (auch die Stromkabel der Geräte).

    Kann auch gut sein, dass eine deiner Festplatten bald den Geist aufgibt.
    Weitere Möglichkeit ist, dass der IDE Anschluss am Mainboard irgendwie einen Schaden genommen hat.

    Es gibt so viele Fehlerquellen, vielleicht wäre es sinnvoll wenn du uns sagst seit wann dieses Problem auftaucht?
    Hast du irgendwas bestimmtes an deinem PC geändert? Neue Hardware? Auch wenn es nur ein USB Stick ist, egal was.... :)

    Nachtrag:
    Wenn du schon dabei bist, überprüf doch gleich ob RAM, Grafikkarte und andere Karten auch fest da sitzen wo sie sitzen sollen. Und wenn du mehrere RAM Bausteine hast, probier mal einen Neustart immer mit jeweils einem der Riegel.... vielleicht ist ja einer kaputt.
  • @Brainsucker
    @brtbrt2

    zunächst danke für eure infos.
    eure vermutung bezüglich geänderter hardware ist richtig.
    ja, ich habe eine neue festplatte eingebaut (ide) und auf diese dann das system neu aufgespielt.
    die steckerverbindungen incl. stromzufuhr habe ich auch wiederholt geprüft, es sitzt alles fest. die kabel der festplatte und laufwerke habe ich versuchsweise erneuert/ausgetauscht – ohne erfolg. weiter habe ich das mb und den lüfter von staub befreit – bei der platine erkenne ich (als laie) jedenfalls keine beschädigungen/deformierungen.

    als ergänzung noch zur frage: wenn beim starten das problem auftritt, wird wechselseitig irgendetwas nicht erkannt (mal laufwerk, mal (2.)festplatte. nach stromtrennung und neustart – oh wunder der technik funktioniert alles einwandfrei....... bis zum nächsten starten.

    hoffe – da ihr ja schon auf dem richtigen weg (geänderte hardware) ward, ihr könnt mit den zusätzlichen angaben etwas anfangen und mir weiter helfen.

    gruß clk5
  • clk5 schrieb:


    ja, ich habe eine neue festplatte eingebaut (ide) und auf diese dann das system neu aufgespielt.
    gruß clk5


    Erstmal ist Deine neue Festplatte als Master gejumpert?
    Wie hast Du das System auf die Neue Platte aufgespielt?
    Hast Du die Festplatte vorher Formatiert?
    Ist die alte Festplatte wo vorher das Betriebssystem drauf war,auch noch Eingebaut?


    Systemfestplatten also wo das Betriebssystem drauf ist,müssen erstens auf Master gejumpert werden.Dann muß die Festplatte auch an dem IDE Kabel Master Stecker eingesteckt sein.
    An einem IDE Kabel sind zwei Stecker.Der Stecker am Ende ist Master der mittlere ist Slave.

    Ein Gerät lässt sich somit beliebig am Ende des Kabels oder am mittleren Stecker anschließen. Die Signalqualität ist allerdings höher, wenn die Festplatte mit dem Strangende verbunden ist. Das IDE-Kabel ist durch das Gerät sauber abgeschlossen und terminiert. Hängt das Gerät nicht am äußeren Anschluss, finden am Kabelende Reflexionen statt. Zusätzlich wirken die einzelnen Signaladern wie Antennen und fangen Störungen ein. Die Datenintegrität der ATA-Signale sinkt. Vor allem bei den schnellen UltraDMA-Betriebsarten mit kurzen Zykluszeiten empfiehlt die ATA-Spezifikation dringend den Anschluss am Kabelende.



    Gib Uns erstmal ein paar Auskünfte,damit wir Dir besser helfen können.


    Greetz
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • nun, gerne gebe ich weitere auskünfte:

    Die festplatte ist zweifelsohne richtig gejumpert (auch die 2. als slave) und der kabelstrang steckt in der richtigen reihenfolge (wobei ich die infos hatte, dass dies nur bei der jumperung auf cable select wichtig wäre).

