Gehäuselüfter laufen zu langsam

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gehäuselüfter laufen zu langsam

    Moin Gemeinde

    Ich hab hier einen PC stehen (nicht meinen). Das Gehäuse ist ein Gigabyte isolo 210
    Gigabyte iSolo 210 - www.Hotcases.de

    Das Mainboard ist ein Gigabyte GA-M56S-S3

    Vorne wie hinten sind 120mm Lüfter. Ein Kabel musste ich ins Mainboard stecken und die Energieversorgung läuft per Netzteilanschluss.

    Problem:
    Laut BIOS drehen sich die guten Teile mit 350 rpm. Viiiiiiiiiiiiel zu wenig wie ich finde. Da sind doch bestimmt 2k-3k Umdrehungen drin? Ich brauche dringends nen Luftstrom im Gehäuse, da meine TV Karte beim encodieren regelmäßig schlapp macht wenn das Gehäuse nicht offen ist.

    Frage:
    Wo stell ich ein, dass der Lüfter vom Start an mit 3000 rpm läuft. Denn beim Systemstart laufen beide nur kurz an, und dann dauert es paar Minuten bis sie mit den besagten 350 Umdrehungen laufen. (Bitte nicht sagen: Im BIOS. Soweit bin ich auch, aber wo genau)
  • Kannst du die Lüfter auch direkt ans Mainboard anschliesen, damit sie den strom auch übers mainboard bekommen? für mich sieht das folgendermaßen aus:
    Es gibt netzteile die gehäuselüfter mit strom versorgen, und diese auch , abhängig von ihrer eigenen temp/lüfter geschwindigkeit, steuern. wenn du nun die lüfter noch ans mainboard anschliest, dann anscheinend nur, um die geschwindigkeit auszulesen...
    Eine andere möglichkeit wäre zu schauen, ob man die temperatur steuerung des Netzteiles evtl abschalten könnte, dann ist das NT aber warscheinlich so laut wie n helikopter^^

    Ich denke die sinnvollste Methode ist immer noch seine Lüfter direkt aufm mainboard anzuschliesen, oder per 4-pin molex stecker und adapter auf 7/12 V konstant zu betreiben...

    Ich hoffe ich konnte dir helfen...

    by Jungster124
  • Crackspider schrieb:

    Vorne wie hinten sind 120mm Lüfter. Ein Kabel musste ich ins Mainboard stecken und die Energieversorgung läuft per Netzteilanschluss.

    "Musstest" du ein Kabel für die Gehäuselüfter in das Mainboard stecken? Oder doch das vom CPU-Lüfter? Denn du musst keinen Gehäuselüfter an dein Mainboard anschließen... ist nur dazu da, um, so wie es bei dir eben auch sein kann, die Lüfter runterzuregeln. Wenn es ein Kabel für die Gehäuselüfter war, zieh den Stecker mal aus dem Mainboard, dann sollten die Lüfter mit vollen Umdrehungen laufen.

    Und hast du bei der Stromversorgung übers Netzteil irgendwelche Spezialanschlüsse für Gehäuselüfter oder einfach so an 3/4pin-Stecker angeschlossen? Es gibt auch einige Netzteile die über Gehäuselüfteranschlüsse dann die Lüfter nach der Temperatur runter/hochregeln.

    Und wenn du die Lüfter übers Mainboard steuern willst, dann mal wie oben schon erwähnt über SpeedFan oder mal die von GigaByte mitgelieferte Software testen.

    Achso... 120mm Lüfter @ 3000U/min sind auch nicht mehr schön anzuhören ;) Zumal ich nicht glaube, dass die mitgelieferten Lüfter so schnell drehen werden!?