    Ein zusammenhang mit dem betriebssystem verschliest sich meinen laienhaften kenntnissen, da der pc doch noch die platten in dem moment noch gar nicht erkannt hat, wo er hängen bleibt. trotzdem: die platten sind beide formatiert und auf der master von grund auf neu aufgesetzt..........

    und nach wie vor ist es für mich unverständlich, dass der pc bei einem 2 ggf. 3. startversuch problemlos hochfährt, alles erkennt und nicht die kleinste fehlermeldung erscheint. wie gesagt, bis zu dem zeitpunkt, wenn der pc wieder neu gestartet wird.
  • Es ist so das wenn das Bios gestartet wird,wird eine Routine abgefahren.Zuerst wird die Hardware erkannt,nach einer festgelegten reihenfolge.
    Stimmt etwas nicht mit der Hardware oder wird sie nicht erkannt,dann bleibt die Startroutine erstmal stehen.
    Dazu gibt es im Bios eine Einstellmöglichkeit,die heißt "Halt on All Errors".
    Nun gibt es mehrere möglichkeiten.Wenn Du eine Meldung bekommst,Memmory Testing OK.Dann wurde Dein Arbeitspeicher überprüft.Normalerweise dauert so etwas ein paar millisekunden.Dauert es länger,dann wurde eine Unstimmigkeit festgestellt und es wurde eine erweiterte Prüfung gemacht,die natürlich länger dauert.

    Beim Arbeitspeicher kannst Du mal versuchen nur einen Riegel jeweils einzubauen und dann zu Booten.Dauert der Bootvorgang nun nicht mehr so lange,dann hast Du den Fehler schon gefunden.Bringt das nichts,dann geht es weiter.

    Genauso verhält es sich mit den Festplatten und DVD Laufwerken.
    Beim Bootvorgang werden die Festplatten kurz angesprochen und getestet ob alles seine richtigkeit hat.Hast Du nun eine neue Festplatte eingebaut und diese mit dem Betriebssystem ist zum Beispiel nicht als Aktive und Primäre Festplatte ausgewiesen,das heißt im Master Boot Record der Festplatte (ja die Festplatte hat auch ein Bios) ist das nicht richtig eingetragen,dann bleibt der Bootvorgang stehen und es wird nach dem Betriebssystem auf anderen Platten oder Laufwerken gesucht.
    Genauso wenn eine Festplatte wo vorher das Betriebssystem drauf war,nicht richtig gelöscht und Formatiert wurde.

    Also versuche mal Deine anderen Festplatten wo kein Betriebssystem drauf ist,abzustecken und dann zu Booten.
    Startet der PC ordnungsgemäß,dann hast Du den fehler gefunden.

    Genauso kann es sich mit den PCI Karten verhalten oder USB Geräte die eingesteckt sind,wenn der PC gestartet wird.

    Nachtrag : Du fragtest warum der PC nach dreimaligem Einschalten plötzlich funktioniert.Das kann auch mehrere Ursachen haben.
    Zum Beispiel könnte ein Elko oder ein anderer Pufferspeicher auf Deinem Mainboard defekt sein.

    Es kann auch sein das beim mehrmaligen Start einfach ein paar testroutienen einfach übersprungen werden und deshalb der PC auf einmal hochfährt.Es kann auch eine defekte Festplatte sein,die durch mehrmaliges Starten plötzlich wieder funktioniert.

    Es könnte auch Dein Netzteil sein was zuwenig Energie liefert und plötzlich nach zwei dreimal Starten geht es wieder.

    Du sagst Du bekommst keine Fehlermeldung.
    Gehe doch mal in die Systemsteuerung-Verwaltung-Ereignissanzeige.Dort gehst Du auf System und schaust Dir mal die Einträge an.Genauso bei Anwendungen.Da sind mit Sicherheit Fehler zu finden.

    Greetz
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • @clk5


    Stecken deine Kabel richtig? Wenn die nicht 100% sitzen kann das auch dieses Phänomen hervorrufen.

    Und hast du schon mal versucht die Kanäle zu tauschen: Kanal 1 und 2 oder die jeweiligen Master und Slave Geräte untereinander?
    ---
    Keine Komplettzitate bitte.
    greetz lukas2004
  • @Firecat

    dein tipp
    Gehe doch mal in die Systemsteuerung-Verwaltung-Ereignissanzeige.Dort gehst Du auf System und schaust Dir mal die Einträge an.Genauso bei Anwendungen.Da sind mit Sicherheit Fehler zu finden.
    war eine große hilfe. ich habe deinen rat befolgt und siehe da, es taucht immer wieder der gleiche harddisk-fehler auf. ich habe die platte jetzt als garantiefall weggegeben und warte mal ab, was passiert.
    auf die idee, dass eine neue samsung-platte nach 3wochen den geist aufgibt, wäre ich nicht gekommen. aber erstmal schauen, ob es denn wirklich die platte war (bei einer anderen platte die ich versuchsweise eingebaut hatte, trat nämlich exakt der gleiche fehler auf).

    danke an alle die geholfen haben und ich denke hier kann dann (hoffentlich endgültig) zugemacht werden.

    gruß clk5